In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH

fotor.com & Co: Gratis Online-Bildbearbeitung auf dem Prüfstand

Können kostenlose Bildbearbeitungen punkten?

gratis bildbearbeitungViele Smartphones besitzen heutzutage hochauflösende Kameras. Per Klick gelingt selbst Amateuren ein passabler Schnappschuss, der nicht selten seinen Weg in die Fotorahmen etlicher Wohnzimmer findet. Profi-Bildbearbeitung hingegen setzt Kenntnisse über Photoshop und ähnlich komplexe Programme voraus.

Nur wenige besitzen solche Software oder können sich diese leisten. Um dennoch in den Genuss attraktiver Fotografien zu kommen, existieren im Netz kostenlose Lösungen, die eine Bearbeitung vereinfachen. Im Folgenden haben wir Seiten wie fotor.com oder fotojet.com ausprobiert und legen dar, welche Vorteile der User zu erwarten hat.


Einfache Filternutzung mit Fotojet

fotojet testIm Trend liegen Bilder mit nostalgischen Effekten. Dafür bietet Fotojet eine ideale Option, denn hier erhalten Knipser die Chance, Fotos via Intensitätsregler ganz einfach nach Wunsch mit den jeweiligen Filtern auszustatten. Ob in schwarz-weiß oder im Modus alter Fotografien, verwandeln sich Fotos binnen Sekunden in wahre Schmuckstücke. Selbst der aus Instagram bekannte Vintage-Look wird auf diese Weise Realität. Dabei spielen Nutzer über Regeleinstellungen mit der Intensität von Farben, Farbtönen oder Kontrasten sowie der Helligkeit. Noch authentischer werden selbst simple Handy-Bilder dank Lomo-Effekt, der die berühmten Vignetten alter Fotos imitiert. Fotojet selbst bietet viele Basisfunktionen kostenlos nach einmaliger Registrierung an.

fotojet im vergleichWer mehr möchte muss etwas zahlen. Dafür lassen sich jedoch nicht nur einfache Bilder bearbeiten, sondern auch abspeichern und aus der Cloud heraus erneut aufrufen und verbessern. Über 600 Premiumvorlagen erwarten Kunden, die mehr möchten. Dazu kommen weitere Overlays oder besondere Schriften, die für Verfeinerungen sorgen.

fotojet kostenlos testenEbenfalls liefert Fotojet den gesamten Prozess der Bearbeitung nach Zahlung auch werbefrei. Falls ein Kunde einmal nicht weiter weiß, erhält er zudem priorisierte und individuelle Hilfe von Profis, die leicht verständlich erklären, wie aus dem Schnappschuss ein Traummotiv wird. So funktioniert moderne Fotobearbeitung.


Fotor erlaubt simple bis komplexe Bearbeitungen und Collagen-Erstellung

fotor testBereits über 300 Millionen Kunden darf Fotor weltweit mit seinem Angebot verzeichnen, welches neben klassischer Bildbearbeitung auch designtechische Vorteile liefert. Fotor legt seinen Service nicht nur für unerfahrene Anwender aus, sondern unterstützt auch die Profis der Bildbearbeitung. Dies wird bereits bei den zugelassenen Formaten ersichtlich, denn nicht nur jpeg oder png stehen als Auswahl zum Download bereit, auch HD PDF Dokumente sind somit realisierbar und perfekt für spätere Drucksachen geeignet. Daneben darf eine große Cloud nicht fehlen, die Langzeitusern zur Ablage diverser Projekte und Experimente sowie Fotos dient. Etliche Cliparts dienen dazu, Fotos und Designs individuell aufzuwerten.

fotor im vergleichEinfache Fotos sind langweilig? Dann fördert Fotor Lösungen mit Collagen, die auch als ansprechende Geschenke dienen können aber auch ihren Weg auf die eine oder andere Webseite finden. Basisbearbeitungen mit Reglern für Filter besitzt Fotor genauso wie Größenänderungen und Effekte für Designer oder Personen, die einfach etwas kreativ sein möchten. Mit der Retuschefunktion für Portraits wird jeder zum Model. Außerdem sind so auf einfachem Weg Licht und Überarbeitungen durchführbar, die andere Anbieter nicht im Programm aufführen. Viele Angebote von Fotor sind kostenlos, doch auch hier haben Interessenten die Wahl eine bezahlte Version zu verwenden. Diese heißt Fotor Pro und erlaubt noch mehr Auswahl, wie etwa Make-Up Effekte bei der Retusche.

fotor kostenlosWeiterhin verfügbar sind darüberhinaus zum Beispiel:

  • 10000 + speziell entwickelte Aufkleber
  • 10000 + Designvorlagen mit Abmessungen die für die Benutzung in den sozialen Netzen abgestimmt sind
  • Erweiterte HDR Technologie
  • BMP, TIFF, RAW-Fotos und Bilder mit einer Größe von mehr als 2000 x 2000 bearbeiten uvm.

