In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH

PC Protect kündigen

PC Protect online kündigen mit passender Vorlage

Sie haben sich für eine neue Antivirus-Software entschieden und möchten nun das bestehende Abo bei PC Protect kündigen? Wir helfen Ihnen weiter.

Über PC Protect

Hierbei handelt es sich um eine Software, die von einem Unternehmen aus Hampshire in England entwickelt wurde. Sie ist eine der vielen Softwares in diesem Bereich, die einen Nutzer vor unerwünschten Aktivitäten und Zugriffen auf den Rechner schützen. Dabei sind diese Themen seit den 1990ern von entscheidender Bedeutung. Die meisten Rechner, die das Internet nutzen können, sind ständig von Viren und Trojanern bedroht, die alle Funktionen schädigen oder den Rechner zerstören können. Daher ist die Entwicklung und Weiterentwicklung dieser Produkte wichtig.

Was kann PC Protect?

Zunächst unterscheidet sich das Produkt in unterschiedliche Versionen. Die freie Version schützt vor Viren und Eindringlingen beim normalen Surfen. Sobald aber Downloads oder sensible Daten auf den Rechnern gelandet sind, muss auch der Schutz aufgebaut werden. Hierzu gibt es kostenpflichtige Ausgaben, die mit einer Laufzeit von 12 Monaten nutzbar sind.

  • Antivirenschutz: Währt alle Eindringlinge ab und erkennt schädliche Daten.
  • System-Scan: Gibt an, welche Bereiche für einen Angriff anfällig sind.
  • Browser-Manager: Überprüft bereits beim Aufrufen eine Seite auf Auffälligkeiten
  • Echtzeitschutz: Stoppt Bedrohungen bereits, bevor sie anfangen auf den Rechner zuzugreifen.
  • Firewall-Erweiterung: Unterbindet unbekannte Verbindungen ins Netz.
  • Passwortablage: Sichert und speichert alle Passwörter mit Schutz vor Hackern und als Gedächtnisstütze.
  • VPN: Um eine Nachverfolgung der IP-Adresse zu vermeiden.
  • Identitätsschutz: Warnt, wenn ein Zugriff auch sensible Daten, die dort hinterlegt sind, online stattfinden und verhindert dies.

Welche Kündigungsfristen gibt es zu beachten?

Durch die eingeschränkte Laufzeit entscheidet der Kunde im letzten Laufzeitmonat, ob er die Software weiterbehalten möchte. Möchte er dies nicht, muss die Kündigung ausgesprochen werden. Manchmal kann dies auch einen Vorteil haben, weil das Unternehmen dann ein gratis Update oder verbesserte Konditionen bei einer Verlängerung anbietet. Die Entscheidung liegt dennoch beim Kunden selbst.

Eine fristlose Kündigung erfolgt dann, wenn nachgewiesen werden kann, dass ein Kunde sich das Abo mit einer weiteren Person teilt oder aber die Soft dupliziert und zu seinen Konditionen weiter vertreibt. In diesem Fall muss der Betreffende nicht nur mit einer Kündigung rechnen, sondern auch einer rechtlichen Verfolgung der Straftat, da dies eine Geschäftsschädigung darstellt.

Im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben ist es auch möglich innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Falle wird die Software wieder für den Nutzer entsperrt und die gezahlte Gebühr wird erstattet.

Wer sich einmal für eine Kündigung entschieden hat, kann sich jederzeit für einen Neuabschluss entscheiden. Hier gilt zu bedenken, dass dies nur dann möglich ist, wenn der Kunde eine ordentliche Kündigung vorgenommen hat.

Generelle PC Protect-Kündigungsfrist

PC Protect KündigungAm Schluss des Abonnements-Vertragproduktes mit begrenzter Laufzeit, haben Kunden verschiedene Optionen für eine Vertragsaufhebung. Dies gilt auch für das Abonnementen-Modell oder zum Beispiel eine feste Mitgliedschaft. Aufmerksamkeit finden hierbei auch aufgeführte Kündigungsfristen. Kündigungsfristen stehen im PC Protect-Vertrag und geben an, bis zu welchem Datum der Nutzer die Kündigung vorlegen kann. Verpasst der Anwender das angegebene Datum, wird sich die Vertragslaufzeit verlängern. Oft wird das Fristende zusätzlich auf der Zahlungsaufforderung abgedruckt.

