In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH

Sie haben einen Vertrag mit Check24 oder über dieses Portal einen Vertrag abgeschlossen und möchten dieses nun kündigen? Wir helfen Ihnen weiter.

Über Check24

1999 gründete sich eine Unternehmensgruppe, die noch heute ihren Sitz in München hat, um ein Preisvergleichsportal aufzubauen, dass unterschiedliche Bereiche beleuchtet und dem Verbraucher hilft in der Masse des Angebotes die richtige Lösung für sich zu finden. Zunächst wollten die Gründer einen Weg finden, um Verbraucher über KFZ-Versicherungen aufzuklären. Die Vielfalt der Angebote und vor allem die extremen Unterschiede im Preis veranlassten die Gründer dazu eine Auflistung zu erstellen, wer was bietet und welche Annehmlichkeiten der Kunde dadurch hat.

Schnell baute sich das Vorhaben auf andere Bereiche aus, die heute nahezu keine Grenzen mehr kennen. Anbieter und Kunden finden hier ein Portal, in dem sie die eigenen Produkte bewerben können und gleichzeitig die Chance zu einem unabhängigen Vergleich bieten. Inzwischen ist das Unternehmen so groß gewachsen, dass sie auch als Sponsor für unterschiedliche Werbeformate und Sendungen zur Verfügung stehen.

Was bietet Check24?

Wer Check24 nutzen möchte, kann dies direkt tun. Es bedarf keiner Anmeldung oder der Weitergabe von Daten, um einen Vergleich anzustellen. Gleichsam können Unternehmer selbst beeinflussen, ob sie gelistet werden oder nicht.

Das Angebot ist nahezu unerschöpflich und vereint, Strom, Telefon, Versicherung und Reisen miteinander.

Durch die große Transparenz, die daraus entsteht, erhalten die Kunden einen direkten Vergleich der unterschiedlichen Verträge und Optionen. Zudem bietet Check24 zusätzlich die Chance auf neue Angebote oder besondere Vergünstigungen, wenn der Neuvertrag über die Webseite zustande kommt.

Für den Abschluss ist die Registrierung notwendig. Der Kunde nutzt dann ein vorgegebenes Interface für die Angabe aller notwendigen Daten, die an den Anbieter direkt übermittelt werden. Check24 fungiert somit als Mittelsmann und bekommt je Abschluss des Vertrages eine Provision. Zusätzlich hat der Anbieter einen umfangreichen Kundenservice, der sich um Fragen und Belange direkt kümmert oder zwischen den Unternehmen und dem Kunden vermittelt.

So steht Check24 als eine feste Instanz im Online-Marketing und sorgt für mehr Transparenz in der wirtschaftlichen Entwicklung.

Was gilt es bei der Kündigung eines Vertrages zu beachten?

In erster Linie gilt zu beachten, dass alle Verträge, die auf Check24 abgeschlossen wurden, nicht mit Check24, sondern dem jeweiligen Anbieter geschlossen wurden. Dementsprechend ist es nicht möglich direkt bei Check24 einen Vertrag zu kündigen. Allerdings nimmt sich der Kundenservice gern der Belange des Nutzers an und hilft bei der Vermittlung zwischen Anbieter und Kunden.

Wer allerdings seinen Account nicht mehr nutzen möchte, kann diesen leicht löschen und im Rahmen der Regelungen der DSGVO fordern, dass alle Daten, die nicht zu steuerlichen Zwecken für das Unternehmen aufbewahrt werden müssen, zu vernichten sind.

Unternehmen, die einen Vertrag mit Check24 geschlossen haben, über die Listung in den Portalen, können diesen entsprechend der Mindestlaufzeit kündigen.

