In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH

Sie haben sich für einen neuen Handyvertrag entschlossen und möchten nun den bestehenden Vertrag mit winSIM kündigen? Wir helfen Ihnen weiter.



Über winSIM

winSIM ist einer der vielen Anbieter, die als Tochtergesellschaft unter der Drillisch GmbH agieren, die ihren Sitz im Maintal hat. Die Drillisch AG wurde bereits in den 1990er-Jahren gegründet und ist einer der Urväter des D2-Netzes, dass sich in Deutschland etabliert hat. Dabei wollte das Unternehmen selbst in der Kooperation mit Mannesmann einen großen Zweig aufbauen, der sich durch zahlreiche Zusammenschlüsse und Marken so weit entwickelt hat, dass aus dem D2-Netz ein konkurrenzfähiger Anbieter geworden ist.

Unter anderem gehören heute zu der Drillisch GmbH auch Anbieter, die Deutschland SIM, 1&1 und die Kooperation mit O². Mit dem Aufbau kleiner Ableger konnten die Gründer eine Grundlage schaffen, um neue Angebote am Mobilfunkmarkt zu testen. Discounter-Varianten, wie diese, bieten dem Kunden günstige Tarife, die sie bei den Hauptanbietern nicht erhalten.

Welches Angebot hat winSIM?

winSIM konzentriert sich ausschließlich auf den Vertrieb von Telefonverträgen im Mobilfunkbereich. Dabei obliegt es den Nutzern selbst, ob sie sich für eine Vertragsvariante entscheiden, die mit einer Laufzeit von 24 Monaten versehen ist oder lediglich ein Paket beanspruchen, dass sich auf Prepaid-Basis befindet und monatlich kündbar bleibt.

Durch die umfangreiche Entwicklung im Bereich der Mobiltelefonie handelt es sich nicht mehr nur um Telefonverträge, sondern auch die Nutzung von Datenvolumen spielt eine wichtige Rolle. Sie ist verantwortlich für die Inanspruchnahme von Messengerdiensten oder dem Streamen von Sendungen. Die Angebote von winSIM sind auf eine moderate Nutzung ausgelegt und versorgen den Anwender mit einer stabilen Verbindung, die nicht zwingend auf LTE-Geschwindigkeit beruht.

Welche Leistungen erhalten Kunden zusätzlich?

Neben einem guten Kundenservice haben die Kunden die Wahl, ob sie zum Tarif ein Handy kaufen möchten. Wie bei allen anderen Verträgen auch lassen sich die Geräte freikaufen oder über eine erhöhte Grundgebühr abzahlen. Dies entscheidet der Umfang des Vertrages, die Art des Telefons und der Wunsch des Kunden. Es gilt zu beachten, dass ein Handy, dass mit einem Vertrag kombiniert wird, bis zum Ablauf der Mindestlaufzeit dem Anbieter gehört und er es bei einer außerordentlichen Kündigung zurückfordern kann.

Welche Kündigungsfristen sind zu beachten?

Wer sich für eine monatliche Variante entscheidet, sollte den Vertrag bis zu zwei Wochen vor Ablauf des Monats kündigen. Hierbei handelt es sich meist um Prepaid-Angebote oder Datenpakete, die nach eigenem Ermessen zum Vertrag zugefügt werden. Der eigentliche Vertrag ist mit einer Laufzeit von 24 Monaten versehen und sollte fristgerecht maximal acht Wochen vor Ablauf gekündigt werden.

Seitens des Anbieters ist aber auch die außerordentliche Kündigung möglich, wenn der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt. Neben der Auflösung des Vertrages entsteht eine Pauschale, die den Zahlungsausfall bis Ablauf der Mindestlaufzeit aufwiegt. Dieser Betrag ist sofort fällig. Ebenso kann der Anbieter, wie beschrieben das Mobilgerät zurückverlangen, da hier noch nicht alle Geldleistungen eingegangen sind. Alternativ wird auch hier eine Pauschale fällig.

