In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH

Sie haben eine SIM-Karte von Super Select und möchten diese nicht mehr nutzen? Dann sagen wir Ihnen hier, was Sie beachten müssen.

Über Super Select

Super Select ist ein eigener Handytarif, der von Media Markt angeboten wird. Media Markt gehört zu den führenden Elektrofachhandeln in Deutschland und ist mit zahlreichen großen Filialen in allen Bundesländern vertreten.

Das Geschäft zeichnet sich nicht nur durch eine hohe Angebotsbreite aus, sondern ist stetig bestrebt eine neue Entwicklung für die Kunden vorzunehmen, um alle technischen Belange an einem Ort lösen zu lassen. Neben dem Kauf von Produkten aus dem Elektronikbereich für Freizeit und Haushalt vertreibt der Händler auch Verträge und besitzt einen eigenen Kundenservice.

Hier können Kunden defekte Produkte und technische Probleme bei Technikern vor Ort lösen lassen, sofern sie nicht an die Bedingungen des Herstellers gebunden sind. Aber auch für diesen Fall übernimmt Media Markt die Einsendung des Gerätes und stellt einen Ersatz für diese Zeit zur Verfügung.

So hat sich das Unternehmen auch dazu entschieden den Käufern von Smartphones eine Alternative zu den klassischen Mobilfunkanbietern bereitzustellen. Super Select ist eine Form des Prepaid, das sich nach den Bedürfnissen des Kunden ausrichten lässt.

Was bietet Super Select?

Super Select ist ein ausnehmendes Angebot für Prepaid-Tarife. Dabei zeigt sich Media Markt den heutigen Standards angepasst und kann auch LTE anbieten. In der Angebotsbreite finden sich unterschiedliche Pakete, die sich nach dem Bedürfnis des Kunden zusammenstellen lassen und so ermöglichen einen reinen Tarif zur Datennutzung zu haben oder zum Telefonieren oder als Kombination beider Optionen.

Durch die fehlende Vertragsbindung müssen die Kunden lediglich eine Karte kaufen und können jeden Monat oder nach Bedarf das entsprechende Guthaben oder das Paket nachladen, um wieder mobil zu sein. Durch die unterschiedlichen Angebote verbessert sich die Flexibilität des Anwenders und die Kostenkontrolle liegt aufseiten des Kunden. Das Handy ist dafür nicht entscheidend, da sich die meisten Geräte heute nicht mehr mit einem SIM-Lock vorfinden, erleichtert dies die Wahl des Anbieters.

Was gilt es bei der Kündigung zu beachten?

Bei einer Prepaid-Version ist es nicht mehr notwendig eine Kündigung auszuführen. Der Kunde selbst entscheidet sich für ein Gerät, dass er zum vollen Herstellerpreis kauft. Darin kann er jede SIM-Karte nutzen, die er besitzt.

Die Aufladung erfolgt nach dem eigenen Ermessen. Dennoch gibt es zwei Dinge, die Nutzer dieser Angebote beachten sollten:

  1. Wer eine Karte über einen längeren Zeitraum nicht nutzt, muss damit rechnen, dass sie deaktiviert wird. Daher empfiehlt es sich ab und an eine Aufladung im kleinen Umfang vorzunehmen, um die Karte aktiv zu halten.
  2. Wer eine Nummer nicht nutzen möchte und sicher ist, dass er die SIM-Karte nicht mehr braucht, kann den Händler informieren, dass die Nummer für eine neue Vergabe zur Freigabe steht.

Super Select-Kündigungsfristen im Allgemeinen in Erfahrung bringen

Super Select KündigungNach Beendigung des Handyvertrag-Vertrags mit begrenzter Laufzeit, stehen den Verbrauchern verschiedene Möglichkeiten für eine Aufhebung zur Verfügung. Das hat auch Gültigkeit für ein Abonnementen-Modell oder zum Beispiel eine länger andauernde Mitgliedschaft. Berücksichtigung erhalten dabei auch spezifische Kündigungsfristen. Kündigungsfristen stehen im Super Select-Vertrag und legen dar, bis zu welchem Maximaldatum der Vertragskunde die Aufhebung anmeldet. Wenn ein Nutzer ein angegebenes Datum verpasst, kann sich die Vertragslaufzeit erweitern. Häufig wird das Fristende auch auf den Zahlungsaufforderungen abgedruckt.