Informationen zur Check24-Kündigungsfristen

Check24 KündigungAm Schluss eines Abonnements-Vertrags mit begrenzter Gültigkeitsdauer, haben Nutzer diverse Optionen für eine Kündigung. Das besitzt zudem Validität für ein Abonnementen-Modell oder zum Beispiel eine feste Mitgliedschaft. Einzuhalten sind hierbei Fristen einer Kündigung. Jene Kündigungsfristen werden im Check24-Vertragsdokument aufgeführt und legen dar, bis zu welchem Maximaldatum der Nutzer die Vertragsauflösung anmeldet. Überschreitet der Anwender ein aufgeführtes Datum, verlängert sich die Laufzeit seines Vertragsproduktes. Meistens wird der späteste Abgabetermin einer Kündigung auch auf den Rechnungen abgedruckt.

Check24 Kündigung FristKunden die Ablieferungstermine nicht sofort entdecken, studieren die Check24-AGBs. Auch Informationen auf der Check24-Seite oder in einem Werbeheft geben Aufschluss über die Kündigungsfrist. Vorsicht: Manche Verträge aus der Kategorie Abonnements haben unterschiedliche Fristen. Einige Vertragsabschlüsse besitzen eine sogenannte Mindestlaufzeit. Diese gibt an, für welche Zeit der Vertragskunde die Dienstleistung des Vertragsabschlusses abnehmen muss. Darüber hinaus profitieren Nutzer von der schnellen Vertragsbeendigung, denn sie unterlässt die mögliche Verlängerung über die Mindestlaufzeit hinaus.

Mit einer frühzeitigen Aufhebung, erteilt der Verbraucher dem Anbieter zudem eine Möglichkeit, ein vorteilhaftes Neuangebot für die Rubrik "Abonnements" aufzuzeigen. Das zeigt auf, der Kunde könnte zur Vertragsbeendigung von einem besonders interessanten Angebot Profit erhalten. Ein Slogan lautet: Je stärker das Ende des Vertrags heranrückt, umso vorzüglicher die unterbreiteten Bedingungen.

Tipp

Profis raten dazu in solch einer Situation Kontaktversuche unbekannter Anrufer anzunehmen, um die möglichen Vorschläge zu erfahren.


Wird ein Sonderkündigungsrecht im Check24-Vertrag aufgeführt?

Zu existierender Mindestlaufzeit wird vermehrt das Sonderkündigungsrecht zu einer Vertragsauflösung eines Abonnements-Angebots präsentiert. Dieses kommt oft bei außergewöhnlichen Situationen zur Anwendung. Vertragsabhängig sind exemplarisch gebietsbezogene Angebote an den Wohnsitz gekoppelt. Ein Wohnortwechsel in ein anderes Bundesgebiet kann aufgrund dessen eventuell zum sogenannten Sonderkündigungsrecht mit anfolgender, außerordentlicher Vertragskündigung führen. Das Versterben einer vertragsbezogenen Person kann in den meisten Fällen zu solch einer Situation führen.

Die deutsche Rechtssprechung auf ihrer Seite haben Verbraucher bei nicht im Vertragsdokument vor Unterzeichnung definierter, allerdings nachträglich hinzugefügter Kostenzuschläge durch Check24. Nachfolgend dürfen Kunden die bestimmten Abschnitte des Vertrages aufkündigen. Laut Vertragsabschluss trifft der Vorgang zumeist nur bestimmte, neu hinzugefügte Kriterien, weniger oft das umfassende Unternehmensangebot. Um auf der sicheren Seite zu sein ist es von Vorteil, die Anforderungen des Anbieters unbedingt im Vorfeld auf der Check24-Webpage oder in kleingedruckten Angaben zu studieren. Selbst wenn es anstrengend ist, rechnet sich der Arbeitsaufwand sehr wohl.


Bestehen besondere Angaben die immer in ein Kündigungsschreiben einzutragen sind?

Damit der Kündigungsbrief rechtlich Bestand hat, gilt es spezifische Basis-Daten anzugeben. Hierzu zählen insbesondere der richtige Vorname wie Zuname und je nach Fall der Nutzername des Kunden. Falls bestehend wird außerdem die Kundennr. oder die Mitgliedsnr. oder die Vertragsnr. eingetragen.

