In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH

Sie besitzen noch eine SIM-Karte von ALDI TALK und möchten diese nicht mehr nutzen? Hier erfahren Sie, was Sie machen müssen, um die Karte zu deaktivieren.

Über ALDI Talk

ALDI TALK stellt ein Mobilfunkangebot des Discounters ALDI dar. Die Geschichte des Discounter-Riesen zieht sich schon über viele Jahre. Die Gründer setzten sich aus zwei Brüdern zusammen, die sich nicht einig über die Führung wurden. Aus diesem Grund haben sie die Unternehmen in ALDI Nord und ALDI SÜD aufgeteilt, wie es sich in vielen Städten findet. Im Grunde ist das Angebot ähnlich, nur die Promotionen unterscheiden sich.

Aldi selbst hat eine lange Geschichte hinter sich und findet in vielen Ländern Europas einen festen Platz, um sein Angebot hier zu vertreiben. Im Rahmen der technischen Entwicklung wollte ALDI auch einen Telefontarif anbieten und wandte sich an den Anbieter Vodafone. Zunächst kooperierten sie mit dem Unternehmen und nutzten dessen Netz. Durch eine neue Verordnung aus dem Jahr 2015 sind die großen Anbieter aber verpflichtet einen Teil ihrer Leitungen an dieses Angebot gegen ein Entgelt abzutreten und somit ALDI TALK ein neues Netz zu verschaffen.

Dies ermöglicht den Vertrieb von Verbindungen des LTE-Netzes, was bis zur Änderung des Gesetzes nicht möglich war. Bis dahin konnte Aldi TALK kein ausreichend schnelles Datennetz bereitstellen, was für die Nutzung neuer Handys aber notwendig ist.

Was bietet ALDI TALK?

ALDI TALK ist ein ausnehmender Prepaid-Tarif und bezieht sich auf den Verlauf von SIM-Karten, die sich mit diversen Paketen aufladen lassen. Hierdurch kann jeder Kunde das Angebot nutzen und die Karte in seinem Handy verwenden. Natürlich bietet der Discounter in unterschiedlichen Promotionen auch Handymodelle zum Kauf an, diese sind aber nicht mit einem ALDI TALK Paket verbunden. Das Endgerät muss immer auf eigene Kosten durch den Kunden beschafft werden.

Die Tarife haben unterschiedliche Formen, da sie sich nach den Bedürfnissen des Kunden richten. Neben reinen Guthaben, die abtelefoniert werden können, gibt es auch Pakete mit einem Datenvolumen für die Nutzung des Internets.

Durch die fehlende Vertragsbindung bestimmen die Nutzer selbst, wann und wie viel Guthaben sie aufladen möchten.

Wann lässt sich ein Vertrag kündigen?

Da es sich hier um ein Prepaid-Angebot handelt, muss keine Kündigungsfrist eingehalten werden. Wer sich aber dafür entscheidet, die Karte nicht mehr nutzen zu wollen, kann dem Anbieter, in diesem Fall Vodafone, mitteilen, dass die SIM-Karte zu löschen ist. Dadurch kann die Telefonnummer wieder freigegeben werden und steht einem neuen Nutzer zur Verfügung.

Hier gilt zu beachten, dass die aktuellen Anlaufstellen, die diese Nummer vorliegen haben, über die Rufnummernänderung informiert sein müssen, um bei einem Anruf nicht bei einem fremden Nutzer herauszukommen.

Wer die Karte lang nicht auflädt oder nutzt, riskiert zudem eine automatische Abschaltung der Karte und der Nummer, was einen Neukauf bedingen würde.

