In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH ANZEIGE
« Zurück zur Kategorie "Elektronik"

FM Transmitter Vergleich - inkl. FM Transmitter Test Ratgeber sowie einer Auswahl der besten Produkte

fm transmitter testBei der Autofahrt die Lieblingsmusik genießen: Mit einem FM-Transmitter verbinden Fahrer ihr Smartphone mit dem Auto. Und schon laufen die besten Songs. Was kann ein FM-Transmitter sonst noch? Die besten Geräte und Kauftipps gibt es in diesem Ratgeber.

Lieblingslieder hat doch jeder und leider laufen im Radio nicht nur die favorisierten Songs. Dank Spotify, Amazon Music und weiteren Streaming-Angeboten ist die eigene Playlist regelmäßig mit dabei. Auf einem MP3-Player, dem Smartphone oder einem ähnlichen mobilen Gerät können Wunschtitel ganz nach individuellen Wünschen gespeichert werden. Wer allerdings seinen MP3-Player im Auto nutzen möchte, steht vor einer Herausforderung. Kopfhörer dürfen während der Fahrt in Deutschland nicht genutzt werden, denn das ist per Gesetz verboten. Wie kommt die Lieblingsmusik nun ins Autoradio? Die einfache Lösung: ein FM-Transmitter.

FM Transmitter, NULAXY
Bluetooth-Version
3.0
Farbe
schwarz
Gewicht
200 g
Größe (H x B x T)
10,4 x 6,9 x 14,3 cm
LCD-Display
Schnell-Lade-Funktion
Freisprech-Funktion
AUX-Anschluss
Preis
19,99
Sie sparen: 5.00€ (20%)
 
Zuletzt aktualisiert am
24.09.2019 01:45
Bovon Bluetooth FM Transmitter
Bluetooth-Version
5.0
Farbe
schwarz/silber
Gewicht
68 g
Größe (H x B x T)
3,4 x 1,3 x 1,3 cm
LCD-Display
Schnell-Lade-Funktion
Freisprech-Funktion
AUX-Anschluss
Preis
16,99
 
Zuletzt aktualisiert am
24.09.2019 01:46
Bluetooth FM Transmitter Hotchy
Bluetooth-Version
4.2
Farbe
schwarz/silber
Gewicht
100 g
Größe (H x B x T)
6,6 x 4,6 x 11,6 cm
LCD-Display
Schnell-Lade-Funktion
Freisprech-Funktion
AUX-Anschluss
Preis
15,99
 
Zuletzt aktualisiert am
24.09.2019 01:46
OMORC Bluetooth FM Transmitter
Bluetooth-Version
3.0
Farbe
schwarz/grau
Gewicht
40 g
Größe (H x B x T)
12 x 5,7 x 6,5 cm
LCD-Display
Schnell-Lade-Funktion
Freisprech-Funktion
AUX-Anschluss
Preis
14,99
 
Zuletzt aktualisiert am
24.09.2019 01:46
ABBILDUNGUnsere Arbeitsweise Transparenz für unsere Nutzer
ModellFM Transmitter, NULAXYBovon Bluetooth FM TransmitterBluetooth FM Transmitter HotchyOMORC Bluetooth FM Transmitter
Bluetooth-Version
3.0 5.0 4.2 3.0
Farbe
schwarz schwarz/silber schwarz/silber schwarz/grau
Gewicht
200 g 68 g 100 g 40 g
Größe (H x B x T)
10,4 x 6,9 x 14,3 cm 3,4 x 1,3 x 1,3 cm 6,6 x 4,6 x 11,6 cm 12 x 5,7 x 6,5 cm
LCD-Display
Schnell-Lade-Funktion
Freisprech-Funktion
AUX-Anschluss
Preis

FM-Transmitter Topseller

Nulaxy Auto FM-Transmitter

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Der Nulaxy Bluetooth Q C3.0 FM-Transmitter leuchtet in sieben Farben. Für alle Liebhaber von Sprachassistenten gibt es ein Highlight: Der Transmitter unterstützt Google Siri. Handfrei kann das Produkt von Nulaxy über Spracheingabe gesteuert werden. So finden also auch Sprachdienste ihren Weg ins Auto. Bei Freisprechanrufen ertönt ein klarer Klang und Anrufe lassen sich bequem per Knopfdruck entgegennehmen. Lieblingsmusik überträgt Nulaxy via Bluetooth, microSD-Karte oder USB-Flash-Laufwerk. Siri und Google Assistant übernehmen Telefon, Texte senden oder das Abspielen der liebsten Songs. Sicheres Fahren ist damit garantiert.