Eine Eintragung der momentanen, vollen Postanschrift inklusive Straße, Hausnummer, PLZ, des Wohnortes und des Landes hilft bei der schnellen Sortierung der abgesendeten Kündigung. Auch die Aufführung des Geb.Datums, eine E-Mail-Adresse sowie Telelefon- bzw. Handynummer für Rückfragen ist hilfreich bei der Abarbeitung. Im Falle von Anrechten auf Zahlungen, geben Nutzer zudem ihre Bankverbindung an, um eine schnelle Rückbuchung zu erhalten.

Aufführung wesentlicher Basisdaten:

Liste wesentlicher Basisdaten
  • Vor- und Zuname
  • Mitgliedsnummer
  • Adresse
  • Geburtsdatum
  • E-Mail / Telefon
  • Kontodaten
  • Kündigungszeitpunkt
Sollte der Zeitpunkt der Kündigung nicht bekannt sein, so raten Sachkundige den Rücktritt zum nächstbaldigen Datum anzugeben. Um abgesichert zu sein loggen sich Anwender in ihr Mitgliedskonto ein oder kontaktieren den Kundenservice, um Problembehebung beim Vorgang der Kündigung bzw. nicht vorhandenen Daten zu erhalten.

Check24-Kündigung via E-Mail

Check24 Kündigung e-MailHäufig ist eine Kündigung im Allgemeinen auf bequemer und schneller Weise per E-Mail zu realisieren. Ob eine via E-Mail umgesetzte Vertragskündigung bei Check24 umsetzbar ist, recherchieren Nutzer vorab. Die erforderliche Mail-Adresse erhalten die Kunden im Anschluss häufig im Anbieter-Impressum auf der Homepage oder im Kontaktfeld. Auch bei einer Kündigung durch die Versendung einer zeitgemäßen E-Mail werden Verbraucher dazu verpflichtet, Kündigungsfristen zu beachten.

Ausschließlich die fristgerechte Versendung vor Auslauf der Vertragskündigungsfrist hilft in solch einer Situation. Weiterführende Schutz erlaubt eine nachträgliche Kündigungsausführung als handschriftlicher Brief per Einschreiben über Postzustellung, denn dadurch bekommen Nutzer den Nachweis eines Versendungsvorgangs, den diese bei Problemen vorlegen. Sogar das Fax ist aufgrund seines Versandberichts eine praktische Alternative.

Hilfreich

Im Falle von Check24-Kündigungen können Kunden zudem sofort die Adresse info@check24.de gebrauchen.


So klappt die Check24-Kündigung via Fax?

Gleichwohl moderne Übertragungswege das Fax-Gerät zumeist abgelöst haben, bieten manche Unternehmen Nutzern die Wahl, ihre Kündigung auch via Fax zu versenden. Damit Absender erkennen, ob ihre Kündigung an den Adressaten durchführbar war, drucken sie ein Transferprotokoll aus. Ein solches kann gleichzeitig als Nachweis der Kündigung wirken.

Dennoch ist es besser eine Vertragsbeendigung weiterhin über die konventionelle Post zu transferieren, da selbst die neueste Technik Fehler aufweisen könnte. Wenn kein Faxgerät zu Hause existiert, ermöglichen Kopiergeschäfte Hilfestellungen. In diesen Shops übertragen Anwender die Sendelösung für wenige Cents. Zumeist stellt die Kündigung via Fax Nachricht nur eine von reichlichen Möglichkeiten dar, den Kündigungsvorgang auszuführen. Ist keinerlei Check24-Faxnummer angegeben, nutzen Kunden einen anderen Weg zur Realisierung ihres Kündigungschreibens, beispielsweise über Brief und Telefon.

Wer direkt ein Fax zur Check24-Kündigung absenden will, verwendet einfach folgende Nummer: 0892000471011.


