In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH

Unitymedia kündigen

Unitymedia online kündigen mit passender Vorlage

Sie haben eine Alternative zum Kabelfernsehen gefunden oder möchten einfach das Angebot von Unitymedia nicht mehr nutzen? Dann sollten Sie die Kündigung sorgfältig durchführen, um auf der sicheren Seite zu sein.



Über Unitymedia

2004 entschied sich Kabel Deutschland dazu, dass einige Kabelanbieter unter diversen Bedingungen mit ihnen fusionieren sollten. Diese betreffenden Unternehmen schlossen sich aber selbst zusammen und wurden zu Unitymedia. Im Grunde einem konträren Anbieter zu Kabel Deutschland mit Potenzial zum Ausbau des Angebotes und der Verbesserung der Kabelausbauten in Deutschland.

Mit einer langen Firmengeschichte konnte sich Unitymedia in seinen Bereichen etablieren und wurde schlussendlich im Jahr 2020 durch Vodafone übernommen, das Interesse an den Möglichkeiten des mobilen Fernsehens und des modernen Angebotes bekundeten. Unitymedia ist heute ein Unternehmen, dass zu Vodafone gehört und unter dessen Marke mit einem neuen Brand auftritt.

Was bietet Unitymedia?

Durch die Kombination der unterschiedlichen medialen Möglichkeiten konnte Unitymedia eine neue Form des Angebots erstellen. Nun wurde nicht mehr nur Fernsehen oder nur Telefon verkauft, sondern die Kombination erfolgte einfach über den Kabelanschluss. Mit dem Ausbau der Leitungen zu Glasfaser oder Fiberglas konnten die Übertragungsraten auf ein Maximum erhöht werden und führten zum Aufbau eines großen Netzes, was den Nutzern gelegen kam.

Durch die Bereitstellung der unterschiedlichen Hardware je Haushalt erweiterte Unitymedia den Internetanschluss zu einer Multimediadose, die es ermöglichte, Fernsehen, Telefon und Internet über den gleichen Anschluss zu beziehen. So gliedert sich das Angebot in Kabelfernsehen, Digitalfernsehen und Internet auf, wobei sich die Produkte nach den eigenen Bedürfnissen miteinander kombinieren lassen.

Welche Pakete gibt es?

Zu allen Grundfunktionen lassen sich weitere Optionen zu buchen. Mit einem einfachen Kabelanschluss lassen sich alle freien Sender sehen, die sich um die Zubuchung des Pay-TVs erweitern lassen und weitere Sendungen und Programme zur Verfügung stellen. Zusätzlich steht eine Kooperation mit Netflix und der Aufbau eines eigenen Sportsenders zur Verfügung.

Zusätzlich ist das Empfangen von Radiosendern möglich, die auch über die digitale Schiene erreichbar sind. Durch die Übernahme von Vodafone bleibt der Bestand erhalten, dass sich Kunden von Unitymedia für einen Mobilfunkvertrag entscheiden konnten. Da aber viele Kunden bewusst nicht zu Vodafone gegangen sind, zeigen sie sich unzufrieden über die Fusion.

Welche Fristen sind bei der Kündigung zu beachten?

Aktuell ist es so gegliedert, dass die alten Verträge nach der Gestaltung von Unitymedia erhalten bleiben. Dies bedingt eine fristgerechte Kündigung zwei Monate vor Ende der Laufzeit. Neue Abschlüsse oder das Umformatieren des Vertrages erfolgt ab sofort über Vodafone und richtet sich nach deren Konditionen, die den neuen Unterlagen zu entnehmen sind.

Der Zusammenschluss selbst ist für die Kunden mit alten Verträgen kaum merklich und wird sich wahrscheinlich erst bei Auslaufen des Vertrages bemerkbar machen, wenn sie auf ein anderes Angebot zugreifen können.

Wie auch bei Unitymedia besteht die Option der außerordentlichen Kündigung, wenn kein Ausbau der Kabelstrecke nach dem Umzug vorhanden ist. Hier geht die Kündigung vom Vertragsnehmer aus. Unitymedia hingegen kann kündigen, wenn der Kunde seinen vertraglichen Pflichten nicht nachkommt.