  • Q C3.0 lädt schnell auf
  • Smarte Identifizierung von Android/iPhone-Devices
  • Stabile Verbindung dank Bluetooth 4.2
  • Reduziert Hintergrundgeräusche für bessere Freisprechanrufe

Bovon Bluetooth FM-Transmitter

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Bovon bietet einen FM-Transmitter mit Freisprecheinrichtung und Mikrofon, sowie einen Auto Radio Bluetooth Adapter. Fahrer sind mit ihrem Handy über Bluetooth verbunden. Der Transmitter kündigt beispielsweise an, von der App des Smartphones aus zu navigieren. Sicheres Fahren geht schließlich vor! Per USB-Stick oder Bluetooth laufen die ausgewählten Songs während der Reise. Auch bei diesem Produkt liegt ein glasklarer Ton vor. Über eine Taste kann auch Siri aktiviert werden.

  • Kompatibel ab iPhone 7, iPod, Samsung Galaxy S7
  • Autoradio anschalten und eine leere Frequenz auswählen, gleiche Frequenz auf dem Transmitter einstellen
  • Dual USB Anschluss für paralleles Aufladen

Hotchy Bluetooth FM-Transmitter

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Hotchy bietet einen multifunktionalen FM-Transmitter für mehr Fahrkomfort und Sicherheit. Der Hersteller wirbt mit großer Kompatibilität, da der Transmitter für iPhone, Galaxy und weitere Smartphones geeignet ist. Selbst Tablets und MP3-Player lassen sich anschließen. Mit an Bord ist zudem eine Freisprechfunktion und auch das Auslesen von Mikro-SD-Karten für iOS und Android sind möglich. Dank einer Rauschunterdrückungsfunktion wird die Sprache noch klarer. Mit dem integrierten Mikrofon können Anrufe auf Knopfdruck entgegengenommen oder beendet werden.

  • Zwei USB-Anschlüsse
  • FM-Transmitter für Zigarettenanzünder
  • Drei Modi für Musikwiedergabe: Bluetooth, SD-Karte, USB-Speicherstick

Omorc Bluetooth FM-Transmitter

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Im schlichten Schwarz-Grau kommt der FM-Transmitter der Marke Omorc daher. IOS und Android Geräte sind mit dem Transmitter kompatibel. Das geräuschunterdrückende Mikrofon garantiert kristallklare Anrufe während der Autofahrt. Musik hören und das Device aufladen ist dank des schnellen Ladeports auch parallel kein Problem. Besonders schön ist der große Bildschirm. Anrufzahl, Lautstärke und FM Frequenz sind so deutlich sichtbar. Sowohl in der Nacht als auch am Tag können Fahrer jede Angabe gut ablesen.

  • Zwei USB-Anschlüsse für stabiles und schnelles Laden von Telefon und weiterem Gerät
  • Musik via Streamingdienst wie Spotify, USB-Stick oder FM-Radiosignal
  • Per einfachem Knopfdruck Gespräche entgegennehmen

Cocoda Bluetooth FM-Transmitter

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Mit einem Cocoda Transmitter haben Fahrer ein blau-leuchtendes, drahtloses Gerät im Auto. Der Radio Kfz-Empfänger Adapter ist mit einer Freisprecheinrichtung ausgestattet. Eingehende Anrufe können über die MFB-Taste angenommen, erneut gewählt oder beendet werden. Ein Wechsel zwischen Anrufen und Musik ist problemlos möglich. Um sicheres Fahren zu gewährleisten, müssen Nutzer nicht auf das Gerät schauen, um eine Funktion zu betätigen. Sprachnavigation macht die Bedienung via Voice-Befehl besonders einfach möglich. Die blaue Leuchtfunktion sorgt für sichere Bedienung auch bei Nacht.

  • Zwei Geräte parallel über den Transmitter laden
  • Stereo Streaming im Auto und gleichzeitig Laden des Smartphones
  • Musikstreaming via FM-Signal, SD-Karte oder MP3

Was ist ein FM-Transmitter?

