In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH

Sie benötigen die Dauerfahrkarte der VBN Verkehrswerke nicht mehr und möchten das MIAPlus ABO kündigen? Wir helfen Ihnen weiter.

Über VBN Verkehrsbetriebe

VBN bezeichnet den Verkehrsbund Bremen und Niedersachsen, der sich um die Koordination des öffentlichen Verkehrs in diesem Bereich kümmert. Das Unternehmen setzt sich aus 30 kommunalen und privatwirtschaftlichen Verbindungen zusammen, die den Transport im Sektor Straße und Schienen regeln.

Mit dem Hauptsitz in Calw finden sich hier alle Stellen, die mit den Fahrplänen und Angeboten koordiniert werden, um einen Transport der Menschen zur Arbeit, der Schule oder auch in der Freizeit an sieben Tagen die Woche zu bewerkstelligen. Hierzu stellen die Unternehmen nicht nur einen großen Fahrplan zur Verfügung, sondern auch besondere Angebote für unterschiedliche Arten der Nutzung, um eine preisliche Anpassung zu gewährleisten.

Was versteht man unter MIAPlus?

Neben den zahlreichen Angeboten, die sich unter den Fahrkarten finden, befinden sich auch die MIAPlus Angebote, die sich um eine Dauerfahrkarte drehen, die in unterschiedlichen Bereichen einsetzbar sind. Je nach den gewählten Fahrzonen variiert hier der Ticketpreis um einen kleinen oder großen Sprung. Die Fahrzonen beziehen sich entweder auf die großen Stadtgebiete oder das gesamte Bundesland Niedersachsen.

Mit dem Abschluss eines MIAPlus Tickets kann eine Person alle Formen des öffentlichen Nahverkehrs ohne die Zahlung eines Tickets nutzen. Mit einer Sonderregelung, die hier inkludiert ist, wird es allen Besitzern gestattet am Wochenende und an den Feiertagen einen weiteren Erwachsenen oder bis zu vier Kinder kostenfrei mitzunehmen.

Dies gilt auch für die Verwendung der Nachtlinien im gesamten Einzugsbereich der Karten. Der Abschluss erfolgt immer auf zwölf Monate und verlängert sich bei Nichtkündigung um diese Laufzeit.

Alternativ bieten sich mehrere Optionen des MIA Angebotes, um Einzelfahrten oder ein Abo über eine kürzere Zeit abzuschließen. Die Tarife lohnen sich besonders für Menschen, die kein Auto besitzen, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit oder zur Schule fahren oder für Jugendliche, die in ihrem Bereich unbeschränkt mobil sein wollen, auch ohne Führerschein.

Wann lässt sich das Abo kündigen?

Im Zuge der Mindestlaufzeit lassen sich alle Verträge bis zum 10. eines Monats abschließen. Die Gültigkeit beginnt dann mit dem 1. des Folgemonats. Alle Kündigungen sind noch vor dem Ablauf der Laufzeit bis maximal zum 10. des letzten Monats bei den Verkehrsbetrieben einzureichen.

Alternativ können auch außerordentliche Kündigungen in Betracht kommen, wenn der Besitzer das Gebiet verlässt oder umzieht und das Angebot so nicht mehr nutzen kann. In diesem Falle erfolgt eine Kündigung zum Folgemonat und die Abrechnung bezieht sich noch auf den vollen letzten Monat, auch wenn die Karte nicht mehr genutzt wird. Auf eine anteilige Erstattung ist hier nicht zu spekulieren, da die Betriebe im Gegenzug keine zusätzlichen Bearbeitungsgebühren erheben.

Auch nach der Kündigung ist es zu jeder Zeit wieder möglich einen neuen Vertrag abzuschließen und diesen zu den gleichen Konditionen weiterführen zu lassen.