Super Select Kündigung FristUser die Abgabetermine nicht direkt finden, durchsuchen die AGBs des Angebots. Informationen auf der Webseite oder in einem Flyer geben außerdem Einsicht in die Fristen. Nicht alle Abschlüsse aus der Themenkategorie Handyvertrag sind nach gleicher Frist zu beenden. Viele Verträge verfügen über eine Mindestvertragslaufzeit. Diese definiert, wie lange der Kunde die Dienstleistung des Abschlusses auf jeden Fall verwenden muss. Darüber hinaus haben Vertragskunden von der schnellen Vertragskündigung Pluspunkte, denn sie unterlässt die mögliche Vertragsverlängerung über die eigentliche Laufzeit hinaus.

Mit einer termingerechten Vertragskündigung, erteilt der Kunde dem Vertragspartner zudem eine Option, ein attraktives Neuangebot für die Rubrik "Handyvertrag" aufzuzeigen. Das heißt, der Vertragskunde könnte zum Vertragsende von einem überaus zuvorkommenden Vorschlag Profit erhalten. Ein Sinnspruch könnte sein: Je näher das Ende des Vertrags, desto passender die vorgebrachten Vertragskonditionen.

Tipp

Es lohnt sich aus diesem Grund in dieser Endphase Gespräche unbekannter Anrufer zu beantworten, um die attraktiven Angebote zu erfahren.


Was für ein Lösungskonzept zur außerordentlichen Kündigung besteht im Super Select-Vertrag ?

Anliegend zur Mindestvertragslaufzeit existiert häufig ein Sonderrecht zur Vertragsaufhebung eines Handyvertrag-Angebots. Es besteht meistens in spezifischen Fällen. Lokale Leistungen sind zum Beispiel an den Aufenthaltsort gekoppelt. Der Wohnsitzwechsel in ein anderweitiges Bundesgebiet kann deshalb möglicherweise zum sogenannten Sonderkündigungsrecht mit anfolgender, außerordentlicher Vertragskündigung führen. Das Ableben einer vertragsbezogenen Person kann in den meisten Fällen zu so einer Lage führen.

Die deutsche Rechtssprechung auf ihrer Seite haben Nutzer bei nicht im Vertrag vor Unterzeichnung definierter, aber nachträglich herbeigeführter Preisaufschläge durch Super Select. Anknüpfend können Kunden diese entsprechenden Teilaspekte des Vertrages aufkündigen. Die Sonderkündigungsmöglichkeit berührt je nach Vertrag häufig lediglich spezielle, aktuell integrierte Konditionen, weniger oft das umfassende Angebot. Damit Nutzer informiert sind ist es von Vorteil, die Bedingungen des Anbieters dringend vorab auf der Webseite oder in kleingedruckten Angaben zu analysieren. Selbst wenn dies mühsam ist, lohnt sich der Aufwand durchaus.


Was für Daten gehören mindestens stets in eine Super Select-Kündigung?

Im Kontext einer gesetzlichen Gültigkeit des Kündigungsschreibens ist es nötig spezifische Angaben zu hinterlegen. Dazu gehören insbesondere der richtige Vor- und Zuname sowie im Bedarfsfall der User-Name des Verbrauchers. Wenn vorhanden wird zudem eine Kundennr. oder die Mitgliedsnr. und die Vertragsnummer eingetragen.