Grundsätzliche Aufstellungen zur Unitymedia-Kündigungsfrist

Unitymedia KündigungNach Abschluss eines Internet und Telefon-Vertrags mit limitierter Zeitspanne, stehen den Kunden unterschiedliche Wege für eine Kündigung zur Verfügung. Das gilt auch für ein Abo-Modell oder die feste Mitgliedschaft. Kündigungsfristen sind hierbei stets einzuhalten. Kündigungsfristen stehen im Unitymedia-Vertragsdokument und geben an, bis zu welchem Maximaldatum der Anwender die Vertragsaufhebung vorlegt. Überschreitet der Kunde ein aufgeführtes Datum, erweitert sich die Laufzeit seines Vertragsproduktes. Zum Teil wird der letzte Abgabetermin zudem auf den Rechnungen abgedruckt.

Unitymedia KündigungsfristWer Fristen nicht direkt findet, liest die Unitymedia-AGBs. Auch Infos auf der Unitymedia-Webseite oder in einem Flyer geben Aufschluss über die Kündigungsfrist. Nicht alle Verträge der Themenkategorie Internet und Telefon sind nach gleicher Frist zu beenden. Viele Abschlüsse haben eine sogenannte Mindestlaufzeit. Eine Mindestvertragslaufzeit gibt an, für welche Dauer der Vertragskunde den Dienst nach Vertragsunterzeichnung mindestens abnehmen muss. Trotzdem profitieren Verbraucher von der raschen Kündigung, denn sie unterlässt eine potenzielle Verlängerung über die Mindestvertragsdauer hinaus.

Über eine termingemäße Vertragskündigung erteilt der Verbraucher dem Vertragspartner zudem die Möglichkeit ein vorteilhaftes Neuangebot für die Kategorie "Internet und Telefon" zu präsentieren. Das zeigt auf, ein Kunde könnte zur Vertragsbeendigung von einem überaus großzügigen Vertragsvorschlag Vorteile erhalten. Das Motto heißt: Je naheliegender das Vertragsende, umso vorteilhafter die vorgebrachten Vertragskonditionen. Profis raten dazu in einer derartigen Phase Kontaktversuche unbekannter Nummern anzunehmen, um die attraktiven Angebotsvorschläge zu erhalten.


Was für eine Möglichkeit zur außerordentlichen Kündigung bietet der Unitymedia-Vertrag?

Anliegend zur Mindestvertragslaufzeit besteht oft ein Sonderrecht zur Vertragsaufhebung eines Internet und Telefon-Angebots. Dieses kommt oft bei besonderen Lagen zur Anwendung. Deshalb sind beispielsweise lokale Leistungen an die Wohnadresse gekoppelt. Ein Wegzug in ein anderweitiges Bundesgebiet kann aus diesem Grund möglicherweise zum sogenannten Sonderkündigungsrecht mit anschließender, außerordentlicher Kündigung führen. Der Tod einer vertragsbezogenen Person kann in den meisten Sachverhalten zu so einer Situation führen.

Infolge nicht im Vertrag vorab verhandelter, aber später aufgeführter Preisaufschläge wissen Verbraucher das deutsche Gesetz an ihrer Seite. Dementsprechend können Kunden die bestimmten Abschnitte des Vertrages kündigen. Laut Vertrag betrifft der Vorgang häufig lediglich vereinzelte, aktuell aufgesetzte Konditionen, nur selten das umfassende Firmenangebot. Damit Anwender geschützt sind ist es von Vorteil, die Richtlinien des Dienstleisters definitiv im Vorfeld auf der Homepage oder in Begleitbroschüren zu erfassen. Auch falls es zeitraubend erscheinen mag, lohnt sich die Anstrengung sehr wohl.


Welche Daten gehören mindestens in ein Kündigungsschreiben?