MIA plus-Die Kündigungsfrist generell ermitteln

MIAplus KündigungNach Abschluss des Fernverkehr-Vertrags mit limitierter Zeitspanne, stehen den Verbrauchern verschiedene Auswahlmöglichkeiten für eine Absetzung zur Verfügung. Das ist zudem gültig für das Abo-Modell oder beispielsweise die feste Mitgliedschaft. Beachtung finden dabei selbstverständlich die Kündigungsfristen. Im MIA plus-Vertragsdokument werden solche Kündigungsfristen aufgeführt und legen dar, bis zu welchem Datum der Kunde die Vertragsauflösung einreicht. Versäumt der Nutzer ein angegebenes Datum, erhöht sich die Vertragslaufzeit. Oft wird der letztmögliche Ablieferungstermin auch auf den Rechnungen aufgeführt.

MIAplus Kündigung FristUser die Fristen nicht direkt auffinden, durchsuchen die AGBs. Auch Infos auf der MIA plus-Seite oder in einer Werbebeilage geben Aufschluss über die Fristen. Manche Abschlüsse aus der Themenrubrik Fernverkehr weisen Differenzen in der Kündigungsfrist auf. Einige Abschlüsse besitzen die Mindestvertragslaufzeit. Die Mindestvertragslaufzeit gibt an, für welche Dauer der User die Leistung des Abschlusses mindestens abnehmen muss. Trotzdem haben Vertragskunden von der raschen Vertragskündigung einen Vorteil, denn sie unterbindet die potenzielle Vertragsverlängerung über die eigentliche Laufzeit hinaus.

Durch eine termingemäße Kündigung erteilt der Kunde dem Anbieter zudem eine Möglichkeit ein passendes Gegenangebot für die Kategorie "Fernverkehr" aufzuzeigen. Das bedeutet, der Kunde kann zum Vertragsende möglicherweise von einem ausgesprochen großzügigen Vorschlag profitieren. Ein Leitspruch heißt: Je stärker das Vertragsende heranrückt, desto vorzüglicher die vorgelegten Vertragsbedingungen.

Tipp

Fachleute empfehlen daher in dieser Situation Kontaktversuche unbekannter Nummern zu beantworten, um die interessanten Angebote zu erhalten.


Was für ein Lösungskonzept zur außerordentlichen Kündigung hat der MIA plus-Vertrag?

Zu vorhandener Mindestvertragslaufzeit wird meistens ein Sonderkündigungsrecht zu einer Vertragsaufhebung eines Fernverkehr-Angebots dargelegt. Dieses greift meistens bei spezifischen Lagen. Gebietsbezogene Leistungen sind beispielsweise an den Aufenthaltsort gekoppelt. Der Wechsel des Wohnsitzes in ein neues Bundesland kann deshalb eventuell zum sogenannten Sonderkündigungsrecht mit nachfolgender, außerordentlichen Kündigung führen. Auch der Tod eines Partners des Vertrags führt in vielen Sachverhalten zu so einer Situation.

Auf die deutsche Rechtssprechung können sich Nutzer bei nicht im Vertrag vorab definierter, allerdings später eingefügter Preisaufschläge durch MIA plus verlassen. Dementsprechend können Kunden die bestimmten Teilbereiche des Vertragdokumentes kündigen. Laut Vertrag betrifft eine solche Ausführung meistens lediglich spezielle, aktuell hinzugefügte Konditionen, eher selten das ganzheitliche Angebot. Um auf der sicheren Seite zu sein ist es wichtig, die Anforderungen des Anbieters unbedingt vorab auf der Internetseite oder in Informationsmaterialien zu lesen. Selbst falls es zeitraubend ist, kann sich die Recherche sehr wohl rechnen.


Gibt es besondere Daten die in jedem Fall in ein Kündigungsschreiben eingefügt werden?

Für das rechtliche Bestehen des Kündigungsbriefes gilt es wichtige Angaben einzufügen. Hierzu zählen im besonderen der richtige Vor- und Zuname und im Bedarfsfall der Nutzername des Verbrauchers. Sowie vorhanden wird zuzsätzlich eine User-Nr. oder die Mitgliedsnr. und die Nummer des Vertrags eingetragen.