Kündigen mit der Check24 Hotline

Der unkomplizierteste Prozess das Kündigen zu beginnen ist ein Telefongespräch. Die passende Tel.-Nr. entnehmen Kunden der Unterhnehmensseite oder den Informationen des Unternehmens. Zumeist ist eine Kündigungsanrufnummer zeitgleich auch eine Kontaktnummer für Kundenfragen. Wer solch eine Nummer nicht direkt entdeckt schaut im Anbieterimpressum nach oder betrachtet die Oberseite seiner Abrechnungen oder E-Mails. In Usercommunities warten auch manchmal weitere Kontaktangaben.
Im Optimalfall ist eine Kontakthotline mit Fokus zur Kündigung eingerichtet. Ihre Kontaktierbarkeit ist meist auf spezifische Uhrzeiten limitiert.
Zudem sollten Anwender die Preise des jeweiligen Anrufs im Voraus ermitteln.

Besonders Telefonate in das Ausland oder Servicerufnummer verlangen immense Preise. Im Gegenzug stellen einige Unternehmen aber auch kostenlose Hotlines bereit.
Sprachliche Beschränkungen behindern eine Kündigung, wenn es beispielsweise um internationale Leistungen geht.

Unternehmenshotlines in der Muttersprache machen die Kündigung per Smartphone einfach. Trotzdem sollte sich keiner auf eine ausschließliche Kündigungsausführung über Handy verlassen, denn oft besteht für solchen sprachlichen Ablauf zuletzt kein Beleg.
Demnach empfehlen Fachleute dringend noch die postalische Kündigung nachzuschicken, die den Dienstleister auch in der Frist erreicht. Zum Teil dreht es sich bei der Kündigung per Anruf zusätzlich nur um die Vormerkung, die gleichfalls noch eine schriftliche Kündigung erforderlich macht.

Außerdem sollte sich der Nutzer eine Kündigung zeitgleich auch immer noch via Brief / Mail bestätigen lässt, um einen Beleg zu erhalten. Die Check24-Hotline nutzen User am rasantesten per Durchwahl: 08924241234

Check24-Kündigung als Vorlage auf der Unternehmens Webseite

Viele haben Probleme, beim Verfassen einer Mail oder eines Briefs.
Aus diesem Grund ermöglichen einige Kundenbereiche diverser Dienstleister die Ausführung zum Rücktritt durch ein vorgefertigtes Formular. Hier tragen Verbraucher bequem alle Angaben in vordefinierte Felder ein. Falls das Datenfeld fehlt oder die Eingabe unzureichend ist, wird dies oft vor dem Versenden gezeigt.


Es ist wichtig, verifizierte Muster zu gebrauchen um sicher zu sein, dass die Vertragskündigung zum Dienstleister gelangt. Zum Echtheitsabgleich wird oft zudem ein vorher ausgeführter Login in das Kundenprofil notwendig.

Andere Varianten sind das Drucken des Kündigungsformulars mit anschließender Absendung per Post zum Anbieter.

Auf diesem Weg wird die Transferierung geschützt und der Kunde könnte die Kündigung als Einschreiben mit Rückverfolgung sowie Quittung ausstatten. Beschriebene Services existieren häufig außerdem von unabhängigen Portalen.
Sie eröffnen dem Anwender ein adäquates Check24
Muster und die Alternative zur direkten Übertragung via Postdienst. Wer geringe Beiträge für diesen genannten Dienst sparen will könnte sich das Druckmuster im Regelfall umsonst drucken und persönlich zur Poststelle tragen. Zu finden ist die Check24-WWW-Anzeige im Internet auf der Seite www.check24.de.


Check24 Kündigung als Einschreiben per Post

Check24 Kündigung VorlagePostalische Kündigungen mit Beleg gelten als bewährter Weg und außerdem als gesetzlich sicherste Version. Zuvor erkunden User, ob der Dienstleister selbst eine Vorlage in Word für ein Schreiben zum ausdrucken zur Verfügung stellt. Auch als PDF ist die Text-Vorlage zum Download bei manchen Anbietern erhältlich. Anderweitig verfassen Interessenten die Kündigung im besten Fall digital oder formulieren ebenjene sauber und leserlich, um Fehleinschätzungen oder Sortierungsfehler zu verhindern.