PC Protect KündigungsfristWer Fristen nicht auffindet, durchsucht die PC Protect-AGBs. Informationen auf der PC Protect-Webseite oder in einem Flyer geben zusätzlich Aufschluss in die Fristen. Aufgepasst: Manche Verträge der Themenkategorie Abonnements haben abweichende Kündigungsfristen. Einige Vertragsdokumente besitzen eine Mindestlaufzeit. Diese definiert, für welche Zeit der Nutzer den Dienst nach Vertragsunterzeichnung auf jeden Fall annehmen muss. Trotzdem haben Anwender von einer raschen Vertragskündigung Vorzüge, denn sie unterbindet die potenzielle Verlängerung über die Mindestvertragsdauer hinaus.

Mit einer frühzeitigen Kündigung, vermittelt der Anwender dem Anbieter auch eine Möglichkeit, ein vorteilhaftes Gegenangebot für die Kategorie "Abonnements" zu präsentieren. Das zeigt auf, ein Vertragskunde könnte zum Vertragsende optimaler Weise von einem überaus schmackhaften Angebot profitieren. Als Credo gilt: Je näher das Ende des Vertrags, desto vorteilhafter die unterbreiteten Vertragsbedingungen.

Tipp

Es lohnt sich aus diesem Grund in einer derartigen Endphase Gespräche unbekannter Anrufer anzunehmen, um die möglichen Vorschläge zu erhalten.


PC Protect-Sonderkündigungsrecht: Folgendes gilt es zu wissen

PC Protect außerordentliche KündigungAngrenzend zur Mindestvertragslaufzeit existiert häufig ein Sonderkündigungsrecht zur Kündigung eines Abonnements-Angebots.
Dieses greift meist bei spezifischen Fällen. Vertragsabhängig sind bspw. regionale Leistungen an den Wohnsitz gekoppelt. Der Wechsel des Wohnsitzes in ein anderweitiges Bundesland kann deshalb eventuell zum so genannten Sonderkündigungsrecht mit anschließender, außerordentlicher Kündigung führen. Das Versterben einer vertragsbezogenen Person kann in vielen Gegebenheiten zu solch einer Lage führen.

Die deutsche Rechtssprechung auf ihrer Seite haben Verbraucher bei nicht im Vertrag vorab definierter, allerdings nachträglich eingefügter Kostenzuschläge durch PC Protect. Dann können Kunden die entsprechenden Abschnitte des Vertragdokumentes beenden. Die Sonderkündigungsmöglichkeit trifft je nach Vertragsabschluss häufig lediglich bestimmte, neu angegebene Bedingungen, selten das gesamte Firmenangebot. Um auf der abgesicherten Seite zu sein ist es von Vorteil, die Richtlinien des Anbieters dringend vorher auf der PC Protect-Webpage oder in Begleitbroschüren zu lesen. Selbst wenn es zeitraubend erscheinen mag, lohnt sich der Aufwand rasch.


Welche Daten gehören im Minimalfall immer in eine PC Protect-Kündigung?

PC Protect KündigungsdatenIm Kontext einer gesetzlichen Beständigkeit des Kündigungsbriefes ist es nötig spezifische Daten zu hinterlegen. Dazu gehören besonders der richtige Vorname wie Zuname und Angebotsabhängig der User-Name des Verbrauchers. Sowie vorhanden wird überdies die Kundennummer oder die Mitgliedsnummer oder die Vertragsnr. angegeben.

Liste wesentlicher Daten:

Überblick elementarer Basisdaten
  • Vollständiger Name
  • Kundennummer
  • Adresse
  • Geburtsdatum
  • Tel.Nr & E-Mail
  • Bankdaten
  • Kündigungszeitpunkt
Sollte der Zeitpunkt der Kündigung unbekannt sein, so raten Sachkundige den Rücktritt zum nächstmöglichen Datum auszusprechen. Um abgesichert zu sein wählen sich Kunden in das Benutzerprofil ein oder richten sich an den Kundendienst, um Problembehebung beim Kündigungsvorgang bzw. nicht vorhandenen Daten zu erhalten.

PC Protect-Kündigung via E-Mail

PC Protect Kündigung MailHäufig ist eine Kündigung im Allgemeinen auf simplen und flinken Weg über E-Mail Versendung zu realisieren. Ob eine via E-Mail ausgeführte Kündigungsform bei PC Protect gern gesehen ist, ermitteln Kunden vor Absendung. Die obligatorische Mailadresse hierfür erfahren sie im Anschluss meist im Impressum von PC Protect auf der Internetseite oder in der Kontaktrubrik. Selbst bei einem Kündigungsschreiben durch die Absendung einer zeitgerechten Mail sind Kunden dazu verpflichtet, Vertragskündigungsfristen zu berücksichtigen.

