In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH

Virtual Reality Update: Die Oculus Quest 2 kommt!

von Florian Müller

Wer mit der Oculus Quest 2 spielen will, benötigt einen Facebook-Account

oculus quest 2 kritikNach der Oculus Rift war es nur eine Frage, bis die Virtual Reality Brille auch ohne Kabel erhältlich ist. Die Oculus Quest schließlich sorgte für großartige Bewegungsfreiheit. Möglich machen dies WLAN und Bluetooth sowie einzigartige Sensoren im Headset. Aus Sicherheitsgründen malen Nutzer einfach eine digitale Abgrenzung – die integrierte Kamera lässt den Anwender dazu seine Umgebung beim Festlegen des Feldes erkennen. In Spielen sollen Zocker so nicht unvorbereitet über den Wohnzimmertisch stürzen, was in der Praxis bei BeatSaber und anderen Top-Titeln erstaunlich gut funktioniert. Auch die Auflösung ließ sich sehen. Zum Schluss bekam das Gerät sogar noch die optionale Steuerung per Handgestik als Update spendiert, bei denen die Batterie-Controller getrost liegengelassen werden dürfen.

Mehr Technik in eleganter Ausführung

oculus quest 2 facebookMit der Oculus Quest 2 sollte die technische Raffinesse eine Steigerung erhalten. Nur wenig hat sich auf den ersten Blick an der äußeren Form der Brille und den Controllern geändert, obwohl die drei Teile etwas schlanker erscheinen. Farblich setzt der Hersteller nun auf ein weißes Gewand, ähnlich wie die Playstation 5. Für Verbraucher hat die Oculus Quest 2 jedoch einen echten Haken wenn sie keinen Facebook Account besitzen und diesen auch nicht anlegen möchten, denn das Produkt zwingt den Träger dazu. Ohne Facebook ist ein Spielen nicht durchführbar, was bereits im Vorfeld auf immense Kritik stieß. Für 350 Euro ist sie online oder im Handel erhältlich. Dafür wird wie beim Vorgänger auf eine Verbindung zu Smartphone oder PC verzichtet. Stattdessen sitzt die gesamte Recheneinheit im Inneren der VR-Brille sicher verpackt auf dem Kopf. Bequeme und weiche Bügel aus Gummi sorgen für einen festen aber angenehmen Sitz.

Angenehmes Tragegefühl: So sicher sitzt die neue Oculus Quest 2

Wo andere Brillen bereits nach Minuten schmerzen punktet die Quest mit einem harmonischen Tragegefühl, welches allerdings nach dem Abziehen wie bei der Vorgängerversion Striemen im Gesicht hinterlassen kann, die dem Spaß der Nutzung jedoch keinen Abbruch zufügen. Trotz all dieser Vorzüge dürfen Gamer das Gerät aber auch als VR-Brille für Spiele am PC verwenden. Hierzu existiert ein USB-C Kabel, der eine Verbindung zwischen Software und Windows unterstützt. Wer gerne einmal in die virtuelle Welt eintauchen will, liegt mit diesem Gerät als Alternativkonsole zu PS4, PS5, Switch und Xbox genau richtig.

Facebook-Verbindung steht in der Kritik

Nie hat es mehr Freude gemacht sich selbst im Spieleuniversum zu verlieren. Facebook gilt jedoch bei der Quest 2 als Grundvoraussetzung, denn die Social-Plattform gilt als das Unternehmen hinter der Brille und erhofft sich auf diese Weise eine Bindung. Insbesondere die Werbebranche wird die Daten vieler Spieler abfischen, die nicht wie bislang lediglich aus Likes, sondern nun auch aus Bewegungsprofilen, Sensor-Anaylsen und mehr bestehen könnten.


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.