Eine Aufführung der momentanen, vollständigen Adresse gemeinsam mit Str., Haus-Nr., Postleitzahl, der Stadt und des Landes hilft bei einer schnellen Zuordnung des jeweiligen Kündigungsschreibens. Auch die Angabe des Geburtsdatums oder eine E-Mail-Adresse sowie Telelefon- bzw. Handynummer für Nachfragen ist hilfreich bei der Umsetzung. Existieren Ansprüche auf Bezahlungen, geben Anwender nachfolgend ihre Bankverbindung an, um eine simple Rückführung zu bekommen.

Auflistung wesentlicher Basisdaten:

Liste fundamentaler Basisdaten
  • Name
  • Mitgliedsnummer
  • Postanschrift
  • Geburtsdatum
  • Telefon + E-Mail
  • Bankdaten
  • Zeitpunkt der Kündigung
Angenommen der Zeitpunkt der Kündigung ist nicht bekannt, so raten Kenner das Vertragsende zum nächstbaldigen Termin auszusprechen. Um abgesichert zu sein wählen sich Anwender in das Benutzerkonto ein oder richten sich an den Service, um Problembehebung im Kündigungsvorgang bzw. nicht vorhandenen Daten zu erfahren.

Super Select-Kündigung per E-Mail

Super Select Kündigung e-MailGrößenteils ist ein Kündigungsschreiben im Allgemeinen auf einfacher und flinker Weise via E-Mail ausführbar. Davor sollten Verbraucher sich erkundigen, ob eine solche Art der Kündigung bei Super Select gern gesehen ist. Eine obligatorische Mailadresse hierfür erfahren diese anschließend häufig im Impressum von Super Select auf der Webseite oder in der Kontaktkategorie. Selbst bei einem Kündigungsvorgang durch die Versendung einer zeitgemäßen Mail sind Kunden dazu angehalten, Vertragskündigungsfristen zu berücksichtigen.

Alleinig das fristgerechte Absenden vor Ende einer Frist hilft in solchem Sachverhalt. Zusätzlich Sicherheit bietet nur die anführende Kündigung als handgeschriebene Zuschrift via Einschreiben über die Post, denn dadurch bekommen Kunden den Beweis eines Versendungsvorgangs, den diese bei Problemen vorzeigen. Und auch ein Fax stellt aufgrund des Sendungsberichtes eine oft akzeptierte Alternative dar.

Super Select via Fax kündigen?

Auch wenn moderne Produkte die Fax-Maschine seit Jahren austauschen, erlauben bestimmte Firmen Nutzern die Option, ihre Kündigung via Fax zu verschicken. Fax-Nutzer wissen, ob ihre Versendung an den Empfänger ausführbar war, indem sie immer das Übertragungsprotokoll ausdrucken. Dieses kann gleichzeitig als Nachweis einer Vertragskündigung dienen.

Trotz allem ist es besser die Beendigung des Vertrags außerdem via klassischer Post-Abfertigung zu transferieren, da auch die neuartigste Geräteausführung fehleranfällig sein kann. Wer keinerlei Fax besitzt, nimmt die Zuhilfenahme von Kopiergeschäfte in Anspruch. Hier übertragen Anwender die Sendelösung für wenige Euro-Cents. Zumeist stellt die Kündigung per Fax nur eine von zahlreichen Umsetzungen dar, den Kündigungsvorgang auszuführen. Ist keinerlei Super Select-Faxnummer aufgeführt, nutzen Kunden einen anderen Weg zur Durchführung der Kündigung, bspw. über Tel. sowie Post.

Wer unmittelbar ein Fax zur Super Select-Kündigung übertragen möchte, verwendet unkompliziert folgende Nummer: 01805 571766.


