In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH

Simply kündigen

Simply online kündigen mit passender Vorlage

Sie haben einen Vertrag bei Simply und möchten diesen nun lösen, um einen neuen Anbieter zu testen? Wir helfen Ihnen bei allen Schritten der Kündigung.

Über Simply

Simply oder auch heute Simplytel ist eine Tochtergesellschaft der Drillisch GmbH und stark mit dem Unternehmen 1&1 verflechtet. Der Handyanbieter bildete sich 2005 aus, um neue Produkte am Markt zu testen und zusätzlich ältere Modelle und Vertragsformen weiterhin an den Kunden zu bringen.

Als Teil der Drillisch GmbH konnte auch Simply von den starken Entwicklungen und Fortschritten des Unternehmens profitieren, dessen Geschichte bereits 1990 begann. Mit der Vereinigung Deutschlands und dem Aufbau eines deutschlandweiten Mobilfunknetzes entstand eine Konkurrenz zwischen D1 und D2. D2, damals noch weit abgeschlagen, konnte durch Unternehmen, wie Drillisch und Mannesmann an Bedeutung gewinnen und es mit den anderen Anbietern aufnehmen. So entwickelte sich ein stabiles Netz, dass heute mit zahlreichen Tochteranbietern alle Ansprüche eines Mobilfunkanbieters abdeckt.

Was bietet Simply?

Simply zählt zu den typischen Mobilfunkanbietern, die sich heute nicht mehr nur auf den Vertrieb von Handys und Telefontarifen konzentrieren, sondern auch mit vielen anderen Angeboten bereichern können. Die Datennutzung ist mobil zu einem wichtigen Thema geworden und darf in keinem Vertrag mehr fehlen. Durch die enge Zusammenarbeit mit 1&1 kann Simply auch auf die Angebote des LTE-Netzes zugreifen. Zudem werben alle Seiten mit dem Spruch: Heute bestellt, morgen da. Also der schnellen Zusendung von Handys und den passenden SIM-Karten in unterschiedlichen Vertragsausführungen.

Zu welcher Frist lassen sich die Verträge kündigen?

Verträge, die über mit Simply geschlossen wurden, unterliegen einer Mindestlaufzeit, die seitens des Kunden zu erfüllen ist. Aktuell besteht für alle Verträge eine Kündigungsfrist von drei Monaten. Abzugrenzen sind hier zusätzliche Pakete, die sich nach Bedarf zubuchen oder abbestellen lassen. Hier kann der Wechsel auch nach der Vollendung eines Monats erfolgen.

Prepaid-Tarife hingegen lassen sich einfacher händeln. Das Gerät selbst besitzt der Nutzer schon oder hat es einzeln gekauft. Die Karte muss nicht gekündigt werden, aber es ist fair gegenüber dem Anbieter, wenn er informiert wird, dass keine Nutzung mehr stattfindet. So kann offenes Guthaben ausgezahlt und die Karte deaktiviert werden.

Allgemeine Simply-Kündigungsfristen

Simply KündigungNach Auslauf des Handyvertrag-Vertrags mit limitierter Zeitspanne, stehen den Kunden diverse Auswahlmöglichkeiten für eine Kündigung zur Verfügung. Das besitzt auch Gültigkeit für ein Abo-Modell oder die feste Mitgliedschaft. Zu beachten sind dabei Kündigungsfristen. Ebendiese Kündigungsfristen werden im Simply-Vertragsdokument aufgezeigt und geben an, bis zu welchem Maximaldatum der Kunde die Kündigung vorlegt. Vorausgesetzt, dass der Kunde ein aufgeführtes Datum verpasst, kann sich die Vertragslaufzeit erweitern. Zum Teil wird eine solche Frist zudem auf der Rechnung aufgeführt.

Simply Kündigung FristVerbraucher die Fristen nicht direkt auffinden, studieren die Simply-AGBs. Auch Infos auf der Webseite oder in Werbebroschüren geben Einsicht in die Fristen. Nicht immer sind Vertragsangebote der Themenkategorie Handyvertrag nach gleicher Frist beendbar. Viele Abschlüsse haben eine sogenannte Mindestvertragsdauer. Diese definiert, wie lange der Vertragskunde den Dienst des Vertragsabschlusses mindestens abnehmen muss. Trotzdem profitieren Verbraucher von einer raschen Kündigung, denn sie unterlässt eine potenzielle Vertragsverlängerung über die eigentliche Laufzeit hinaus.

