In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH

Ihr aktueller Vertrag bei PYUR neigt sich dem Ende seiner Laufzeit und Sie möchten zukünftig in einen anderen Anbieter investieren? Dann zeigen wir Ihnen hier, wie Sie sich schnell von ihrem Vertrag ohne weitere Kosten lösen können.

Über PYUR

PYUR symbolisiert eine neue Dachmarke, die unter anderen Unternehmen, wie Tele Colombus und primacom miteinander verbindet. Aus diesem Aufbau heraus ergibt sich ein neues Modell der Anbieter für Festnetztelefonie, Internet und Kabelfernsehen.

Zunächst begann die Geschichte 1985 in Berlin mit einer Kabelfernsehen-Gesellschaft unter dem Namen Telecolumbus. Sie waren einer der ersten Anbieter, die nach der Wende das klassische analoge Kabelfernsehen in Deutschland verbreiten konnten. Über die technische Entwicklung in diesem Bereich hinweg war es notwendig, dass sich Digitalfernsehn, Festnetz und Internet früher oder später miteinander verbinden lassen mussten.

Durch eine lange Firmengeschichte und unterschiedliche Investoren wurde Tele Columbus zunächst von Unitymedia übernommen und dann von der Primacom GmbH aufgebaut. Durch die zahlreichen Übernahmen der Unternehmen, die sich daraus ergaben, resultierte die Gründung einer neuen Dachmarke daraus, die heute unter dem Namen PYUR bekannt ist und als Universalanbieter in diesen Bereichen gilt.

Was bietet PYUR seinen Kunden?

PYUR ist der kombinierte Anbieter, der Kunden mit Festnetz, Internet und Kabelfernsehen versorgen kann. Dabei steht es dem Kunden offen, ob er sich ausschließlich für ein Produkt oder einen Kombivertrag entscheidet.

PYUR stellt dabei sicher, dass die Kunden mit der schnellsten Variante des Internets ausgestattet werden können. Aufgrund der technischen Neuerungen ist es nicht mehr notwendig, dass Kabelfernsehen aus einem analogen Anschluss bezogen werden muss. Im Gegenteil: Die Übermittlung der Signale findet nun gleichzeitig über die Internetverbindung statt. Auf dieser Basis können Programme entsprechend in HD oder anderen hohen Auflösungen empfangen werden.

Die Grundverträge sind immer mit einer Laufzeit von 12 oder 24 Monaten ausgestattet. Können aber alternativ in dieser auch abhängig von der Angebotskombination sein, die dann eine längere oder kürzere Laufzeit ausweist.

Welche Kündigungsfristen gibt es zu beachten?

Sämtliche Verträge unterliegen einer generellen Kündigungsfrist von drei Monaten. Dabei handelt es sich um die Basisverträge, die aufgrund eines Anschlusses zum Abschluss kamen. Handelt es sich um die Zubuchung bestimmter Optionen, dann kann die Frist zur Kündigung anderen Bedingungen folgen. Kleinere Optionen sind meist mit einer Dauer von sechs Monaten parallel zum Grundvertrag ausgestattet und bedürfen einer Kündigungsfrist von vier Wochen. In diesem Zusammenhang ergeben sich dann Einzelkündigungen, die aber nicht den Basisvertrag auflösen.

Dies ist auch immer zu beachten, wenn der Grundvertrag erhalten bleiben soll. Hier muss eine genaue Auflistung der gewünschten Optionen stattfinden.

Das außerordentliche Kündigungsrecht ist auf beiden Vertragsseiten gegeben, sofern es sich um einen Ausnahmefall handelt. Jede Form, die diese Kündigung erforderlich macht, muss vom Unternehmen im Einzelfall geprüft werden und ist nicht als Normalfall mit einer einheitlichen Vorgehensweise zu definieren.

