In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH ANZEIGE
« Zurück zur Kategorie "Kredit"

Bank of Scotland Kredit

bank of scotland kreditDas Geschäft mit Krediten blüht seit vielen Jahren. Im ersten Halbjahr 2019 wurden bereits rund 236 Milliarden Euro als Konsumentenkredite an Privatkunden vergeben. Geld zu leihen, um sich Wünsche zu erfüllen oder finanzielle Engpässe zu überbrücken, ist lange keine Schande mehr. Sorgfältig geplant ist ein Kredit immer eine Chance, Dinge zu realisieren, welche die eigenen finanziellen Möglichkeiten eigentlich überschreiten. Das Risiko kann bei korrekter Selbsteinschätzung dabei gering bleiben, sodass ein Kredit nicht zur übermäßigen Belastung wird.

Die richtige Planung eines Kredits beginnt mit der Auswahl des passenden Kreditgebers. Aktuell arbeiten in Deutschland rund 1.600 Banken und Sparkassen, davon sind zwar nur ein Teil Privatkundenbanken, trotzdem ist die Auswahl an potenziellen Kreditgebern für den Einzelnen auf der Suche nach einem Privatkredit riesig und insgesamt schwer zu überschauen.

Immer häufiger versuchen auch internationale Banken ihr Geschäft auf Deutschland als attraktiven Markt auszuweiten. Hierzu zählt auch die Bank of Scotland, die mit Ratenkrediten, Autokrediten aber auch mit Tagesgeldkonten um die Gunst des deutschen Kunden wirbt.


Wer ist die Bank of Scotland?

Die Bank of Scotland wurde 1695 als „The Governor an Company of the Bank of Scotland“ durch ein Gesetz des schottischen Parlaments gegründet. Mit Hauptsitz in Edinburgh ist die Bank of Scotland heute Teil der britischen Großbank Lloyds Banking Group plc.

Die Bank agiert heute international. Schon seit 1998 ist sie auch in Deutschland aktiv. Von Frankfurt aus anfänglich ausschließlich im Bereich der Unternehmensfinanzierung, seit 2009, mit Niederlassung in Berlin, jedoch auch im Privatkundengeschäft.

Aktuell beschränkt sich das Privatkundengeschäft der Bank of Scotland in Deutschland auf drei Geschäftsfelder:

  • Private Ratenkredite (Konsumkredite)
  • Autokredite
  • Tagesgeldkonten

Was ist ein Ratenkredit?

Ein Ratenkredit ist ein Darlehen, das in monatlichen Raten an den Kreditgeber zurückgeführt wird. Über die gesamte Laufzeit berechnet der Kreditgeber Zinsen auf die verbleibende Restschuld, die durch Tilgung kontinuierlich sinkt. Die Berechnung von Zinsen und Tilgung erfolgen prozentual auf die Darlehenssumme.

Bei einem klassischen Ratenkredit ist die Tilgung auf die Darlehenssumme berechnet. Das heißt, bei einem Darlehen von 10.000 Euro und einer Tilgungsrate von 5 % erfolgt monatlich eine Tilgung in Höhe von 41,67 Euro. Die Kreditzinsen berechnet der Kreditgeber jedoch auf die monatlich sinkende Restschuld, womit auch die Zinszahlung von Monat zu Monat sinkt. Im Ergebnis sinkt bei diesem Kreditmodell die monatliche Gesamtrate kontinuierlich.


Was ist ein Annuitätendarlehen?

autokreditDas Annuitätendarlehen ist eine Variante des Ratenkredits, der sich in einem Merkmal charakteristisch unterscheidet: Die monatliche Kreditrate ist dauerhaft gleichbleibend.
Da auch bei ihm die Zinsberechnung auf Basis der Restschuld erfolgt, wird die gleichbleibende Rate durch eine stetige Anpassung der Tilgungsrate erreicht. In dem Maße, in dem die Restschuld und damit die Zinsbelastung abnimmt, erhöht sich die Tilgung.