Auf diese Weise ermitteln Verbraucher die winSIM-Kündigungsfrist allgemein

winSIM KündigungNach Abschluss des Handyvertrag-Vertrags mit limitierter Gültigkeitsdauer, haben Nutzer verschiedene Kündigungs-Optionen. Das gilt auch für ein Abonnementen-Modell oder die länger andauernde Mitgliedschaft. Beachtung finden dabei auch die Fristen einer Kündigung. Im winSIM-Vertrag werden diese Kündigungsfristen aufgezeigt und geben an, bis zu welchem Datum der Vertragskunde die Vertragsaufhebung anmeldet. Falls er ein aufgeführtes Datum versäumt, kann sich die Vertragslaufzeit erweitern. Im Normalfall wird das Ende der Frist auch auf den Zahlungsaufforderungen abgedruckt.

winSIM KündigungsfristWer Abgabetermine nicht auffindet, studiert die winSIM-AGBs. Auch Informationen auf der Webseite oder in Werbebroschüren geben Aufschluss in die Kündigungsfrist. Nicht immer sind Vertragsangebote aus der Kategorie Handyvertrag nach gleicher Frist zu beenden. Viele Verträge verfügen über eine Mindestvertragsdauer. Sie gibt an, wie lange der User die Leistung des Abschlusses auf jeden Fall annehmen muss. Dennoch profitieren Vertragskunden von der raschen Kündigung, denn sie unterlässt die mögliche Vertragsverlängerung über die Mindestlaufzeit hinaus.

Mit einer zeitgerechten Kündigung, erteilt der Nutzer dem Vertragspartner auch die Option, ein verführerisches Gegenangebot für die Kategorie "Handyvertrag" zu präsentieren. Das bedeutet, ein Vertragskunde könnte zum Vertragsende von einem überaus großzügigen Angebot Vorzüge erfahren. Ein Motto heißt: Je stärker das Vertragsende heranrückt, umso vorzüglicher die unterbreiteten Vertragsbedingungen. Experten empfehlen aus diesem Grund in solch einer Zeit Kommunikationsversuche unbekannter Anrufer anzunehmen, um die möglichen Angebotsvorschläge zu erhalten.


Was für eine Lösung zur außerordentlichen Kündigung hat der winSIM-Vertrag?

Angrenzend zur Mindestvertragslaufzeit besteht oft ein Sonderrecht zur Vertragsaufhebung eines Handyvertrag-Angebots. Es besteht meist in außergewöhnlichen Lagen. So sind bspw. lokale Leistungen an den Wohnsitz gekoppelt. Ein Umzug in ein abweichendes Bundesland kann deshalb vielleicht zum sogenannten Sonderkündigungsrecht mit anschließender, außerordentlichen Kündigung werden. Der Tod eines Vertragspartners kann in vielen Gegebenheiten zu solch einer Lage führen.

Auf die Rechtssprechung können Nutzer bei nicht im Vertragsdokument vorab verhandelter, jedoch nachträglich herbeigeführter Kostenerhöhungen durch winSIM vertrauen. Folgend dürfen Kunden die entsprechenden Bereiche des Vertrages aufkündigen. Laut Vertragsabschluss trifft der Vorgang häufig nur bestimmte, neu hinzugefügte Bedingungen, eher selten das ganzheitliche Angebot. Damit Interessierte abgesichert sind gilt es, die Richtlinien des Dienstleisters unbedingt vorher auf der winSIM-Webpage oder in Informationsmaterialien zu studieren. Selbst falls es aufwendig ist, kann sich die Aufwendung sehr wohl lohnen.


Was für Daten müssen mindestens in eine Kündigung?

Für den rechtlichen Bestand des Kündigungsschreibens sind erforderliche Daten einzutragen. Zu solchen zählen im besonderen der richtige Vorname wie Zuname sowie situationsabhängig der Nutzername des Anwenders. Wenn vorhanden wird überdies eine Kundennummer oder die Mitgliedsnr. und die Vertragsnummer eingetragen.