Die Angabe der momentanen, vollständigen Adresse gemeinsam mit Straße, Haus-Nr., der Postleitzahl, des Wohnortes und des Landes unterstützt bei einer zügigen Zusortierung des abgesendeten MIA plus-Kündigungsschreibens. Auch die Eintragung des Geb.Datums, eine E-Mail-Adresse sowie Tel. Nummer für Rückfragen ist hilfreich für die Umsetzung. Besteht ein Recht auf Zahlungen, geben Nutzer nachfolgend ihre Bankverbindung an, um eine schnelle Rückführung zu erhalten.

Liste wichtiger Basisdaten:

Aufführung elementarer Angaben
  • Vor- und Zuname
  • Kundennummer
  • Straße und PLZ
  • Geburtsdatum
  • Tel.Nr & E-Mail
  • Kontodaten
  • Kündigungsdatum
Sollte der Kündigungszeitpunkt nicht bekannt sein, so empfehlen Fachleute das Vertragsende zum nächstmöglichen Termin einzutragen. Um auf Nummer Sicher zu gehen wählen sich Kunden in ihr Benutzerprofil ein oder konstatieren den Kundenservice zur Hilfe beim Vorgang der Kündigung bzw. nicht vorhandenen Daten.

MIA plus-Kündigung via E-Mail

MIAplus kündigen eMailPrimär ist eine Kündigung im Allgemeinen auf einfacher und rasanter Weise per E-Mail ausführbar. Ob eine via E-Mail durchgeführte Kündigungsvariante bei MIA plus gern gesehen ist, recherchieren Anwender im Vorfeld. Die obligatorische Mail-Adresse hierfür erhalten sie anschließend oft im Unternehmens-Impressum auf der Webseite oder in der Kontaktrubrik. Auch bei einer Kündigung durch das Versenden einer zeitgemäßen E-Mail werden Nutzer dazu angehalten, Vertragskündigungsfristen zu berücksichtigen.

Einzig die fritsgemäße Sendung vor Wegfall der Kündigungsfrist schützt in solch einer Konstellation. Vermehrt Sicherheit ermöglicht die nachfolgende Kündigung als Zuschrift via Einschreiben über die Post, denn so bekommen Verbraucher einen Nachweis eines Sendevorgangs, den diese bei Problemen vorlegen. Auch ein Fax stellt dank seines Versandberichts eine bequeme Variante dar.

Übrigens:

Bei MIA plus-Kündigungen dürfen User auch unverzüglich die Adresse info@vbn.de gebrauchen.


MIA plus über Fax kündigen?

Auch wenn andere Übertragungswege das Fax-Gerät seit Jahren ablösen, erlauben gewisse Firmen Nutzern die Wahl, ihr Kündigungsschreiben per Fax zu übertragen. Absender sehen, ob die Übertragung an den Adressaten funktionierte, indem sie stetig ein Transferprotokoll drucken. Dieses kann als Schriftstück der Vertragsbeendigung wirken.

Indes ist es clever die Kündigung des Vertrags außerdem per althergebrachter Post-Abfertigung zu schicken, da auch die beste Technik fehlerbehaftet sein kann. Wer keinerlei Faxgerät hat, greift auf die Unterstützungsangebote von Kopierläden zurück. Hier nutzen Anwender die Sendung für wenige Cents. Zumeist ist eine Kündigung über die Fax lediglich eine von reichlichen Maßnahmen, so einen Kündigungsprozess auszuführen. Ist keine MIA plus-Faxnummer angezeigt, nutzen Kunden einen abweichenden Weg zur Realisierung ihres Kündigungschreibens, bspw. per Telefon und Kontaktformular.

Wer unmittelbar das Fax zur MIA plus-Kündigung übertragen möchte, nutzt simpel folgende Nummer: 04215960199.


MIA plus kündigen über die Hotline?

