In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH

FID Verlag kündigen

FID Verlag online kündigen mit passender Vorlage

Sie haben bereits ein Abo beim FID Verlag abgeschlossen und möchten diesen nun kündigen? Wir helfen Ihnen weiter, damit Sie sicher von diesem Vertrag befreit sind.

Über den FID Verlag

Der Verlag ist ein Anbieter aus dem Bereich Bonn, der sich dafür entschieden hat, unterschiedliche Fachmagazine auf den Markt zu bringen, um Geschäftsleuten, aber auch privaten Kunden bei bestimmten Problemen weiterhelfen zu können.

Was bietet der FID Verlag?

Der Verlag arbeitet mit einer Mischung aus Zeitschriften, die sich vornehmlich auf den Sektor Finanzen und Gesundheit beschränken. In diesem Bereich sind viele Leser nicht nur fachlich interessiert, sondern erhoffen sich auch Lösungen für die eigenen Probleme zu finden. Auffällig ist hierbei, dass der Verlag mit einer kostenfreien Ausgabe einer Zeitung wirbt. Mit der Bestellung wird allerdings ein vertrag abgeschlossen, der sich über ein kostenpflichtiges Abo erstreckt, das mindestens sechs Monate läuft. Auch wenn dies im Kleingedruckten vermerkt ist, bekommen es nicht alle Anwender offensichtlich mit, dass sie sich für ein Abo entschieden haben.

Der Verlag verzichtet auch den Einzug von Kosten per Lastschrift, sondern übersendet eine Rechnung, die durch den Kunden zu zahlen ist. Damit ist beim Bestellvorgang selbst nicht ersichtlich, ob es sich um einen Auftrag handelt, der bereits ein Abo beinhaltet. In diesem Falle wären die Kunden zur Zahlung verpflichtet. Kommen sie der Aufforderung nicht nach, bedeutet das für den Verlag das Recht, dass dieser sich mit weiteren Eintreibungen die Zahlung erstreiten kann.

Was gilt es bei einer Kündigung zu beachten?

In den meisten Fällen handelt es sich um einen Abschluss, der ohne das direkte Wissen des Kunden vollzogen wurde. Wer bereits nach der Bestellung darauf aufmerksam wird, dass er einen Vertrag abgeschlossen hat, der kann innerhalb der gesetzlichen Widerrufsfrist den Vertrag aufheben lassen. Hier muss sichergestellt sein, dass das Kündigungsschreiben bis zum 14. Tag nach dem Abschluss beim Verlag vorliegt. Kosten, die in dieser Zeit bereits entstanden sind, können nach der Prüfung des Einzelfalles erlassen werden.

Ansonsten sieht der Anbieter vor, dass eine Kündigung des laufenden Abos in einer Zeitspanne von sechs Wochen auf dem Auslaufen erfolgen muss. Auf diese Weise kann das Abo schnell beendet werden. Wer aber diese Frist verstreichen lässt, muss damit rechnen, dass eine automatische Verlängerung stattfindet, die dann wieder für sechs Monate finanziell bedient werden muss.

Generelle Angaben zur FID Verlag-Kündigungsfrist

FID Verlag KündigungNach Abschluss des Verlag-Vertrags mit limitierter Laufzeit, stehen den Kunden unterschiedliche Auswahlmöglichkeiten für eine Kündigung zur Verfügung. Dies besitzt auch Gültigkeit für ein Abonnement oder eine feste Mitgliedschaft. Zu beachten sind hierbei Fristen einer Kündigung. Im FID Verlag-Vertragsdokument werden diese Vertragsfristen aufgeführt und geben an, bis zu welchem Datum der Nutzer die Vertragsaufhebung vorlegt. Verpasst der Nutzer das aufgeführte Datum, wird sich die Vertragslaufzeit erhöhen. Manchmal wird der letzte Abgabetermin der Kündigungauch auf der Zahlungsaufforderung abgedruckt.