Eine Aufführung der momentanen, vollen Adresse inklusive Str., Haus-Nr., PLZ, der Stadt und des Bundeslandes hilft bei einer schnellen Zusortierung der jeweiligen Kündigung. Auch die Angabe des Geb.Datums oder eine E-Mail-Adresse sowie Telefonnummer für Rückfragen ist förderlich bei der Umsetzung. Existieren Ansprüche auf Bezahlungen, geben Anwender nachfolgend ihre Kontonummer sowie BLZ an, um eine schnelle Rückbuchung zu bekommen.

Liste elementarer Angaben:

Liste essenzieller Basisdaten
  • Vor- und Zuname
  • Mitgliedsnummer
  • Postanschrift
  • Geburtsdatum
  • Telefon + E-Mail
  • Kontodaten
  • Kündigungszeitpunkt
Vorausgesezt der Kündigungszeitpunkt ist nicht bekannt, so empfehlen Spezialisten das Vertragsende zum nächstbaldigen Termin einzutragen. Um sicher zu gehen wählen sich Kunden in das Benutzerprofil ein oder kontaktieren den Kundenservice zur Problembehebung beim Kündigungsablauf bzw. nicht vorhandenen Daten.

Ist eine winSIM-Kündigung per E-Mail ausführbar?

Primär ist ein Kündigungsschreiben im Allgemeinen auf simplen und schnellen Weg über E-Mail durchführbar. Davor sollten Verbraucher sich erkundigen, ob eine solche Zustellung der Vertragskündigung bei winSIM erwünscht ist. Eine erforderliche E-Mail-Adresse finden sie im Anschluss zumeist im Impressum auf der Webseite oder im Kontaktfeld. Selbst bei einem Kündigungsschreiben durch die Absendung einer modernen E-Mail sind Nutzer dazu angehalten, Kündigungsfristen einzuhalten.

Alleinig die fristgerechte Sendung vor Beendigung der Vertragskündigungsfrist schützt in solch einer Konstellation. Verstärkt Sicherheit erlaubt die nachfolgende Vertragsabtretung als verfasster Brief via Einschreiben durch die Post, denn so bekommen Verbraucher den Beweis eines Versendungsvorgangs, den sie im Zweifel darlegen können. Schreiben über ein Fax gelten dank des Sendungsberichtes als eine willkommene Variante.

Hilfreich

Im Falle von winSIM-Kündigungen dürfen Kunden auch sofort die Adresse kontakt@winsim.de gebrauchen.


winSIM-Kündigung per Fax möglich?

Obwohl neuartige Kommunikationslösungen die Fax-Maschine zumeist ablösen, bieten ein paar Dienstleister Verbrauchern die Option, einen Vertragsrücktritt zusätzlich via Fax zu übertragen. Damit Fax-Nutzer erfahren, ob die Ausführung an den Empfänger funktionierte, drucken sie stets ein Transferprotokoll aus. Das Protokoll kann als Quittung der Kündigung dienen.

Trotz alledem ist es clever eine Vertragskündigung zusätzlich via Post zu transferieren, da zudem die neueste Technologie fehlerbehaftet sein kann. Falls kein Fax zu Hause vorhanden ist, ermöglichen Kopiershops Hilfe. In diesen Läden nutzen Verbraucher die Sendung für wenige Euro-Cents. Häufig stellt eine Kündigung per Fax Sendung lediglich eine von zahlreichen Maßnahmen dar, die Kündigung durchzuführen. Wird keinerlei winSIM-Faxnummer aufgeführt, verwenden Kunden einen alternativen Weg zur Realisierung der Kündigung, z.B. via Tel. sowie Post.

Wer unverzüglich das Fax zur winSIM-Kündigung absenden möchte, nutzt simpel die Nummer: 06181 7074 063.


winSIM kündigen per Kundenhotline?