Auf diese Weise ermitteln Interessenten die ALDI TALK-Kündigungsfrist generell

ALDI TALK KündigungNach Abschluss des Handyvertrag-Vertragproduktes mit begrenzter Gültigkeitsdauer, stehen den Kunden unterschiedliche Möglichkeiten für eine Kündigung zur Verfügung. Das gilt auch für das Abonnementen-Modell oder zum Beispiel eine langfristige Mitgliedschaft. Aufmerksamkeit finden hierbei auch aufgeführte Fristen einer Kündigung. Sie stehen im ALDI TALK-Vertrag und zeigen auf, bis zu welchem Maximaldatum der Vertragskunde die Aufhebung einreicht. Versäumt der Anwender das angegebene Datum, kann sich die Vertragslaufzeit verlängern. Zumeist wird der letzte Ablieferungstermin der Vertragsbeendigung auch auf den Rechnungen abgedruckt.

ALDI TALK KündigungsfristWer Fristen nicht findet, durchsucht die ALDI TALK-AGBs. Informationen auf der ALDI TALK-Webseite oder in einem Werbeheft geben darüber hinaus Einsicht in die Kündigungsfrist. Vorsicht: Manche Verträge der Rubrik Handyvertrag haben abweichende Kündigungsfristen. Einige Vertragsabschlüsse haben eine Mindestvertragsdauer. Diese definiert, wie lange der Kunde die Dienstleistung nach Vertragsunterschrift auf jeden Fall annehmen muss. Trotzdem punkten Vertragskunden von der zeitigen Kündigung, denn sie erspart die mögliche Vertragsverlängerung über die Mindestlaufzeit hinaus.

Mit einer frühzeitigen Vertragskündigung, gibt der Anwender dem Anbieter auch eine Option, ein vorteilhaftes Neuangebot für die Kategorie "Handyvertrag" aufzuzeigen. Dies heißt, ein Kunde kann am Schluss von einem ausgesprochen entgegenkommenden Vertragsangebot Vorteile erhalten. Als Leitspruch gilt: Je naheliegender das Ende des Vertrags, desto vorteilhafter die vorgelegten Vertragskonditionen. Fachleute empfehlen aus diesem Grund in solch einer Situation Kontaktversuche unbekannter Anrufer anzunehmen, um die interessanten Angebotsvorschläge zu erhalten.


Besteht im ALDI TALK-Vertrag die Möglichkeit einer außerordentlichen Kündigung?

Neben der Mindestvertragslaufzeit existiert vielfach ein Sonderrecht zur Vertragsaufhebung eines Handyvertrag-Angebots. Es kommt oft bei besonderen Lagen zum Einsatz. Gebietsbezogene Leistungen sind zum Beispiel an den Aufenthaltsort gebunden. Ein Wohnsitzwechsel in ein abweichendes Bundesland kann aus diesem Grund eventuell zum sogenannten Sonderkündigungsrecht mit nachfolgender, außerordentlichen Kündigung werden. Auch das Ableben eines Vertragspartners schreitet in vielen Konstellationen zu solch einer Lage.

Infolge nicht im Vertragsdokument vor Unterzeichnung vereinbarter, allerdings nachträglich hinzugefügter Kostenerhöhungen haben Verbraucher das deutsche Recht an ihrer Seite. Demnach können Kunden diese entsprechenden Segmente des Vertrages beenden. Dies betrifft je nach Vertrag häufig lediglich spezielle, aktuell angegebene Konditionen, weniger oft das umfassende Vertragsangebot. Damit Verbraucher informiert sind ist es wichtig, die Anforderungen des Anbieters dringend vorab auf der Homepage oder in Begleitmaterialien zu studieren. Auch wenn es anstrengend erscheinen mag, rechnet sich der Arbeitsaufwand schnell.


Bestehen bestimmte Daten die immer in eine Kündigung eingefügt werden?

Für das rechtliche Bestehen der Kündigung sind erforderliche Daten einzufügen. Zu diesen gehören besonders der korrekte Vorname wie Zuname sowie situationsabhängig der Nutzername des Verbrauchers. Wenn bestehend wird zudem die Kundennummer oder die Mitgliedsnummer oder die Nummer des Vertrags aufgeführt.

