In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH

Warum die Öffentlichkeitsarbeit für Unternehmen essenziell ist

Wer ein Unternehmen aufbauen, etablieren oder weiterentwickeln möchte, der kommt um eine gute Marketingstrategie nicht herum. Was bei vielen aber eine unterschätzte Rolle spielt, ist die PR. Öffentlichkeitsarbeit wird der Schlüssel zur Bekanntheit. Stanley Choi, vom Pressekreis Deutschland, einer Vereinigung, die bei der Öffentlichkeitsarbeit wirksam Gründern und Anbietern unter die Arme greift, hat die Wichtigkeit der PR hier auf den Punkt gebracht.

Pressekreis Deutschland im Interview: Was kann Öffentlichkeitsarbeit für mich tun?

Stanley Choi Pressekreis DeutschlandStanley Choi betrachtet PR nicht nur als elementar, sondern auch als zentrale Säule einer guten Zielgruppen-Erreichung, denn die meisten Unternehmen überlassen es dem Zufall wie ihre Außendarstellung wahrgenommen wird. Stattdessen gibt es so viele Möglichkeiten, um die eigene öffentliche Wahrnehmung aktiv zu gestalten und von den erfolgreich umgesetzten Medienintegrationen zu profitieren.

Stanley Choi betrachtet PR nicht nur als elementar, sondern auch als zentrale Säule einer guten Zielgruppen-Erreichung, denn die meisten Unternehmen überlassen es dem Zufall wie ihre Außendarstellung wahrgenommen wird. Stattdessen gibt es so viele Möglichkeiten, um die eigene öffentliche Wahrnehmung aktiv zu gestalten und von den erfolgreich umgesetzten Medienintegrationen zu profitieren.

Allein durch die richtige Öffentlichkeitsarbeit lassen sich hochwertige Beziehungen aufbauen, die in einer erfolgreichen Kommunikation und schnellerem Vertrauen in der Zielgruppe zusammenlaufen.


Wobei eine gute PR-Agentur helfen kann?

Bei einer guten PR-Agentur geht es nicht nur um eine möglichst ertragreiche Geschäftsbeziehung, sondern um die Berücksichtigung aller Bedürfnisse, die ein Unternehmen erreichen möchte.

Choi erwähnt hierzu einige Dinge, die eine PR-Agentur immer anbieten sollte, damit Sie sich als Klient sicher in der Betreuung fühlen können.

  1. Beziehungen

Nur eine Agentur, die mit einem großen Netzwerk an Kontakten arbeitet und diverse Vertriebskanäle bereithält, ist imstande dazu seinen Kunden auch wirklich zu helfen. PR ist mittlerweile eine interdisziplinäre Aufgabe geworden, die nur in Zusammenarbeiten mit großen Verlagen und Marken stattfinden kann. Im Vordergrund steht dabei immer das Profil des Kunden.

  1. Kleiner Klientenstamm

Eine gute Agentur, sollte nicht Unmengen an Klienten betreuen, da hier der Fokus für eine erfolgreiche Arbeit schnell verloren gehen kann. Auf der Suche nach der richtigen Agentur ist es also wichtig nicht nur vorab ein persönliches Gespräch zu erhalten, sondern auch zu ergründen, ob diese Unterstützung den eigenen Bedürfnissen gewachsen ist. Es gilt also abzuwägen, ob die vorgeschlagene Strategie auch zum Unternehmensprofil passt und die gemeinsamen Unternehmenswerte im Einklang stehen.

  1. Die Marke steht im Mittelpunkt

Social media

Wenn es darum geht, das Unternehmen oder die Marke in den Vordergrund zu rücken, um beispielsweise mehr Vertrauen aufzubauen, dann sollten auch nur diese Bedürfnisse auf der Agenda stehen. Mitunter kennen viele Klienten die eigenen Bedürfnisse nicht, so Choi, wo die Agentur in der Pflicht ist, bei der Definierung zu unterstützen und für den Klienten einfach verständlich dazulegen. Eine Kombination aus Vermarktung und Krisenmanagement ermöglicht den Unternehmen den erfolgreichen Schritt zum proaktiven Reputationsmanagement bzw. dem Vertrauensaufbau der eigenen Marke gegenüber der Zielgruppe.

Im Grunde sollte eine Agentur immer so ausgerichtet sein, dass sich Klient und Agentur zuerst einmal kennenlernen.

Folgend erstellt die Agentur mit dem Klienten einen Plan, wie sie die Ziele umsetzen möchten. Die Phase danach, ergänzt Choi, ist meist die komplexeste. Zunächst müssen Klienten in Zusammenarbeit mit der Agentur den Grundstock für guten Content, hochwertige Artikel und die richtigen Veröffentlichungen legen. Interviews, aber auch die Bereitstellung von Bildmaterial oder Quellen, werden erforderlich. Im Anschluss wird das Netzwerk aktiviert, um passende Medienintegrationen umzusetzen.

Anschließend startet die eigentliche Arbeit der Agentur durch den Beginn der Kampagnen, die Gewinnung von Reichweite und den Ausbau der Auffindbarkeit in den Suchmaschinen. Die Klienten werden so zu einem festen Bestandteil der Öffentlichkeit.

Natürlich, auch wenn Interessierte ein Gros der Arbeiten an die Agentur abgeben möchten, muss die Kommunikation und das Reporting auf beiden Seiten stimmig sein. Eine gute Agentur informiert in regelmäßigen Abständen über neue Entwicklungen und sollte Alternativen anbieten, wenn die geplante Strategie nicht so erfolgreich ist, wie angenommen.