Mit einer rechtzeitigen Vertragskündigung, gibt der Verbraucher dem Unternehmen auch die Möglichkeit, ein günstiges Gegenangebot für die Kategorie "Handyvertrag" vorzuschlagen. Das heißt, ein Kunde kann am Schluss von einem außerordentlich Angebot Profit erhalten. Das Credo lautet: Je näher das Vertragsende, desto vorteilhafter die vorgelegten Vertragsbedingungen. Profis raten deshalb in dieser Situation Kontaktversuche unbekannter Anrufer anzunehmen, um die möglichen Angebote zu erhalten.


Was für eine Möglichkeit zur außerordentlichen Kündigung existiert im Simply-Vertrag ?

Simply SonderkündigungsrechtAngrenzend zur Mindestvertragslaufzeit existiert vielfach ein Sonderkündigungsrecht zur Vertragsauflösung eines Handyvertrag-Angebots. Ein solches kommt oft bei speziellen Ausgangslagen zur Anwendung. Lokale Angebote sind beispielsweise an den Aufenthaltsort gekoppelt. Der Wegzug in ein anderweitiges Bundesland kann deshalb möglicherweise zum sogenannten Sonderkündigungsrecht mit anfolgender, außerordentlichen Vertragskündigung führen. Der Sterbefall einer vertragsbezogenen Person kann in den meisten Fällen zu solch einer Situation führen.


Existieren besondere Daten die immer in eine Kündigung einzufügen sind?

Simply KündigungsdatenFür die gesetzliche Gültigkeit des Kündigungsbriefes sind spezifische Daten anzugeben. Zu solchen gehören insbesondere der korrekte Name sowie situationsabhängig der User-Name des Verbrauchers. Sowie bestehend wird zuzsätzlich die Kundennr. oder die Mitgliedsnr. oder die Nummer des Vertrags aufgeführt.

Auflistung fundamentaler Daten:

Aufführung essenzieller Basisdaten
  • Ganzer Name
  • Mitgliedsnummer
  • Anschrift
  • Geb.Datum
  • Tel.Nr & E-Mail
  • Bankdaten
  • Kündigungsdatum
Vorausgesezt der Kündigungszeitpunkt ist nicht bekannt, so empfehlen Sachverständige die Kündigung zum nächstmöglichen Termin einzutragen. Um sicher zu gehen wählen sich User in ihr Benutzerprofil ein oder kontaktieren den Kundendienst zur Problembehebung im Kündigungsablauf bzw. nicht vorhandenen Informationen.

Simply-Kündigung per E-Mail

Simply Kündigung e-MailIm Regelfall ist der Kündigungsvorgang im Allgemeinen auf einfacher und rasanter Weise via E-Mail Versendung zu realisieren. Ob eine via E-Mail ausgeführte Kündigungsform bei Simply akzeptiert ist, recherchieren Verbraucher vorab. Die obligatorische Mail-Adresse hierfür erfahren diese anschließend zumeist im Unternehmens-Impressum auf der Internetseite oder in der Kontakt-Rubrik. Auch bei einem Kündigungsvorgang durch die Versendung einer zeitgerechten E-Mail sind Nutzer dazu verpflichtet, Kündigungsfristen einzuhalten.

Einzig die fritsgemäße Absendung vor Ende der Frist hilft in dieser Situation. Weiterführende Sicherheit ermöglicht die nachfolgende Kündigung als handgeschriebene Zuschrift per Einschreiben durch die Post, denn so bekommen Nutzer einen Nachweis eines Sendevorgangs, den sie bei Bedarf vorlegen. Schriftstücke über ein Faxgerät sind dank eines Sendungsbelegs eine gute Variante.

Nützlich:

Bei Simply-Kündigungen dürfen Kunden zudem direkt die Adresse kontakt@simplytel.de verwenden.