Für die „Generation Radio“ ist der FM-Transmitter durchaus bekannt. Im Prinzip sind Transmitter kleine Radio-Stationen. Via Bluetooth wird Musik vom Smartphone zum Transmitter übermittelt. Dank herkömmlicher Radiowellen kommen die Songs an einer UKW-Frequenz an. Nutzer stellen ihr Autoradio auf die passende UKW-Frequenz ein und können die Lieder vom Smartphone hören. Wörtlich aus dem Englischen übersetzt meint Transmitter Sender, Umformer oder Übertrager.

In den letzten Jahren haben FM-Transmitter enorm an Qualität zugelegt. Beklagten sich Nutzer früher noch über Rauschen, übertragen moderne Transmitter nahezu rauschfrei.

Neuere Autos haben oftmals ein Kabel integriert, das es ermöglicht, über den sogenannten Line-in-Eingang, einen MP3-Player anzuschließen. Nicht alle Autos (vor allem ältere Modelle) verfügen über diese Option. Radiotransmitter sind daher eine praktische Lösung. Das Gerät ist zudem auch als UKW-Transmitter bekannt.


FM Transmitter Test und weiterführende Informationen

transmitter

Wie in den meisten technischen Geräten gibt es auch bei FM-Transmittern zahlreiche unterschiedliche Kriterien, die eine Suche nach dem passenden FM-Transmitter durchaus erschweren kann. Um hier etwas Licht ins Dunkle zu bekommen greifen Interessierte häufig auf einen FM-Transmitter Test zurück, um so eine fundierte Basis anhand verschiedener Kriterien für eine einfachere Entscheidung zu Rate zu ziehen. Bei einem seriösen Test ist es wichtig, dass dieser objektiv, neutral, sachkundig und repräsentativ durchgeführt wurde. Das heißt dass die Experten unter anderem unabhängig an die Beurteilung herantreten und eine ausreichende Anzahl an Produkten testen. Derartige Tests sind bei diversen bekannten Verbraucher-Instituten, sowie Fachmagazinen zu finden.

Leider gibt es im Internet auch ein paar unseriöse Test-Quellen, die zwar vorgeben einen Test durchgeführt zu haben, dies aber augenscheinlich nicht nach den oben dargestellten Kriterien stattfand. Es mangelt an Objektivität und Transparenz sodass der Nutzer anhand solcher Quellen nur geringfügigen Mehrwert mitnimmt. Aufgrund der fehlenden Details empfiehlt es sich derartige Seiten zu meiden.

Hier findet sich kein FM Transmitter Test, sondern lediglich ein Vergleich verschiedener Produkte sowie ein ausführlicher Ratgeber rund um das Thema FM-Transmitter und deren Einstellungen sowie technischer Spezifikationen, anhand derer zukünftige Besitzer eine Basis für die eventuell anschließende Kaufentscheidung erhalten.


Welche FM-Frequenz überträgt am besten?

Die Funkübertragung zählt zu den wichtigsten Eigenschaften des FM-Transmitters. Ohne Übertragung der Signale kann keine Musik über das Autoradio empfangen werden. Beim Kauf des Transmitters sind die Aspekte der Funkübertragung zu berücksichtigen. Die Reichweite beträgt in der Regel zehn Meter außerhalb des Fahrzeugs. Einige Produkte kommen mit einer Begrenzung von drei Metern daher. Die Produktbeschreibung gibt Auskunft. Die eher geringere Reichweite ergibt sich aus der niedrigen Sendeleistung von 50 Nanowatt.

Bei der Wahl der Frequenz kommt es darauf an, eine zu wählen, die noch von keinem Radiosender besetzt wurde. Ist die UKW-Frequenz bereits besetzt, so kommt es zu Funkstörungen. Ist eine freie Frequenz gefunden und außer Rauschen nichts zu hören, eignet sie sich für den FM-Transmitter. Das ist einfach über den Autoradio auszutesten. In dicht besiedelten Gebieten kann es durchaus schwieriger sein einen passenden freien Sendeplatz zu finden.

Online stehen als Hilfe aber auch alle Radiostationen mit ihrer Frequenz aufgelistet. Oftmals ist die Frequenz 87,5 Mhz frei. Die meisten offiziellen Rundfunkstationen senden erst ab 87,7 Mhz. Bis 107,0 Megahertz finden Fahrer so gut wie immer eine freie Frequenz. Zeit und Geduld sind teilweise dennoch gefragt. Bei der Autofahrt kann es auch sein, dass sich die Belegung der Frequenz ändert und auf der eingestellten Stelle keine Musik mehr zu hören ist. Der FM-Transmitter sollten in einem solchen Fall neu ausgerichtet werden.


