In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH ANZEIGE
« Zurück zur Kategorie "Drogerie"

Weichspüler Vergleich - inkl. Weichspüler Test Ratgeber sowie einer Auswahl der besten Produkte

weichspüler testIn fast jedem deutschen Haushalt steht eine Flasche davon. Ein Wundermittel, das unsere Wäsche kuschelig weich macht und ihr einen wohligen Duft verleiht, der tagelang anhält: der Weichspüler. Doch nur wenige wissen, dass er zwar bestimmte Textilien pflegt, anderen aber schadet oder sogar ihre Funktion unterbindet. Deshalb klärt dieser Ratgeber darüber auf, wann ein solches Produkt notwendig ist, über die richtige Verwendung sowie Dosierung, ihre Vor- und Nachteile. Des Weiteren veranschaulicht er, wie sie funktionieren und klärt über Mythen auf, die sich hartnäckig halten. Beispielsweise wie umweltschädlich sie wirklich sind und ob sie der Waschmaschine Schaden zufügen. So kann der Leser das Pflegemittel sinnvoll einsetzen und den Kauf gut informiert antreten.

Lenor Weichspüler Seidenbaum Blüte
Inhalt
780 ml
Geeignet für
Weniger Falten, einfacheres Bügeln, kürzere Trockenzeit und weniger statische Aufladung
Inhaltsstoff
Benzylsalicylat, a-Hexylzimtaldehyd
Set
Waschladungen
26 Waschladungen
Aroma
Tiefsee Mineralien und Shea Butter
anhaltende Frische
eine Woche
nachhaltiges Produkt
Preis
1,55
 
Zuletzt aktualisiert am
29.10.2019 08:53
Comfort Intense Weichspüler
Inhalt
900 Milliliter
Geeignet für
verleiht der Lieblingskleidung ein super Aussehen, einen tollen frischen Duft und ein großartiges Tragegefühl
Inhaltsstoff
Enthält Benzoisothiazolon
Set
Waschladungen
60 WL
Aroma
Fuchsia Passion, Tropical Punch und Pure
anhaltende Frische
keine Angaben
nachhaltiges Produkt
Preis
8,85
Sie sparen: 0.72€ (8%)
 
Zuletzt aktualisiert am
29.10.2019 08:54
Softlan Weichspüler Traumfrisch
Inhalt
1000 ml
Geeignet für
verringert Faltenbildung und erleichtert das Bügeln
Inhaltsstoff
keine Angaben
Set
Waschladungen
34 Waschgänge
Aroma
Frühlingsfrisch, Vanille und Orchidee
anhaltende Frische
einige Tage
nachhaltiges Produkt
Preis
1,49
 
Zuletzt aktualisiert am
29.10.2019 08:54
Vernel Suprême Weichspüler
Inhalt
600 ml
Geeignet für
verhindert elektrostatische Aufladung, erleichtert das Bügeln, schnelleres Trocknen
Inhaltsstoff
biologisch abbaubaren, kationische Tensiden, Duftstoffe, Farbstoffe
Set
Waschladungen
24 Waschladungen
Aroma
Passion und Romance
anhaltende Frische
keine Angaben
nachhaltiges Produkt
Preis
18,36
 
Zuletzt aktualisiert am
29.10.2019 08:55
ABBILDUNGUnsere Arbeitsweise Transparenz für unsere Nutzer
ModellLenor Weichspüler Seidenbaum BlüteComfort Intense WeichspülerSoftlan Weichspüler TraumfrischVernel Suprême Weichspüler
Inhalt
780 ml 900 Milliliter 1000 ml 600 ml
Geeignet für
Weniger Falten, einfacheres Bügeln, kürzere Trockenzeit und weniger statische Aufladung verleiht der Lieblingskleidung ein super Aussehen, einen tollen frischen Duft und ein großartiges Tragegefühl verringert Faltenbildung und erleichtert das Bügeln verhindert elektrostatische Aufladung, erleichtert das Bügeln, schnelleres Trocknen
Inhaltsstoff
Benzylsalicylat, a-Hexylzimtaldehyd Enthält Benzoisothiazolon keine Angaben biologisch abbaubaren, kationische Tensiden, Duftstoffe, Farbstoffe
Set
Waschladungen
26 Waschladungen 60 WL 34 Waschgänge 24 Waschladungen
Aroma
Tiefsee Mineralien und Shea Butter Fuchsia Passion, Tropical Punch und Pure Frühlingsfrisch, Vanille und Orchidee Passion und Romance
anhaltende Frische
eine Woche keine Angaben einige Tage keine Angaben
nachhaltiges Produkt
Preis