Generelle Angaben zur PYUR-Kündigungsfrist

PYUR KündigungNach Abschluss eines Internet und Telefon-Vertragproduktes mit limitierter Gültigkeitsdauer, stehen den Nutzern diverse Auswahlmöglichkeiten für eine Aufhebung zur Verfügung. Das besitzt zudem Gültigkeit für das Abonnementen-Modell oder die länger andauernde Mitgliedschaft. Berücksichtigung erhalten hierbei auch aufgeführte Kündigungsfristen. Im PYUR-Vertragsdokument werden solche Kündigungsfristen aufgezeigt und geben an, bis zu welchem Datum der Nutzer die Vertragsauflösung anmeldet. Versäumt er ein aufgeführtes Datum, verlängert sich die Laufzeit seines Vertrags. Mehrheitlich wird das Fristende zusätzlich auf der Rechnung abgedruckt.

PYUR KündigungsfristUser die Abgabetermine nicht auf Anhieb entdecken, sollten die AGBs durchsuchen. Auch Infos auf der Webseite oder in einer Broschüre geben Einsicht in die Kündigungsfrist. Aufgepasst: Manche Verträge aus der Kategorie Internet und Telefon besitzen unterschiedliche Fristen der Beendigung. Viele Vertragsdokumente verfügen über eine sogenannte Mindestvertragsdauer. Diese zeigt auf, wie lange der Vertragskunde die Dienstleistung des Vertragsabschlusses auf jeden Fall abnehmen muss. Dennoch haben Vertragskunden von einer raschen Kündigung Vorteile, denn sie unterlässt die potenzielle Verlängerung über die Mindestvertragslaufzeit hinaus.

Mit einer zeitgerechten Kündigung, vermittelt der Kunde dem Vertragspartner auch eine Option, ein verführerisches Neuangebot für die Kategorie "Internet und Telefon" aufzuzeigen. Dies heißt, der Kunde könnte am Ende optimaler Weise von einem besonders schmackhaften Angebot Profit erhalten. Ein Sinnspruch heißt: Je stärker das Ende des Vertrags heranrückt, umso passender die vorgelegten Bedingungen. Es empfiehlt sich deshalb in einer derartigen Endphase Gespräche unbekannter Anrufer zu beantworten, um die attraktiven Angebotsvorschläge zu erhalten.


Besteht eine Sonderkündigungsmöglichkeit im PYUR-Vertrag ?

Angrenzend zur Mindestvertragslaufzeit besteht vermehrt ein Sonderrecht zur Vertragsauflösung eines Internet und Telefon-Angebots. Dieses greift häufig bei speziellen Fällen. Lokale Leistungen sind beispielsweise an den Wohnort gebunden. Ein Wechsel des Wohnsitzes in ein anderes Bundesland kann deshalb möglicherweise zum sogenannten Sonderkündigungsrecht mit anfolgender, außerordentlichen Kündigung werden. Der Sterbefall einer vertragsbezogenen Person kann in vielen Zuständen zu so einer Lage führen.

Auf die deutsche Rechtssprechung dürfen sich Anwender bei nicht im Vertragsdokument vorab vereinbarter, jedoch später eingesetzter Preisaufschläge durch PYUR verlassen. Deshalb können Kunden die bestimmten Teilaspekte des Vertragdokumentes aufkündigen. Die Sonderkündigungsmöglichkeit trifft je nach Vertragsabschluss zumeist lediglich bestimmte, aktuell angegebene Bedingungen, weniger oft das umfassende Firmenangebot. Es ist ratsam, die Konditionen des Anbieters zwingend im Vorfeld auf der Webseite oder in kleingedruckten Angaben zu ermitteln. Auch wenn es aufwendig erscheinen mag, rechnet sich der Arbeitsaufwand.


Was für Daten müssen mindestens immer in ein PYUR-Kündigungsschreiben?

Für eine gesetzliche Gültigkeit der Kündigung erfordert es wichtige Angaben anzugeben. Dazu zählen insbesondere der korrekte Name sowie je nach Fall der Nutzername des Kunden. Falls existent wird zuzsätzlich eine Kundennummer oder die Mitgliedsnr. und die Vertragsnummer aufgeführt.

