In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH
« Zurück zur Kategorie "Babys & Kinder"

Babynest Test & Vergleich Ratgeber

Drei der besten Babynester 2022 im Vergleich

Ein im Bett eingelegtes Babynest schützt das Neugeborene, während es schläft. Dank seines begrenzten Aufbaus verleiht es dem Sprössling ein wohliges, geborgenes Gefühl. Gleichzeitig können Eltern das Babynest überall hin mitnehmen, denn es bettet Babys auch auf Reisen weich. Während der kalten Jahreszeit bewahrt das Produkt Kleinkinder davor, zu unterkühlen und sich infolgedessen einen Infekt zuzuziehen. Der nachfolgende Ratgeber fasst die wichtigsten Produktmerkmale der behütenden Babynester für Sie zusammen.

LULANDO Multifunktionales Babybett e
Preis
0,00
 
Zuletzt aktualisiert am
17.01.2022 16:27
5 teilig Babynestchen Set Babynest 90x50
Preis
42,40
 
Zuletzt aktualisiert am
17.01.2022 17:22
Velinda Kuschelnest
Preis
24,99
 
Zuletzt aktualisiert am
18.01.2022 12:02
ABBILDUNGUnsere Arbeitsweise Transparenz für unsere Nutzer
ModellLULANDO Multifunktionales Babybett e5 teilig Babynestchen Set Babynest 90x50Velinda Kuschelnest
Preis* *Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Unsere Babynest Auswahl

Das Set

Das Nestchen bringt dem Baby einen sicheren Schlaf. Zwar begrenzt es seine Bewegungsfreiheit, doch vermittelt es ihm dafür ein sicheres Gefühl der Geborgenheit wie im Mutterleib. Das Innenleben der Bettumrandung besteht aus weicher Baumwolle, welche das Kleinkind jederzeit angenehm bettet. Antiallergische Silikonbälle finden sich an den Seiten wieder. Damit das Baby im Nestchen gut schlafen kann, sind die Ränder des Produktes erhöht. Im Lieferumfang ist eine wiederverwendbare Hülle enthalten, welche den Transport erheblich vereinfacht. Die Abdeckung schützt den Baby-Kokon vor Verschmutzungen und hält ihn länger sauber.

  • leichtes und handliches Babynest
  • inklusive mitgelieferter Hülle
  • Abdeckung gegen Verschmutzung
  • hohe Begrenzung für einen sicheren Schlaf

Das Variable

In acht Ausführungen erhältlich, ist dieses Babynest bereits mit allem ausgestattet, was benötigt wird. Es ist so designed, dass das Baby in seiner Bewegungsfreiheit eingegrenzt ist, was jedoch ähnlich der Position im Mutterleib ist. Der Einsatz, welcher aus Baumwolle und Minky Stoff besteht, kann gewendet werden. Die Seiten des Babynestes sind zum einen gefüllt mit Bällchen aus Silikon, welche antiallergische Eigenschaften aufweist, zum anderen sind sie hoch, dass es Sicherheit vor dem Rausfallen gewährleisten kann. Durch eine individuell verstellbare Schnur an jeweils Ober- und Unterseite, lässt es sich dementsprechend einstellen, sodass es für Babys im Alter von sieben bis neun Monaten geeignet ist. Kissen und eine Decke machen das Babynest komplett.

  • in mehreren Ausführungen
  • hohe Seitenwände
  • einstellbare Größe
  • wendbarer Einsatz

Das Vielseitige

Das multifunktionale Baby-Bettnestchen bietet vielseitige Einsatzmöglichkeiten: Es dient sowohl als gemütliches Reisebett, als auch als Liegeplatz auf dem heimischen Sofa. Das Nestchen wärmt das Kind zu beiden Seiten. Eltern können es beliebig verstellen, ohne dass seine Funktionsweise beeinträchtigt wird. Die antiallergische und atmungsaktive Füllung verspricht dem Kleinkind hinsichtlich der Materialien größtmögliche Sicherheit. Selbst nach dem Waschen büßen die Polyesterfasern nichts von ihrer Funktionstüchtigkeit ein. Durch den Ökotex-Standard gilt das Babynest als schadstofffreies Kinderbett.

  • hübsches Zopf-Muster
  • zahlreiche Einsatzmöglichkeiten
  • aus atmungsaktiver Baumwolle
  • resistent gegenüber äußeren Erschütterungen
  • zertifiziert und schadstoffgeprüft

Was ist ein Babynest und wozu ist es gut?

Babynester bestehen aus einer Matratze sowie einer seitlich angebrachten Bettschlange. Sie gelten als nützliches Schlafzubehör. Das Konstrukt ersetzt einen Stubenwagen, ein Reisebett oder eine Kinderdecke zum Unterlegen. Seine hauptsächlichen Funktionen bestehen darin, das Baby zu transportieren, es vor unkontrolliertem Rollen im Bettchen zu schützen und wohltuende Wärme zu spenden.