Der vermutlich schnellste Weg die Kündigung zu starten ist durchzuklingeln. Die passende Telefonnummer entwenden Kunden der Homepage oder den Informationen des Unternehmens. Meist ist die Kündigungstelefonnummer parallel auch die Telefonnummer für Verbraucherfragen. Wer solch eine Nummer nicht direkt entdeckt schaut im Impressum nach oder begutachtet die Ecken seiner Rechnungen oder E-Mails. In Userforen warten ebenfalls manchmal weitere Kontaktangaben. Im Idealfall wurde die Kontakthotline mit Priorität zur Kündigung eingerichtet. Ihre Erreichbarkeit ist häufig auf spezifische Uhrzeiten begrenzt. Zudem ermitteln clevere Nutzer die Kosten des respektiven Telefonats.

Speziell Anrufe außerhalb des Landes oder kostspielige Speczialrufnummer verzehren immense Gebühren. Im Gegenzug stellen einige Unternehmen jedoch auch kostenlose Hotlines zur Verfügung. Verbale Beschränkungen behindern die Kündigungsprozedur, wenn es z.B. um englische Dienstleistungen gehen soll.

Hotlines in deutscher Sprache vereinfachen die Kündigung via Telefon. Trotzdem sollte sich niemand auf eine alleinige Kündigungsausführung über Telefongespräche verlassen, denn meist existiert für solch einen mündlichen Prozess am Schluss kein Beweis.
Als Folge dessen empfehlen Experten zwingend noch erweiternd eine geschriebene Kündigung nachzusenden, welche das Unternehmen ebenfalls innerhalb der vertraglichen Frist erreicht. Zum Teil handelt sich bei einer Telefonkündigung lediglich um eine Vormerkung, welche zusätzlich noch eine schriftliche Kündigung abverlangt.

Außerdem sollte sich der Anwender die Kündigung zeitgleich auch noch über E-Mail und Brief bestätigen lassen, um dadurch einen Nachweis zu bekommen. Die MIA plus-Hotline verwenden User am einfachsten via der Direktwahl: 0421596059 (Ihre Erreichbarkeit beträgt: Rund um die Uhr.)


Kündigung per Onlineformular auf der MIA plus Homepage

Einige Kunde haben Probleme, während des Formulierens einer E-Mail oder eines Schreibens. Aus diesem Grund realisieren viele Kundenkategorien zahlloser Anbieter die Ausführung zur Vertragskündigung über eine vorab gefertigte Vorlage. Hier tragen Kunden bequem ihre Angaben in ein vordefiniertes Formular. Fehlt ein Datenfeld bzw. ist eine Angabe unzureichend, wird dies zumeist direkt dargestellt.

Es ist essenziell, originale Kündigungsvorlagen zu gebrauchen um sicher zu gehen, dass die Kündigung den Anbieter erreicht. Für die Authentifizierung ist häufig zudem ein vorher betätigter Login in ein Mitgliederkonto erforderlich.

Tipp: Es ist auch möglich, das Formular zu drucken und nachfolgend via postalischer Absendung zum Vertragspartner zu schicken.

Dadurch wird der Versand abgesichert und der Nutzer kann die Kündigung als Einschreiben inklusive Rückverfolgung sowie Beleg auswählen. Derartige Kündigungsservices bestehen meist zusätzlich von neutralen Plattformen.
Diese präsentieren dem Verbraucher den kompatiblen MIA plus Vordruck sowie die Möglichkeit zur direkten Übertragung per Post. Wer ein paar Gebühren für diesen genannten Dienst sparen möchte kann sich die Kündigungsvorlage üblicherweise kostenlos ausdrucken und eigenständig zur Post bringen.

Zu finden ist die MIA plus-Darstellung im Netz auf www.vbn.de.


Ist eine MIA plus Kündigung mit der Post als Brief durchführbar?

Post Kündigungen inkl. Nachweis gelten als beliebte Option eines Kündigungsschreibens und außerdem als rechtlich sicherste Option. Zuvor klären Anwender ab, ob das Unternehmen eine verfasste Vorlage für das Schreiben zum ausdrucken ermöglicht. Bei einigen Anbietern ist die editierbare Vorlage zusätzlich als PDF Version zum Herunterladen verfügbar. Sonst verfassen Verbraucher die Kündigung im Idealfall am PC oder formulieren diese sauber sowie grammatikalisch einwandfrei, um Trugschlüsse oder Zuteilungsfehler zu vermeiden.