Bei einem Darlehen in Höhe von 10.000 Euro, einer Anfangstilgung von 5 Prozent p.a. und einem Effektivzins p.a. von beispielhaft 2,4 Prozent, beläuft sich die erste Rate auf 61,67 Euro (41,67 Euro Tilgung + 20 Euro Zinsen)
Bei der nächsten Rate sinkt der Zinsanteil auf 19,92 Euro. Um eine gleichbleibende Rate zu erzielen, steigt die Tilgung entsprechend auf 41,75 Euro. Von Rate zu Rate ändert sich so das Verhältnis zwischen Zins und Tilgung, die Rate bleibt jedoch gleich.

Annuitätendarlehen sind auch bei Privatkrediten besonders beliebt, weil sie für den Kreditnehmer gut planbar sind. Eine einmal festgesetzte Rate bleibt über die gesamte Laufzeit des Kredits gleich und ist so optimal in die eigene Finanzplanung einzubinden. Einen Tilgungsplan zu erstellen ist in der Praxis nicht erforderlich, da sich der Kunde keine Gedanken darüber machen muss, wie hoch genau die nächste Rate ist.


Was zeichnet den Ratenkredit der Bank of Scotland aus?
Die Bank of Scotland bietet Ratenkredite mit einem Nettodarlehensbetrag zwischen 3.000 und 50.000 Euro mit einer Laufzeit zwischen 24 und 84 Monaten. Der effektive Jahreszins ist von der Bank mit 1,58 bis 6,47 % angegeben (Stand November 2019). Auf der Website der Bank of Scotland steht ein einfacher Kreditrechner bereit, mit dem nach Auswahl des Nettodarlehensbetrags und der Vertragslaufzeit die Monatsrate zu berechnen ist. Alternativ kann auch die Ratenhöhe die Laufzeit bestimmen.

Nachdem die Rahmenbedingungen ausgewählt sind, führt ein Klick zum Kreditangebot. Die Bank of Scotland wirbt damit, dass der gesamte Online-Kreditantrag nur sechs Minuten in Anspruch nimmt.
Der Ratenkredit der Bank of Scotland ist ein klassischer Konsumkredit. Das heißt vor allen Dingen, dass die Auszahlung des Darlehens nicht zweckgebunden ist.


Wie funktioniert der Bank of Scotland Autokredit?

Der Autokredit der Bank of Scotland ist ein zweckgebundener Kredit, der ausschließlich als Autofinanzierung zu nutzen ist. Da bei einem Autokredit das Fahrzeug als Sicherheit zur Verfügung steht, gewährt die Bank of Scotland bessere Konditionen als beim nicht zweckgebundenen Konsumkredit, dem kein materieller Wert gegenüberstehen muss.

finanzierungsrechnerViele Banken bestehen bei KFZ-Finanzierungen auf die Überlassung des Fahrzeugscheins, als Kreditsicherheit. Nur der Inhaber dieses Dokuments ist in der Lage, das zugehörige Fahrzeug zu veräußern. Entsprechend hat die Bank im Falle des Ausbleibens der vereinbarten Ratenzahlung die Möglichkeit, das noch offene Darlehen durch den Verkauf des Fahrzeugs auszugleichen.

Die Aushändigung des Fahrzeugbriefs ist für den Kreditnehmer jedoch mit zusätzlichem Aufwand verbunden. Besonders nach Abschluss der Kreditlaufzeit können sich Verzögerungen in der Rückübereignung negativ auswirken. Will zum Beispiel der nun legitime Besitzer des Fahrzeugs dieses veräußern, kann er dies erst dann, wenn er den Fahrzeugbrief in Händen hält. Kommt es seitens der Bank zu Verzögerungen, können Unannehmlichkeiten und zusätzliche Kosten entstehen. Gleiches gilt für Eintragungen in den Fahrzeugschein. Wer Veränderungen am Fahrzeug vornimmt, muss diese unter Umständen in den Fahrzeugschein eintragen lassen. Während der Kreditlaufzeit bedeutet dies folglich, dass der Kreditgeber darum bitten muss, den Fahrzeugbrief temporär ausgehändigt zu bekommen.