Die Angabe der aktuellen, vollumfänglichen Postadresse inklusive Str., Haus-Nr., Postleitzahl, der Stadt und des Bundeslandes hilft bei der schnellen Sortierung der gewünschten Kündigung. Auch die Eintragung des Geburtsdatums, eine E-Mail sowie Telelefon- bzw. Handynummer für Rückfragen ist hilfreich bei der Abarbeitung. Existiert ein Anspruch auf Zahlungen, geben Nutzer weiterführend ihre Kontodaten an, um eine einfache Rückbuchung zu erhalten.

Überblick essenzieller Fakten:

Überblick elementarer Basisdaten
  • Vollständiger Name
  • Mitgliedsnummer
  • Postanschrift
  • Geb.Datum
  • E-Mail / Telefon
  • Kontodaten
  • Kündigungsdatum
Angenommen der Kündigungszeitpunkt ist unbekannt, so empfehlen Sachkundige die Kündigung zum nächstmöglichen Datum auszusprechen. Um sicher zu gehen wählen sich User in ihr Benutzerprofil ein oder richten sich an den Service zur Unterstützung im Kündigungsvorgang bzw. nicht vorhandenen Informationen.

Ist der PYUR-Kündigungsvorgang über E-Mail ausführbar?

Häufig ist ein Kündigungsschreiben im Allgemeinen auf einfachem und rasanten Weg via Mail umsetzbar. Ob eine per Mail durchgeführte Kündigungsform bei PYUR akzeptiert ist, recherchieren Verbraucher vorher. Die benötigte Mailadresse entdecken sie anschließend üblicherweise im Impressum von PYUR auf der Webseite oder im Kontaktbereich. Selbst bei einer Kündigung durch die Übermittlung der zeitgerechten E-Mail-Post sind Nutzer dazu angehalten, Fristen zu wahren.

Ausschließlich das fristgerechte Absenden vor dem Finaltag einer Kündigungsfrist schützt in solch einem Sachverhalt. Verstärkt Schutz erlaubt eine nachfolgende Vertragsabtretung als Brief per Einschreiben über Postzustellung, denn so bekommen Verbraucher einen Nachweis des Versendungsvorgangs, den sie bei Bedarf vorzeigen. Schreiben durch ein Fax gelten bezüglich des Sendeberichts als eine oft akzeptierte Alternative.

Übrigens:

Bei PYUR-Kündigungen dürfen Nutzer zudem direkt die Adresse uk@pyur.com verwenden.


So gelingt eine PYUR-Kündigung per Fax?

Obwohl neue Produkte das Fax-Gerät seit Jahren ersetzen, erlauben mehrere Anbieter Nutzern die Wahl, einen Vertragsrücktritt zusätzlich per Fax zu verschicken. Damit Benutzer sehen, ob die Botschaft an den Empfänger gelang, drucken sie immer ein Sendeprotokoll aus. Ein Fax-Protokoll kann gleichzeitig als Nachweis der Vertragskündigung dienen.

Trotzdem ist es besser die Kündigung außerdem über die althergebrachte Post zu senden, da auch die neueste Fax-Technik Störungen aufweisen kann. Wer kein Faxgerät hat, nimmt die Unterstützung von Kopierläden in Anspruch. Dort übertragen Anwender die Sendung für ein paar Cents. Meist stellt eine Kündigung per Fax Nachricht lediglich eine von reichlichen Umsetzungen dar, die Kündigung auszuführen. Ist keine PYUR-Faxnummer angezeigt, verwenden Verbraucher einen abweichenden Weg zur Durchführung ihres Kündigungschreibens, beispielsweise über Brief und Telefon.

Wer unverzüglich ein Fax zur PYUR-Kündigung absenden will, verwendet unkompliziert folgende Nummer: 030 25777 300.