Eine Aufführung der derzeitigen, vollen Postadresse inklusive der Straße, Hausnummer, der Postleitzahl, des Wohnortes und des Bundeslandes hilft bei einer zügigen Zuordnung des gewünschten Kündigungsschreibens. Außerdem ist eine Angabe des Geburtsdatums oder eine E-Mail-Adresse sowie Telefonnummer für Nachfragen dienlich zur einfachen Abarbeitung. Existieren Ansprüche auf Zahlungen, geben Nutzer zudem ihre Kontodaten an, um eine simple Rückbuchung zu erhalten.

Liste essenzieller Fakten:

Überblick fundamentaler Fakten
  • Ganzer Name
  • Kundennummer
  • Postanschrift
  • Geb.Datum
  • Telefon + E-Mail
  • Kontodaten
  • Kündigungszeitpunkt
Sollte der Zeitpunkt der Kündigung nicht bekannt sein, so raten Fachpersonen die Kündigung zum nächstbaldigen Datum einzutragen. Um sicher zu gehen loggen sich Nutzer in ihr Mitgliedskonto ein oder richten sich an den Service, um Hilfe beim Vorgang der Kündigung bzw. nicht vorhandenen Informationen zu erhalten.

Ist der ALDI TALK-Kündigungsvorgang via E-Mail möglich?

Häufig ist eine Kündigung im Allgemeinen auf einfacher und flinker Weise via E-Mail Versendung umsetzbar. Im Vorfeld sollten Kunden sich schlau machen, ob eine solche Art einer Kündigung bei ALDI TALK akzeptiert ist. Die obligatorische Mail-Adresse finden sie anschließend häufig im Impressum von ALDI TALK auf der Webseite oder im Kontaktfeld. Selbst bei einem Kündigungsvorgang durch die Absendung einer zeitgemäßen Mail werden Nutzer dazu angehalten, Kündigungsfristen einzuhalten.

Alleinig das rechtzeitige Absenden vor Ablauf der Kündigungsfrist hilft in solch einem Fall. Verstärkt Schutz ermöglicht eine nachfolgende Kündigungsausführung als Schriftstück via Einschreiben durch Postzustellung, denn so erhalten Nutzer einen Nachweis des Versendungsvorgangs, den diese im Zweifelsfall vorzeigen. Schreiben per Faxgerät gelten aufgrund des Sendeberichts als eine oft akzeptierte Variante.

Schon gewusst?
Im Falle von ALDI TALK-Kündigungen können Nutzer auch sofort die Adresse alditalk@eplus.de gebrauchen.

Ist die ALDI TALK-Kündigung via Fax realistisch?

Obwohl neue Technologien das Fax vielfach abgelöst haben, bieten ein paar Anbieter Usern die Option, ihre Kündigung auch via Fax zu übermitteln. Damit Benutzer erkennen, ob ihre Versendung an den Empfänger durchführbar war, drucken sie stets das Sendeprotokoll aus. Das Protokoll kann parallel als Beleg einer Vertragskündigung wirken.

Dennoch ist es clever eine Vertragskündigung außerdem über die herkömmliche Post zu schicken, da auch die neuartigste Geräteausführung Störungen aufweisen kann. Sofern keinerlei Faxmaschine im Haushalt vorhanden ist, bieten Printshops Hilfestellungen. Hier transferieren Verbraucher die Lösung für einige Cents. In der Regel ist die Kündigung via Fax Sendung lediglich eine von vielen Möglichkeiten, so einen Kündigungsvorgang durchzuführen. Ist keine ALDI TALK-Faxnummer angegeben, verwenden Verbraucher einen alternativen Weg zur Umsetzung ihrer Kündigung, beispielsweise via E-Mail und Brief.

Wer unmittelbar das Fax zur ALDI TALK-Kündigung senden möchte, verwendet simpel die Nummer: 0201-8388-519.