Für die gesetzliche Gültigkeit des Kündigungsschreibens erfordert es essenzielle Angaben anzugeben. Zu diesen gehören besonders der richtige Name sowie situationsabhängig der User-Name des Verbrauchers. Wenn vorhanden wird zudem eine User-Nr. oder die Mitgliedsnummer und die Nummer des Vertrags angegeben.

Eine Aufführung der derzeitigen, vollen Adresse zusammen mit Str., Hausnummer, PLZ, des Wohnortes und des Bundeslandes unterstützt bei einer zügigen Zuordnung des gewünschten Kündigungsschreibens. Auch die Angabe des Geb.Datums, eine E-Mail-Adresse sowie Telefonnummer für Nachfragen ist hilfreich bei der Abwicklung. Besteht ein Anspruch auf Bezahlungen, geben Kunden nachfolgend ihre Kontodaten an, um eine schnelle Rückzahlung zu erwirken.

Aufführung elementarer Fakten:

Liste wesentlicher Daten
  • Name
  • Mitgliedsnummer
  • Adresse
  • Geb.Datum
  • Telefon + E-Mail
  • Bankdaten
  • Zeitpunkt der Kündigung
Sollte der Kündigungszeitpunkt unbekannt sein, so empfehlen Sachkundige die Kündigung zum nächstbaldigen Termin anzugeben. Um auf Nummer Sicher zu gehen wählen sich Anwender in ihr Benutzerkonto ein oder kontaktieren den Service zur Unterstützung im Kündigungsablauf bzw. nicht vorhandenen Informationen.

Unitymedia-Kündigung per E-Mail

Unitymedia kündigen eMailPrimär ist ein Kündigungsschreiben im Allgemeinen auf bequemer und schneller Weise via E-Mail umsetzbar. Im Vorfeld sollten Anwender nachforschen, ob eine derartige Form der Kündigung auch bei Unitymedia möglich wird. Eine notwendige Mailadresse erhalten sie anschließend häufig im Impressum von Unitymedia auf der Internetseite oder im Kontaktbereich. Auch bei einem Kündigungsvorgang durch die Übertragung einer modernen E-Mail werden Verbraucher dazu angehalten, Fristen zu wahren.

Einzig das fristgerechte Versenden vor dem Ende der Vertragskündigungsfrist schützt in solchem Fall. Verstärkt Sicherheit ermöglicht eine nachträgliche Kündigung als Zuschrift via Einschreiben-Rückbrief durch Postzustellung, denn so erhalten Verbraucher den Beweis des Versendungsvorgangs, den sie bei Problemen vorlegen. Selbst das Fax stellt aufgrund des Sendeberichts eine dienliche Variante dar.

Nützlich:

Bei Unitymedia-Kündigungen dürfen Kunden auch sofort die Adresse kundenservice@unitymedia.de gebrauchen.


Ist eine Unitymedia-Kündigung via Fax durchführbar?

Auch wenn neuartige Technologien das Fax seit Jahren ablösen, gewähren gewisse Unternehmen Nutzern die Option, die Kündigung auch über diesen Weg zu verschicken. Damit Fax-Nutzer erfahren, ob ihre Kündigung an den Empfänger gelang, drucken sie das Transferprotokoll aus. Dieses kann gleichzeitig als Quittung der Vertragskündigung wirken.

Dennoch ist es überlegter eine Vertragskündigung außerdem per gewöhnlicher Post zu übermitteln, da zudem die modernste Geräteausführung fehlerbehaftet sein kann. Falls keinerlei Faxgerät vorhanden ist, ermöglichen Kopiershops Abhilfe. Dort transferieren Anwender die Sendelösung für einige Euro-Cents. Häufig stellt die Kündigung über die Fax nur eine von vielen Umsetzungen dar, die Kündigung durchzuführen. Ist keinerlei Unitymedia-Faxnummer aufgeführt, nutzen Verbraucher einen anderen Weg zur Realisierung ihrer Kündigung, bspw. via Kontaktformular und Post.

Wer unverzüglich das Fax zur Unitymedia-Kündigung übertragen möchte, verwendet unkompliziert folgende Nummer: 0221 466 191 09.