Der mitunter einfachste Ablauf die Kündigung zu initialisieren ist das Anrufen. Die dazugehörige Telefonnummer entnehmen Kunden der Webseite oder den Infobroschüren des Anbieters. Meist ist die Kündigungstelefonnummer parallel auch die Telefonnummer für Kundenfragen. Wer solch eine Nummer nicht sofort entdeckt schaut im winSIM Impressum nach oder studiert die Ecken seiner Vertragsunterlagen oder Mails. In Userforen warten auch teilweise weiterleitende Kontaktangaben. Im Optimalfall ist die Anbieterhotline mit Fokus zur Kündigung installiert. Die Kontaktmöglichkeit beträgt allerdings nur selten 24 Stunden und wird aus dem Grund auf definierte Uhrzeiten limitiert. Zudem prüfen bedachte Nutzer die Kosten des jeweiligen Telefonats.

Vor allem Telefonkontakte ins Ausland oder Speczialrufnummer verschlingen massive Kostenbeiträge. Alternativ stellen einige Firmen aber auch kostenlose Hotlines zur Verfügung.
Verbale Beschränkungen verkomplizieren eine Kündigung, wenn es zum Beispiel um englische Dienstleistungen gehen soll.

Anruferhotlines in der Muttersprache vereinfachen die Kündigung per Telefon. Trotzdem sollte sich niemand auf die exklusive Kündigungsausführung über Anrufe verlassen, denn meist besteht für solchen sprachlichen Ablauf am Schluss kein Beleg.
Mithin empfehlen Fachleute dringend noch eine postalische Kündigung nachzureichen, welche den Dienstleister ebenfalls in der Frist erreicht. Zum Teil dreht es sich bei der telefonischen Kündigung nur um einen Vorabvermerk, welcher zusätzlich noch eine postalische Kündigung abverlangt.

Zusätzlich ist zu empfehlen, dass sich der Nutzer die Kündigung zeitgleich auch immer noch per Brief und Mail bestätigen lässt, um so einen Beleg vorliegen zu haben. Die winSIM-Hotline nutzen Verbraucher am einfachsten per Direktwahl: 06181 7074 094

Auf diese Weise gelingt die Vertragsbeendigung per Onlineformular auf der winSIM Webseite

Manche Nutzer haben Probleme, während des Erstellens einer Mail oder eines Briefs. Deshalb ermöglichen viele Kundenrubriken etlicher Unternehmen die Ausführung zum Rücktritt über ein vorgefertigtes Kontaktformular. Dort setzen User ihre Angaben in ein definiertes Formular. Fehlt ein Feld beziehungsweise ist die Eingabe unzureichend, wird das zumeist nach Eintragung angezeigt.

Es ist von Bedeutung, originale Mustervorlagen zu gebrauchen um sicher zu sein, dass die Vertragskündigung zum Dienstleister kommt. Für die Abgleichung ist meistens ein vorher ausgeführter Login in ein Kundenprofil erforderlich.

Tipp: Es ist außerdem möglich, die Vorlage zu drucken und nachfolgend per Absendung mit der Post zum Dienstleister zu senden.

Auf diesem Weg wird die Übermittlung gesichert und der Nutzer könnte die Kündigung als Einschreibungs-Brief inklusive Sendungsnachverfolgung sowie Quittungsbeleg ausstatten. Diese Services bestehen meist zudem von neutralen Plattformen.
Diese eröffnen dem Leser ein passendes winSIM
Muster sowie die Möglichkeit zur weiterführenden Übermittlung per Post. Wer geringe Kosten für einen solchen Service einsparen will kann sich die Vorlage üblicherweise gratis ausdrucken und eigenständig zur Post bringen.

