In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH
« Zurück zur Kategorie "Haushaltsgeräte"

Ventilator Test & Vergleich Ratgeber

Drei der besten Ventilatoren 2021 im Vergleich

Der Sommer ist da und die Hitze nimmt überhand. Sie sind sich nicht sicher, ob Sie sich für oder gegen die Anschaffung eines Ventilators entscheiden sollen? Wir werden Ihnen in diesem Ratgeber verschiedene Arten von Ventilatoren sowie ihre Vor- und Nachteile vorstellen, um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern.

TROTEC Aircooler PAE 11 Luftkühler 3-in-1
Preis
69,99
 
Zuletzt aktualisiert am
25.09.2021 05:46
Lentz Standventilator Ø 40 cm Stand-Ventilator
Preis
29,95
 
Zuletzt aktualisiert am
24.09.2021 01:35
KESSER® Turmventilator mit Fernbedienung
Preis
39,80
 
Zuletzt aktualisiert am
25.09.2021 10:31
ABBILDUNGUnsere Arbeitsweise Transparenz für unsere Nutzer
ModellTROTEC Aircooler PAE 11 Luftkühler 3-in-1Lentz Standventilator Ø 40 cm Stand-VentilatorKESSER® Turmventilator mit Fernbedienung
Preis* *Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Ventilator Topseller

Der 3 in 1 Ventilator mit Extras

Der Ventilator besitzt eine 3 in 1 Funktion, somit ist er Klimaanlage, Luftbefeuchter und Ventilator in einem. Mit nur einer Tankfüllung hat er Befeuchtungsleistung von circa 0,46 Liter/Stunde und kann mehr als 6 Stunden in Dauerbetrieb genutzt werden. Die Ventilationsfunktion lässt sich in drei Stufen regulieren, zusätzlich lässt sich eine senkrechte Schwenkbewegung zuschalten. Nicht nur im Sommer, sondern auch in der kalten Jahreszeit dient das Gerät der Luftbefeuchtung, die ein Austrocknen der Atemwege durch Heizungsluft vermindern kann. Die Funktion bezieht sich auf die Aufnahme der Warmluft, die durch einen Filter verteilt, durch einen Verdunstungsfilter kalt ausgeblasen wird. Als praktisches Extra dient er mit einem Timer zur energiesparenden Anwendung, einen Luftfilter gegen Tierhaare, sowie eine extra leisen Nachtmodus.

  • praktische Zusatzfunktionen wie Timer und Luftfilter
  • 3 in 1 Allrounder
  • nicht nur gegen die Sommerhitze, auch gegen trockene Heizungsluft
  • Betrieb über 6 Stunden im Dauermodus

Standventilator mit drei Geschwindigkeitsstufen

Der Ventilator in der Ausführung zum Aufstellen, besitzt drei Geschwindigkeitsstufen. Mit der höhenverstellbaren Eigenschaft und dem verstellbaren Neigungswinkel, der sich auf Wunsch abstellen lässt, ist so gut wie jeder Bereich eines Raumes abgedeckt und der Anwender genießt somit eine angenehm, kühle Brise. Für einen guten Stand, sorgt der stabile Standfuß. Das Gitter ist aus Metall und lässt sich einfach abnehmen und bei Bedarf reinigen.

  • drei Geschwindigkeitsstufen
  • verstellbarer Neigungswinkel, auf Wunsch abstellbar
  • stabiler Standfuß
  • stufenlos höhenverstellbar von 106-124 cm

Säulenventilator mit Timerfunktion

Als umfangreicher, aber platzsparender Ventilator präsentiert sich dieser Säulenventilator mit seinen Funktionen. Mit seiner leisen Eigenschaft, kann er in jedem Raum aufgestellt werden, ohne beispielsweise den Schlaf durch störendes Summen zu beeinträchtigen. Der einstellbare Schwingmodus, erlaubt eine Verteilung bis zu einem Winkel von 60° bei regelmäßiger Luftverteilung. Mit der Timerfunktion überzeugt der Ventilator durch seinen stromsparenden Verbrauch. Die Betriebsdauer lässt sich auf Wunsch per Timer begrenzen, genauso wie die Stärke in drei Stufen regulierbar ist.

  • drei Geschwindigkeitsstufen
  • per Timer auszuschalten
  • leise Betriebsgeräusche
  • energiearmer Verbrauch

Was sind die Vorteile eines Ventilators?

Die grundlegende Funktion eines Ventilators ist jedem bekannt: Er soll bei sommerlichen für Abkühlung sorgen. In enger Konkurrenz zu ihm stehen die meist teureren Klimaanlagen. Doch worin genau liegen die Unterschiede?

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die in verschiedenen Größen erhältlichen Ventilatoren meist einfach ihren Platz wechseln können.