Praktische Kündigung per Unitymedia Hotline:

Der praktischste Ablauf das Kündigen zu beginnen ist ein Telefon. Die dazugehörige Nummer erfahren Kunden von Homepages oder Informationen des Dienstleisters. Zumeist ist eine Kündigungsanrufnummer zeitgleich auch eine Nummer für Verbraucherfragen. Wer die Nummer nicht direkt entdeckt schaut im Anbieterimpressum nach oder begutachtet die Oberseite seiner Abrechnungen oder E-Mails. In Nutzerforen warten zusätzlich manchmal weiterführende Kontaktinfos.
Im Optimalfall ist die Kundenhotline speziell zur Kündigung installiert. Die Erreichbarkeit ist oft auf definierte Uhrzeiten limitiert.
Zudem sollten Anwender die Preise des jeweiligen Telefonats vorab analysieren.

Besonders Anrufe außerhalb Deutschlands oder teure Servicerufnummer verschlingen massive Abgaben. Alternativ stellen einige Unternehmen aber auch eine Gratishotline bereit. Verbale Barrieren erschweren eine Kündigungsausführung, wenn es beispielsweise um internationale Leistungen gehen soll.

Hotlines in deutscher Sprache vereinfachen das Kündigungsprozedere per Telefon. Dennoch sollte sich kein Anwender auf die exklusive Kündigungsausführung über Telefongespräche verlassen, denn oft existiert für diesen mündlichen Ablauf am Ende kein Beleg.
Demnach raten Experten dringend noch die schriftliche Kündigung nachzusenden, welche den Dienstleister auch in der vertraglichen Frist erreicht. Zum Teil dreht es sich bei einer Telefon-Kündigung auch lediglich um eine Vormerkung, die gleichwohl noch eine postalische Kündigung erforderlich macht.

Außerdem sollte sich der Anwender eine Kündigung parallel auch noch per Brief zusenden lassen, um einen Nachweis zu erhalten.

Die Unitymedia-Hotline nutzen User am unkompliziertesten über die Direktwahl: 0221 466 191 00

Unitymedia-Kündigung als Kontaktformular auf der Dienstleister Homepage

Einigen Anwendern bereitet das Verfassen einer E-Mail oder eines Briefs Schwierigkeiten. Aus diesem Grund bieten die meisten Kundenbereiche diverser Dienstleister die Umsetzung zur Kündigung durch ein vorher erstelltes Muster. Dort setzen User einfach alle Daten in vordefinierte Felder ein. Falls das Angabenfeld fehlt bzw. eine Eingabe unzureichend erstellt wurde, wird dies zumeist nach Eintragung angezeigt.


Elementar ist es, originale Mustervorlagen zu gebrauchen um sicher zu gehen, dass eine Kündigung zum Anbieter kommt. Zur Echtheitsvergleichung wird meistens auch noch ein vorher ausgeführter Login in den Benutzerbereich verlangt.

Weiterhin ist es realisierbar, die Kündigungsvorlage zu drucken und anschließend über Postzustellung zum Unternehmen zu transferieren.

So wird die Versendung abgesichert und der Kunde kann die Kündigung per Einschreibungs-Brief mit Sendungsnachverfolgung sowie Quittungsbeleg ausstatten. Diese Kündigungsangebote gibt es häufig zusätzlich von unabhängigen Portalen.
Sie präsentieren dem Leser die zweckdienliche Unitymedia Vorlage und eine Möglichkeit zur direkten Übermittlung via Postdienst. Wer geringe Gebühren für einen solchen Service sparen will könnte sich das Kündigungsmuster im Regelfall kostenlos ausdrucken und selbst zur Poststelle tragen. Zu finden ist die Unitymedia-Darstellung im Netz auf www.unitymedia.de.


Ist eine Unitymedia Kündigung postalisch als Brief möglich?