Nichts weiter als die pünktliche Absendung vor End-Datum der Vertragskündigungsfrist hilft in dieser Situation. Verstärkt Schutz bietet nur die nachträgliche Kündigung als geschriebene Zuschrift via Einschreiben durch die Post, denn dadurch bekommen Nutzer den Nachweis des Versendungsvorgangs, den diese bei Problemen vorlegen. Und auch das Fax stellt bezüglich seines Sendeberichts eine willkommene Alternative dar.

Nützlich:

Bei PC Protect-Kündigungen können Anwender auch unverzüglich die Adresse support@scanguard.com gebrauchen.


Die PC Protect-Kündigung per Fax

PC Protect Kündigung FaxAuch wenn neue Techniken das Fax vielfach ausgetauscht haben, gewähren einige Dienstleister Nutzern die Möglichkeit, den Kündigungsbrief auch über jenes zu übermitteln. Damit Fax-Nutzer erkennen, ob die Sendung an den Empfänger ausführbar war, drucken sie stets das Transferprotokoll aus. Ein Fax-Protokoll kann gleichzeitig als Nachweis einer Vertragskündigung dienen.

Trotzdem ist es überlegter eine Vertragskündigung außerdem über die gewöhnliche Post zu übermitteln, da selbst die modernste Fax-Version Störungen aufweisen kann. Sofern keinerlei Fax-Maschine im Haushalt existiert, bieten Copy-Shops Hilfestellungen. Dort transferieren Kunden die Fax-Lösung für ein paar Euro-Cents. Oft ist die Kündigung per Fax Sendung lediglich eine von reichlichen Umsetzungsmöglichkeiten, solch einen Kündigungsvorgang durchzuführen. Ist keine PC Protect-Faxnummer angezeigt, verwenden Kunden einen abweichenden Weg zur Ausführung ihres Kündigungschreibens, zum Beispiel per Brief und Telefon.

PC Protect kündigen über eine Hotline?

Der mitunter schnellste Prozess die Vertragskündigung zu beginnen ist das Anrufen. Die dazugehörige Tel.-Nr. erhalten Kunden von Unterhnehmensseiten oder Informationen des Anbieters. Meist ist eine Kündigungsnummer gleichzeitig auch eine Kontaktnummer für Anwenderfragen. Wer solch eine Anrufnummer nicht auf Anhieb findet schaut im Impressum nach oder analysiert den Briefkopf seiner Abrechnungen oder Mails. Innerhalb von Kundenforen stehen zusätzlich teilweise weiterleitende Kontaktangaben. Idealerweise ist eine Hotline mit Fokus zur Kündigung eingerichtet. Ihre Kontaktierbarkeit ist meistens auf bestimmte Uhrzeiten begrenzt. Zusätzlich sollten Nutzer die Kosten des entsprechenden Telefongesprächs im Voraus ermitteln.

Hotlines in deutscher Sprache vereinfachen die Kündigung via Telefon. Dennoch sollte sich keiner auf eine ausschließliche Kündigungsausführung über Telefon verlassen, denn meist besteht für solch einen verbalen Prozess am Ende kein Beweis.
Demnach empfehlen Experten unbedingt noch eine postalische Kündigung nachzureichen, welche den Anbieter ebenfalls in der Kündigungsfrist erreicht. Zum Teil dreht es sich bei der Kündigung per Anruf nur um die Vormerkung, welche gleichfalls noch eine schriftliche Kündigung abverlangt.

Außerdem sollte sich der Anwender die Kündigung zeitgleich auch noch via Brief / Mail bestätigen lassen, um so einen Beleg zu erhalten.

Die PC Protect-Hotline erreichen Kunden am rasantesten über die Direktwahl: 03022153178

PC Protect-Kündigung als Vorlage auf der Anbieter Webpage

Manchen bereitet das Formulieren einer Mail sowie eines Schreibens Schwierigkeiten. Deshalb ermöglichen einige Kundenkategorien diverser Anbieter die Umsetzung zur Vertragskündigung über eine vorher erstellte Vorlage. Dort setzen Nutzer simpel ihre Angaben in definierte Felder ein. Fehlt ein Feld bzw. ist eine Angabe unzureichend, wird dies nicht selten nach Eintragung gezeigt.

Es ist wichtig, originale Muster zu verwenden um sicher zu sein, dass die Kündigung zum Unternehmen kommt. Für einen Echtheitsabgleich wird oft zusätzlich ein vorher ausgeführter Login in das Mitgliederprofil erfordert.