Fotofilter.de: Die schnelle Lösung für Anfänger

fotofilter testUnkomplizierter ist kein Foto zu bearbeiten und Fotofilter.de zeigt präzise wie es funktioniert. Dafür benötigen User keine externe Anwendung oder Anmeldung, sondern nutzen den übersichtlichen Manager im Browser auf der Webseite des Anbieters. Ähnlich vieler Desktop-Programme wird simpel durch das Menü gescrollt. Zur Verfügung stehen Datei, Basis, Filter und Effekte, die per klick einen Reiter mit weiteren Funktionen aufzeigen. Wir öffnen das gewünschte Bild entweder direkt als Upload vom PC oder durch Übertragung aus der Cloud, besser gesagt der eigenen Dropbox.

Selbst per Cam am Handy ist diese Seite zu verwenden, sodass gerade eben geknipste Fotos ihren Weg zur Bearbeitung finden. Alternativ können bereits hochgeladene Fotos ebenfalls über URL Anbindung erfahren. Bilder werden als PNG gespeichert, lassen sich simpel in den sozialen Netzwerken teilen, von zu Hause aus direkt drucken oder bei CanvasPop als Premiumdruck bestellen. Abgesehen von dieser Eigenschaft, bleibt das Angebot des Dienstleisters kostenlos und erlaubt vielfältige Anwendungslösungen.

fotofilter bearbeitungSo können Verbraucher es verwenden, um Bilder schnell zu bearbeiten, wenn Photoshop gerade nicht zur Verfügung steht. Profis gehen gerne in Details und zoomen jeden Pixel an, dies ist nicht vergleichbar mit High-End-Lösungen, doch auch Fotofilter weiß in manchen Aspekten zu überzeugen. Es stehen haufenweise Masken und Filter parat, die nur auf ihren Einsatz warten. Selbst das Spiegeln oder das Ändern von Bildgrößen ist problemlos durchführbar. Idealerweise eignet sich die Seite für Schüler und Studenten mit geringem Budget die eine flinke Methode suchen, Bilder zu bearbeiten ohne gleich eine App oder Software laden zu müssen.

Auch für manch andere Dokumente im Alltag kann Fotofilter eine Unterstützung darstellen, zum Beispiel für die optische Unterstreichung von Einladungen für Privatveranstaltungen aller Art. Wer keine Ebenen und komplizierten Erweiterungen benötigt, sondern lediglich grobe Bearbeitungen ohne Vorwissen, liegt mit dem Angebot richtig.


Das Fazit zu kostenlosen Fotobearbeitungen:

Einen echten Profi mit Erfahrung und gezielten Software-Applikationen ersetzen kostenlose Fotobearbeitungen nicht, wenn es um komplexe Arbeitsschritte für aufwendige Retusche oder individuelle Ebenen-Erstellungen gehen soll. Sie sind jedoch ein nützliches Werkzeug für simple Einstellungen, wie der Anpassung von Größen, Farben oder dem Hinzufügen beliebter Effekte für soziale Netzwerke. Einige Anbieter erlauben sogar den Download in Druckformaten, die später für echte Marketingprojekte Anwendung finden können.

Für Schule, Uni und Beruf können Kosten gesenkt werden, denn Verbraucher benötigen nur selten teure Softwarepakete, um ihre selbst geschossenen Bilder den eigenen Vorstellungen anzupassen. Für alltägliches und den Bilderrahmen sind die Gratis-Dienste eine echte Alternative, die jeder unbedingt einmal ausprobieren sollte.

Quellen:

https://www.fotofilter.de/
https://www.fotor.com/de/
https://www.fotojet.com/de
https://www.enviadi.com/blog/bildbearbeitung-und-bildmanipulation/
https://www.fotobuchmagazin.de/ratgeber-tipps/fotos-fuer-die-ewigkeit-ueber-die-kurze-halbwertszeit-von-digitalen-speichern/

Beliebte Spotlight-Beiträge


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.