FID Verlag Kündigung FristAnwender die Abgabetermine nicht vorfinden, lesen die FID Verlag-AGBs. Infos auf der FID Verlag-Webseite oder in einem Werbeheft geben darüber hinaus Aufschluss in die Kündigungsfrist. Verschiedene Angebote aus der Kategorie Verlag sind zumeist nicht nach identischer Frist kündbar. Viele Abschlüsse besitzen die Mindestlaufzeit. Eine solche zeigt auf, für welche Dauer der User die Dienstleistung nach Vertragsunterschrift abnehmen muss. Trotzdem haben Vertragskunden von einer zeitigen Vertragskündigung Vorzüge, denn sie unterbindet die mögliche Vertragsverlängerung über die eigentliche Laufzeit hinaus.

Durch eine termingemäße Vertragskündigung gibt der Verbraucher dem Unternehmen auch die Möglichkeit ein günstiges Gegenangebot für die Kategorie "Verlag" aufzuzeigen. Dies zeigt auf, ein Vertragskunde könnte am Ende im Idealfall von einem ausgesprochen wohlklingenden Angebot Vorzüge erfahren. Als Slogan gilt: Je näher das Vertragsende, desto passender die vorgelegten Vertragskonditionen. Profis empfehlen deshalb in dieser Phase Kommunikationsversuche unbekannter Anrufer anzunehmen, um die interessanten Vorschläge zu erhalten.


Wird ein Sonderkündigungsrecht im FID Verlag-Vertrag beschrieben?

Zu vorliegender Mindestlaufzeit wird oft ein Sonderkündigungsrecht für die Vertragsaufhebung eines Verlag-Angebots präsentiert. Dieses kommt oft bei außergewöhnlichen Kontexten zur Anwendung. Regionale Angebote sind z.B. an den Wohnort gekoppelt. Ein Wohnsitzwechsel in ein anderweitiges Bundesland kann deshalb möglicherweise zum so genannten Sonderkündigungsrecht mit anschließender, außerordentlichen Vertragskündigung führen. Auch der Sterbefall eines Partners des Vertragsabschlusses schreitet in vielen Konstellationen zu so einer Situation.

Bei nicht im Vertrag vor Unterzeichnung festgesetzter, allerdings nachträglich aufgeführter Kostenerhöhungen haben Anwender das deutsche Recht an ihrer Seite. Aus einem solchen Grund können Kunden diese entsprechenden Abschnitte des Vertragdokumentes aufkündigen. Die Sonderkündigung berührt je nach Vertrag zumeist lediglich spezielle, neu angegebene Bedingungen, selten das umfassende Firmenangebot. Es ist empfehlenswert, die Richtlinien des Dienstleisters unbedingt im Vorfeld auf der Homepage oder in Begleitbroschüren zu studieren. Selbst wenn es mühsam ist, lohnt sich der Arbeitsaufwand.


Was für Angaben müssen im Minimalfall stets in ein FID Verlag-Kündigungsschreiben?

Für das rechtliche Bestehen des Kündigungsschreibens sind essenzielle Daten einzutragen. Zu diesen zählen insbesondere der korrekte Name sowie situationsabhängig der Nutzername des Kunden. Sowie bestehend wird außerdem die User-Nr. oder die Mitgliedsnummer und die Vertrags-Nr. aufgeführt.

Eine Angabe der aktuellen, ganzen Postadresse gemeinsam mit Straße, Haus-Nr., PLZ, des Wohnortes und des Bundeslandes hilft bei einer zügigen Zuordnung der gewünschten Kündigung. Auch die Eintragung des Geburtsdatums, eine E-Mail sowie Telefonnummer für Rückfragen ist dienlich bei der Abwicklung. Gesetz des Falles von Anrechten auf Zahlungen, geben Anwender weiterführend ihre Kontonummer sowie BLZ an, um eine bequeme Rückzahlung zu erhalten.