Die Bank of Scotland verzichtet auf eine Überlassung des Fahrzeugbriefs. Stattdessen begnügt sie sich mit einem Sicherungsübereignungsvertrag, in dem die legalen Konditionen bezüglich des Eigentumsvorbehalts am Fahrzeug geregelt sind.


Wie verläuft der Kreditantrag bei der Bank of Scotland?

Da die Bank of Scotland in Deutschland keine Filialen unterhält, verläuft auch die Kreditabwicklung ausschließlich und auf Wunsch vollständig online.

Wer durch einen empfehlenswerten Kreditvergleich auf das Angebot der Bank of Scotland aufmerksam geworden ist, kann online mit dem Finanzierungsrechner der Bank den eigenen Kreditwunsch prüfen und in wenigen Minuten einen Kredit beantragen.

In insgesamt vier Schritten werden über einfache Online-Eingabemasken persönliche Daten und Kontaktinformationen, Angaben zur finanziellen Situation, zu Beruf und Einkommen erfasst. Nach abschließender Zusammenfassung und Prüfung der Daten kann der Antragsteller entscheiden, auf welchem Weg der formale Antrag erfolgen soll. Entweder kann der Antragsteller die Unterlagen im Anschluss ausdrucken und zusammen mit erforderlichen Dokumenten wie Gehaltsnachweisen auf dem Postweg an die Bank versenden oder der Antrag erfolgt vollumfänglich digital. Für die digitale Antragsabwicklung ist eine elektronische Signatur erforderlich.

Um den Kreditantrag rechtsverbindlich abzuschließen, ist zudem eine Legitimation des Kreditnehmers erforderlich. Hierfür bietet die Bank of Scotland das Video-Ident Verfahren. Nach Abschluss des Online-Antrags erhält der Antragsteller alle erforderlichen Informationen für die Herstellung eines Video-Telefonats über einen PC mit Webcam, einen Tablet-PC oder ein Smartphone. Im Rahmen dieses Video-Gesprächs mit einem Mitarbeiter der Bank of Scotland kontrolliert dieser den Personalausweis des Antragstellers und führt so eine vollständige Legitimation durch. Als Ergebnis erhält der Antragsteller eine elektronische Signatur, mit der er diesen und zukünftige Kredite online abwickeln kann. Damit kann der Kreditantrag abschließend bearbeitet und nach Genehmigung der Darlehensbetrag ausbezahlt werden.


Welche Voraussetzungen muss ein Kreditnehmer erfüllen?
Einige Merkmale sind unverzichtbar und müssen von einem Antragsteller erfüllt sein, damit eine Chance auf Genehmigung eines Kreditantrags besteht. Letztlich entscheiden natürlich immer auch die Einkommensverhältnisse in Abhängigkeit von der Kredithöhe und der daraus resultierenden monatlichen Belastung.

Grundsätzlich muss ein Antragsteller jedoch folgende Punkte erfüllen:

  • Er muss volljährig also mindestens 18 Jahre alt sein.
  • Eine Meldeadresse in Deutschland ist erforderlich.
  • Kreditnehmer müssen seit mindestens sechs Monaten in einem Arbeitsverhältnis stehen, sich in Ausbildung oder im Ruhestand befinden.
  • Das aktuelle Arbeitsverhältnis ist unbefristet und arbeitet nicht mehr in einer Probezeit.
  • Für die Auszahlung des Darlehens und die regelmäßige Ratenzahlung ist ein Girokonto im SEPA-Raum erforderlich.

Welche Unterlagen sind für einen Kreditantrag erforderlich?

Zusätzlich zum eigentlichen Kreditantrag benötigt die Bank of Scotland einige weitere Informationen und Nachweise, um einen Kreditantrag bearbeiten und bewilligen zu können.

  • Ein SEPA-Lastschriftmandat
  • Die Kopien der letzten drei Gehaltsnachweise oder einen aktuellen Rentenbescheid
  • Falls vorhanden einen Elterngeldbescheid
  • Den vollständigen Kontoauszug des Gehaltskontos der letzten vier Kalenderwochen
  • Falls vorhanden Nachweise über Mieteinnahmen
  • Bei Anträgen im PostIdent-Verfahren eine Kopie des Personalausweises bzw. Reisepasses

Für wen eignet sich der Bank of Scotland Kredit?

online kredit

Der Ratenkredit der Bank of Scotland ist nicht zweckgebunden und somit vielseitig einsetzbar. Als eine Möglichkeit der sinnvollen Verwendung bewirbt die Bank of Scotland ihren Ratenkredit als Umschuldungskredit.