Schon gewusst?

Es ist außerdem möglich, das Formular zu drucken und nachfolgend per postalischen Versand zum Dienstleister zu senden.

Auf diesem Weg wird die Übermittlung gesichert und der Kunde kann die Kündigung per Einschreibungs-Brief mit Sendungsnachverfolgung sowie Beleg auswählen. Diese Kündigungsangebote gibt es öfters zudem von unabhängigen Plattformen.
Sie eröffnen dem Nutzer eine passende PC Protect Vorlage und die Alternative zur direkten Übertragung per Post. Wer einige Kosten für einen solchen Service sparen möchte kann sich das Muster im Regelfall umsonst ausdrucken und eigenständig zur Poststelle bringen. Anwender finden die PC Protect-Page im Netz auf der Seite: www.scanguard.com.

Postalische PC Protect Kündigung via Brief

PC Protect Vorlage zur KündigungPost Kündigungen inklusive Beleg gelten als beliebter Weg und parallel als rechtlich abgesicherte Wahl. Zuvor klären Nutzer ab, ob der Anbieter eine Textvorlage für das Schreiben zum Ausdruck anbietet. Bei vielen Anbietern ist die editierbare Vorlage zudem als PDF Variante zum Download erhältlich. Sonst verfassen Kunden den Brief im besten Fall am Computer oder texten diesen sauber und frei von Rechtschreibfehlern, um Fehleinschätzungen oder Zuordnungsfehler zu verhindern.

Als Versandart des Schreibens kommt primär ein klassischer Briefversand zur Anwendung. Er ist die günstigste Lösung, bietet dem Verbraucher allerdings keinen Versandbeleg. Während besonders kurzer Befolgung der Frist, raten Experten vom klassischen Briefversand, denn das Schreiben könnte im Zweifelsfall zahlreiche Wochentage im Umlauf sein. Vorteilhafter ist der Expressbrief, seine Grundform ist zudem als Posteinschreiben bekannt.

Einschreiben als Einwurf oder Standard Einschreiben betragen im Preis je 2,20 EUR beziehungsweise 2,50 EUR, zuzüglich Briefporto. Mehr Infos: https://www.deutschepost.de/de/e/einschreiben.html Sie werden protokolliert transferiert. Die preiswerte Wahl bietet eine nachgewiesene Zustellung zum Postkasten beziehungsweise der Firma. Im Internet beobachten Nutzer ganz einfach den Sendungsverlauf. Ähnliches geschieht beim Standard Einschreiben.


Ausgeliefert wird die Briefsendung über die Signatur des Adressaten oder eines Empfangsberechtigten. Weiterhin stellt die Post die Lösungen Eigenhändiges Einschreiben und Einschreiben mit Rückschein zur Verfügung. Diese Variante kostet 4,70 EUR zuzüglich Briefmarke.
Bei ihnen unterschreibt der Adressat ausschließlich und sie bietet mit Sendungsverfolgung und Quittung ein gutes Modell für das Transferieren bedeutender Dokumente.


Aktuell steht der niedrigste Preis für den Expresspostbrief bis 500 Gramm bei 11,90 €. Jedoch erfolgt die Auslieferung schon am nächsten Wochentag, wenn er vor 18 Uhr bzw. vor Tagesauslieferung (je nach Postgeschäft ändern sich die Uhrzeiten) abgegeben wird. Wenn eine Briefankunft vor 12 Uhr am folgenden Tag gefordert ist, steigen die Kosten um + 4,90 Euro. Auf dazugerechnete 12,90 € steigt der Kostenanteil, wenn der Versand für eine Zeit von vor 10:00 Uhr gebucht wurde.
Plus 24,90 Euro begleichen User, die ihren Brief noch vor 9:00 Uhr in dem Kundencenter ihres Vertragspartners wissen möchten.

Alle dieser Varianten besitzen eine Nachverfolgung des Verlaufs vom Filialeintritt bis hin zum Eintreffen des Anbieters. Der Beleg bestätigt die Versendung im Zweifelsfall, falls der Anbieter geltend machen sollte, eine Kündigung ist keinesfalls eingetroffen. Selbst eine Postlieferung der Kündigung hat alle substanziellen Daten richtig dargestellt. Für eine feststehende Zustellung ist außerdem elementar, die Postanschrift akkurat und gut zu lesen am Umschlag anzufügen.