Liste fundamentaler Daten:

Auflistung elementarer Angaben
  • Ganzer Name
  • Mitgliedsnummer
  • Straße und PLZ
  • Geburtsdatum
  • E-Mail / Telefon
  • Kontodaten
  • Zeitpunkt der Kündigung
Sollte der Zeitpunkt der Kündigung nicht bekannt sein, so raten Sachverständige den Rücktritt zum nächstbaldigen Termin anzugeben. Um auf Nummer Sicher zu gehen loggen sich Anwender in das Benutzerprofil ein oder konstatieren den Kundendienst zur Unterstützung im Kündigungsvorgang bzw. nicht vorhandenen Informationen.

Ist ein FID Verlag-Kündigungsschreiben über E-Mail ausführbar?

Oftmals ist der Kündigungsvorgang im Allgemeinen auf einfacher und flinker Weise via Mail umsetzbar. Im Vorfeld sollten Kunden sich schlau machen, ob eine solche Form der Vertragskündigung bei FID Verlag gern gesehen ist. Die erforderliche Mailadresse erhalten sie im Anschluss meist im Unternehmens-Impressum auf der Webseite oder im Kontaktfeld. Selbst bei einer Kündigung durch die Übertragung der zeitgerechten E-Mail-Post werden Interessenten dazu angehalten, Vertragskündigungsfristen zu berücksichtigen.

Ausschließlich das rechtzeitige Absenden vor dem Ende der Kündigungsfrist hilft in solchem Zustand. Vermehrt Sicherheit ermöglicht die darauffolgende Kündigung als verfasste Zuschrift via Einschreiben durch die Post, denn dadurch erhalten Kunden einen Beleg des Versendungsvorgangs, den diese bei Nachfragen vorzeigen. Sogar das Fax ist dank seines Sendungsberichtes eine gute Variante.

Tipp

Bei FID Verlag-Kündigungen können Nutzer auch sofort die Adresse kundenservice@fid-verlag.de verwenden.


Können Kunden die FID Verlag-Kündigung über Fax umsetzen?

Auch wenn neuartige Kommunikationslösungen das Fax-Gerät seit Jahren austauschen, bieten bestimmte Anbieter Nutzern die Möglichkeit, ihr Kündigungsschreiben auch über diesen Weg zu übertragen. Absender erkennen, ob ihre Versendung an den Empfänger gelang, indem sie bequem ein Transferprotokoll ausdrucken. Dieses kann als Schriftstück einer Vertragskündigung dienen.

Trotzdem ist es besser eine Vertragsbeendigung außerdem durch die konventionelle Post zu übermitteln, da selbst die neuartigste Fax-Technik Störungen aufweisen könnte. Wenn keinerlei Fax-Option im Haushalt vorhanden ist, bieten Kopiergeschäfte Abhilfe. In diesen Shops transferieren Verbraucher die Fax-Lösung für ein paar Euro-Cents. Zumeist stellt die Kündigung per Fax Sendung nur eine von vielen Optionen dar, den Kündigungsprozess auszuführen. Wird keine FID Verlag-Faxnummer angezeigt, verwenden Kunden einen alternativen Weg zur Ausführung ihrer Kündigung, beispielsweise über Brief und Kontaktformular.

Wer unverzüglich ein Fax zur FID Verlag-Kündigung übertragen will, verwendet einfach die Nummer: 0228 82055736.


Schnelle Kündigung mit der FID Verlag Hotline:

Der offenbar schnellste Ablauf das Kündigen zu beginnen ist das Anrufen. Die jeweilige Tel.-Nr. entnehmen Verbraucher der Unterhnehmensseite oder den Informationen des Anbieters. Meist ist die Kündigungsnummer parallel auch die Telefonnummer für generelle Kundenhilfe. Wer solch eine Nummer nicht auf Anhieb findet schaut im Anbieterimpressum nach oder studiert die Oberseite seiner Rechnungen oder E-Mails. Innerhalb von Nutzerforen warten ebenfalls teilweise weiterleitende Kontaktdetails.
Im Optimalfall wurde eine Kündigungshotline speziell zur Kündigung eingerichtet. Die Kontaktierbarkeit ist jedoch nur selten 24 Stunden und wird deshalb auf bestimmte Zeiten limitiert. Außerdem prüfen verantwortungsvolle Verbraucher die Preise des entsprechenden Telefonats.

