In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH

Reimage kündigen

Reimage online kündigen mit passender Vorlage

Sie benötigen keine Optimierungssoftware mehr für Ihren PC und möchten das Angebot von Reimage nicht mehr nutzen? Dann helfen wir Ihnen hier bei Kündigung.

Über Reimage

Reimage definiert sich als ein Software-Unternehmen in Großbritannien, dass bereits seit 2007 existiert. Der Hersteller selbst unterliegt der Dachorganisation Kape Technologies, die für die Entwicklung von CyberGhost und anderen Technologien verantwortlich ist. Der Zusammenschluss erfolgte aufgrund der zahlreichen kleinen Unternehmen, die alle unter dem gleichen Schirmherren standen und sich auf diese Weise zu einem großen Unternehmen zusammenschließen konnten.

Was bietet Reimage?

Reimage bezeichnet sich als eine Reinigungssoftware, die regelmäßig zur Verbesserung der Leistung eines Computers führt.

Je mehr Überreste vorhanden sind, umso schwerfälliger arbeitet ein Computer. Fälschlicherweise nehmen Nutzer dann an, dass es sich um einen Defekt handelt und entscheiden sich für ein neues Modell. Alle Festplatten sollten in regelmäßigen Abständen defragmentiert werden, also die Entfernung dieser Überreste, um die Leistung eines Rechners zu schützen.

Hier greift Reimage an, die diese Ordnung übernimmt, ohne den Nutzer damit zu belasten. Sie lässt sich auf bestimmte Zeiten einstellen und führt automatisch eine Verbesserung aller Leistungen durch. Dennoch weist der Hersteller eine gewisse Unzuverlässigkeit auf, da Reimage von vielen Rechnern als Virus erkannt wird oder zusätzliche Fehler einbringt.

Entsprechend negativ fällt auch die Bewertung der Software aus, die dennoch einen guten Zweck verfolgt. Durch zahlreiche Angebote, installierte Anwendungen und Werbung fühlen sich die Kunden belästigt, die das Abo bereits abgeschlossen haben und hier nicht mit einer Verselbständigung des Computers rechnen.

Das Abo der Nutzung bezieht sich immer auf ein Jahr und kann nach Belieben auf unterschiedliche Geräte, über die Erhöhung der Abo-Form ausgeweitet werden.

Zu welcher Frist lässt sich das Abo kündigen?

Die Laufzeit beträgt bei allen Modellen ein Jahr. Wer sich nach dieser Zeit nicht für einen Neukauf entscheidet, profitiert nicht mehr von den gewünschten Leistungen und wird zum Kauf aufgefordert. Eine direkte Kündigung ist also nicht notwendig.

Infos zur Reimage-Kündigungsfrist

Reimage KündigungAm Schluss des Abonnements-Vertragproduktes mit begrenzter Gültigkeitsdauer, besitzen Kunden verschiedene Auswahlmöglichkeiten für eine Vertragsaufhebung. Das gilt auch für das Abonnement oder eine länger andauernde Mitgliedschaft. Zu beachten sind dabei Fristen einer Kündigung. Im Reimage-Vertrag werden ebendiese Fristen aufgezeigt und geben an, bis zu welchem Maximaldatum der Vertragskunde die Kündigung vorlegen kann. Wenn er ein angegebenes Datum versäumt, kann sich die Vertragslaufzeit erweitern. Zum Teil wird der letztmögliche Abgabetermin auch auf den Rechnungen aufgeführt.

Reimage KündigungsfristUser die Fristen nicht direkt auffinden, sollten die AGBs studieren. Informationen auf der Reimage-Webseite oder in einer Broschüre geben darüber hinaus Aufschluss über die Kündigungsfrist. Vereinzelte Angebote der Themenkategorie Abonnements weisen Unterschiede in der Kündigungsfrist auf. Einige Verträge haben die Mindestvertragslaufzeit. Eine solche definiert, wie lange der Kunde die Leistung des Vertragsabschlusses in jedem Fall nutzen muss. Darüber hinaus haben Nutzer von einer rechtzeitigen Kündigung einen Vorteil, denn sie erspart die potenzielle Vertragsverlängerung über die Mindestlaufzeit hinaus.