Eine Simply-Kündigung via Fax

Simply Kündigung FaxObwohl moderne Produkte die Fax-Maschine zumeist ausgetauscht haben, erlauben einige Unternehmen Nutzern die Option, ihr Kündigungsschreiben auch via Fax zu versenden. Benutzer erkennen, ob die Kündigung an den Empfänger funktionierte, indem sie einfach das Übertragungsprotokoll drucken. Dieses kann parallel als Quittung einer Vertragsbeendigung wirken.

Trotzdem ist es überlegter eine Kündigung des Vertrags außerdem über die gewöhnliche Post zu senden, da auch die neueste Geräteausführung Störungen aufweisen kann. Wer keinerlei Fax hat, greift auf die Zuhilfenahme von Copyshops zurück. In diesen Läden transferieren Verbraucher die Sendelösung für einige Cents. Häufig ist die Kündigung via Fax lediglich eine von reichlichen Umsetzungen, den Kündigungsprozess auszuführen. Ist keine Simply-Faxnummer angezeigt, verwenden Kunden einen abweichenden Weg zur Ausführung ihrer Kündigung, z.B. per Telefon und Kontaktformular.

Wer sofort das Fax zur Simply-Kündigung senden will, nutzt einfach die Nummer: 06181 7074 063.


Simply kündigen per Kundenhotline?

Der bequemste Weg eine Kündigung zu beginnen ist ein Telefon. Die jeweilige Tel.-Nr. erhalten Kunden von Homepages oder Infomaterialien des Dienstleisters. Sehr oft ist die Kündigungstelefonnummer zeitgleich auch die Kontaktnummer für generelle Kundenhilfe. Wer die Nummer nicht direkt findet sieht im Anbieterimpressum nach oder begutachtet den Briefkopf seiner Vertragsunterlagen oder Mails. Innerhalb von Nutzerforen warten zusätzlich oftmals weitere Kontaktangaben. Im Optimalfall wurde eine Kundenhotline speziell zur Kündigung installiert. Die Verfügbarkeit ist meistens auf definierte Zeiten limitiert. Zusätzlich sollten Verbraucher die Preise des jeweiligen Anrufs im Vorfeld ermitteln.

Unternehmenshotlines in deutsch machen das Kündigungsprozedere per Telefon simpel. Trotzdem sollte sich kein Anwender auf die exklusive Kündigungsausführung über Anrufe verlassen, denn häufig existiert für solch einen mündlichen Prozess am Ende kein Beleg.
Von daher raten Fachleute dringend noch die geschriebene Kündigung nachzusenden, welche den Anbieter ebenfalls in der vertraglichen Frist erreicht. Zum Teil handelt sich bei einer Kündigung per Anruf lediglich um eine Vormerkung, welche ebenfalls noch eine schriftliche Kündigung abverlangt.

Außerdem ist zu empfehlen, dass sich der Nutzer die Kündigung auch noch per E-Mail und Brief bestätigen lässt, um so einen Nachweis in den Händen zu halten. Die Simply-Hotline verwenden User am unkompliziertesten per Direktwahl: 06181 7074 010 Nutzbar zu folgenden Zeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 8-16 Uhr.


Simply-Kündigung als Onlineformular auf der Unternehmens Webpage

Einige haben Probleme, im Verlauf des Aufsetzens einer Mail oder eines Briefes. Daher realisieren viele Kundenbereiche zahlloser Unternehmen die Lösung zum Rücktritt über ein vorgefertigtes Kontaktformular. Hier schreiben Nutzer einfach ihre Daten in angebotene Felder ein. Falls das Datenfeld fehlt bzw. die Angabe unzureichend ist, wird dies zumeist vor dem Versenden angezeigt.


Es ist wichtig, offizielle Muster zu verwenden um sicher zu sein, dass die Kündigung den Anbieter erreicht. Für die Bestätigung wird häufig zusätzlich ein zuvor ausgeführter Login in das Kundenkonto abverlangt.

Direkter Kontakt

Weiterhin ist es möglich, das Kündigungsformular auszudrucken und anschließend über Absendung mit der Post zum Unternehmen zu schicken.