Weichspüler Topseller

Lenor Weichspüler Seidenbaum Blüte

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Der Weichspüler von Lenor macht die Wäsche gemütlich weich, damit der Pulli sich genauso kuschelig anfühlt, wie er aussieht. Bei den einzigartigen Düften lässt sich die Marke von der Natur inspirieren, hier von der Blüte des japanischen Seidenbaums. Diese hat eine belebende Note, die den Textilien bis zu einer Woche ein angenehmes Aroma verleiht, als wäre sie frisch gewaschen. Zudem reduziert das Produkt die Falten in der Kleidung, sorgt dafür, dass sie schneller trocknet und verringert statische Aufladung beim Tragen.

  • Inhalt: 780 Milliliter
  • Eine Flasche Weichspüler reicht für 26 Waschladungen
  • In zwei weiteren Aromen erhältlich: Tiefsee Mineralien und Shea Butter

Comfort Intense Weichspüler Fresh Explosion Dreier Pack

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Die 3D-Wäschepflege von Comfort Intense sorgt für extra weiche, strahlend saubere und angenehm duftende Wäsche. Das Produkt bewahrt die Form, Textur und Farbe der Kleidungsstücke auch nach mehrmaligem Waschen. Da er stark konzentriert ist, reicht bereits eine kleine Kappe für eine komplette Waschmaschinenladung. Was diesen Artikel in erster Linie von anderen Produkten unterscheidet, ist seine Nachhaltigkeit. Er enthält weniger Wasser und die Hersteller achten auf eine möglichst umweltfreundliche Produktion, mit verminderter CO2-Emission. Die Flasche besteht zudem aus hundert Prozent recyceltem Kunststoff

  • Inhalt: 900 Milliliter
  • Eine Flasche reicht für sechzig Waschgänge
  • In drei weiteren Aromen erhältlich: Fuchsia Passion, Tropical Punch und Pure

Softlan Weichspüler Traumfrisch

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Mit der Duftnote „Traumfrische“ lädt Softlan zum Träumen ein. Mit kuschelig weicher Wäsche die tagelang riecht, als käme sie frisch aus der Waschmaschine. Mehr als das schützt das Produkt die Kleidung vor Qualitätsverlust, den häufiges Waschen vor allem bei Baumwollartikeln verursacht. Er pflegt die Fasern, damit sie ihre Form behalten und die Farbe auch nach mehreren Waschgängen noch glänzt wie neu. Zudem verringert er Faltenbildung und erleichtert so das Bügeln.

  • Inhalt: ein Liter
  • Eine Flasche reicht für 34 Waschgänge
  • In drei weiteren Aromen erhältlich: Frühlingsfrisch, Vanille und Orchidee

Vernel Suprême Weichspüler Glamour Flasche

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Vernel bringt mit seiner Suprême-Linie einen Hauch von Luxus in den Kleiderschrank. Von edlen, französischen Parfums inspiriert, entwickelte der Hersteller drei erlesenen Düfte. Vor allem aber schont dieser glamouröse Artikel die Textilien. Farbe und Form bleiben mit Vernel Suprême länger erhalten, was Kleidungsstücken eine längere Lebensdauer beschert. Natürlich macht er sie auch angenehm weich. Was nachhaltige Menschen besonders freut, das Produkt besteht aus biologisch abbaubaren Inhaltsstoffen und gilt mit 25 Milliliter pro Waschladung außerdem als sparsam.

  • Inhalt: 600 Milliliter
  • Eine Flasche reicht für 24 Waschladungen
  • In den zwei weiteren Aromen Passion und Romance erhältlich

Weichspüler Test und weitere Informationen

waschmittel

Weichspüler lassen sich in fast allen Haushalten finden, sie machen die Wäsche weicher, lassen sie länger gut riechen und schont außerdem die Kleidung. Es gibt sie in vielen verschiedenen Duftsorten und mit verschiedenen Inhaltsstoffen. Auch sind mittlerweile Produkte erhältlich, die sich an den Trend der Nachhaltigkeit anpassen. Welcher Artikel der passende für den eigenen Gebrauch darstellt, ist individuell von den Duftvorlieben und der Hautverträglichkeit abhängig. Ein Weichspüler Test kann hier helfen, eine Kaufentscheidung zu treffen. Dieser prüft unterschiedliche Marken und Erzeugnisse auf bestimmte Qualitätskriterien. Der Verbraucher sollte jedoch darauf achten, dass ein solcher Test eine hohe Neutralität als auch Objektivität aufweist. Die Weichspüler sollten zudem von realen Testpersonen getestet worden sein. Vertrauenswürdige Quelle stellen Institutionen oder Fachmagazine dar, denn diese erfüllen die erwähnten Kriterien.