Vor allem Telefonkontakte in das Ausland oder Servicehotlines verschlingen hohe Gebühren. Alternativ stellen einige Firmen jedoch auch eine Gratishotline zur Verfügung.
Sprachliche Beschränkungen behindern eine Kündigungsprozedur, wenn es z.B. um englische Angebote geht.

Hotlines in deutsch vereinfachen die Kündigung über das Telefon. Dennoch sollte sich kein Anwender auf eine exklusive Kündigungsausführung über Anrufe verlassen, denn oft existiert für diesen sprachlichen Ablauf zuletzt kein Beleg.
Mithin raten Profis zwingend noch eine postalische Kündigung nachzureichen, die den Anbieter auch innerhalb der Frist erreicht. Teilweise dreht es sich bei der Kündigung per Anruf lediglich um eine Vormerkung, welche zusätzlich noch eine postalische Kündigung benötigt.

Zusätzlich sollte sich der Nutzer eine Kündigung auch noch per Brief und Mail zusenden lassen, um einen Nachweis zu erhalten.

Die FID Verlag-Hotline nutzen User am rasantesten über die Durchwahl: 0228 9550420

FID Verlag-Kündigung als Onlineformular auf der Dienstleister Webpage

Einigen Nutzern bereitet das Erstellen einer Mail sowie eines Schreibens Probleme. Deshalb bieten viele Kundenbereiche zahlloser Dienstleister die Umsetzung zum Rücktritt durch ein vorab gefertigtes Musterformular. In diese Vorlage setzen Nutzer simpel ihre Angaben in vordefinierte Felder ein. Falls ein Datenfeld fehlt bzw. die Eingabe ungenügend ist, wird dies häufig vor dem Versand angezeigt.


Es ist wichtig, offizielle Muster zu gebrauchen um sicher zu sein, dass eine Kündigung ihr Ziel erreicht. Für den Echtheitsvergleich wird häufig auch noch ein zuvor ausgeführter Login in die Kundenrubrik notwendig.


Hilfreich

Es ist weiterhin realisierbar, das Formular zu drucken und anschließend via Postzustellung zum Unternehmen zu schicken.

Dadurch wird die Transferierung sichergestellt und der Kunde kann die Kündigung per Einschreiben mit Rückverfolgung sowie Beleg ausstatten. Diese Kündigungsservices existieren meist auch von unabhängigen Plattformen.
Diese präsentieren dem Anwender den kompatiblen FID Verlag Kündigungsvordruck sowie eine Möglichkeit zur weiterführenden Versendung per Post. Wer geringe Kosten für diesen derartigen Service sparen möchte kann sich die Vorlage üblicherweise kostenlos ausdrucken und persönlich zur Postfiliale bringen.

Nutzer finden die FID Verlag-Präsentation im Internet auf: www.fid-verlag.de.


Postalische FID Verlag Kündigung per Einschreiben

FID Verlag Kündigung MusterPostalische Kündigungen mit Einwurf gelten als bekannte Möglichkeit des Kündigungsschreibens und zudem als gesetzlich abgesicherte Option. Vorab klären Anwender ab, ob der Anbieter eine Vorlage als Text für ein Schreiben zum ausdrucken ermöglicht. Bei einigen Unternehmen ist die Kündigungsvorlage zusätzlich als PDF Version zum Download erhältlich. Alternativ formulieren Interessenten das Kündigungsschreiben im im Idealfall am PC oder texten es sauber und grammatikalisch korrekt, um Missverständnisse oder Fehler der Zuteilung zu verhindern.