Interessierte entdecken die winSIM-Page im Internet über: www.winsim.de.


winSIM Kündigung als Einschreiben per Post

winSIM Kündigung VorlagewinSIM Kündigungen über die Post zählen mit Nachweis als bewährter Weg des Kündigungsschreibens und zeitgleich als rechtlich abgesicherte Version. Vorab klären Nutzer ab, ob der Anbieter eine Vorlage als Text für das Schreiben zum Ausdruck anbietet. Auch als PDF ist die Kündigungsvorlage zum Herunterladen bei vielen Unternehmen verfügbar. Ansonsten formulieren Kunden den Brief im Idealfall am Computer oder texten diesen deutlich und leserlich, um Irrtümer oder Sortierungsfehler zu verhindern.

Als Absendungsart des Kündigungsschreibens wird öfters ein klassischer Briefversand angewendet. Dieser bietet die preiswerteste Versandart, besitzt allerdings keinen Versandnachweis. Bei kurzer Einhaltung der Kündigungsfrist des Vertrags, raten Experten zur Benutzung von weiteren Optionen, denn der Brief kann gegebenenfalls mehrere Kalendertage im Umlauf sein. Flinker ist der Expresspostbrief, seine einfache Form ist auch als Briefeinschreiben bekannt.

Einschreiben als Einwurf oder Einschreiben in Standardform kosten je 2,20 EUR beziehungsweise 2,50 EUR, zuzüglich Postmarke. Umfangreiche Infos: https://www.deutschepost.de/de/e/einschreiben.html Beide Angebote werden protokolliert transferiert. Die praktische Lösung ermöglicht eine dokumentierte Überbringung zum Briefkasten beziehungsweise der Firma. Online verfolgen Kunden super einfach den Sendungsverlauf. Fast identisches geschieht beim Einschreiben Standard.


Überbracht wird die Versendung durch die Unterzeichnung des Empfängers oder eines Empfangsberechtigten. Zudem stellt die Deutsche Post die Varianten Einschreiben Eigenhändig und Einschreiben mit Rückschein bereit. Diese haben Kosten von 4,70 EUR plus Briefmarke.
Hier unterzeichnet der direkte Adressat und sie bietet samt Sendungsverfolgung und Nachweis ein gutes Modell zum Transferieren wichtiger Dokumente.


Im Moment ist der Basispreis für den Express-Brief bis 500 gr. bei 11,90 Euro. Hierbei ist die Zustellung bereits am folgenden Arbeitstag, wenn dieser vor 18:00 Uhr oder vor Wochentagsauslieferung (je nach Postfiliale variieren sich die Zeiten) abgegeben wurde. Um weitere 4,90 EUR erhöhen sich die Kosten, falls eine Zielerreichung vor 12 Uhr am folgenden Arbeitstag gefordert ist. Auch die Sendung für eine Tageszeit von vor 10 Uhr ist bestellbar, steigt gegenüber dem Standardbetrag allerdings bereits auf dazugerechnete 12,90 Euro. Zusätzlich 24,90 Euro zahlen Nutzer, die ihre Kündigung noch vor 9:00 Uhr in dem Servicecenter ihres Dienstleisters vorfinden wollen.

Diese Ausführungen verfügen über eine Sendungsverfolgung des Sendungsverlaufes vom Exit bis hin zum Eintreffen des Adressaten. Ein Beleg bezeugt die Auslieferung im Schadensfall, wenn der Anbieter behaupten würde, eine Kündigung sei nicht zugestellt worden. Auch in der Postzustellung muss der Kündigungsbrief alle essenziellen Ausführungen richtig dargestellt haben. Für die endgültige Zustellung ist außerdem wichtig, die Adresse präzise und gut zu lesen außen anzubringen.

Unsere weiteren Daten sind hier zu entdecken


So klappt eine winSIM Kündigung mit unserer gratis Vorlage:

Mit unserer Musterkündigung funktioniert die Vertragskündigung viel bequemer. Das Formular gewährt eine Ausführung des Kündigungsschriftstückes, auch falls Dienstleister kein vorgefertigtes Kündigungsdokument auf dazugehöriger Seite darstellen. Nun brauchen Nutzer weniger Zeit bei der Aufsetzung ihrer Vertragskündigung. Außerdem ist unser präsentiertes winSIM-Kündigungsmuster generell kostenlos.