Im Internet lassen sich allerdings einige Portale finden, die all diese Kriterien nicht vollständig erfüllen. Teilweise mangelt es stark an Transparenz und es ist zum Teil sogar davon auszugehen, dass nie ein wirklicher Test stattfand. Aus diesem Grund sollte beim Zweifel eines echten Tests einfach eine alternative Quelle aufgesucht werden.

Diese Seite bietet keinen Weichspüler Test, sondern einen informativen Vergleich inklusive Ratgeber der sowohl die Nach- als auch Vorteile des Produktes vorstellt, als auch dessen Anwendungs- und Funktionsweise erläutert.


Wozu dient der Weichspüler?

Der Weichspüler gehört zu den sogenannten Waschadditiven. Dabei handelt es sich um Zusätze, die neben dem Waschmittel beim Wäschewaschen zum Einsatz kommen. Sie alle dienen der Pflege sowie Reinigung der Textilien. Fleckensalze beispielsweise, Waschkugeln oder -parfums gehören dazu. Die Deutschen kaufen insgesamt sechzigtausend Tonnen davon pro Jahr!

Unsere Kleidung regelmäßig zu waschen ist unvermeidbar. Durch diesen wiederholten Vorgang verlieren Textilien jedoch ihre Form, die Farben verblassen und sie fühlen sich rauer an. Hier kommt der Weichspüler ins Spiel. Er pflegt die Kleider um genau diese Anzeichen zu verhindern. Dank ihm sehen diese länger schön aus, bleiben flauschig weich und duften zudem tagelang angenehm. Der Duft hat zwar mit der Pflege wenig zu tun, suggeriert aber, dass die Kleidungsstücke sauber sind.

Inzwischen gibt es Weichspüler von verschiedenen Herstellern, die bekanntesten sind beispielsweise Lenor, Vernel, Frosch und Softlan. Sie bieten sie in allen möglichen Aromen an sowie einige für Menschen mit sensibler Haut.


Wie funktionieren Weichspüler eigentlich?

Die Hauptwirkstoffe in Weichspülern sind kationische Tenside, auch Esterquats genannt. Diese laden sich nach dem Waschen positiv auf, während die Textilfasern sich negativ aufladen. Dadurch entsteht eine Verbindung der beiden. Die Tensiden umhüllen jede Faser in den Textilien wie eine Schutzschicht und verhindern so, dass sie aneinander kleben. Das ist der Grund, dass die Wäsche weniger steif und rau ist und ihre Form behält als auch flauschig bleibt. Für den Erhalt der Farben sorgen beigefügte Farbstoffe. Duft- und Parfümstoffe verleihen der Wäsche ihren angenehmen Duft.


Die Vorteile von Weichspüler

Jeder hat es: das absolute Lieblings-Outfit. Sei es eine bestimmte Jeans mit einem T-Shirt, ein Kleid oder ein Kuschelpulli. Lieblingsstücke, die optimal sitzen und in denen sich immer wohlgefühlt wird. Dank dem Einsatz von Weichspüler bleiben diese Kleidungsstücke das auch so. Auf diese Weise pflegt er Textilien:

  • Zusätzlicher Tragekomfort, indem er die sogenannte Trockenstarre verhindert. Stattdessen hinterlässt er sie angenehm weiche und weniger raue Textilien.
  • Die Kleidungsstücke behalten ihre Form länger.
  • Die Farbe bleibt ebenfalls erhalten. Colorwaschmittel unterstützt das zusätzlich.
  • Kein elektrostatisches Aufladen beim Tragen der Kleidung.
  • Reduzierte Fusselbildung.
  • Die Wäsche trocknet schneller.
  • Weniger Faltenbildung, was das Bügeln erleichtert oder sogar unnötig macht.
  • Die Wäsche duftet auch nach mehreren Tagen noch wie frisch gewaschen.