Was kostet ein Babynest?

Die Preise für ein geeignetes Babynest fürs Bettchen variieren. Günstige Modelle kosten im Internet lediglich zwischen 10 und 15 Euro. Die Preise für zweiseitige Kuschelnester liegen bei rund 30 bis 50 Euro. Multifunktionale Babybett-Umrandungen bekannter Hersteller sind erheblich teurer. Für sie sollten Eltern bereit sein, zwischen 50 und 100 Euro zu investieren. Mitwachsende Modelle, die größenverstellbar aufgebaut sind, kosten am meisten.


Vorteile eines Babynestchens

  • Ein Nestchen-Set fürs Babybett ist transportabel. Im Kinderwagen bewährt es sich als gute Unterlage, welche das Neugeborene sanft bettet.
  • Das Babynest ist hervorragend dafür geschaffen, das Baby über einen längeren Zeitraum zu transportieren oder durchs Haus zu tragen. Hierbei kann das Baby durch die feste Begrenzung nicht herausfallen und ist zu jeder Zeit gut aufgehoben.
  • Der Stoff lässt wenig Zugluft an das Baby heran, weshalb es weniger friert.
  • Babynester bieten mit ihren Begrenzungen optimalen Schlafkomfort. Durch die ovale Form wird das Baby an das Gefühl, im Mutterleib zu sein, erinnert.
  • Ein Babynestchen zu kaufen oder zu nähen, ist erheblich günstiger, als einen Stubenwagen fürs Kinderzimmer anzuschaffen.
  • Im Gegensatz zu anderen Zubehörteilen lässt sich das Babynest einfach in der mitgelieferten Tasche verstauen und platzsparend aufbewahren.

Diese Arten von Babynestchen gibt es:

Die Bettumrandung fürs Kinderbett ist in unterschiedlichen Varianten erhältlich, die in einer Tabelle genauer beleuchtet werden sollen.

  • Babynest in Kokon-Form
    Diese Form erinnert an eine andere Art der Bettschlange, die darüber hinaus eine weiche Unterlage mitbringt. Die Unterseite verfügt über Bänder zum Zusammenbinden. Im Gegensatz zur gewöhnlichen Bettschlange schützt das Nest das Neugeborene vor dem Herausfallen.
  • Nestchen als Kinderbett-Umrandung
    Ein Babynestchen als Kinderbett-Umrandung ist an der Innenseite gepolstert. Sein Oberstoff besteht aus hautsympathischer Baumwolle. Anders als das Kokon-Nestchen kommt die Umrahmung nur im Kinderbett zum Einsatz.
  • Nestchenschlange
    Die Nestchenschlange bringt eine schlauchartige Form mit und ist mit Polyester oder Schaumstoff gefüllt. Sie schützt das Kind vor Stößen und ist flexibel einsetzbar.

Altersempfehlung: Babynest in der richtigen Größe nutzen

Das am Schlafsack angebrachte Babynest sollte groß genug sein, damit es dem Sprössling ausreichend Raum bietet. Um das optimale Nest zu finden, empfiehlt es sich, die Herstellerangaben als Orientierungspunkt zu nutzen. Wer unsicher ist, der misst einfach den Schlafbereich des Babys aus und im Zweifelsfall kann auf ein mitwachsendes Produkt zurückgegriffen werden. Um die richtige Größe zu bestimmen, gilt es, das Baby vom Schulter- bis zum Fußbereich auszumessen. Etwa 10 bis 15 cm sind als zusätzlicher Raum für das Babynest einzukalkulieren.

Als Standardmaß gilt bei einem Babynest die Größe 60 x 30 cm. Sie kommt als Umrandung fürs Kinderbett unmittelbar nach der Geburt bis zum fünften Lebensmonat der Kleinen infrage. Sobald das Kleinkind zwischen fünf und sieben Monaten alt ist, sollten die Maße des Nests bei mindestens 65 x 30 Zentimetern liegen. Bis zu einem Alter von einem Jahr empfiehlt sich ein Nestchen mit den Maßen 75 x 35 Zentimetern. Sollte das Babynest noch ein halbes Jahr länger genutzt werden, betragen seine Abmessungen bestenfalls eine Größe von 90 x 50 Zentimetern.


Aus welchem Stoff sollte das Babynest hergestellt sein?