Kündigen per PYUR-Hotline

Es ist wahrscheinlich der einfachste Weg die Vertragskündigung zu beginnen: anrufen. Die dazugehörige Nummer erfahren Verbraucher von Webseiten oder Informationen des Anbieters. Zumeist ist eine Kündigungstelefonnummer gleichzeitig auch eine Nummer für Anwenderfragen. Wer solch eine Nummer nicht direkt entdeckt blickt im Anbieterimpressum nach oder betrachtet den Briefkopf seiner Dokumente oder Mails. In Usercommunities warten ebenfalls manchmal erweiterte Kontaktdetails.
Im Idealfall wurde eine Kundenhotline mit Priorität zur Kündigung installiert. Ihre Verfügbarkeit ist jedoch nur manchmal 24 Stunden und wird daher auf definierte Uhrzeiten limitiert. Zudem sollten Verbraucher die Kosten des entsprechenden Telefonats im Voraus prüfen.

Vor allem Telefonkontakte in das Ausland oder Speczialrufnummer verlangen immense Abgaben. Alternativ stellen einige Firmen jedoch auch eine Gratishotline zur Verfügung.
Verbale Beschränkungen behindern die Kündigungsprozedur, wenn es beispielsweise um englische Dienstleistungen geht.

Telefonhotlines in deutsch vereinfachen das Kündigungsprozedere über das Telefon. Trotzdem sollte sich kein Anwender auf die exklusive Kündigung über Telefon verlassen, denn meist besteht für solchen mündlichen Ablauf am Schluss keine Quittung.
Darum raten Fachleute zwingend noch die geschriebene Kündigung nachzureichen, welche den Anbieter auch innerhalb der Frist erreicht. In Teilen dreht es sich bei einer Kündigung per Anruf lediglich um eine Vormerkung, die ebenfalls noch eine schriftliche Kündigung abverlangt.

Außerdem sollte sich der Kunde eine Kündigung auch immer noch per E-Mail und Brief zusenden lässt, um einen Beleg vorliegen zu haben. Die PYUR-Hotline nutzen Kunden am einfachsten über die Direktwahl: 030 25777777 (Die Hotline-Erreichbarkeit beträgt: Mo-Sa 8-20 Uhr.)


PYUR-Kündigung als Onlineformular auf der PYUR Webpage

Einige Verbraucher haben Schwierigkeiten, während des Aufsetzens einer Mail sowie eines Briefes. Aus diesem Grund ermöglichen die meisten Kundenrubriken diverser Anbieter die Ausführung zur Kündigung durch ein vorgefertigtes Muster. Hier schreiben User einfach alle Angaben in vordefinierte Felder ein. Fehlt ein Angabenfeld beziehungsweise ist die Eingabe fehlerhaft, wird dies nicht selten nach Eintragung dargestellt.

Es ist essenziell, verifizierte Kontaktformulare zu benutzen um sicher zu gehen, dass eine Vertragskündigung den Anbieter erreicht. Für eine Authentifizierung ist oft auch ein vorheriger Login in das Benutzerkonto notwendig.

Es ist auch realisierbar, die Vorlage auszudrucken und anschließend per Postsendung zum Vertragspartner zu senden.

Dadurch wird die Transferierung geschützt und der Kunde könnte die Kündigung per Einschreibungs-Brief inklusive Sendungsnachverfolgung sowie Bon auswählen. Beschriebene Services bestehen öfters zudem von unabhängigen Webseiten.
Diese eröffnen dem Verbraucher einen kompatiblen PYUR Kündigungsvordruck und eine Alternative zur weiterführenden Übertragung via Postdienst. Wer geringe Kosten für einen derartigen Dienst einsparen möchte könnte sich das Kündigungsmuster in der Regel gratis drucken und persönlich zur Poststelle bringen. Zu finden ist die PYUR-Darstellung im Netz auf der Seite www.pyur.com.


Ist eine PYUR Kündigung über die Post als Brief umsetzbar?

Post Kündigungen inklusive Nachweis zählen als bewährter Weg und außerdem als rechtlich abgesicherte Version. Im Vorfeld klären Kunden, ob der Anbieter eine Word-Vorlage für ein Kündigungsschreiben zum ausdrucken ermöglicht. Auch als PDF ist die Kündigungsvorlage zum Download bei einigen Anbietern erhältlich. Alternativ verfassen Kunden das Kündigungsschreiben im im besten Fall per PC oder texten dieses klar und grammatikalisch korrekt, um Irrtümer oder Zuteilungsfehler zu vermeiden.