Als Sendungsart des Kündigungsschreibens kommt zunächst ein normaler Briefversand zur Anwendung. Er ist die preiswerteste Option, ermöglicht dem Kunden aber keinen Sendebeweis. Bei extrem kurzzeitiger Befolgung der Frist, raten Profis zur Nutzung von rasanteren Versandarten, denn das Schreiben könnte gegebenenfalls zu viele Tage in der Auslieferung sein. Besser ist ein Expresspostbrief, seine einfache Ausführung ist zudem als Briefeinschreiben bekannt.

Einschreiben-Einwurf oder Einschreiben-Standard betragen preislich jeweils 2,20 EUR beziehungsweise 2,50 EUR, zuzüglich Postporto. Mehr Infos: https://www.deutschepost.de/de/e/einschreiben.html Beide Produkte werden dokumentiert ausgeführt. Die billige Option erlaubt eine belegte Überbringung zum Postkasten beziehungsweise der Firma. Digital sehen Kunden ganz entspannt den Postlieferungsweg. Fast identisches geschieht beim Standard Einschreiben.


Übertragen wird die Versendung über die Unterschrift eines Adressaten oder eines Empfangsberechtigten. Weiterhin zeigt die Deutsche Post die Varianten Einschreiben Eigenhändig und Einschreiben mit Rückschein. Sie haben Kosten von 4,70 EUR plus Porto.
Bei ihnen unterzeichnet die ausschließliche Empfangsperson und die Versandart bietet mit Sendungsnachverfolgung und Quittung ein optimales Konzept zum Transferieren bedeutsamer Schreiben.


Der niedrigste Preis für den Express-Brief ist bis 500 gr. im Moment bei 11,90 EUR. Hierbei erfolgt die Zustellung schon am nächsten Tag, wenn er vor 18 Uhr oder vor Filialauslieferung (je nach Filiale variieren sich die Zeiten) aufgegeben wurde. Falls ein Zustellung vor 12 Uhr am morgigen Werktag erforderlich ist, klettern die Kosten um plus 4,90 EUR. Auch die Versendung für die Zeit von vor 10 Uhr ist umsetzbar, klettert im Betrag jedoch um weitere 12,90 €. Weitere 24,90 € zahlen Kunden, die ihre Kündigung noch weit vor 9:00 Uhr in dem Servicecenter ihres Vertragspartners sehen möchten.

Diese Ausführungen besitzen eine Nachverfolgung des Sendungsverlaufes vom Exit bis hin zum Erreichen des Anbieters. Der Sendungsbeleg beweist die Auslieferung im Zweifel, falls der Anbieter behaupten würde, die Kündigung ist nicht zugestellt worden. Auch eine Postlieferung der Vertragskündigung hat sämtliche wichtigen Angaben richtig aufgeführt. Für eine letztgültige Anlieferung ist weiterhin elementar, die Postanschrift akkurat und gut lesbar außerhalb zu platzieren.

Die weiteren Daten sind hier zu entdecken


MIA plus Kündigung mit unserer Musterkündigung

Dank unseres dargestellten Kündigungsformulars klappt eine Vertragskündigung noch bequemer. Die Vorlage bietet die Erstellung des Kündigungsbriefes, selbst falls Anbieter keinerlei vorerstelltes Schreiben auf entsprechender Webseite präsentieren. Nun benötigen Kunden einen geringeren Zeitrahmen während der Konstruktion ihrer Vertragskündigung. Zusätzlich ist unser angebotenes Kündigungsformular generell {kostenlos|gratis|umsonst.

Die gratis Vorlage begünstigt Nutzer, welche nach der schnellen Lösung suchen und keine Motivation besitzen, ein eigenes Schreiben mit diversen Abwandlungen eigenständig aufzusetzen. Logisch und unkompliziert aufgebaut füllen Kunden sie aus, um den Kündigungsprozess zu beschleunigen.