Idealerweise besteht das bevorzugte Bettnestchen aus weichen und hautfreundlichen Materialien. Das Innenleben der Babynestchen sollte hingegen einen guten und dauerhaften Schutz bieten. Natürliche Fasern sind hierbei künstlichen Stoffen vorzuziehen. Baumwolle etwa bringt atmungsaktive Eigenschaften mit, wodurch sich der Stoff als Bettware eignet. Zu dick und zu weich sollte die Baumwolle allerdings nicht beschaffen sein, da das Kleinkind ansonsten im Babynestchen „versinkt“. Stattdessen ist eine dünne, aber gleichzeitig stabile Baumwollschicht ratsam, welche das Baby auffängt.


Welche Farbe ist die Richtige für das Babynestchen?

Die Farbe spielt als Kaufkriterium bei der Anschaffung eines Nestchens für Babys eine wichtige Rolle. Eine rosafarbene Bettumrandung kommt eher für weibliche Babys in Betracht. Hingegen kommt ein zeitloses graues Kuschelnest als universelle Schlafunterlage für Jungen und Mädchen infrage. Hübsche Motive peppen das Babybett-Nestchen zusätzlich auf, überfordern jedoch möglicherweise die Kleinen. Verschiedene Motive und Farben sind möglich, sobald ein multifunktionales Nest erworben wird. Es lässt sich drehen, sodass beide Muster zum Vorschein kommen. Viele Eltern stufen Babynester, deren Kopfteile Tierfiguren aufweisen, ebenfalls als eine schöne Ergänzung fürs kindliche Zimmer ein. Für größere Kids ab einem Lebensalter von acht bis zehn Monaten greifen Eltern gern zu fröhlichen Mustern auf den Babynestern wie Streifen, Sonnen oder Blumen.


Wie wird das Bettnestchen richtig ans Bett angebracht?

Ein Bettnestchen am Kinderbett zu befestigen ist für Eltern kein schwieriges Unterfangen. Vielmehr steht das Produkt durch seine weiche Füllung beinahe selbstständig. Bei vollen Bettumrandungen ist zusätzlich oftmals ein Bändchen mitgeliefert, das die Befestigung vereinfacht. Nestchen, die lediglich über die Hälfte des Bettes reichen, halten wiederum nur mit einer zusätzlichen Halterung. Sie sind am Gitter zu befestigen, damit sie stabil stehen.


Welche Vorsichtsmaßnahmen sind beim Einsatz eines Nestchens zu beachten?

Egal, welches Produkt Eltern erworben haben: Die Sicherheit des Sprösslings sollte an oberster Stelle stehen. Es gilt, Vorsichtsmaßnahmen bis weit über den Kauf hinaus zu treffen. Beispielsweise ist es notwendig, auf die Lage des Sprösslings im Babynest Acht zu geben. Es sollte zu jeder Zeit ungehindert atmen können, auch wenn es sich im Schlaf auf eine andere Seite dreht. Darum müssen einige Zentimeter Abstand zwischen Kopf und Umrandung gegeben sein. Niemals darf der Stoff bis über Nase und Mund reichen – das Kind kann hierdurch ersticken. Die Schnüre erleichtern es, das Babynest zusammenzuziehen, wodurch Eltern das Verletzungsrisiko gering halten können. Dann ist das Baby nicht mehr mit eigenen Kräften fähig, den Stoff über das Köpfchen zu ziehen.

Tatsächlich wissen wenige Eltern über die elementaren, wirklichen Bedürfnisse ihrer Sprösslinge Bescheid. Infolgedessen „überfrachten“ sie das kindliche Bettchen mit niedlichen Dekorations-Artikeln. Dabei gilt laut Experten eine Faustregel: weniger ist mehr! Zuallererst sollte das Babynest nicht schick aussehen, sondern einen optimalen und vor allem sicheren Schlafkomfort gewährleisten. Zweitens bietet ein optimales Nestchen fürs Beistellbett einen Stoßschutz. Nur dann, wenn diese Anforderungen erfüllt sind, kann ein Baby innerhalb der Kinderbett-Umrandung tatsächlich erholsam ruhen.


Wie lange ist das große Babynest nutzbar?

Es gibt keine einheitlichen Vorgaben, die besagen, wie lange ein günstiges Babynestchen nutzbar ist. Grundsätzlich können Eltern das Produkt so lange verwenden, wie das Neugeborene noch nicht in der Lage ist, selbstständig die Bauchlage einzunehmen. Zumeist endet die Nutzungsdauer, wenn das Kind zwölf bis 18 Monate alt ist.


Babynest selber nähen - Geht das?

Es ist schwierig, ein günstiges und gleichzeitig gutes Babynest zu finden. Als Alternative ist es möglich, das Babynest einfach selbst zu nähen. Im Internet existieren etliche Anleitungen, die beim Babynestnähen behilflich sind. Zur Vorlage dient ein ebenfalls im Internet befindliches Babynest-Schnittmuster, das Interessierten mit wenigen Klicks zum Downloaden bereitsteht.


