In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH
« Zurück zur Startseite

Die besten Auto-Abo Angebote entdecken!

Das Auto-Abo – all inclusive Autofahren – so geht´s

Auto abonnierenMal ehrlich! So ein Auto kostet nicht nur Geld, sondern auch viel Aufwand. Kauf oder Leasing mal außer Acht gelassen, erwarten den Fahrzeughalter Behördengänge und viele weitere finanzielle Verpflichtungen. Werkstatt, Kfz-Steuer, Versicherung und regelmäßige Wartung. Je nach den eigenen Verhältnissen werden da schnell Abstriche gemacht. Mal den Ölwechsel selbst erledigen oder nur eine Haftpflichtversicherung anstatt der Vollkasko abschließen, damit danach auch noch was für den Tank übrigbleibt.

Das Auto-Abo könnte hier der neue Trend werden. Ein All-Inclusive-Paket, das nur noch die Spritkosten erforderlich macht. Klingt verlockend. Deshalb haben wir uns genauer mit diesem Modell auseinandergesetzt und schauen uns das Auto-Abo mal genauer für Sie an.


Was ist unter dem Auto-Abo zu verstehen?

Das Auto-Abo ist der Zwischenweg von Carsharing und Leasing. Zum einen ist die Vertragslaufzeit mindestens einen Monat lang, endet aber auch schon nach etwa zwölf Monaten und zum anderen sind im Abo selbst alle Kosten bereits inbegriffen, die mit der Zulassung und den Nebenkosten eines Wagens in Zusammenhang stehen.

  • Kfz-Steuer, Anmeldung des Fahrzeuges
  • Überführungskosten
  • TÜV entsprechend der Intervalle
  • Reifenwechsel nach Bedarf oder bei Jahreszeitenwechsel
  • Reparaturen in Bezug auf Wartung und Verschleiß
  • Versicherung
  • Batteriemiete bei einem Elektrofahrzeug

Der Fahrer selbst trägt nur die monatlichen Abonnement-Kosten und alle Ausgaben für Treibstoff/Strom sowie Autowäsche.

Wer ein Auto abonnieren möchte, kann auf einen Pool von unterschiedlichen Fahrzeugen zugreifen, die in ihrer Ausstattung nicht mehr veränderbar sind. Wie bei einem Kauf oder dem Leasing auch, sind die monatlichen Kosten für einen Luxusklasse-Wagen entsprechend hoch, für einen Kleinwagen am niedrigsten.


Welche Vorteile kann das Auto-Abo bieten?

  1. Auto-AboKostenkontrolle: Alle Ausgaben, außer Spritkosten, sind hier bereits in einer Rate inkludiert. Damit erhalten Personen, die sich für ein Abo entscheiden, einen festen Preis jeden Monat, der sich gut im Budget inkludieren lässt. Lediglich werden die Fahrtkosten zum Zusatzposten.
  2. Breite Auswahl: Wer einen Neuwagen fahren möchte, aber einem Kauf unentschlossen gegenübersteht, für den ist das Abo genau die richtige Entscheidung. Einfach aus einem großen Pool von Autos auswählen. Modelle mit Benzin-, Diesel- oder Elektroantrieb sind hier breit gefächert zu finden.
  3. Ohne Schufa: Das Abo führt nicht zu einem Eintrag an der Schufa, wie das beim Leasing üblich ist.
  4. Flexibel: Kurze Vertragslaufzeiten ermöglichen einen schnellen Wechsel und den individuellen „Besitz“ eines Autos nach den eigenen Bedürfnissen. Mit der Kündigung des Abos entfallen auch alle finanziellen Verpflichtungen.
  5. Online: Online den Wagen auswählen, anmelden und den Vertrag abschließen. Und schon steht der neue Wagen bereit.
  6. Kein Ausschluss des Kaufes: Nicht alle Anbieter bieten diese Option, aber immerhin gibt es einige, die den Wagen nach Ende der vertraglichen Nutzung zum Kauf anbieten.