Hierdurch wird die Versendung geschützt und der Kunde könnte die Kündigung per Einschreibungs-Brief inklusive Nachverfolgung sowie Quittungsbeleg auswählen. Derartige Kündigungsservices bestehen häufig außerdem von unabhängigen Portalen.
Sie bieten dem User ein entsprechendes Simply
Kündigungsmuster sowie die Alternative zur sofortigen Versendung per Post. Wer ein paar Beiträge für diesen derartigen Service sparen will kann sich die Kündigungsvorlage im Regelfall gratis ausdrucken und persönlich zur Poststelle tragen.

Zu finden ist die Simply-Präsentation im Netz auf https://www.simplytel.de/.


Ist eine Simply Kündigung über die Post als Einschreiben möglich?

Simply Muster zur KündigungPost Kündigungen inklusive Nachweis gelten als bewährter Weg und parallel als gesetzlich abgesicherte Option. Vorher erkunden Verbraucher, ob das Unternehmen selbst eine Vorlage in Word für ein Kündigungsschreiben zum Ausdruck zur Verfügung stellt. Manche Unternehmen präsentieren die editierbare Vorlage zudem als PDF zum Herunterladen. Alternativ formulieren Verbraucher das Kündigungsschreiben im im besten Fall per PC oder formulieren es sauber sowie frei von Rechtschreibfehlern, um Trugschlüsse oder Zuteilungsfehler zu verhindern.

Einschreiben Einwurf oder Standard Einschreiben betragen im Preis jeweils 2,20 EUR beziehungsweise 2,50 EUR, zuzüglich Postmarke. Weitere Infos: https://www.deutschepost.de/de/e/einschreiben.html Beide Versionen werden dokumentiert ausgeführt. Die günstige Lösung bietet eine belegte Auslieferung zum Postkasten beziehungsweise der Firma. Im Web beobachten Käufer super einfach den Postlieferungsweg. Selbiges geschieht beim Einschreiben-Standard.


Übermittelt wird die Sendung über die Signatur eines Empfängers oder einer Person mit Berechtigung. Weiterhin führt die Post die Varianten Einschreiben Eigenhändig sowie Einschreiben-Rückschein. Diese Variante kostet 4,70 EUR + Briefporto.
Hier signiert die direkte Empfangsperson und sie liefert mit Sendungsverfolgung und Beleg ein optimales Produkt für das Senden bedeutsamer Dokumente.


Zur Zeit steht der tiefste Preis für den Expresspostbrief bis 500 gr. bei 11,90 EUR. Jedoch ist die Zustellung bereits am folgenden Werktag, wenn er vor 18:00 Uhr oder vor Wochentagsauslieferung (jeweils nach Postfiliale ändern sich die Zeiten) abgegeben wird. Wenn eine Briefankunft vor 12.00 Uhr am morgigen Tag gefordert ist, klettert der Betrag um plus 4,90 €. Auch der Versand für eine Zeit von vor 10.00 Uhr ist buchbar, steigt gegenüber dem Standardbetrag allerdings bereits auf dazugerechnete 12,90 Euro. + 24,90 EUR entbehren Kunden, die ihren Brief noch vor 9.00 Uhr in dem Servicecenter ihres Servicepartners wissen wollen.

Diese Modelle verfügen über eine Nachverfolgung des Verlaufs vom Exit bis zum Eintreffen des Dienstleisters. Ein Beleg bestätigt die Auslieferung im Schadensfall, falls das Unternehmen behaupten würde, eine Vertragskündigung sei nicht zugestellt worden. Auch eine postalische Zustellung des Kündigungsbriefes hat sämtliche wichtigen Ausführungen korrekt aufgeführt. Für eine endgültige Zustellung ist außerdem wichtig, die Postadresse fehlerfrei und gut leserlich am Brief zu platzieren.

Unsere weiteren Daten sind hier zu finden


Simply Kündigung mit unserer Vorlage

Dank unseres dargestellten Kündigungsmusters funktioniert die Kündigung viel angenehmer. Das Muster erlaubt eine Ausfertigung der Kündigung, auch falls Unternehmen kein vorerstelltes Kündigungsdokument auf entsprechender Seite präsentieren. Nun brauchen Nutzer einen kleineren Zeitrahmen bei der Erstellung ihrer Kündigung. Außerdem ist unser Muster absolut {kostenlos|gratis|umsonst.