Zum Transfer des Briefes wird von vielen ein klassischer Briefversand ausgewählt. Ein solcher ist die günstigste Lösung, ermöglicht dem Kunden aber keinen Sendebeweis. Während extrem knapper Einhaltung der Kündigungsfrist des Vertrags, raten Experten vom klassischen Briefversand, denn das Schreiben könnte im Zweifel zu viele Kalendertage im Sendungsprozess sein. Empfehlenswerter ist ein Expressbrief, seine Basisform ist außerdem als Briefeinschreiben bekannt.

Einschreiben Einwurf oder Standard Einschreiben betragen im Preis je 2,20 EUR bzw. 2,50 EUR, zuzüglich Postporto. Umfangreiche Infos: https://www.deutschepost.de/de/e/einschreiben.html Beide Produkte werden dokumentiert ausgeführt. Die billige Wahl bietet eine belegte Auslieferung zum Briefkasten bzw. dem Unternehmen. Im Internet verfolgen Nutzer ganz entspannt den Lieferweg. Selbiges geschieht beim Einschreiben in Standardform.


Überreicht wird die Briefsendung über die Unterschrift des Empfängers oder eines Empfangsberechtigten. Weiterhin stellt die Post die Auswahlkonzepte Einschreiben Eigenhändig und Einschreiben-Rückschein zur Verfügung. Sie haben Kosten von 4,70 EUR zuzüglich Briefmarke.
Dort unterschreibt die Empfangsperson persönlich und sie liefert mit Sendungsverfolgung und Sendungsbeleg ein optimales Modell für das Transferieren bedeutender Briefe.


Der niedrigste Preis für den Express-Brief liegt bis 500 Gramm im Moment bei 11,90 Euro. Dabei ist die Überbringung schon am nachfolgenden Tag, wenn dieser vor 18:00 Uhr bzw. vor Filialauslieferung (je nach Postgeschäft variieren sich die Zeiten) aufgegeben wurde. Wenn eine Zustellung vor Mittags am nächsten Arbeitstag erforderlich ist, klettert der Gesamtbetrag um + 4,90 EUR. Auch die Versendung für eine Uhrzeit von vor 10 Uhr ist umsetzbar, klettert preislich jedoch bereits um zusätzliche 12,90 EUR. + 24,90 € bezahlen Anwender, die ihr Kündigungsschreiben noch vor 9 Uhr in dem Bearbeitungscenter ihres Anbieters vorfinden möchten.

Diese Modelle haben eine Sendungsverfolgung des Sendungsverlaufes vom Exit bis hin zum Eintreffen des Dienstleisters. Der Sendungsbeleg beweist die Versendung im Schadensfall, wenn das Unternehmen geltend machen würde, die Kündigung sei nicht eingetroffen. Auch in der Postzustellung muss der Kündigungsbrief die gesamten wichtigen Daten richtig aufgeführt haben. Für die letztgültige Zustellung ist außerdem elementar, die Adresse akkurat und perfekt lesbar außerhalb zu platzieren.

Unsere weiteren Daten sind hier zu entdecken


Check24 Kündigung mit unserem kostenlosen Kündigungsformular

Dank unserem kostenlos angebotenen Kündigungsmuster läuft eine Kündigung viel angenehmer. Das Formular bietet eine Ausfertigung des Kündigungsschriftstückes, selbst wenn Unternehmen keinerlei vorformuliertes Kündigungsdokument auf ihrer Webpage angeben. Deshalb benötigen Kunden weniger Zeit bei der Erstellung ihres Kündigungsschreibens. Außerdem ist unser angebotenes Check24-Kündigungsmuster generell gratis.

Die dargestellte gratis Vorlage dient Verbrauchern, die nach einer bequemen Lösung suchen und keine Lust besitzen, ein eigenes Kündigungsschreiben mit unterschiedlichen Variationen selbst zu erstellen. Schlicht und leicht verständlich konstruiert füllen Kunden sie aus, um den Kündigungsablauf zu beschleunigen.