Postalische Kündigungen inklusive Nachweis gelten als beliebter Weg des Kündigungsschreibens und außerdem als gesetzlich abgesicherte Version. Im Vorfeld klären Nutzer, ob das Unternehmen selbst eine Textvorlage für das Schreiben zum Ausdruck zur Verfügung stellt. Auch als PDF ist die Text-Vorlage zum Download bei vielen Anbietern erhältlich. Andernfalls formulieren Interessenten den Brief im Idealfall digital oder texten ihn sauber und grammatikalisch einwandfrei, um falsche Annahmen oder Fehler der Zuteilung zu vermeiden.

Zur Beförderung des Schriftstückes wird von vielen ein normaler Briefversand angewendet. Ein solcher ist die günstigste Lösung, präsentiert dem Kunden jedoch keinen Sendebeleg. Bei extrem kurzer Einhaltung der Kündigungsfrist, empfehlen Fachleute zur Nutzung von Alternativen, denn der Brief kann im Zweifel einige Kalendertage im Umlauf stecken. Flinker ist ein Expressbrief, seine Grundform ist außerdem als Posteinschreiben bekannt.

Einschreiben als Einwurf oder Einschreiben in Standardform betragen im Preis jeweils 2,20 EUR beziehungsweise 2,50 EUR, + Briefmarke. Weitere Infos: https://www.deutschepost.de/de/e/einschreiben.html Beide Modelle werden dokumentiert transferiert. Die billige Lösung erlaubt eine nachgewiesene Auslieferung zum Postkasten bzw. dem Unternehmen. Im Netz sehen Nutzer ganz einfach den Lieferweg. Selbiges geschieht beim Einschreiben-Standard.


Überreicht wird die Postsendung durch die Signatur des Empfängers oder einer berechtigten Person. Weiterhin zeigt die Deutsche Post die Lösungen Einschreiben Eigenhändig und Einschreiben-Rückschein. Sie haben Kosten von 4,70 EUR zuzüglich Porto.
Hier unterzeichnet der direkte Adressat und sie liefert samt Sendungsverfolgung und Nachweis ein optimales Modell für das Versenden bedeutsamer Schreiben.


Der günstigste Preis für einen Expressbrief steht bis 500 Gramm im Moment bei 11,90 €. Jedoch erfolgt die Überbringung schon am nächsten Tag, wenn er vor 18 Uhr oder vor Filialauslieferung (jeweils nach Postfiliale ändern sich die Zeit-Richtlinien) abgegeben wird. Falls eine Briefankunft vor 12:00 Uhr am nächsten Werktag gefordert ist, klettern die Kosten um plus 4,90 €. Auch der Versand für eine Uhrzeit von vor 10.00 Uhr ist möglich, klettert preislich allerdings um zusätzliche 12,90 EUR. Zusätzlich 24,90 Euro entbehren Kunden, die ihre Kündigung noch vor 9:00 Uhr in dem Kundencenter ihres Anbieters sehen wollen.

Alle dieser Ausführungen verfügen über eine Sendungsverfolgung des Sendungsverlaufes vom Filialausgang bis zum Eintreffen des Adressaten. Ein Sendungsbeleg bestätigt die Versendung im Zweifelsfall, falls das Unternehmen behaupten sollte, eine Kündigung ist keinesfalls eingetroffen. Auch eine postalische Zustellung des Kündigungsschreibens hat die gesamten entscheidenden Daten richtig aufgeführt. Für eine letztgültige Zustellung ist weiterhin elementar, die Postanschrift gewissenhaft und perfekt leserlich am Umschlag anzubringen.

Unsere weiteren Informationen sind hier zu finden


Unitymedia Kündigung mit unserem gratis Kündigungsformular

Dank unseres zur Verfügung gestellten Kündigungsmusters funktioniert die Kündigung noch komfortabler. Das Formular bietet die Erstellung des Kündigungsschriftstückes, auch wenn Anbieter kein vorformuliertes Schreiben auf entsprechender Webseite darstellen. Daher benötigen Verbraucher einen geringeren Zeitrahmen bei der Erstellung ihrer Vertragskündigung. Dazu ist unsere präsentierte Unitymedia-Vorlage generell umsonst.