Als Sendungsart des Kündigungsschreibens kommt primär der normale Postversand zur Anwendung. Ein solcher stellt die preiswerteste Lösung dar, bietet allerdings keinen Sendebeweis. Bei spezifischer kurzzeitiger Bewahrung der Kündigungsfrist, empfehlen Profis zur Nutzung von schnelleren Versandmethoden, denn die Post könnte im Zweifelsfall einige Wochentage im Auslieferungsverfahren stecken. Empfehlenswerter ist der Expressbrief, seine einfache Form ist zudem als Posteinschreiben bekannt.

Einschreiben Einwurf oder Einschreiben in Standardform betragen preislich je 2,20 EUR beziehungsweise 2,50 EUR, zuzüglich Marke. Mehr Infos: https://www.deutschepost.de/de/e/einschreiben.html Beide Angebote werden protokolliert ausgeführt. Die günstige Lösung erlaubt eine belegte Überbringung zum Postfach beziehungsweise der Firma. Digital beobachten Käufer super einfach den Postlieferungsweg. Ähnliches geschieht beim Standard Einschreiben.


Überreicht wird die Postsendung gegen die Unterzeichnung eines Adressaten oder einer Servicekraft mit Berechtigung. Zudem stellt die Post die Lösungen Einschreiben Eigenhändig und Einschreiben Rückschein bereit. Diese Variante kostet 4,70 EUR zusätzlich Briefporto.
Hier signiert der Adressat direkt und sie gewährt mit Sendungsnachverfolgung und Nachweis ein gutes Modell zum Versenden bedeutsamer Schreiben.


Zur Zeit liegt der günstigste Preis für einen Express-Brief bis 500 Gramm bei 11,90 Euro. Jedoch ist die Auslieferung bereits am anderen Tag, wenn dieser vor 18:00 Uhr bzw. vor Tagesauslieferung (jeweils nach Filiale ändern sich die Zeit-Richtlinien) abgegeben wurde. Falls ein Zustellung vor Mittags am nächsten Werktag erforderlich ist, klettern die Ausgaben um + 4,90 €. Auf zusätzliche 12,90 Euro erhöht sich die Ausgabe, wenn die Sendung für eine Uhrzeit von vor 10:00 Uhr angesetzt wurde.
+ 24,90 EUR zahlen Verbraucher, die ihr Kündigungsschreiben noch vor 9 Uhr in dem Bearbeitungscenter ihres Anbieters sehen möchten.

Sämtliche dieser Ausführungen besitzen eine Nachverfolgung des Versands vom Ausgang bis hin zum Eintreffen des Adressaten. Ein Sendungsbeleg bestätigt die Versendung im Schadensfall, wenn der Anbieter geltend machen sollte, eine Kündigungsausfertigung sei keinesfalls zugestellt worden. Auch die Postzustellung des Kündigungsbriefes hat alle essenziellen Daten fehlerfrei aufgeführt. Für die absolute Überbringung ist zudem elementar, die Postadresse gewissenhaft und perfekt leserlich am Umschlag anzubringen.

Unsere vorhandenen Informationen sind hier zu entdecken


Bequeme FID Verlag Kündigung mit unserer kostenlosen Vorlage

Mit unserem umsonst präsentierten Kündigungsmuster klappt eine Vertragskündigung viel einfacher. Das Kündigungsformular ermöglicht die Ausführung des Kündigungsschreibens, selbst falls Dienstleister keinerlei vorformuliertes Kündigungsdokument auf dazugehöriger Homepage anbieten. Nun brauchen Kunden einen geringeren Zeitrahmen während der Erstellung ihres Kündigungsbriefes. Außerdem ist unsere Kündigungsvorlage generell kostenlos.

Die dargestellte gratis Kündigungsvorlage dient Verbrauchern, die nach einer raschen Ausführung suchen und keinerlei Interessen haben, ein eigenes Schreiben mit unterschiedlichen Abwandlungen selbst zu erstellen. Schlicht und leicht verständlich konstruiert tragen User die Angaben ein, um den Kündigungsablauf voranzutreiben.