Als Versandoption des Schriftstückes wird meist ein normaler Postversand ausgewählt. Er bietet die preiswerteste Lösung, stellt jedoch keinen Sendungsnachweis. Bei spezifischer kurzfristiger Bewahrung der Frist, raten Fachleute zur Benutzung von besseren Versandarten, denn die Post kann im Zweifel viele Tage im Sendungsprozess hängen. Zügiger ist ein Express-Brief, seine einfache Form ist zudem als Einschreiben bekannt.

Einschreiben als Einwurf oder Einschreiben in Standardform betragen im Preis jeweils 2,20 EUR bzw. 2,50 EUR, + Postmarke. Mehr Infos: https://www.deutschepost.de/de/e/einschreiben.html Beide Angebote werden dokumentiert transferiert. Die günstige Wahl erlaubt eine nachgewiesene Überbringung zum Postfach bzw. der Firma. Online sehen Kunden super einfach den Postlieferungsweg. Fast identisches passiert beim Einschreiben Standard.


Übermittelt wird die Postsendung über die Unterschrift eines Empfängers oder einer berechtigten Fachkraft. Außerdem führt die Post die Lösungen Einschreiben-Eigenhändig sowie Einschreiben-Rückschein. Diese Variante kostet 4,70 EUR plus Briefmarke.
Bei diesen unterschreibt die direkte Empfangsperson und sie liefert mit Sendungsverfolgung und Beleg ein passendes Modell zum Senden bedeutender Schreiben.


Zur Zeit steht der tiefste Preis für einen Expresspostbrief bis 500 Gramm bei 11,90 EUR. Dabei ist die Überbringung schon am nachfolgenden Arbeitstag, wenn er vor 18:00 Uhr bzw. vor Filialauslieferung (jeweils nach Postfiliale ändern sich die Zeit-Richtlinien) abgegeben wurde. Wenn eine Zielerreichung vor 12.00 Uhr am folgenden Wochentag gefordert ist, klettert der Gesamtbetrag um plus 4,90 Euro. Auch die Versendung für eine Zeit von vor 10:00 Uhr ist bestellbar, klettert gegenüber dem Standardbetrag allerdings um zusätzliche 12,90 EUR. Plus 24,90 EUR begleichen Nutzer, die ihren Kündigungsbrief noch weit vor 9.00 Uhr in dem Bearbeitungscenter ihres Dienstleisters sehen möchten.

Sämtliche dieser Ausführungen verfügen über eine Nachverfolgung des Verlaufs vom Filialausgang bis zum Ankommen des Adressaten. Der Auslieferungsbeleg bestätigt die Auslieferung im Zweifel, falls der Vertragspartner behaupten würde, eine Vertragskündigung sei keinesfalls zugestellt worden. Auch in einer Postzustellung muss der Kündigungsbrief alle entscheidenden Angaben richtig aufgeführt haben. Für die endgültige Zustellung ist außerdem wichtig, die Postanschrift akkurat und gut zu lesen außen anzubringen.

Die vorhandenen Daten sind hier zu entdecken


Gratis Kündigungsvorlage für die PYUR Kündigung

Dank unseres dargestellten Kündigungsmusters funktioniert eine Vertragskündigung viel durchdachter. Das Kündigungsformular bietet eine Ausfertigung des Kündigungsschreibens, selbst falls Anbieter keinerlei vorformuliertes Schreiben auf entsprechender Webseite präsentieren. Daher benötigen Verbraucher einen kleineren Zeitrahmen bei der Aufsetzung ihrer Kündigung. Dazu ist unser präsentiertes PYUR-Kündigungsmuster generell umsonst.

Die dargestellte kostenlose Kündigungsvorlage begünstigt Kunden, die nach der einfachen Lösung Ausschau halten und keine Motivation besitzen, ein eigenes Kündigungsschreiben mit unterschiedlichen Alternativen selbst aufzusetzen. Simpel und leicht verständlich aufgebaut tragen Kunden dazugehörige Daten ein, um einen Kündigungsablauf zu starten.