Die kostenlose Vorlage dient Verbrauchern, welche nach einer raschen Ausführung suchen und keine Interessen besitzen, ein eigenes Schreiben mit unterschiedlichen Alternativen selbst aufzustzen. Simpel und unkompliziert konstruiert füllen Anwender ihre Angaben ein, um einen Prozess der Kündigung zu beginnen.

Ein komplett finalisiertes Muster kann dann dann kostenfrei ausgedruckt, oder gegen einen kleinen Kostenanteil unmittelbar via Internetangebote per Postabfertigung transferiert werden. Wenn der Verbraucher die Option Nr.1 wählt, so sollte der gedruckte Brief selbstständig zur Poststelle übertragen werden. Um alle nachführenden Abschnitte sorgt sich alternativ der Dienstleister der Kündigungen.


Simply Kündigungsschreiben persönlich übergeben realistisch?

Handelt es sich um die Kündigung vor Ort und kommt der Verbraucher sowieso direkt selbst beim Anbieter vorbei, so kann das Schreiben oder der unterschriebene Vordruck zudem sofort übergeben werden. Kunden müssen bedenken, sich die Aushändigung der Vertragskündigung nach Möglichkeit ebenfalls unterschreiben zu lassen.


Adresse für Simply Kündigung erfahren

Simply Adresse zur KündigungSituationsabhängig ist es mühsam, exakte Anschriften zum Kündigen herauszufinden. Im Regelfall ist eine herkömmliche Firmenadresse nicht ebenfalls ausführend für die Kündigungseinleitung der Kunden. Aus diesem Grund sollten Nutzer genau darauf achten und optimalerweise im Zweifel beim Kontaktabschnitt von Firmenhomepages nachschauen.
Außerhalb des digitalen Netzes sind Postadressen zur Simply Kündigung vielfach auch auf Werbeflyern oder Dokumenten zu finden.

Wer kaum weiter weiß wählt die Servicehotline. Am Hörer geben Kundenmitarbeiter gute Informationen darüber, wohin eine Kündigungsausführung schlussendlich zu transferieren ist. Internetforen bieten ebenfalls erweiterte Lösungen zur Suche nach der passgenauen Postanschrift für die Vertragskündigung. Es wird meistens bei inoffiziellen Internetportalen empfohlen, die aufgestöberten Daten zu verifizieren.

Zur Simply Kündigung lautet die Anschrift:
Drillisch Online GmbH
simply Kundenservice
Wilhelm-Röntgen-Str. 1-5
63477 Maintal
Germany

Zutreffende, eingetragene Simply Schreibweise
ermitteln

Genauso wie die Adresse des Unternehmens hat auch die fehlerfreie Schreibweise der Firma eine wichtige Aussage, denn schlussendlich soll eine Vertragskündigung gesetzlich bestehen können, um die Vertragsverlängerung zu vermeiden.
Daher sollten Anwender genau darauf achten, falls Namenserweiterungen gegeben sind.


Einige Firmen verzichten aus werberelevanten Anreizen auf Kürzungen der festen Weiterführungen, wie AG sowie Bros. und viele weitere. Fehlerhaft dargelegte Anbieternamen führen vielleicht zur Unzustellbarkeit|Unübermittelbarkeit|Nicht-Transferierung eines Kündigungsbriefs.

Für eine Simply-Kündigung heißt die korrekte Beschreibung: Drillisch Online GmbH.

Weitere Kündigungskategorien

Abonnements Automobilclub Bankkonto Bausparvertrag Bonität DSL/Internet Fernsehen Fernsehen über Antenne Fernverkehr Finanzen Fitnessstudio Fitnessstudio Abos Gasanbieter Gewerkschaft Handyvertrag Hausratversicherungen Hilfsorganisation Internet Abos Internet und Telefon Kabelanschlüsse Kreditkarte Kundenkarte Lotto Miete Mitgliedschaft Mitgliedschaften Musik- und Videostreaming Online Videothek Online-Dating Partnerbörse Pay-TV Reiseversicherungen Rentenversicherungen Sportverein Strom/Gas/Wasser Stromanbieter Unfallversicherungen Verein Verlag Versicherungen Zahlungsanbieter Zeitschriftenabo Zeitungsabo

 

Weitere interessante Kündigungsvorlagen


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.