Mit Öffentlichkeitsarbeit Probleme lösen – so geht's

Hier gilt es auf die einzelnen Klienten individuell einzugehen. Auch das ist wichtig bei der Entscheidung für eine PR-Agentur. Selbst wenn Unternehmen sich vermeintlich in Sicherheit wiegen, werden sie früher oder später nicht um eine gute PR herumkommen.

Herr Choi hat hierzu mehrere Beispiele aufgezeigt, die beweisen, dass PR nicht nur eine Etablierung, sondern ein wichtiges Mittel für einen unternehmerischen Erfolg ist.

Klient 1:

Die Umsätze passen und eigentlich wäre die Investition in PR absolut unnötig, da sie auch bis jetzt nicht erforderlich war.

„Klingt theoretisch vollkommen logisch, aber irgendwann ist das bestehende Potenzial ausgeschöpft. Mit einer ausgelaugten Marke an die Öffentlichkeit zu gehen und nicht einfach die Hochzeit des Produktlebenszyklus zu nutzen, wäre mehr als unverantwortlich. Zudem könnten Unternehmen mit einer guten PR die Marke länger über Wasser halten und zudem höhere Umsätze generieren.“

Klient 2:

Dem Klienten fehlt einfach die Zeit, da er noch mehrere Verantwortungsbereiche zu tragen hat.

„Hier kommen Agenturen, wie der Pressekreis oder auch andere Anbieter ins Spiel. Sie müssen für den Kunden vertrauensvoll handeln und ihm die Chance auf eine Rund-um-sorglos Behandlung geben. Pflegen von Kontakten, aber auch eine organisierte Umsetzung, die es ihnen ermöglicht einfach Ihren Geschäftsalltag zu bestreiten, sind hier essenziell.“

Klient 3:

Dem Kunden fehlt das Vertrauen in die Bedeutung seines Produktes.

„Leider haben wir viel mit diesen Kunden zu tun, die der Ansicht sind, dass ihr Produkt so klein und unscheinbar sei, dass es nie in der Presse Fuß fassen könnte. Hier liegt es als Agentur in der Verantwortung, den Kunden von den unterschiedlichen Facetten seines Produktes zu überzeugen und ihm darzulegen, welche Möglichkeiten er damit umsetzen könnte. Wichtig ist immer zu wissen, dass jegliche Aktivitäten auch von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden und es sich immer lohnt die eignen Geschichten professionell aufbereiten zu lassen, um ein einheitliches Bild zu kreieren.“

Klient 4:

Mangelnde Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit und bei Interviews.

„Wer sich vermarkten möchte, sollte auch mal zu einem Interview bereit sein. Wichtig ist es dabei, dem Klienten zu helfen, dass er sich wohlfühlt und sicher mit der Situation umgehen kann. Entweder hat die Agentur die Möglichkeit selbst die Interviews im vertraulichen Bereich zu erledigen und diese als Beitrag an die Partner zu vermitteln oder aber sie übernimmt den wichtigen Schritt der Vorbereitung. Es liegt auch zum Teil in der Verantwortung einer guten PR-Agentur, seine Klienten bestmöglich für Live-Interaktionen vorzubereiten.“


Wie kann ich negative Erfahrungen mit der Öffentlichkeitsarbeit relativieren?

KampagneGerade Leiter eines Unternehmens werden das Problem kennen. Nicht jeder ist automatisch mit ihnen zufrieden. Meist sind es nur Kleinigkeiten, die das Problem auslösen, aber schlussendlich sind es die Unternehmenslenker, die mit der negativen Rezension leben müssen.

Öffentlichkeitsarbeit kann hier unter die Arme greifen. Je mehr Publikationen öffentlichkeitswirksam in Umlauf gebracht werden, die darlegen, dass ein Unternehmen alles tut, was in seiner Macht steht und vor allem, dass genau diese Marke der Experte auf dem angeforderten Gebiet ist, umso besser nehmen Interessenten ein Unternehmen wahr. Wichtig hierbei: Immer bei der Wahrheit bleiben. Eine professionelle Agentur begleitet und berät hier bei jedem erforderlichen Schritt.

Ein gutes Wording, aber auch eine fundierte Angabe dessen, was ein Unternehmen machen kann, wird auf Dauer folgende Vorteile ermöglichen:

  • Vertrauen bei potenziellen Kunden wird geschaffen
  • Verständnis für die Materie ist bei Kunden vorab schon vorhanden
  • Mitarbeiter sind leichter zu rekrutieren
  • Negative Rezensionen werden relativierter betrachtet
  • Das Vertrauen wächst und Interessenten werden schneller zu Kunden
  • Es können durch eine bekanntere Marke bessere Preise durchgesetzt werden

Kleine Handlungen, die bei professioneller Unterstützung für Unternehmen den Weg zu mehr Bekanntheit und Vertrauen begradigen können.

Quellen:

https://www.pressekreis.de
https://www.digitalkompakt.de/ratgeber/richtige-pr-agentur-finden/
https://article.focus.de/1d8d1758-f224-5e38-b3cd-c4198bd99539.html
https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/oeffentlichkeitsarbeit-46437
https://article.fitforfun.de/ebd94e61-6de7-51f4-941c-86f7722a6fd9.html
https://article.bunte.de/1d5711fd-471d-5634-b542-08d15214478d.html

Beliebte Spotlight-Beiträge


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.