Babynest richtig waschen

Ein Kuschelnest, das rege genutzt wird, ist irgendwann dreckig. Spätestens zu diesem Zeitpunkt steht die erste Wäsche des Babybetts auf dem Programm. Die empfohlene Temperatur, um das Babynestchen richtig zu waschen, beträgt 30 Grad Celsius. Hierfür sollte die Waschmaschine entweder im Schongang oder auf Handwäsche eingestellt laufen. Anschließend trocknet das Nestchen für den Stubenwagen bestenfalls liegend. Mit Ausnahme von Schurwolle eignen sich alle Babynester für die Waschmaschine. Schurwolle sollte nach Möglichkeit gar nicht gewaschen werden, da sie ansonsten verfilzt oder einläuft. Einige Maßnahmen helfen dabei, die Babybett-Umrandung seltener zu waschen: etwa ein abnehmbarer Baumwollbezug, der das Produkt langfristig sauber hält, oder auch ein Stück Gallseife, das beim Waschen die festsitzenden Flecken auf dem Kinderbett-Nestchen zuverlässig entfernt.


Fazit zum Babynest

Ob die Anschaffung eines Babynestchens sinnvoll erscheint oder nicht, hängt in erster Linie mit den individuellen Bedürfnissen des Babys zusammen. Es obliegt den Eltern einzuschätzen, welche Wünsche das Neugeborene hat oder wie aktiv es beim Schlafen ist. Wenn das Baby sehr kälteempfindlich ist und im Schlaf ununterbrochen hin- und herrollt, kann ein Babynest für zusätzliche Sicherheit sorgen.

Glossar

PES

Abkürzung für Polyester.

Holster

Es handelt sich dabei um eine Tasche, die einen schnellen Zugriff des Inhalts zulässt.

Polyester

Bekannte Kunstfaser, die einen echten Stoff imitiert, aber kaum dehnbar ist.

Polyester

Polyester sind synthetische Kunststoffe, die in der Produktion von alltäglichen Produkten zur Anwendung kommen, wie etwa PET-Flaschen, Folien und andere Konstrukte. Abwandlungen sind auch in der Textil-Industrie zu finden.

Celsius

Eine Temperatur Maßeinheit für europäische Temperatur Modelle. In Amerika wird beispielsweise häufig die Angabe Fahrenheit verwendet.

Canvas

Leinen, die im Textilbereich besonders robust wirken. Auch als Leinwand für Gemälde verwendbar.

Handwäsche

Angabe zur korrekten Reinigung von Textilien. Sie schließt eine Säuberung in Waschmaschinen aus und fordert auf, das Textilstück schonend mit den Händen in einer sanften Lauge zu waschen und meist sogar liegend zu trocknen.

Fleece

Synthetische Nachbildung von Pelz-Stoffen. Oft aus Polyester hergestellt.

Silikone

Synthetische Polymere, die in manchen Shampoos eingesetzt werden. Es ist auch als Material zu finden, welches eine hohe Flexibilität aufweist.

Atmungsaktiv

Eigenschaft für funktionale Textilien, die eine gewisse Luftdurchlässigkeit besitzt und ein Schwitzen des Trägers abmindern soll.

Canvas

Sehr dichtes und strapazierfähiges Material mit hoher Reißfestigkeit

Sprössling

Wort mit Mehrfachbedeutung: Zum einen werden so Pflanzenkeimlinge bezeichnet, zum anderen ist dies ein Verniedlichungsbegriff für Kinder.

Schurwolle

Produkt aus Schafswolle, dass sich als sehr robust, pflegeleicht und wärmeisolierend zeigt. Wird unteranderem auch in Yogamatten verwendet.

Leinen

Natürlicher Faserstoff, der zu unterschiedlichen Textilien verarbeitet werden kann, sehr luftdurchlässig und leicht ist.

Stubenwagen

Alternative zur Wiege für Babys, wobei sich ein Korb oder ein Bett auf Rollen befindet und sich so durch das Haus fahren lässt, ohne das Kind zu tragen.

Fleece

Leichter synthetischer Stoff, der eine hohe Faserdichte besitzt und so leichter Wärme bei weniger Eigengewicht speichern kann.

Download

Digitale Daten aus dem Internet beziehen, um diese zu nutzen oder als Programm zu installieren.

Schnittmuster

Vorlage zum Schneidern, in der alle „Bauteile“ eines Werkstückes als Schablone vorgegeben sind.

Neugeborene

Babys bis zu einem Alter von drei Monaten

Quellen

Videos zu Babynest Vergleich

Weitere Themenbereiche

Babys & Kinder Haushalt Zubehör Haushaltsgeräte Kochen & Backen Küchengeräte

Mehr Vergleiche aus Babys & Kinder


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.