Über eine termingemäße Aufhebung gibt der Kunde dem Vertragspartner auch die Option ein vorteilhaftes Neuangebot für die Kategorie "Abonnements" vorzuschlagen. Das bedeutet, der Kunde könnte zum Vertragsende von einem ausgesprochen kompromissbereiten Vertragsangebot profitieren. Der Slogan heißt: Je näher das Vertragsende, desto besser die vorgeschlagenen Vertragskonditionen.

Tipp

Es empfiehlt sich also in dieser Zeit Gespräche unbekannter Anrufer anzunehmen, um die interessanten Angebotsvorschläge zu erfahren.


Existiert im Reimage-Vertrag die Möglichkeit einer außerordentlichen Kündigung?

Reimage SonderkündigungsrechtAngrenzend zur Mindestvertragslaufzeit existiert meistens ein Sonderkündigungsrecht zur Vertragsaufhebung eines Abonnements-Angebots. Dieses greift häufig bei speziellen Lagen. Fallweise sind zum Beispiel lokale Leistungen an die Wohnadresse gebunden. Ein Wegzug in ein abweichendes Bundesland kann aus diesem Grund möglicherweise zum sogenannten Sonderkündigungsrecht mit nachfolgender, außerordentlichen Vertragskündigung werden. Auch der Sterbefall eines Partners des Vertragsabschlusses wird in den meisten Zuständen zu so einer Lage.


Welche Angaben müssen mindestens in eine Kündigung?

Reimage Daten zur KündigungDamit das Kündigungsschreiben rechtlich bestehen kann, gilt es essenzielle Angaben zu hinterlegen. Zu solchen zählen im besonderen der korrekte Name und Angebotsabhängig der User-Name des Anwenders. Wenn existent wird zuzsätzlich die Kundennr. oder die Mitgliedsnummer oder die Vertragsnr. angegeben.

Überblick wichtiger Fakten:

Aufführung fundamentaler Angaben
  • Vollständiger Name
  • Kundennummer
  • Anschrift
  • Geburtsdatum
  • Tel.Nr & E-Mail
  • Bankdaten
  • Kündigungszeitpunkt
Angenommen der Zeitpunkt der Kündigung ist nicht bekannt, so raten Fachleute die Kündigung zum nächstmöglichen Datum einzutragen. Um abgesichert zu sein wählen sich Nutzer in das Benutzerprofil ein oder konstatieren den Kundenservice, um Unterstützung im Kündigungsvorgang bzw. nicht vorhandenen Informationen zu bekommen.

Ist der Reimage-Kündigungsvorgang via E-Mail durchführbar?

Reimage kündigen eMailPrimär ist der Kündigungsvorgang im Allgemeinen auf einfacher und schneller Weise über E-Mail Versendung ausführbar. Davor sollten Anwender erkunden, ob eine derartige Übermittlung einer Vertragskündigung auch bei Reimage akzeptiert ist. Die notwendige Mail-Adresse dafür erfahren diese anschließend häufig im Impressum auf der Webseite oder in der Kontaktrubrik. Auch bei einem Kündigungsschreiben durch die Übertragung der zeitgerechten Mail sind Interessenten dazu angehalten, Kündigungsfristen zu berücksichtigen.

Hilfreich

Bei Reimage-Kündigungen können Kunden auch unverzüglich die Adresse legal@reimageplus.com gebrauchen.


Die Reimage-Kündigung über Fax

Reimage kündigen FaxObwohl moderne Technologien das Fax-Gerät vielfach ausgetauscht haben, gewähren ein paar Dienstleister Usern die Möglichkeit, ihre Kündigung auch über dieses zu versenden. Benutzer sehen, ob ihre Absendung an den Empfänger glückte, indem sie stetig das Sendeprotokoll drucken. Ein solches kann als Quittung einer Kündigung dienen.