Dadurch, dass die Kleidungsstücke länger erhalten bleiben, schützen Weichspüler ein Stück weit sogar die Umwelt. Denn so werden weniger neue Klamotten gekauft. Dadurch wird Geld gespart und die Umwelt profitiert davon, da Fabriken weniger Wasser und CO2 zur Produktion dieser verschwenden.


Die Nachteile von Weichspüler

So angenehm flauschig Weichspüler unsere Pullis machen, sind sie dennoch für einige Textilarten ungeeignet. Es lohnt sich, einen Blick auf die Pflegehinweise des eingenähten Etiketts zu werfen. Folgende sollten allerdings immer ohne Weichspüler gewaschen werden:

  • Sport- und Funktionsbekleidung büßt durch den Einsatz von Weichspüler ihre Atmungsaktivität ein. Da er an den Fasern haftet, können diese keinen Schweiß mehr aufnehmen.
  • Handtücher werden zwar weicher, verlieren aber ihre Saugfähigkeit. Mit anderen Worten, sie trocknen weniger gut.
  • Tücher und Lappen zum Fensterputzen hinterlassen Schlieren.
  • Wolle, Fleece und Daunen plustern sich nicht mehr auf. Beim Waschen von Schlafsäcken gilt es daher ebenfalls auf Weichspüler zu verzichten.
  • Seide verliert ihren natürlichen Glanz.
  • Mikrofaser kann weniger Feuchtigkeit aufnehmen. Als Bekleidung sowohl als Putztuch verliert sie somit ihre Funktion.

Ein weiterer Nachteil ist, dass Weichspüler die Umwelt belasten. Inzwischen ist zwar gesetzlich geregelt, dass ihr Hauptwirkstoff, Tenside, biologisch abbaubar sein muss. Allerdings gibt es keine solche Regelung für die darin enthaltenen Duft-, Konservierungs- und Farbstoffe. Diese sind nach wie vor nur schwer abbaubar. Weichspüler also lieber sparsam verwenden!


Ist der Einsatz von Weichspüler nötig?

Wie sinnvoll die Benutzung von Weichspüler ist, hängt von zwei Faktoren ab. Einerseits vom Härtegrad des Wassers. Je härter dieses, desto rauer und steifer hinterlässt es die gewaschene Kleidung. In diesem Fall erhöht dieser Artikel eindeutig den Tragekomfort.

Andererseits kann auch das Trocknen der Wäsche ausschlaggebend sein. Wäschetrockner sowie der frische Wind draußen sorgen für weiche Kleider, da sie sich während dem Trockenvorgang bewegt. Beim Aufhängen in Innenräumen ist allerdings der Einsatz von Weichspüler empfehlenswert, da sie sonst unangenehm steif wird.


Wie verwende ich Weichspüler richtig?

vollwaschmittelDer Weichspüler kommt erst im letzten Spülgang zum Einsatz. Bei einer halbautomatischen Waschmaschine ihn also erst dann hinzugeben. Heutzutage verfügen die meisten Haushalte aber über einen Vollautomaten. Diese besitzen eine Waschmittel-Schublade mit drei Fächern. Dasjenige ganz rechts ist in der Regel für Weichspüler vorgesehen. Es ist durch ein Symbol, oft ein Sternchen, gekennzeichnet, um Verwechslungen zu vermeiden.

Zur Dosierung die Rückseite der Weichspüler-Flasche lesen. Meist lassen sich zwei verschiedene Mengenangaben finden. Für glatte Textilien, die weniger Feuchtigkeit aufnehmen, die geringere Angabe beigeben. Bei voluminösen oder besonders volle Waschladungen die größere.

Bei der Handwäsche den Weichspüler ebenfalls erst am Ende verwenden. Ihn dazu mit Wasser mischen und die Wäsche etwa fünf Minuten darin einlegen. Anschließendes Ausspülen ist unnötig.


Mythen über Weichspüler

Obwohl die meisten von uns Weichspüler fleißig benutzen, hielten sich einige Vorurteile hartnäckig seit seiner Erfindung. Aber wie wahr sind sie?

Stimmt es, dass Weichspüler schlecht für die Haut sind?