Ein vollständig gefertigtes Muster kann anschließend entweder kostenfrei ausgedruckt, oder für einen geringen Kostenanteil unmittelbar via Angebote im Netz durch die Postabfertigung versendet werden. Nutzt der Verbraucher Variante eins, so ist der gedruckte Kündigungsbrief in Eigenregie zur Postfiliale zu übertragen. Anderweitig kümmert sich der Dienstleister von Kündigungen um alle nachführenden Schritte.


PYUR Kündigungsschreiben persönlich abgeben realistisch?

Handelt es sich um eine Kündigung vor Ort und kommt der Anwender sowieso persönlich beim Dienstleister vorbei, so kann die Kündigung oder der unterschriebene Kündigungsvordruck ebenfalls direkt abgegeben werden. Hierbei ist zu bedenken, sich den Empfang der Kündigung nach Gegebenheit zusätzlich kurz unterzeichnen zu lassen.

Wie wird die Anschrift für eine PYUR Kündigung herausgefunden?

Fallweise könnte es kompliziert sein, die präzise Adresse zur Kündigung zu entdecken. Zumeist ist vorliegende, eingetragene Dienstleisteradresse nicht parallel ausführend für die Kündigung der Kunden. Aus diesem Grund sollten Anwender zwei Mal drauf schauen und optimalerweise im Zweifelsfall beim Kontaktabschnitt von Webseiten nachforschen. Neben des Netzes sind Postanschriften zur Vertragskündigung zumeist auch auf Flyern oder Dokumenten aufzuspüren.

Wenn es kaum vorwärts geht, unterstützt vielleicht die Kontaktnummer. An dieser Stelle geben Mitarbeiter gute Auskünfte, wo eine Vertragskündigung schlussendlich hinversendet werden muss. Internet Foren liefern alternativ erweiterte Möglichkeiten zur Recherche nach der passgenauen Anschrift für die Kündigung des Vertrags. Es wird meistens bei nicht offiziellen Internetportalen geraten, die aufgestöberten Daten zu überprüfen.

Zur PYUR Kündigung lautet die Anschrift:
Tele Columbus AG
Kaiserin-Augusta-Allee 108
10553 Berlin
Germany

Korrekte, eingetragene Firmenbezeichnung des Dienstleisters herausfinden

Genauso wie die Postadresse des Dienstleisters hat zudem die fehlerfreie Schreibweise der Firma eine zentrale Aussage, denn zum Schluss muss die Vertragskündigung gesetzlich bestehen, um eine Verlängerung des Vertrags zu umgehen.
Deshalb schauen Anwender öfters hin, falls Namenserweiterungen existieren.


Einige Firmen verzichten aus werbetechnischen Impulsen auf Kürzungen ihrer eingetragenen Weiterführungen, wie AG sowie GmbH und einige andere. Unrichtig aufgeführte Anbieternamen führen teilweise dazu, dass eine Postsendung kaum rechtzeitig oder nie übermittelt werden kann.

Für die PYUR-Kündigung lautet die richtige Bezeichnung: Tele Columbus AG.

Weitere Kündigungskategorien

Abonnements Automobilclub Bankkonto Bausparvertrag Bonität DSL/Internet Fernsehen Fernsehen über Antenne Fernverkehr Finanzen Fitnessstudio Fitnessstudio Abos Gasanbieter Gewerkschaft Handyvertrag Hausratversicherungen Hilfsorganisation Internet Abos Internet und Telefon Kabelanschlüsse Kreditkarte Kundenkarte Lotto Miete Mitgliedschaft Mitgliedschaften Musik- und Videostreaming Online Videothek Online-Dating Partnerbörse Pay-TV Reiseversicherungen Rentenversicherungen Sportverein Strom/Gas/Wasser Stromanbieter Unfallversicherungen Verein Verlag Versicherungen Zahlungsanbieter Zeitschriftenabo Zeitungsabo

 

Weitere interessante Kündigungsvorlagen


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.