Auf diese Weise funktioniert das Kündigen mit der ALDI TALK Hotline:

Der offenbar naheliegendste Ablauf die Kündigung zu initialisieren ist das Telefonieren. Die jeweilige Tel.-Nr. erhalten Verbraucher von Unternehmenswebseiten oder Infobroschüren des Dienstleisters. Zumeist ist eine Kündigungsnummer zeitgleich auch eine Kontaktnummer für Anwenderfragen. Wer die Anrufnummer nicht auf Anhieb findet blickt im Unternehmensimpressum nach oder begutachtet den Briefkopf seiner Dokumente oder E-Mails. In Nutzerforen stehen auch manchmal weiterleitende Kontaktinfos.
Im Idealfall ist eine Anbieterhotline mit Fokus zur Kündigung installiert. Ihre Kontaktmöglichkeit ist oft auf spezifische Zeiten limitiert.
Zusätzlich sollten Anwender die Preise des entsprechenden Telefongesprächs vorab analysieren.

Vor allem Telefonate ins Ausland oder Servicehotlines verzehren massive Abgaben. Alternativ stellen einige Unternehmen jedoch auch eine Gratishotline bereit.
Sprachliche Barrieren behindern die Kündigungsprozedur, wenn es zum Beispiel um ausländische Angebote gehen soll.

Anruferhotlines in deutsch machen das Kündigungsprozedere über das Handy unkompliziert. Dennoch sollte sich kein Anwender auf eine ausschließliche Kündigungsausführung über Telefon verlassen, denn meist existiert für solch einen sprachlichen Ablauf am Ende kein Beleg.
Deswegen empfehlen Profis unbedingt noch eine postalische Kündigung nachzureichen, die den Anbieter auch innerhalb der vertraglichen Frist erreicht. Zu Teilen dreht es sich bei einer telefonischen Kündigung auch lediglich um eine Vormerkung, die gleichfalls noch eine postalische Kündigung erforderlich macht.

Zudem sollte sich der Kunde die Kündigung zeitgleich auch immer noch via Brief bestätigen lassen, um so einen Nachweis in den Händen zu halten.

Die ALDI TALK-Hotline erreichen Verbraucher am unkompliziertesten über die Durchwahl: 0201 22099 733

ALDI TALK-Kündigung via Vorlage auf der Unternehmens Homepage

Vielen Kunden bereitet das Erstellen einer E-Mail oder eines Schreibens Probleme. Daher ermöglichen die meisten Kundenrubriken diverser Anbieter die Lösung zur Vertragskündigung durch ein vorab gefertigtes Musterformular. Dort setzen Nutzer alle Angaben in ein vorhandenes Formular. Falls ein Feld fehlt bzw. eine Eingabe falsch getätigt wurde, wird dies nicht selten nach Eintragung gezeigt.


Es ist wichtig, verifizierte Kontaktmuster zu gebrauchen um sicher zu sein, dass die Vertragskündigung zum Ziel gelangt. Zur Bestätigung wird oft auch noch ein vorher ausgeführter Login in den Benutzerbereich abverlangt.

Es ist außerdem umsetzbar, das Formular auszudrucken und nachfolgend per Postsendung zum Dienstleister zu schicken.

So wird der Versand geschützt und der Nutzer könnte die Kündigung als Einschreibungs-Brief mit Nachverfolgung sowie Bon ausstatten. Diese Kündigungsangebote existieren meist außerdem von neutralen Plattformen.
Diese präsentieren dem Verbraucher den zweckdienlichen ALDI TALK Vordruck und eine Option zur sofortigen Versendung per Postfiliale. Wer ein paar Gebühren für diesen genannten Dienst sparen will kann sich die Vorlage normalerweise kostenlos drucken und eigenständig zur Post tragen.

Kunden entdecken die ALDI TALK-Page im Netz unter: www.alditalk.de.


ALDI TALK Kündigung als Einschreiben über die Postfiliale

ALDI TALK Kündigung VorlageKündigungen per Post zählen inklusive Einwurf als klassischer Weg des Kündigungsschreibens und außerdem als gesetzlich abgesicherte Wahl. Vorab klären Nutzer ab, ob der Anbieter eine Vorlage als Text für ein Kündigungsschreiben zum Ausdruck bereitstellt. Bei einigen Dienstleistern ist die Word Vorlage außerdem als PDF zum Download erhältlich. Anderweitig formulieren Verbraucher die Kündigung im Idealfall am PC oder formulieren ebenjene klar und frei von Rechtschreibfehlern, um Trugschlüsse oder Zuteilungsfehler zu minimieren.