Ganz im Gegenteil. Der Gebrauch von Weichspülern schont die Haut. Denn raue Kleidung reizt sie unnötig, vor allem bei empfindlicher Epidermis. Ärzte raten daher Personen die unter Neurodermitis leiden, ihre Wäsche mit diesem zu waschen. Sie sollten allerdings auf ein Produkt für sensible Haut zurückgreifen. Auch für Babykleidung sind diese Produkte ratsam, sowie Feinwaschmittel statt Vollwaschmitteln.

Lediglich bei Menschen mit bestimmten Allergien können die im Weichspüler enthaltenen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe Hautreizungen verursachen.

Stimmt es, dass Weichspüler der Waschmaschine schaden?

Ein weiteres Gerücht, dass sich hartnäckig hält, ist, dass Weichspüler einen unangenehmen Geruch in der Waschmaschine hinterlassen. Das mag wohl sein. Allerdings ist es unabhängig von den verwendeten Pflegeprodukten wichtig, die Einspülkammern und Dichtungsgummis der Waschmaschine regelmäßig zu reinigen. Nach dem Waschen zudem die Waschmittel-Schublade sowie die Trommel offen lassen, damit sie richtig trocknen. So lässt sich vermeiden, dass diese anfängt zu stinken.

Wie lange sind Weichspüler haltbar?

Wie auch andere Putz- und Waschmittel, verfügen Weichspüler über kein Ablaufdatum. Da es sich um ein chemisches Produkt handelt, bleiben sie normalerweise über Jahre hinweg haltbar. Die Leistung der Inhaltsstoffe kann allerdings nach längerer Zeit nachlassen. Steht er schon über ein Jahr im Haushalt, ruhig mehr als die angegebene Menge der Wäsche beigeben. Besteht Unsicherheit, ob er noch verwendbar ist, am besten daran riechen. Verströmt er einen unangenehmen Geruch sollte er entsorgt werden.

Weichspüler gehören zu den Schadstoffen. In Wertstoffhöfen gibt es dafür eine Schadstoffsammelstelle. Die leeren Behälter lassen sich hingegen normal mit dem Verpackungsmüll bzw. Plastikmüll wegwerfen.


Weitere Verwendungszwecke von Weichspüler

Weichspüler kann weit mehr, als nur Wäsche flauschig weich machen!

  • Das Produkt kurz in Textilien oder Teppichen einwirken lassen, um danach problemlos Tierhaare mit dem Staubsauger entfernen zu können.
  • Möbel, Türen, Fenster, Fliesen und Steinböden reinigen.
  • Keramik und Edelstahl wird sauberer.

Alternativen zu Weichspüler

Einige ungiftige Hausmittel haben ähnliche Effekte und lassen sich als Weichspüler-Ersatz einsetzen. Essig beispielsweise macht die Textilien genauso weich. Außerdem befreit er die Maschine von Kalkablagerungen. Pro Waschladung ungefähr dreißig Milliliter in das Weichspül-Fach geben. Keine Angst, der unangenehme Essig-Geruch verfliegt kurz nach dem Waschen!

Natron und Wasch-Soda sind ebenfalls natürliche Weichspüler und machen die Wäsche zudem noch sauberer. Zwei Teelöffel in hundert Milliliter Wasser aufgelöst reichen bereits.

Für angenehmen Duft sorgen ätherische Öle oder spezielle Waschparfüms. Dazu ein paar Tropfen des Öls auf eine Serviette geben und diese entweder mitwaschen oder in den Wäschetrockner geben.


Fazit

Wer seine Kleidung schonen und pflegen möchte, benutzt Weichspüler. Dank den sogenannten kationischen Tensiden schützt er die Wäsche vor Verformungen, erhält ihre Farbe, reduziert Falten, macht sie kuschelig weich und lässt sie zudem tagelang frisch duften. Bei gewissen Materialien ist allerdings Vorsicht geboten. Sport- und Funktionskleidung verträgt keinen Weichspüler. Genauso wenig wie Frottierwaren, Daunen, Wolle, Mikrofaser und Fleece. Um sicherzugehen, daher immer die Waschhinweise auf dem eingenähten Etikett beachten. Bei der restlichen Kleidung der Umwelt zuliebe sparsam mit dem Weichspüler umgehen und auf die Herstellerangaben achten. Wer empfindliche Haut hat oder für Babykleidung besser auf entsprechend gekennzeichnete Produkte zurückgreifen.