Trotz alledem ist es überlegter die Vertragskündigung außerdem per althergebrachter Post zu senden, weil selbst die neuartigste Technik fehlerbehaftet sein kann. Wer keinerlei Faxgerät hat, nimmt die Unterstützung von Copyshops in Anspruch. In diesen Shops übertragen Anwender die Sendung für einige Euro-Cents. Häufig ist die Kündigung per Fax Sendung nur eine von reichlichen Optionen, die Kündigung auszuführen. Wird keine Reimage-Faxnummer aufgeführt, nutzen Kunden einen alternativen Weg zur Umsetzung der Kündigung, beispielsweise via Kontaktformular und Post.

Wer sofort ein Fax zur Reimage-Kündigung senden möchte, verwendet simpel folgende Nummer: +972 3 521 2361.


Kündigen über eine Reimage Hotline?

Es ist vermutlich der unkomplizierteste Ablauf die Kündigung zu starten: telefonisch durchrufen. Die passende Tel.-Nr. entwenden Kunden der Unternehmenswebseite oder den Infomaterialien des Dienstleisters. Oft ist eine Kündigungsnummer parallel auch eine Nummer für Verbraucherfragen. Wer die Nummer nicht auf Anhieb entdeckt blickt im Impressum nach oder studiert die Oberseite seiner Dokumente oder Mails. Innerhalb von Internetforen warten ebenfalls manchmal weiterleitende Kontaktangaben. Idealerweise ist eine Anbieterhotline mit Fokus zur Kündigung installiert. Die Verfügbarkeit ist im Regelfall auf definierte Uhrzeiten begrenzt. Außerdem prüfen schlaue Anrufer die Kosten des respektiven Telefonats.

Hotlines in der Muttersprache vereinfachen die Kündigung via Telefon. Dennoch sollte sich kein Anwender auf eine ausschließliche Kündigung über Telefongespräche verlassen, denn häufig besteht für diesen mündlichen Prozess am Schluss kein Beweis.
Demnach empfehlen Fachleute unbedingt noch die postalische Kündigung nachzureichen, die den Anbieter ebenfalls während der vertraglichen Frist erreicht. Teilweise dreht es sich bei der Kündigung per Anruf lediglich um einen Vorabvermerk, welcher zusätzlich noch eine schriftliche Kündigung abverlangt.

Zusätzlich sollte sich der Anwender die Kündigung zeitgleich auch immer noch über Brief / Mail zusenden lassen, um dadurch einen Nachweis zu haben.

Kündigung per Onlineformular auf der Reimage Webseite

Vielen Anwendern bereitet das Formulieren einer Mail oder eines Anschreibens Schwierigkeiten. Deshalb bieten viele Kundenrubriken diverser Dienstleister die Ausführung zur Kündigung über eine vorab gefertigte Vorlage. Hier setzen Verbraucher bequem alle Daten in ein vorhandenes Formular. Wenn ein Feld fehlt oder eine Angabe fehlerhaft getätigt wurde, wird dies häufig direkt signalisiert.


Es ist essenziell, verifizierte Muster zu benutzen um sicher zu gehen, dass eine Vertragskündigung zum Anbieter gelangt. Für die Authentifizierung wird vielfach zusätzlich ein vorher betätigter Login in ein Kundenprofil verlangt.

Nützlich:

Auch ist es umsetzbar, die Kündigungsvorlage zu drucken und anschließend über Postsendung zum Anbieter zu überbringen.

So wird die Transferierung abgesichert und der Nutzer könnte die Kündigung per Einschreiben mit Rückverfolgung sowie Bon auswählen. Solche Services existieren häufig auch von neutralen Webseiten.
Diese eröffnen dem Verbraucher ein passendes Reimage
Kündigungsmuster und eine Möglichkeit zur direkten Versendung per Post. Wer ein paar Kosten für diesen genannten Service sparen will kann sich die Kündigungsvorlage in der Regel gratis ausdrucken und persönlich zur Postfiliale bringen.

Kunden entdecken die Reimage-Darstellung im Internet auf: www.reimageplus.com.