Die vorliegenden Daten sind hier zu finden


So klappt eine PC Protect Kündigung mit unserer kostenlosen Vorlage:

Über die Kündigungsvorlage klappt eine Vertragskündigung viel bequemer. Das Muster gewährt eine Ausfertigung des Kündigungsschreibens, auch falls Dienstleister kein vorgefertigtes Kündigungsdokument auf ihrer Homepage präsentieren. Darum benötigen Kunden einen geringeren Zeitrahmen während der Erstellung ihrer Vertragskündigung. Nebenbei ist unser angebotenes PC Protect-Kündigungsmuster generell umsonst.

Die vorgestellte gratis Vorlage unterstützt Nutzer, die nach einer raschen Methode Ausschau halten und keinerlei Interessen haben, ein eigenes Schreiben mit verschiedenen Abwandlungen eigenständig zu erstellen. Simpel und leicht verständlich gehalten tragen Anwender wichtige Angaben ein, um den Prozess der Kündigung zu starten.

Ein lückenlos finalisiertes Muster kann dann dann kostenfrei ausgedruckt, oder gegen einen kleinen Kostenanteil sofort via Angebote im Netz per Postabfertigung verschickt werden. Verwendet der Interessent die erste Option, so sollte der gedruckte Brief selbstständig zur Poststelle übertragen werden. Um sämtliche nachführenden Tätigkeiten kümmert sich anderenfalls der Kündigungsdienstleister.


PC Protect Kündigungsschreiben persönlich übergeben realistisch?

Handelt es sich um die Kündigung vor Ort und kommt man ohnehin selbstständig beim Unternehmen vorbei, so kann das Schreiben oder der signierte Vordruck zudem direkt übergeben werden. Verbraucher müssen bemerken, sich die Überreichung der Kündigung nach Möglichkeit zusätzlich schnell bestätigen zu lassen.


PC Protect Kündigungsadresse erfahren

PC Protect Kündigung VorlageDes Öfteren könte es kompliziert sein, genaue Anschriften zum Kündigen zu finden. Größenteils ist die reguläre Firmenanschrift nicht gleichzeitig verantwortlich für eine Vertragskündigung der Kunden. Darum sollten Nutzer exakt hinschauen und besser im Zweifelsfall beim Kontaktsegment der Firmenhomepages nachforschen.
Abseits des digitalen Netzes sind Postadressen zur Kündigung oft zudem auf Werbedokumenten oder Abrechnungen zu entdecken.

Falls es nicht weiter geht, hilft mit großer Sicherheit die Servicehotline. An dieser Stelle bieten Kundenmitarbeiter ausreichend Auskünfte darüber, wo eine Kündigung letztlich landen muss. Foren liefern alternativ wissenswerte Lösungen zur Suche nach einer passgenauen Postanschrift für eine Kündigung. Es wird allerdings bei nicht offiziellen Internetseiten angeraten, solche recherchierten Adressen zu überprüfen.

Zur PC Protect Kündigung lautet die Adresse:
SS Protect Ltd
Parklands Business Park
Denmead, Hampshire PO7 6XP
United Kingdom


Wie finden Interessierte die richtige, hinterlegte PC Protect Firmenbezeichnung?

Zur Postanschrift eines Anbieters hat auch die zutreffende Firmenbezeichnung eine fokussierte Bedeutung, denn schlussendlich soll die Vertragskündigung rechtlich bestehen, um eine Verlängerung des Vertrags zu verhindern. Daher blicken Kunden genau darauf, falls Zusätze im Namen auszuführen sind.

Für die PC Protect-Kündigung lautet die korrekte Bezeichnung: SS Protect Ltd.


Weitere Kündigungskategorien

Abonnements Automobilclub Bankkonto Bausparvertrag Bonität DSL/Internet Fernsehen Fernsehen über Antenne Fernverkehr Finanzen Fitnessstudio Fitnessstudio Abos Gasanbieter Gewerkschaft Handyvertrag Hausratversicherungen Hilfsorganisation Internet Abos Internet und Telefon Kabelanschlüsse Kreditkarte Kundenkarte Lotto Miete Mitgliedschaft Mitgliedschaften Musik- und Videostreaming Online Videothek Online-Dating Partnerbörse Pay-TV Reiseversicherungen Rentenversicherungen Sportverein Strom/Gas/Wasser Stromanbieter Unfallversicherungen Verein Verlag Versicherungen Zahlungsanbieter Zeitschriftenabo Zeitungsabo

 

Weitere interessante Kündigungsvorlagen


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.