Endlich flexibel unterwegs

Die kurzen Laufzeiten sind attraktiv für alle die, die sich nicht an einer jahrelangen Zahlungsverpflichtung binden möchten oder auf der Suche nach einer Zentrierung der Kosten sind, um keinen weiteren Aufwand mit Anmeldung, Versicherungen oder Werkstätten zu haben.


Gibt es überhaupt Nachteile bei diesem Modell?

Wie bei allen anderen Dingen im Leben besteht nicht alles aus Zucker. Auch das Auto-Abonnement bringt ein paar Nachteile mit sich, die dem ein oder anderen nicht gefallen könnten.

  1. Gebühren: Wer zu dem Club der Auto-Abonnenten gehören möchte, muss bei manchen Anbietern eine Art Anmeldegebühr zahlen, welche die Kosten nochmal belastet. Dabei handelt es sich aber um eine einmalige Zahlung.
  2. Monatliche Raten: Diese fallen im Vergleich zu Leasing oder Ratenkauf recht hoch aus. Einerseits sind zwar alle Nebenkosten enthalten, aber auch gerade ein hochwertiger Neuwagen kann schnell auf der anderen Seite in einem vierstelligen monatlichen Betrag ausarten.
  3. Keine Individualisierung: Autos sind so zu übernehmen, wie sie angeboten werden. Zusatzoptionen werden seitens der Anbieter nicht vorgesehen.
  4. Planbarkeit: Mitunter kann die Abnahme des Fahrzeuges nicht exakt geplant werden, was sich sowohl für die Übernahme des Fahrzeuges als auch für die Abgabe schwieriger gestaltet.

Worauf achte ich bei der Suche nach dem passenden Auto-Abo für mich?

Budget

Es bietet sich an vorab zu kalkulieren, wie viel Kosten exklusive Sprit ein Auto im Monat verbrauchen darf, um dann das passende Angebot zu finden.


Freikilometer

Ähnlich wie bei der Automiete sind die monatlichen Kilometer limitiert. Viele Anbieter stellen an dieser Stelle einige Pakete zur Auswahl, um die Kilometer den persönlichen Bedürfnissen besser anpassen zu können. Alle Bewegungen darüber hinaus sind mit einer Pauschale zusätzlich zu den monatlichen Kosten zu entrichten.


Freigabe der Fahrzeuge

Nicht nur das Vorhandensein des Führerscheins ist wichtig, sondern für manche Anbieter auch das Alter des Fahrers, was jungen Menschen den Abschluss schwer machen könnte.


Erwartungen

Was wünsche ich mir von meinem Auto? Eventuell hier die eigenen Vorstellungen an die monatlichen Angebote und Kosten anpassen.


Selbstbeteiligung

Während die Wagen mit einer Vollkasko ausgestattet sind, sollten Verbraucher berücksichtigen, dass je nach Anbieter im Schadensfall eine gewisse Selbstbeteiligung fällig werden kann. Diese bewegt sich meist im drei- bis vierstelligen Bereich.


Verfügbarkeit

Der Wunschwagen sollte schnell verfügbar sein. Darum schnell die Informationen des Anbieters zum gewünschten Modell beachten.


Wie bei anderen Verträgen auch kommt beim Abschluss des Auto-Abos eine Kündigungsfrist zum Tragen. Gerade Anbieter, deren Laufzeit über die 12 Monate hinausgeht, bestehen auf eine dreimonatige Frist zur Vertragsauflösung. Andere akzeptieren die unkomplizierte, monatliche Kündigungsvariante. Diese Informationen sind unbedingt vor Vertragsunterzeichnung zu entnehmen.

Des Weiteren kann eine Kaution bei einigen Anbietern fällig werden. Sie ist vor der Übernahme des Fahrzeuges zu hinterlegen. Ebenso wichtig: die Rückgabe des Wagens. Was muss hier alles beachtet werden?

Wer alle Informationen für sich entnommen und für gut befunden hat, der kann sich guten Gewissens in das Abenteuer Auto-Abo stürzen.


Was kann mich am Abschluss des Auto-Abos hindern?