Die komplett gefertigte Vorlage kann dann entweder kostenfrei gedruckt, oder gegen eine klein ausfallende Gebühr unmittelbar über den Partner durch die Postabfertigung transferiert werden. Falls der Verbraucher die Option Nr.1 wählt, so sollte der ausgedruckte Kündigungsbrief selbst zur Poststelle übertragen werden. Um sämtliche weiterführenden Abschnitte sorgt sich anderenfalls der Kündigungsdienstleister.


Check24 Kündigungsschreiben persönliches abgeben möglich?

Ist es eine Vor-Ort-Kündigung und kommt der Verbraucher sowieso direkt selbst beim Dienstleister vorbei, so kann das Kündigungsschreiben oder der unterschriebene Vordruck ebenfalls sofort übergeben werden. Verbraucher sollten bedenken, sich die Überreichung der Kündigung nach Gegebenheit ebenfalls kurz unterzeichnen zu lassen.


Check24 Kündigungsadresse herausfinden

Check24 Adresse zur KündigungGelegentlich kann es mühsam sein, die präzise Anschrift zur Vertragskündigung zu entdecken. Häufig ist die herkömmliche Unternehmensanschrift nicht parallel verantwortlich für die Kündigungseinleitung der Kunden. Darum sollten Nutzer zwei Mal hinschauen und besser bei Bedenken im Kontaktsegment der Webseiten recherchieren.
Abseits des Internets sind Adressen zur Vertragskündigung meistens zusätzlich auf Werbedokumenten oder Abrechnungen zu finden.

Falls es kaum voran geht, unterstützt vielleicht die Kundenhotline. An dieser Stelle bieten Kundenmitarbeiter gute Auskünfte darüber, wohin die Kündigung letztlich zu transferieren ist. Internet Communities liefern erweiterte Plätze zur Suche nach der gewünschten Anschrift für eine Vertragskündigung. Es wird jedoch bei nicht originalen Internetseiten geraten, die recherchierten Anschriften abzugleichen.

Für eine Check24 Kündigung lautet die Adresse:
Check24 Vergleichsportal GmbH
Erika-Mann-Str. 62-66
80636 München
Germany


Inwiefern finde ich die richtige, eingetragene Check24 Firmenbezeichnung?

Genauso wie die Anschrift eines Dienstleisters hat zudem die korrekte Benennung eine zentrale Wirkung, denn zum Schluss soll die Vertragskündigung rechtlich bestehen, um die Vertragsverlängerung zu verhindern. Daher sollten Interessenten öfters darauf achten, ob Namenszusätze bestehen.


Manche Anbieter verzichten aufgrund marketingrelevanten Beweggründen auf Abkürzungen ihrer festen Zusätze, wie TM oder Bros. aber auch einige andere. Fehlerhaft geschriebene Anbieternamen führen durchaus zur Unzustellbarkeit|Unübermittelbarkeit|Nicht-Transferierung eines Briefes.

Für eine Check24-Kündigung heißt die korrekte Bezeichnung: Check24 Vergleichsportal GmbH.


Weitere Kündigungskategorien

Abonnements Automobilclub Bankkonto Bausparvertrag Bonität DSL/Internet Fernsehen Fernsehen über Antenne Fernverkehr Finanzen Fitnessstudio Fitnessstudio Abos Gasanbieter Gewerkschaft Handyvertrag Hausratversicherungen Hilfsorganisation Internet Abos Internet und Telefon Kabelanschlüsse Kreditkarte Kundenkarte Lotto Miete Mitgliedschaft Mitgliedschaften Musik- und Videostreaming Online Videothek Online-Dating Partnerbörse Pay-TV Reiseversicherungen Rentenversicherungen Sportverein Strom/Gas/Wasser Stromanbieter Unfallversicherungen Verein Verlag Versicherungen Zahlungsanbieter Zeitschriftenabo Zeitungsabo

 

Weitere interessante Kündigungsvorlagen


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.