Die dargestellte kostenlose Vorlage dient Nutzern, die nach der raschen Ausführung Ausschau halten und keinerlei Lust haben, ein eigenes Kündigungsschreiben mit verschiedenen Alternativen selbst aufzustzen. Simpel und leicht verständlich aufgebaut tragen User wichtige Daten ein, um den Kündigungsprozess zu beschleunigen.

Ein lückenlos finalisiertes Muster kann anschließend dann gratis ausgedruckt, oder für einen kleinen Betrag direkt über den Partner durch die Postabfertigung transferiert werden. Wählt der Verbraucher Option Nr.1, so ist der ausgedruckte Kündigungsbrief selbstständig zur Postfiliale zu übertragen. Ansonsten sorgt der Kündigungsdienstleister um alle weiteren Schritte.


Unitymedia Kündigung persönlich übergeben?

Ist dies eine Vor-Ort Kündigung und kommt der Anwender sowieso eigenmächtig beim Anbieter vorbei, so kann die Kündigung oder der signierte Vordruck zudem direkt abgegeben werden. Dabei ist zu bedenken, sich die Aushändigung der Kündigung nach Möglichkeit ebenfalls schnell unterzeichnen zu lassen.

Adresse für eine Unitymedia Kündigung ermitteln

Unitymedia Adresse zur KündigungAb und an könte es kompliziert sein, präzise Adressen zum Kündigungsschreiben zu erfahren. Meist ist vorliegende, reguläre Dienstleisteradresse nicht zeitgleich verantwortlich für die Kündigung ihrer Mitglieder. Aus diesem Grund sollten Nutzer exakt hinschauen und besser im Zweifel beim Kontaktabschnitt von Firmenseiten nachschauen.
Abseits des Netzes sind Postanschriften zur Vertragskündigung meist auch auf Werbeflyern oder Abrechnungen zu entnehmen.

Falls es nicht vorwärts geht, hilft eventuell die Kontakthotline. Dort geben Kundenhelfer gute Infos, wo die Kündigung zum Schluss hinversendet werden muss. Internetforen liefern ebenso weiterführende Plätze zur Recherche nach einer passgenauen Anschrift für die Kündigung. Es wird jedoch bei inoffiziellen Internetportalen angeraten, solche recherchierten Adressen zu verifizieren.

Zur Unitymedia Kündigung lautet die Adresse:
Unitymedia BW GmbH
Aachener Straße 746-750
50933 Köln
Germany


Zutreffende, hinterlegte Firmenbezeichnung des Anbieters ermitteln

Ebenso wie die Adresse des Dienstleisters hat zudem die zutreffende Benennung eine wichtige Bedeutung, denn schließlich muss eine Kündigung rechtlich bestehen, um eine Verlängerung des Vertrags zu vermeiden.
Aus diesem Grund blicken Nutzer genau hin, falls Textzusätze bestehen.


Einige Dienstleister verzichten aus kommerziellen Impulsen auf Kürzungen ihrer wichtigen Namenszusätze, wie TM sowie GbR aber auch etliche weitere. Inkorrekt aufgeführte Unternehmensnamen führen manchmal dazu, dass eine Postsendung kaum termingerecht oder nie zugestellt werden kann.

Für eine Unitymedia-Kündigung lautet die korrekte Beschreibung: Unitymedia BW GmbH.

Weitere Kündigungskategorien

Abonnements Automobilclub Bankkonto Bausparvertrag Bonität DSL/Internet Fernsehen Fernsehen über Antenne Fernverkehr Finanzen Fitnessstudio Fitnessstudio Abos Gasanbieter Gewerkschaft Handyvertrag Hausratversicherungen Hilfsorganisation Internet Abos Internet und Telefon Kabelanschlüsse Kreditkarte Lotto Miete Mitgliedschaft Mitgliedschaften Musik- und Videostreaming Online Videothek Online-Dating Partnerbörse Pay-TV Reiseversicherungen Rentenversicherungen Sportverein Strom/Gas/Wasser Stromanbieter Unfallversicherungen Verein Verlag Versicherungen Zahlungsanbieter Zeitschriftenabo Zeitungsabo

 

Weitere interessante Kündigungsvorlagen


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.