Als Sendungsart des Schriftstückes kommt erst einmal ein herkömmlicher Briefversand zum Einsatz. Er ist die preiswerteste Versandart, ermöglicht dem Kunden aber keinen Sendebeleg. Während kurzer Einhaltung der Frist, raten Kenner vom klassischen Briefversand, denn der Brief kann im Zweifel viele Wochentage in der Auslieferung sein. Empfehlenswerter ist ein Expresspostbrief, seine Grundform ist außerdem als Briefeinschreiben bekannt.

Einschreiben Einwurf oder Einschreiben Standard kosten je 2,20 EUR bzw. 2,50 EUR, plus Porto. Umfangreiche Infos: https://www.deutschepost.de/de/e/einschreiben.html Sie werden protokolliert zugestellt. Die preiswerte Option erlaubt eine nachgewiesene Auslieferung zum Postkasten beziehungsweise der Firma. Im Internet verfolgen Käufer super einfach den Sendungsverlauf. Ähnlich ist es beim Einschreiben in Standardform.


Überbracht wird die Sendung durch die Signatur eines Adressaten oder eines Empfangsberechtigten. Außerdem stellt die Deutsche Post die Auswahlkonzepte Eigenhändiges Einschreiben und Einschreiben mit Rückschein zur Verfügung. Sie haben einen Preis von 4,70 EUR plus Briefmarke.
Hier unterschreibt der Empfänger persönlich und sie bietet samt Auslieferungsverfolgung und Sendungsbeleg ein gutes Modell für das Transferieren bedeutsamer Schreiben.


Aktuell ist der niedrigste Preis für den Expresspostbrief bis 500 gr. bei 11,90 EUR. Jedoch erfolgt die Überbringung schon am anderen Tag, wenn er vor 18:00 Uhr bzw. vor Filialauslieferung (je nach Postfiliale ändern sich die Uhrzeiten) aufgegeben wird. Falls eine Briefankunft vor 12 Uhr am folgenden Tag bestellt ist, summieren sich die Kosten um weitere 4,90 EUR. Auf weitere 12,90 EUR klettert die Ausgabe, wenn die Sendung für eine Tageszeit von vor 10:00 Uhr angedacht wurde.
Plus 24,90 Euro zahlen Verbraucher, die ihren Kündigungsbrief noch vor 9.00 Uhr in dem Servicecenter ihres Vertragspartners wissen wollen.

Alle dieser Modelle haben eine Transferverfolgung des Sendungsverlaufes vom Filialeintritt bis zum Erreichen des Anbieters. Ein Sendungsbeleg bestätigt die Versendung im Schadensfall, falls das Unternehmen aufstellen würde, die Vertragskündigung sei keinesfalls zugestellt worden. Auch in der Postauslieferung muss die Kündigung die gesamten entscheidenden Ausführungen fehlerfrei dargestellt haben. Für die absolute Anlieferung ist außerdem elementar, die Postadresse gewissenhaft und optimal leserlich am Brief zu platzieren.

Unsere vorhandenen Informationen sind hier zu entdecken


Schnelle ALDI TALK Kündigung mit unserer gratis Vorlage

Dank unseres präsentierten Kündigungsformulars funktioniert eine Kündigung viel bequemer. Die Vorlage ermöglicht eine Erstellung des Kündigungsbriefes, auch wenn Dienstleister keinerlei vorgefertigtes Kündigungsdokument auf entsprechender Seite darstellen. Deshalb benötigen Kunden weniger Zeit während der Finalisierung ihres Kündigungsbriefes. Nebenbei ist unsere Kündigungsvorlage generell umsonst.

Die kostenlose Vorlage begünstigt Nutzer, welche nach der einfachen Lösung suchen und keine Motivation besitzen, ein eigenes Kündigungsschreiben mit unterschiedlichen Alternativen eigenständig aufzusetzen. Offensichtlich und unkompliziert präsentiert füllen User dazugehörige Daten ein, um einen Prozess der Kündigung voranzutreiben.