Welche Arten von Ventilatoren gibt es?

Die einzelnen Modelle unterscheiden sich nach ihrem genauen Zweck und der Räumlichkeit, in der sie genutzt werden sollen. So wird ein Kleinraumventilator in einem großen Büroraum nur wenig Nutzen bringen und seinen Besitzer unnötig enttäuschen.

Dachventilator

  • eignet sich zur Lüftung großer Küchen, geschäftlicher Räume oder Industriehallen
  • besitzt witterungsbeständige und brandgeschützte Eigenschaften

Fensterventilator

  • lassen sich in jedes Fenster einbauen
  • gut geeignet für kleinere Räume

Sommerventilator

  • zu ihnen zählen Windmaschinen, Säulen- oder Bodenventilatoren
  • für den äußeren Bereich gedacht

Deckenventilator

  • kann den Raum optisch verschönern
  • für hohe Decken
  • zu montieren auf Terrasse oder Wintergarten

Kleinraumventilator

  • für Bäder ohne Fenster geeignet
  • entlüftet durch Rohre, alternativ direkt nach draußen

Wie hoch sind die Kosten für einen Ventilator?

Das verhältnismäßig niedrige Preissegment lässt eine Anschaffung attraktiv erscheinen. Auch der Stromverbrauch ist bei den meisten Geräten relativ gering. Selbstverständlich variieren beide Parameter je nach gewähltem Modell.

Der Verbrauch eines solchen Erfrischers liegt zwischen 25 Watt (Tischventilatoren) und 100 Watt (Boden- und Turmventilatoren). Moderne Geräte verursachen somit gerade einmal bis zu 12 Cent Stromkosten am Tag.

Um diese dauerhaft so gering wie möglich zu halten, beachten Sie einfach folgende Punkte:

  • Bei Nichtbenutzung Stecker aus der Dose ziehen, denn selbst im sogenannten Stand-by-Modus verbraucht das Gerät noch etwas Strom.
  • Wählen Sie den richtigen Ort. Steht der Ventilator in der Mitte des Raumes, verteilt sich die gekühlte Luft besser und lässt die Temperatur so schneller sinken.
  • Schalten Sie einen Gang runter. Haben Sie den Ventilator richtig platziert, können Sie meist nach kurzer Zeit eine niedrigere Stufe am Gerät einstellen.

Die Vor- und Nachteile eines Ventilators

Die grundlegendsten Vorteile wurden bereits kurz erwähnt. Hier noch einmal eine übersichtliche Zusammenfassung aller Vor- und Nachteile:

VorteileNachteile
  • sorgt für Verdunstungskälte auf der Haut
  • weniger geeignet für die Abkühlung eines ganzen Raumes
  • kühlt kleinere Areale schnell
  • punktuelle Kühlung nur für die Zeit der Nutzung
  • preiswert in der Anschaffung und Nutzung

 


Fazit zu Ventilatoren

Die Vor- bzw. Nachteile eines Ventilators gegenüber einer Klimaanlage liegen klar auf der Hand. Ein Ventilator ist verhältnismäßig günstig in der Anschaffung und im Verbrauch. Allerdings beschränkt sich seine Eigenschaft auf das leichte und nur vorübergehende Herabkühlen eines beschränkten Bereiches. Wer also eine zeitweilige Erfrischung der verschwitzten oder angefeuchteten Haut sucht, ist mit einem solchen Gerät gut beraten. Wem es um die anhaltende Abkühlung eines ganzen Raumes geht, dem ist eher der Erwerb einer Klimaanlage zu empfehlen.

Glossar

Watt

Den Umsatz von Energie pro Zeiteinheit wird durch den Begriff Watt gekennzeichnet. Sie steht heutzutage häufig für die Leistung von Haushalts- oder Gartengeräten.

Betriebsgeräusch

Während der Inbetriebnahme von elektrischen Produkten erzeugte Lärmkulisse.

Timer

Zeitschaltuhr. Anwender stellen mit dem Timer beispielsweise eine gewünschte Garzeit o.ä. ein.

Winkel

Winkel in der Mathematik entstehen, wenn zwei Linien aufeinandertreffen. Der Vollwinkel beträgt 180°, stumpfe Winkel liegen darunter bis 91°, der rechte Winkel ist nur mit 90° bezeichnet und alle spitzen Winkel sind kleiner als der rechte Winkel. Winkel können aber auch einen Baustoff darstellen, da sie die Form eines Winkels haben und dienen zum Anbringen von Regalen oder der Abstützung von 2 Ebenen.

Quellen

Videos zu Ventilator Vergleich

Weitere Themenbereiche

Babys & Kinder Haushalt Zubehör Haushaltsgeräte Kochen & Backen Küchengeräte

Mehr Vergleiche aus Haushaltsgeräte


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.