Funktionsumfang eines Radiotransmitters

Beim Kauf liegt das Augenmerk auf dem Funktionsumfang. Das Speichern von Sendern zählt zu den zentralen Funktionen. Die gewünschte, freie Frequenz sollte ebenfalls speicherbar sein, denn nach dem Ausschalten wäre sie andernfalls verloren und müsste neu eingestellt werden. Das ist ärgerlich und mit einer erneuten Frequenzsuche verbunden. Wer immer dieselbe Strecke fährt, kann es sich durch das Einspeichern des Platzes einfacher machen. Ein automatischer Suchlauf sucht zudem selbstständig nach freien Frequenzen. Eine komfortable Funktion für Autofahrer.

Ein guter Sound ist ebenfalls sehr wichtig, da Rauschen und Störgeräusche von schönen Melodien ablenken. Sollte die Qualität doch zu schlecht sein, kann es helfen, den FM-Transmitter von Stereo auf Mono zu stellen. Für Hörbücher ist das besonders nützlich, da der Mono-Sound hier zu kaum Qualitätsverlust führt.

Anschlüsse sind das A und O beim Transmitter. Ohne einen USB-Anschluss oder eine MP3-Schnittstelle ist der Transmitter relativ wertlos. Über diese Schnittstelle ist das Gerät in aller Regel auch einfach aufzuladen. Bevor das Produkt im Warenkorb landet, ist eine Prüfung der benötigten Leistung ratsam. Des Weiteren belastet ein Transmitter mit einem 12 Volt-Anschluss den Akku weniger, da der Strom direkt vom Auto kommt.

Was ist Bluetooth genau?

Bluetooth ist ein kabelloser Übertragungsstandard – besser bekannt zwischen zwei Smartphones. Über den Standard werden Daten übertragen, zum Beispiel Fotos von Endgerät zu Endgerät. Im Auto kommt Bluetooth zum Einsatz, um Musik und Anrufe vom Handy an das eingebaute Radio zu senden. Sehr praktisch ist der Transmitter für ältere Autos, in denen noch keine eigene Freisprechanlage eingebaut wurde. Telefonieren, ohne die Hände vom Lenkrad zu nehmen, ist Pflicht im deutschen Straßenverkehr. Der Einsatz von Kopfhörern ist untersagt und sehr gefährlich, da die Geräusche auf der Straße nicht mehr vollständig wahrgenommen werden können. FM-Transmitter sind in Deutschland seit 2006 erlaubt. Es ist zudem darauf zu achten, dass die Geräte ein CE-Zeichen vorweisen. Die Sendeleistung darf zudem 50nW nicht übersteigen.


Bluetooth FM-Transmitter für noch besseren Klang

Neben den klassischen FM-Transmittern gibt es Bluetooth FM-Transmitter auf dem Markt. Diese sind in der Lage, Daten per Bluetooth zu übertragen. Ein Transmitter mit dieser Technologie weist eine deutlich bessere Klangqualität auf als ein UKW-Transmitter. Das liegt daran, weil die Daten digital übermittelt werden. Wer einen Bluetooth FM-Transmitter erwerben möchte, sollte vorher klären, ob das Autoradio diese Technik unterstützt und die Signale empfangen kann. Fehlt die Empfangsmöglichkeit, gibt es im Handel den passenden Nachrüstsatz.


Anleitung: So wird der Funksender an das Handy angeschlossen

Anschluss und Musikübertragung laufen prinzipiell immer gleich ab. Über Bluetooth (alternativ über ein Kabel) verbindet sich der FM-Transmitter mit dem Smartphone. Transmitter und Handy so platzieren, dass die Geräte sicheren Halt in der Mittelkonsole des Autos finden und auch bei plötzlichem Bremsen nicht verrutschen. Der Transmitter wird in den Zigarettenanzünder gesteckt. 12 bis 24 V beträgt die Bordspannung. Nun kann der Nutzer die freie Frequenz am Autoradio suchen und einstellen. Im besten Fall bietet der Transmitter einen automatischen Sendelauf. Ist die Frequenz gefunden, ist die Wiedergabe am Smartphone zu starten. Die Lautstärke der Songs regeln Fahrer wie gewohnt über das Radio. Und los geht’s mit der Fahrt inklusive Lieblingsmusik.