Reimage kündigen via Brief

Reimage Muster zur KündigungPostalische Kündigungen inkl. Nachweis zählen als bekannter Weg und zeitgleich als gesetzlich abgesicherte Version. Vorab erkunden Nutzer, ob der Anbieter selbst eine Vorlage als Text für ein Schreiben zum Ausdruck präsentiert. Bei manchen Dienstleistern ist die Kündigungsvorlage zudem als PDF Lösung zum Herunterladen erhältlich. Alternativ formulieren Interessenten das Kündigungsschreiben im im Idealfall per PC oder texten dieses deutlich sowie grammatikalisch korrekt, um Irrtümer oder Zuteilungsfehler zu minimieren.

Als Versandmöglichkeit des Schriftstückes kommt zunächst ein normaler Briefversand zum Einsatz. Dieser ist die preiswerteste Lösung, ermöglicht dem Verbraucher aber keinen Sendebeweis. Bei besonders knapper Befolgung der Kündigungsfrist des Vertrags, raten Profis vom klassischen Briefversand, denn der Brief kann unter Umständen zahlreiche Kalendertage im Umlauf sein. Schneller ist der Express-Brief, seine Basisform ist auch als Einschreiben bekannt.

Einschreiben-Einwurf oder Einschreiben in Standardform kosten jeweils 2,20 EUR beziehungsweise 2,50 EUR, zuzüglich Briefmarke. Umfangreiche Infos: https://www.deutschepost.de/de/e/einschreiben.html Beide werden dokumentiert ausgeführt. Die billige Wahl bietet eine nachgewiesene Überbringung zum Postkasten bzw. der Firma. Im Netz verfolgen Käufer ganz einfach den Postlieferungsweg. Selbiges passiert beim Einschreiben in Standardform.


Ausgeliefert wird die Sendung über die Signatur des Empfängers oder eines Empfangsberechtigten. Zudem stellt die Deutsche Post die Abwandlungen Eigenhändiges Einschreiben sowie Einschreiben mit Rückschein bereit. Sie kosten 4,70 EUR + Briefmarke.
Bei diesen unterschreibt der direkte Empfänger und Zustellungsvariante liefert mit Sendungsnachverfolgung und Beleg ein optimales Konzept zum Senden wichtiger Dokumente.


Der günstigste Preis für einen Expressbrief ist bis 500 Gramm aktuell bei 11,90 EUR. Dabei ist die Auslieferung bereits am anderen Tag, wenn er vor 18.00 Uhr oder vor Filialauslieferung (je nach Postgeschäft variieren sich die Zeiten) abgegeben wurde. Um + 4,90 € summieren sich die Kosten, wenn eine Zielerreichung vor 12 Uhr am morgigen Tag erforderlich ist. Auch der Versand für die Tageszeit von vor 10:00 Uhr ist umsetzbar, klettert im Betrag jedoch schon um weitere 12,90 €. + 24,90 € bezahlen Anwender, die ihr Kündigungsschreiben noch weit vor 9.00 Uhr in dem Kundencenter ihres Servicepartners vorfinden möchten.

Alle dieser Ausführungen verfügen über eine Sendungsverfolgung des Versands vom Filialausgang bis hin zum Eintreffen des Dienstleisters. Ein Auslieferungsbeleg bezeugt die Versendung im Zweifelsfall, wenn der Dienstleister angeben würde, eine Vertragskündigung ist nicht eingetroffen. Selbst eine Postzustellung der Kündigung hat sämtliche entscheidenden Ausführungen richtig aufgeführt. Für eine absolute Überbringung ist zudem wichtig, die Postadresse korrekt und gut lesbar am Brief anzufügen.

Die vorliegenden Informationen sind hier zu entdecken


Gratis Vorlage für die Reimage Kündigung

Mit unserem kostenlos angebotenen Kündigungsformular klappt eine Kündigung viel durchdachter. Das Muster gewährt eine Ausführung des Kündigungsschriftstückes, selbst falls Anbieter keinerlei vorerstelltes Kündigungsdokument auf dazugehöriger Webseite präsentieren. Daher benötigen Verbraucher einen geringeren Zeitrahmen während der Finalisierung ihres Kündigungsbriefes. Zusätzlich ist unsere präsentierte Kündigungsvorlage generell gratis.