Auf diese Weise funktioniert das Kündigen mit der Super Select Hotline:

Es ist vermutlich der unkomplizierteste Weg das Kündigen zu starten: anrufen. Die passende Nummer bekommen Kunden von Webseiten oder Infomaterialien des Anbieters. Meist ist eine Kündigungsnummer zeitgleich auch eine Kontaktnummer für generelle Kundenhilfe. Wer solch eine Nummer nicht sofort entdeckt blickt im Super Select Impressum nach oder analysiert die Oberseite seiner Rechnungen oder Mails. In Userforen stehen auch manchmal weiterführende Kontaktangaben.
Im Optimalfall wurde eine Telefonhotline mit Fokus zur Kündigung installiert. Die Kontaktierbarkeit beträgt jedoch nur in Ausnahmefällen 24 Stunden und wird deshalb auf definierte Zeiten begrenzt. Zudem sollten Kunden die Kosten des jeweiligen Anrufs im Voraus ermitteln.

Besonders Telefonate außerhalb Deutschlands oder preisintesive Speczialrufnummer verzehren massive Abgaben. Im Gegenzug stellen einige Firmen jedoch auch eine Gratishotline zur Verfügung. Sprachliche Barrieren behindern eine Kündigungsprozedur, wenn es beispielsweise um ausländische Leistungen gehen soll.

Telefonhotlines in der Muttersprache vereinfachen das Kündigungsprozedere über das Telefon. Trotzdem sollte sich kein Verbraucher auf eine exklusive Kündigung über Telefongespräche verlassen, denn meist besteht für solch einen mündlichen Prozess am Ende kein Beweis.
Darum raten Experten dringend noch die geschriebene Kündigung nachzureichen, die den Anbieter ebenfalls in der Kündigungsfrist erreicht. Teilweise handelt sich bei einer Telefonkündigung lediglich um die Vormerkung, welche zusätzlich noch eine postalische Kündigung abverlangt.

Zudem sollte sich der Anwender die Kündigung parallel auch immer noch per Brief / Mail bestätigen lassen, um dadurch einen Nachweis zu erhalten. Die Super Select-Hotline erreichen Verbraucher am einfachsten per Durchwahl: 089 244 20

Super Select-Kündigung als Muster auf der Anbieter Webpage

Einige haben Probleme, im Verlauf des Formulierens einer E-Mail sowie eines Briefs. Deshalb realisieren viele Kundenkategorien diverser Dienstleister die Ausführung zur Vertragskündigung durch eine vorgefertigte Vorlage. Hier schreiben Kunden simpel ihre Daten in vordefinierte Felder ein. Fehlt ein Angabenfeld oder ist die Angabe fehlerhaft, wird dies oft augenblicklich angezeigt.

Von Bedeutung ist es, offizielle Kontaktmuster zu gebrauchen um sicher zu gehen, dass eine Kündigung zum Unternehmen gelangt. Für eine Abgleichung ist vielfach zusätzlich ein vorheriger Login in ein Kundenprofil notwendig.

Andere Varianten sind das Ausdrucken des Kündigungsformulars mit folgender Postzustellung zum Unternehmen.

Hierdurch wird die Übermittlung abgesichert und der Kunde kann die Kündigung als Einschreiben inkl. Nachverfolgung sowie Quittungsbeleg ausstatten. Solche Services existieren öfters zudem von neutralen Webseiten.
Diese präsentieren dem Interessenten eine entsprechende Super Select Kündigungsvorlage und die Möglichkeit zur direkten Übertragung per Post. Wer einige Beiträge für einen eben genannten Service sparen will könnte sich das Kündigungsmuster im Regelfall umsonst drucken und persönlich zur Post tragen. Zu finden ist die Super Select-WWW-Anzeige im Internet auf www.telefonica.de.


Postalische Super Select Kündigung via Brief

Super Select Muster zur KündigungPostalische Kündigungen inklusive Einwurf zählen als bewährte Möglichkeit des Kündigungsschreibens und außerdem als rechtlich abgesicherte Wahl. Im Vorfeld erfassen Anwender, ob der Anbieter eine Textvorlage für ein Schreiben zum ausdrucken zur Verfügung stellt. Bei einigen Dienstleistern ist die editierbare Vorlage außerdem als PDF Lösung zum Download verfügbar. Andernfalls formulieren Interessenten die Kündigung im besten Fall digital oder schreiben ebenjene deutlich sowie grammatikalisch korrekt, um Trugschlüsse oder Fehler der Zuteilung zu vermeiden.