Eine vollumfänglich finalisierte Kündigungsvorlage kann danach dann umsonst ausgedruckt, oder für eine klein ausfallende Gebühr direkt über Angebote im Netz durch die Postabfertigung versendet werden. Falls der User die Variante Nr.1 nutzt, so sollte der ausgedruckte Brief selbst zur Postfiliale übertragen werden. Anderenfalls sorgt sich der Kündigungsdienstleister um alle weiterführenden Abschnitte.


FID Verlag Kündigung persönliches überreichen realistisch?

Ist dies eine Kündigung vor Ort und geht der Kunde sowieso eigenmächtig beim Anbieter vorbei, so kann die Kündigung oder der signierte Vordruck ebenfalls sofort abgegeben werden. User müssen bemerken, sich den Erhalt der Kündigung nach Gegebenheit ebenfalls kurz unterzeichnen zu lassen.


So wird die Adresse für eine FID Verlag Kündigung ermittelt:

FID Verlag Kündigung VorlageSituationsabhängig ist es schwierig, die präzise Anschrift zur Vertragskündigung zu recherchieren. Meistens ist vorliegende, reguläre Dienstleisteradresse nicht zeitgleich ausführend für die Kündigungseinleitung der Kunden. Daher sollten Anwender zwei Mal hinschauen und besser bei Bedenken im Kontaktbereich der Firmenhomepages nachschauen.
Abseits des digitalen Netzes sind Anschriften zur FID Verlag Kündigung zumeist zusätzlich auf Werbedokumenten oder Rechnungen zu entnehmen.

Wer nicht voran kommt wählt die Kontaktnummer. Am Handy bieten Kundenmitarbeiter gute Infos, wo die Vertragskündigung zum Schluss hinversendet werden muss. Foren präsentieren weiterführende Lösungen zur Recherche nach der passgenauen Anschrift für die Kündigung des Vertrags. Es wird meistens bei inoffiziellen Internetpages empfohlen, die recherchierten Adressen abzugleichen.

Zur FID Verlag Kündigung lautet die Adresse:
FID Verlag GmbH
Koblenzer Straße 99
53177 Bonn
Germany

Wie finden Kunden die exakte, offizielle FID Verlag Firmierung?

Zur Anschrift des Anbieters hat zudem die korrekte Schreibweise der Firma eine zentrale Aussage, denn schlussendlich muss eine Kündigung gesetzlich Bestand haben, um eine Verlängerung des Vertrags zu verhindern. Daher sollten Anwender darauf achten, falls Namenserweiterungen gegeben sind.


Einige Firmen verzichten aus werbetechnischen Gründen auf den Wegfall der eingetragenen Namenszusätze, wie A.G. sowie GbR aber auch etliche andere. Inkorrekt aufgeführte Unternehmensnamen führen teilweise dazu, dass eine Postsendung nicht fristgerecht oder nie übermittelt werden kann.

Für die FID Verlag-Kündigung lautet die korrekte Beschreibung: FID Verlag GmbH.


Weitere Kündigungskategorien

Abonnements Automobilclub Bankkonto Bausparvertrag Bonität DSL/Internet Fernsehen Fernsehen über Antenne Fernverkehr Finanzen Fitnessstudio Fitnessstudio Abos Gasanbieter Gewerkschaft Handyvertrag Hausratversicherungen Hilfsorganisation Internet Abos Internet und Telefon Kabelanschlüsse Kreditkarte Kundenkarte Lotto Miete Mitgliedschaft Mitgliedschaften Musik- und Videostreaming Online Videothek Online-Dating Partnerbörse Pay-TV Reiseversicherungen Rentenversicherungen Sportverein Strom/Gas/Wasser Stromanbieter Unfallversicherungen Verein Verlag Versicherungen Zahlungsanbieter Zeitschriftenabo Zeitungsabo

 

Weitere interessante Kündigungsvorlagen


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.