Wie funktioniert ein Transmitter beim iPhone?

fm transmitter bluetooth

Das iPhone gilt als eines der beliebtesten Handys in Deutschland. Im iPhone ist teilweise das halbe Leben abgespeichert, zum Beispiel Fotoalben, Musik und Notizen. Ein Transmitter überträgt Lieder oder eingehende Anrufe vom iPhone ideal auf das Autoradio. Gewisse FM-Transmitter weisen sogar eine eigene iPhone Applikation auf. Das ist besonders praktisch für einen schnellen, reibungslosen Gebrauch im Auto. iPhone-Accessoires liegen im Trend, um das Smartphone weiter aufzuwerten. Ob Smart Home oder iTunes: Bei den Produktneuheiten gibt es keine Grenzen. Belkin hat dank dem TuneCast einen FM-Transmitter im Angebot, der mit der kostenfreien App „ClearScan Live“ kompatibel ist. Nach der Installation des Transmitters kann die App ganz einfach eingesetzt werden. ClearScan findet automatisch die beste Frequenz. Dazu greift die App auf das eingebaute GPS-Modul zu und nimmt die Einstellungen automatisch vor.


FM-Transmitter mit AUX-Kabel

Im Vergleich verschiedener Geräte stellen User fest, dass manche FM-Transmitter Musik auch über ein AUX-Kabel abspielen. Verfügt das Auto über einen AUX-Anschluss, können Songs ohne Störungen genossen werden. Sollte das Audio-Gerät einen Anschluss für Kopfhörer haben, können Musikbegeisterte darüber das Kabel ganz einfach anschließen. Smartphones, MP3-Player und CD-Player weisen diesen Anschluss auf. Das Autoradio ist anschließend auf den „Aux-Kanal“ zu stellen. Die Lautstärke regelt sich wie gewohnt über den Regler am Radio.

Was ist ein AUX-Eingang?

Unter einem AUX-Eingang versteht man eine Öffnung für stereophone Audiosignale. Der AUX-Eingang ist eine weitere Möglichkeit, um Audiosignale einzuspeisen und weiterzuverarbeiten. Als Steckverbindung werden in der Regel Cinchbuchsen verwendet. AUX steht kurz für Englisch auxiliary.


Sind FM-Transmitter eigentlich legal?

Viele Nutzer fragen sich, ob FM-Transmitter überhaupt legal sind. Schließlich spielen Besitzer an den Radiofrequenzen rum. An dieser Stelle gibt es eine gute Nachricht: Das technische Produkt ist in Deutschland völlig legal.

2006 verabschiedete der Gesetzgeber eine Änderung, die es ermöglichte einen eigenen Radiosender zu betreiben. Gute Beispiele sind hier Uni-Radios oder Schüleraudio-Formate. In solch einem Fall gilt jedoch, dass die Sendeleistung in einem sehr schwachen Bereich angesiedelt ist. Der Privatfunk darf in keinster Weise beeinträchtigt werden. FM-Transmitter sind also legale Geräte, die im UKW-Bereich senden dürfen.

Die Gesetzesänderung stieß die Bundesnetzagentur an. Legal können Frequenzbereiche zwischen 87,5 und 109 Megahertz bespielt werden. Die Sendeleistung der FM-Transmitter darf den Wert von 50 Nanowatt jedoch nicht überschreiten. Transmitter werden auch oft in China oder anderen fernöstlichen Ländern produziert. Diese Produkte sind oftmals nicht legal zugelassen, da sie den definierten Nanowert teilweise übertreffen. Also: Immer europäische bzw. deutsche Produkte kaufen und sicher fahren.


Fazit: Smartphone-Musik am Autoradio

Wer mit einem älteren Radio im Auto fährt, kann über einen FM-Transmitter ideal gewünschte Musik vom Smartphone abspielen. Im Auto möchte man einfach die eigene Musik hören und das Radio mal beiseitelassen. FM-Transmitter machen das UKW-Radio zum individuellen Abspielgerät. Zusätzliche Kabel sind nicht notwendig und es müssen auch keine neuen Anschlüsse geschaffen werden. Ein FM-Transmitter ist direkt einsatzbereit. Wer beim Kauf auf die empfohlenen Eigenschaften achtet, wird lange Freude an dem kleinen Gerät haben.