Als Versandlösung des Schreibens kommt primär der normale Briefversand zum Einsatz. Dieser ist die preiswerteste Option, bringt dem Nutzer trotz alledem keinen Sendebeleg. Während extrem kurzer Einhaltung der Kündigungsfrist des Vertrags, empfehlen Kenner zur Nutzung von weiteren Optionen, denn der Brief kann gegebenenfalls viele Tage im Auslieferungsverfahren stecken. Schneller ist ein Expressbrief, seine einfache Form ist auch als Einschreiben bekannt.

Einschreiben-Einwurf oder Einschreiben in Standardform kosten je 2,20 EUR bzw. 2,50 EUR, plus Postporto. Mehr Infos: https://www.deutschepost.de/de/e/einschreiben.html Beide Produkte werden dokumentiert transferiert. Die billige Option ermöglicht eine dokumentierte Zustellung zum Postfach bzw. der Firma. Im Internet beobachten Nutzer super einfach den Zustellungsstatus. Selbiges passiert beim Einschreiben in Standardform.


Überreicht wird die Briefsendung über die Signatur eines Adressaten oder einer berechtigten Person. Zudem stellt die Deutsche Post die Auswahlkonzepte Einschreiben-Eigenhändig sowie Einschreiben-Rückschein bereit. Sie haben einen Preis von 4,70 EUR zusätzlich Porto.
Hier signiert der direkte Empfänger und Zustellungsvariante gewährt mit Sendungsverfolgung und Beleg ein optimales Konzept für das Versenden bedeutsamer Dokumente.


Der Basispreis für einen Express-Brief liegt bis 500 gr. im Moment bei 11,90 €. Hierbei erfolgt die Überbringung bereits am nachfolgenden Werktag, wenn dieser vor 18.00 Uhr oder vor Tagesauslieferung (je nach Postgeschäft variieren sich die Zeit-Richtlinien) abgegeben wird. Wenn eine Briefankunft vor 12:00 Uhr am folgenden Werktag bestellt ist, summieren sich die Ausgaben um + 4,90 EUR. Auf dazugerechnete 12,90 EUR klettert der Kostenanteil, wenn die Versendung für eine Tageszeit von vor 10:00 Uhr angesetzt wurde.
Weitere 24,90 Euro bezahlen User, die ihr Kündigungsschreiben noch weit vor 9:00 Uhr in dem Bearbeitungscenter ihres Anbieters vorfinden wollen.

Sämtliche dieser Ausführungen haben eine Übermittlungsverfolgung des Verlaufs vom Ausgang bis zum Erreichen des Dienstleisters. Ein Beleg bezeugt die Auslieferung im Schadensfall, falls der Anbieter aufstellen würde, die Kündigung ist keinesfalls eingetroffen. Auch in einer Postauslieferung muss die Vertragskündigung sämtliche wichtigen Angaben fehlerfrei dargestellt haben. Für eine letztgültige Anlieferung ist weiterhin elementar, die Postadresse fehlerfrei und gut leserlich außerhalb zu platzieren.

Unsere vorliegenden Informationen sind hier zu entdecken


Super Select Kündigung mit unserem gratis Kündigungsmuster

Über unsere Musterkündigung funktioniert die Kündigung noch durchdachter. Das Formular gewährt eine Erstellung der Kündigung, auch falls Anbieter keinerlei vorgefertigtes Kontaktformular auf entsprechender Homepage präsentieren. Daher benötigen Nutzer weniger Zeit bei der Konstruktion ihrer Vertragskündigung. Außerdem ist unser Super Select-Muster absolut gratis.

Die gratis Vorlage dient Nutzern, welche nach der einfachen Methode Ausschau halten und keine Lust besitzen, ein eigenes Schreiben mit verschiedenen Variationen eigenständig zu erstellen. Simpel und leicht verständlich präsentiert füllen Anwender sie aus, um den Prozess der Kündigung zu beginnen.