So einfach, wie das Modell klingt, ist es nicht. Zunächst können sowohl Privatpersonen als auch Geschäftsleute ein solches Abonnement abschließen. Allerdings sind nicht alle Anbieter bereit, Führerscheinneulinge mit 18 Jahren aufzunehmen. Mitunter kommt hier ein Mindestalter von 23 Jahren zum Tragen. Wer älter als 75 Jahre ist, der muss schon genauer suchen, ob eine Anmietung für ihn oder sie noch möglich wird.

Alle Anbieter hingegen erwarten einen Wohn- oder Geschäftssitz innerhalb Deutschlands für den erfolgreichen Abschluss des Vertrags. Auch wenn der Vertrag nicht an die Schufa gemeldet wird, so haben Kunden mit bereits vorhandenen negativen Einträgen keine Chance auf ein Auto-Abonnement.


Nach dem Vertragsabschluss – wie erhalte ich das Auto?

Wer die Möglichkeit hat, sollte den Anbieter selbst aufsuchen, damit keine Kosten für die Lieferung des Wagens entstehen. Vor Ort erfolgt die Schlüsselübergabe. Besonders wichtig an dieser Stelle: Das Auto von allen Seiten inspizieren und eventuelle Mängel auf dem Übergabeschein festhalten, damit diese später nicht als verursachter Schaden angerechnet werden.


Schon gewusst?

Bei Inanspruchnahme des Lieferservices sollten immer die Konditionen des Anbieters beachtet werden! Dieser gibt meist nur einen ungefähren Liefertermin an und kann diesen mehrere Wochen ausweiten, ohne dabei ein Kündigungsrecht für den Kunden offenzuhalten.


Welche Verpflichtungen habe ich während der Laufzeit?

Trend Auto AboWer einen Wagen in Anspruch nimmt, sollte damit pfleglich umgehen und keine Veränderungen am Fahrzeug vornehmen. Sitzbezüge oder Schondecken können eine gute Hilfe sein, um den Zustand des Innenraumes zu schützen. Ebenso sind Aktivitäten, wie Rauchen, Essen oder Trinken, im Fahrzeug nicht angeraten, da Verschmutzungen, die dadurch entstehen, einen Schaden darstellen oder erhöhten Reinigungsaufwand ergeben können.

Sofern Inspektionen, Wartungstermine oder jahreszeitlich bedingte Maßnahmen anstehen, muss der Anbieter den Kunden darüber informieren, damit dieser in der entsprechenden Werkstatt zur Durchführung erscheinen kann. Sollte es sich um einen längeren Akt handeln, hat der Kunde ein Anrecht auf ein Ersatzfahrzeug.


Und was ist mit der Rückgabe des Wagens?

Ist der Vertrag abgelaufen, geht das Fahrzeug wieder an den Anbieter über. Neben der vollständigen Übergabe aller Schlüssel und Papiere sollte vor Ort ein Gutachter zugegen sein, der den Zustand des gereinigten Wagens in Augenschein nimmt.

Sofern die Überprüfung keine Probleme ergeben hat, erhält der Kunde eine eventuell hinterlegte Kaution in den kommenden Werktagen zurück und bekommt den Übergabebericht ausgehändigt für seine Unterlagen.


Das Fazit zum Auto-Abo

Wer keine Verpflichtungen in Bezug auf Wartung und Unterhalt eines Autos haben möchte, der ist mit dem Auto-Abo flexibel und gut bedient. Auch wenn die monatlichen Kosten zunächst höher erscheinen, erhalten Kunden ein All-inclusive-Paket, sodass außer den Spritkosten keine weiteren Zahlungen mehr zu leisten sind.

Natürlich überzeugen die kurzen Laufzeiten und die Möglichkeit eines schnellen Fahrzeugwechsels nach Vertragsende. Wer also auf der Suche nach einem neuen Modell, einem innovativen Antrieb oder einfach weniger Umständen ist, für den stellt das Auto-Abo eine angenehme Chance auf Veränderung dar.


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.