Als Umschuldung betrachtet man die Ablösung eines bestehenden Kredits durch ein neues Darlehen. Dies ist dann sinnvoll, wenn ein neuer Kreditvertrag günstigere Konditionen bietet, als der bestehende. Eine Umschuldung kann zum Beispiel einen teuren Dispositionskredit ablösen, der in Verbindung mit einem Girokonto zwar sehr unkompliziert im täglichen Zahlungsverkehr nutzbar ist, im Gegenzug aber mit deutlich höheren Zinsen verbunden ist.

Außerdem ist es möglich, mit einem Darlehen mehrere Kredite zusammenzufassen, um so den reinen Verwaltungsaufwand zu verringern und eine bessere Übersicht über laufende Verbindlichkeiten zu schaffen. Eine Umschuldung kann zudem dann ratsam sein, wenn die Zinsfestschreibung einer laufenden Finanzierung ausläuft. In diesem Fall kann ein erneuter Kreditvergleich zu einem Angebot führen, das günstiger ist, als die Anschlussfinanzierung beim ursprünglichen Kreditgeber.

Ein Umschuldungskredit zeichnet sich zudem dadurch aus, dass die Auszahlung der Darlehenssumme nicht an den Kreditnehmer erfolgt, sondern direkt an den Kreditgeber, dessen Kredit abzulösen ist. Andernfalls würde der bestehende Kredit als zusätzliche Belastung in eine Antragsbearbeitung einbezogen und so eventuell eine Finanzierung abgelehnt, obwohl nach Auszahlung die Belastung durch den älteren Kredit wegfällt.

Der Ratenkredit der Bank of Scotland erfüllt auch alle Kriterien eines Sofortkredits. Das Ausfüllen des Kreditantrags benötigt online laut Angaben der Bank nicht mehr als sechs bis acht Minuten. Nachdem eine elektronische Signatur im Rahmen eines Videotelefonats erstellt und freigeschaltet ist, lässt sich der gesamte Antrag online abwickeln. So ist eine Auszahlung des Darlehens innerhalb 48 Stunden möglich.

Der Ratenkredit der Bank of Scotland überzeugt auch als Modernisierungskredit. Durch verschiedene Maßnahmen lässt sich der Wert einer Immobilie erhalten oder sogar erhöhen. Zum Beispiel durch energetische Sanierung oder den Austausch einer veralteten Heizungsanlage sind laufende Unterhaltskosten gezielt reduzierbar, wobei gegebenenfalls sogar staatliche Förderung nutzbar ist.


Fazit zum Bank of Scotland Kredit

Die Bank of Scotland ist ein seit mehr als 300 Jahren etabliertes Kreditinstitut und seit mehr als einem Jahrzehnt auch im deutschen Privatkundengeschäft aktiv.

Der Ratenkredit der Bank of Scotland lässt sich als nicht zweckgebundenes Darlehen vielseitig einsetzen. Ob als reiner Konsumkredit, als Umschuldungskredit oder als Modernisierungskredit hilft er Wünsche zu erfüllen und finanzielle Engpässe zu überbrücken.

Der Autokredit der Bank of Scotland ist zweckgebunden für die Anschaffung eines Kraftfahrzeugs, neu oder auch gebraucht und bietet durch die zusätzliche Sicherheit durch Hinterlegung einer Sicherungsübereignung besonders attraktive Konditionen.

Die Beantragung eines Kredits bei der Bank of Scotland ist unkompliziert und gelingt innerhalb weniger Minuten. Mit einer elektronischen Signatur, die im Rahmen eines kurzen Videotelefonats zu erwerben ist, lässt sich der gesamte Kreditantrag online abwickeln, sodass die Auszahlung schon innerhalb weniger Werktage möglich ist.

Weitere interessante Vergleiche