Ein vollständig eingetragenes Kündigungsmuster kann dann dann kostenfrei ausgedruckt, oder gegen einen kleinen Preis sofort über Angebote im Netz per Postabfertigung transferiert werden. Wenn der User die Variante eins wählt, so sollte der gedruckte Kündigungsbrief in Eigenregie zur Poststelle gebracht werden. Um alle nachführenden Tätigkeiten kümmert sich anderenfalls der Dienstleister der Kündigungen.


ALDI TALK Kündigungsschreiben persönliches überreichen realisierbar?

Dreht es sich um eine Vor-Ort-Kündigung und kommt der Anwender sowieso eigenmächtig beim Unternehmen vorbei, so kann die Kündigung oder der unterschriebene Vordruck ebenfalls direkt abgegeben werden. Dort ist zu beachten, sich den Empfang des Kündigungsbriefes nach Gegebenheit ebenfalls schnell bestätigen zu lassen.

Anschrift für ALDI TALK Kündigung recherchieren

ALDI TALK Anschrift zur KündigungManchmal ist es anstrengend, die genaue Adresse zum Kündigungsschreiben zu ermitteln. Überwiegend ist vorliegende, reguläre Vertragsanschrift nicht zeitgleich ausführend für eine Vertragskündigung der Nutzer. Smarte Anwender blicken daher besser zwei Mal drauf und recherchieren bei Bedenken im Kontaktabschnitt der Firmenseiten nach. Neben des digitalen Netzes sind Postanschriften zur Vertragskündigung meist zusätzlich auf Flyern oder Dokumenten aufzuspüren.

Wer kaum vorwärts kommt verwendet die Hotline. Am Telefon bieten Mitarbeiter gute Informationen darüber, wohin eine Kündigung zum Schluss zu versenden ist. Foren präsentieren interessante Lösungen zur Recherche nach der passenden Anschrift für eine Kündigung. Es wird meistens bei nicht offiziellen Internetportalen nahe gelegt, solche gefundenen Anschriften abzugleichen.

Für eine ALDI TALK Kündigung lautet die Adresse:
E-Plus Service GmbH
ALDI TALK Service
E-Plus-Straße 1
40472 Düsseldorf
Germany


Fehlerfreie, hinterlegte ALDI TALK Firmenbezeichnung
herausfinden

Neben der Adresse des Dienstleisters besitzt auch die exakte Schreibweise der Firma eine wichtige Aussage, denn schlussendlich soll die Vertragskündigung rechtlich Bestand haben, um eine Verlängerung zu umgehen.
Daher blicken User öfters hin, falls Namenszusätze gegeben sind.


Manche Firmen verzichten aus marketingrelevanten Gründen auf Abkürzungen ihrer wichtigen Weiterführungen, wie TM sowie GmbH aber auch einige weitere. Fehlerhaft dargestellte Firmennamen führen teilweise dazu, dass eine Postsendung nicht termingerecht oder gar nicht übermittelt werden kann.

Für die ALDI TALK-Kündigung heißt die richtige Definition: E-Plus Service GmbH.

Weitere Kündigungskategorien

Abonnements Automobilclub Bankkonto Bausparvertrag Bonität DSL/Internet Fernsehen Fernsehen über Antenne Fernverkehr Finanzen Fitnessstudio Fitnessstudio Abos Gasanbieter Gewerkschaft Handyvertrag Hausratversicherungen Hilfsorganisation Internet Abos Internet und Telefon Kabelanschlüsse Kreditkarte Kundenkarte Lotto Miete Mitgliedschaft Mitgliedschaften Musik- und Videostreaming Online Videothek Online-Dating Partnerbörse Pay-TV Reiseversicherungen Rentenversicherungen Sportverein Strom/Gas/Wasser Stromanbieter Unfallversicherungen Verein Verlag Versicherungen Zahlungsanbieter Zeitschriftenabo Zeitungsabo

 

Weitere interessante Kündigungsvorlagen


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.