Die kostenlose Kündigungsvorlage dient Kunden, die nach einer schnellen Methode Ausschau halten und keinerlei Interessen haben, ein eigenes Schreiben mit diversen Abwandlungen selbst aufzustzen. Einfach und selbsterklärend konstruiert tragen Kunden die Angaben ein, um einen Prozess der Kündigung zu starten.

Ein vollständig finalisiertes Muster kann dann entweder kostenfrei gedruckt, oder für einen geringen Betrag sofort via den Anbieter per Post versendet werden. Nutzt der User die Option Nr.1, so sollte der gedruckte Brief in Eigenregie zur Post befördert werden. Um alle weiterführenden Tätigkeiten kümmert sich andernfalls der Kündigungsdienstleister.


Reimage Kündigungsschreiben persönlich übergeben realisierbar?

Ist es die Vor-Ort-Kündigung und kommt man ohnehin persönlich beim Unternehmen vorbei, so kann das Schreiben oder der unterschriebene Kündigungsvordruck ebenfalls sofort übergeben werden. Nutzer müssen beachten, sich die Aushändigung der Vertragskündigung nach Möglichkeit zusätzlich kurz unterzeichnen zu lassen.


Reimage Kündigungsadresse recherchieren

Reimage Adresse zur KündigungIn manchen Fällen ist es nicht so leicht, eine genaue Adresse zur Vertragskündigung zu ermitteln. Im Regelfall ist vorliegende, reguläre Vertragsanschrift nicht ebenso im Einsatz für eine Vertragskündigung der Mitglieder. Deshalb sollten Nutzer zwei Mal hinschauen und besser im Zweifelsfall beim Kontaktbereich der Webpages nachschauen.
Abseits des Internets sind Anschriften zur Reimage Kündigung vielfach zusätzlich auf Werbebroschüren oder Dokumenten aufzuspüren.

Wenn es nicht vorwärts geht, unterstützt mit großer Sicherheit die offizielle Hotline. Am Handy geben Kundenbetreuer ausreichend Informationen darüber, wo eine Kündigung am Ende hinversendet werden muss. Internet Foren liefern ebenso wissenswerte Möglichkeiten zur Recherche nach einer passgenauen Postanschrift für die Kündigung des Vertrags. Es wird meistens bei nicht offiziellen Internetseiten geraten, die gefundenen Adressen zu überprüfen.

Für die Reimage Kündigung lautet die Anschrift:
Reimage Ltd.
3 Athinodorou Street
Dasoupoli
2025 Nicosia
Cyprus


Einwandfreie, hinterlegte Schreibweise des Unternehmens herausbekommen

Ebenso wie die Anschrift eines Anbieters hat außerdem die exakte Benennung eine wichtige Aussage, denn zum Schluss muss die Kündigung gesetzlich bestehen können, um eine Vertragsverlängerung zu verhindern.
Deshalb schauen Anwender öfters hin, ob Textzusätze erkennbar sind.


Manche Dienstleister verzichten aufgrund kommerziellen Gründen auf Kürzungen der vorhandenen Namenszusätze, wie A.G. sowie GbR aber auch viele weitere. Nicht zutreffend aufgeführte Firmennamen führen manchmal dazu, dass ein Kündigungsbrief nicht fristgerecht oder gar nicht übermittelt werden kann.

Für die Reimage-Kündigung heißt die richtige Bezeichnung: Reimage Ltd..

Weitere Kündigungskategorien

Abonnements Automobilclub Bankkonto Bausparvertrag Bonität DSL/Internet Fernsehen Fernsehen über Antenne Fernverkehr Finanzen Fitnessstudio Fitnessstudio Abos Gasanbieter Gewerkschaft Handyvertrag Hausratversicherungen Hilfsorganisation Internet Abos Internet und Telefon Kabelanschlüsse Kreditkarte Kundenkarte Lotto Miete Mitgliedschaft Mitgliedschaften Musik- und Videostreaming Online Videothek Online-Dating Partnerbörse Pay-TV Reiseversicherungen Rentenversicherungen Sportverein Strom/Gas/Wasser Stromanbieter Unfallversicherungen Verein Verlag Versicherungen Zahlungsanbieter Zeitschriftenabo Zeitungsabo

 

Weitere interessante Kündigungsvorlagen


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.