Eine lückenlos ausgefüllte Kündigungsvorlage kann dann entweder umsonst ausgedruckt, oder gegen eine kleine Gebühr unmittelbar über Angebote im Netz per Postabfertigung transferiert werden. Nutzt der Interessent die erste Option, so ist der ausgedruckte Kündigungsbrief in Eigenregie zur Postfiliale zu bringen. Um sämtliche weiteren Tätigkeiten kümmert sich anderenfalls der Kündigungsdienstleister.


MIA plus Kündigung persönlich überreichen

Ist es die Vor-Ort-Kündigung und geht der Kunde sowieso direkt selbst beim Anbieter vorbei, so kann das Kündigungsschreiben oder der signierte Kündigungsvordruck zudem direkt übergeben werden. Verbraucher sollten bedenken, sich die Überreichung des Kündigungsbriefes nach Möglichkeit zusätzlich schnell bestätigen zu lassen.


Adresse für MIA plus Kündigung recherchieren

MIAplus Adresse zur KündigungGelegentlich ist es anstrengend, eine exakte Adresse zum Kündigungsschreiben zu recherchieren. Größenteils ist vorliegende, reguläre Unternehmensadresse nicht gleichzeitig verantwortlich für eine Vertragskündigung der Kunden. Daher sollten Nutzer exakt drauf schauen und idealerweise bei Zweifeln im Kontaktsegment der Webseiten nachschauen.
Neben des Netzes sind Postadressen zur Vertragskündigung meist zudem auf Werbebroschüren oder Rechnungen aufzuspüren.

Falls es kaum weiter geht, unterstützt vielleicht die offizielle Hotline. Am Telefon bieten Kundenmitarbeiter gute Infos, wohin die Kündigungsausführung letztlich zu schicken ist. Internet Foren bieten weiterführende Plätze zur Recherche nach einer passgenauen Postadresse für die Kündigung. Es wird allerdings bei nicht originalen Webseiten empfohlen, solche recherchierten Anschriften zu überprüfen.

Für die MIA plus Kündigung lautet die Anschrift:
Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen GmbH
Am Wall 165-167
28195 Bremen
Germany


Exakte, eingetragene Firmenbezeichnung des Unternehmens herausbekommen

Zur Adresse des Unternehmens hat außerdem die korrekte Benennung eine fokussierte Aussage, denn schlussendlich soll die Kündigung gesetzlich bestehen können, um die Verlängerung des Vertrags zu umgehen.
Aus diesem Grund sollten Interessenten darauf achten, ob Namensweiterführungen erkennbar sind.


Einige Unternehmen verzichten aufgrund marketingstrategischen Beweggründen auf Abkürzungen ihrer festen Weiterführungen, wie CO. sowie Bros. und viele andere. Inkorrekt dargestellte Anbieternamen führen durchaus zur Unzustellbarkeit|Unübermittelbarkeit|Nicht-Transferierung eines Postbriefs.

Für die MIA plus-Kündigung heißt die richtige Bezeichnung: Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen GmbH.


Weitere Kündigungskategorien

Abonnements Automobilclub Bankkonto Bausparvertrag Bonität DSL/Internet Fernsehen Fernsehen über Antenne Fernverkehr Finanzen Fitnessstudio Fitnessstudio Abos Gasanbieter Gewerkschaft Handyvertrag Hausratversicherungen Hilfsorganisation Internet Abos Internet und Telefon Kabelanschlüsse Kreditkarte Kundenkarte Lotto Miete Mitgliedschaft Mitgliedschaften Musik- und Videostreaming Online Videothek Online-Dating Partnerbörse Pay-TV Reiseversicherungen Rentenversicherungen Sportverein Strom/Gas/Wasser Stromanbieter Unfallversicherungen Verein Verlag Versicherungen Zahlungsanbieter Zeitschriftenabo Zeitungsabo

 

Weitere interessante Kündigungsvorlagen


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.