Ein lückenlos finalisiertes Muster kann dann entweder gratis gedruckt, oder gegen einen geringen Betrag direkt über den Partner per Post verschickt werden. Wenn der Ineteressent die erste Option wählt, so sollte der ausgedruckte Brief in Eigenregie zur Post gebracht werden. Um sämtliche weiteren Abschnitte kümmert sich andernfalls der Dienstleister der Kündigungen.


Super Select Kündigungsschreiben persönlich überreichen realistisch?

Dreht es sich um die Vor-Ort Kündigung und geht der Verbraucher sowieso selbstständig beim Unternehmen vorbei, so kann das Schreiben oder der signierte Vordruck zudem sofort überreicht werden. User sollten bedenken, sich den Empfang der Kündigung nach Gegebenheit zusätzlich schnell bestätigen zu lassen.


Wie Interessenten die Adresse für die Super Select Kündigung herausfinden:

Super Select Kündigung VorlageHin und wieder könnte es schwierig sein, eine exakte Anschrift zur Kündigung herauszufinden. Überwiegend ist eine offensichtliche Vertragsanschrift nicht parallel im Einsatz für die Vertragskündigung der Mitglieder. Clevere Anwender blicken daher besser zwei Mal drauf und recherchieren bei Zweifeln im Kontaktsegment der Unternehmensseiten nach. Außerhalb des digitalen Netzes sind Anschriften zur Super Select Kündigung meist zusätzlich auf Broschüren oder Rechnungen zu entdecken.

Wer kaum voran kommt nutzt die Servicehotline. Hier geben Kundenhelfer ausreichend Auskünfte darüber, wohin die Kündigung schlussendlich zu versenden ist. Foren bieten auch erweiterte Plätze zur Suche nach der passgenauen Anschrift für eine Kündigung. Es wird meistens bei inoffiziellen Internetpages geraten, solche gefundenen Adressen zu überprüfen.

Für die Super Select Kündigung lautet die Adresse:
Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
Georg-Brauchle-Ring 50
80992 München
Germany


Inwiefern finden Interessierte die einwandfreie, hinterlegte Firmierung des Anbieters?

Neben der Postadresse des Unternehmens hat außerdem die korrekte Firmenbezeichnung eine fokussierte Aussage, denn schließlich soll eine Kündigung gesetzlich Bestand haben, um eine Verlängerung des Vertrags zu vermeiden. Deshalb sollten Kunden öfters darauf achten, ob Namenszusätze existieren.


Manche Anbieter verzichten aufgrund kommerziellen Ursachen auf Kürzungen der vorhandenen Namenszusätze, wie CO. oder Bros. aber auch etliche andere. Unrichtig dargestellte Anbieternamen führen manchmal dazu, dass ein Kündigungsbrief nicht rechtzeitig oder gar nicht zugestellt werden kann.

Für eine Super Select-Kündigung lautet die korrekte Bezeichnung: Telefónica Germany GmbH & Co. OHG.

Weitere Kündigungskategorien

Abonnements Automobilclub Bankkonto Bausparvertrag Bonität DSL/Internet Fernsehen Fernsehen über Antenne Fernverkehr Finanzen Fitnessstudio Fitnessstudio Abos Gasanbieter Gewerkschaft Handyvertrag Hausratversicherungen Hilfsorganisation Internet Abos Internet und Telefon Kabelanschlüsse Kreditkarte Kundenkarte Lotto Miete Mitgliedschaft Mitgliedschaften Musik- und Videostreaming Online Videothek Online-Dating Partnerbörse Pay-TV Reiseversicherungen Rentenversicherungen Sportverein Strom/Gas/Wasser Stromanbieter Unfallversicherungen Verein Verlag Versicherungen Zahlungsanbieter Zeitschriftenabo Zeitungsabo

 

Weitere interessante Kündigungsvorlagen


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.