Die dargestellte kostenlose Vorlage stützt Nutzer, welche nach der bequemen Ausführung suchen und keinerlei Interessen haben, ein eigenes Schreiben mit unterschiedlichen Variationen selbst aufzusetzen. Simpel und unkompliziert gehalten füllen Anwender wichtige Daten ein, um einen Prozess der Kündigung zu starten.

Ein vollständig finalisiertes Kündigungsmuster kann danach entweder umsonst gedruckt, oder gegen einen klein ausfallenden Betrag sofort via den Anbieter per Post versendet werden. Falls der Verbraucher die erste Option verwendet, so muss der gedruckte Brief in Eigenregie zur Postfiliale gebracht werden. Um sämtliche weiterführenden Tätigkeiten kümmert sich andernfalls der Dienstleister der Kündigungen.


winSIM Kündigung persönlich abgeben realisierbar?

Dreht es sich um eine Kündigung vor Ort und geht der Verbraucher sowieso direkt selbst beim Unternehmen vorbei, so kann die Kündigung oder der unterschriebene Kündigungsvordruck zudem sofort übergeben werden. Dabei ist zu beachten, sich die Zustellung der Kündigung nach Gegebenheit schnell bestätigen zu lassen.

Wie wird die Anschrift für eine winSIM Kündigung recherchiert?

Situationsabhängig könte es schwierig sein, präzise Adressen zur Vertragskündigung zu entdecken. Überwiegend ist die reguläre Dienstleisteranschrift nicht ebenfalls verantwortlich für eine Kündigungseinleitung ihrer Kunden. Aus diesem Grund sollten Nutzer genau darauf achten und im Optimalfall bei Bedenken im Kontaktbereich der Firmenseiten nachsehen. Neben des Netzes sind Postanschriften zur Kündigung manchmal auch auf Flyern oder Dokumenten zu finden.

Wer kaum vorwärts kommt verwendet die Servicehotline. Am Telefon bieten Kundenbetreuer ausreichend Auskünfte, wo die Vertragskündigung zum Schluss landen muss. Internet Communities präsentieren wissenswerte Anlaufstellen zur Suche nach einer passenden Anschrift für die Kündigung. Es wird jedoch bei nicht offiziellen Webpages angeraten, solche recherchierten Adressen zu überprüfen.

Zur winSIM Kündigung lautet die Adresse

Drillisch Online GmbH
winSIM Kundenservice
Wilhelm-Röntgen-Straße 1-5
63477 Maintal
Germany


Auf welchem Weg finden Anwender die zutreffende, eingetragene winSIM Firmierung?

Ebenso wie die Anschrift des Unternehmens hat auch die fehlerfreie Firmenbezeichnung eine wichtige Wirkung, denn schlussendlich muss eine Kündigung rechtlich bestehen können, um eine Verlängerung zu umgehen. Aus diesem Grund sollten Verbraucher darauf achten, ob Namenszusätze auszuführen sind.


Manche Firmen verzichten aufgrund marketingstrategischen Anlässen auf den Wegfall der vorhandenen Weiterführungen, wie KG oder GbR und einige weitere. Fehlerhaft dargestellte Anbieternamen führen vielleicht zur Unzustellbarkeit|Unübermittelbarkeit|Nicht-Transferierung einer Postsendung.

Für die winSIM-Kündigung heißt die richtige Beschreibung: Drillisch Online GmbH.


Weitere Kündigungskategorien

Abonnements Automobilclub Bankkonto Bausparvertrag Bonität DSL/Internet Fernsehen Fernsehen über Antenne Fernverkehr Finanzen Fitnessstudio Fitnessstudio Abos Gasanbieter Gewerkschaft Handyvertrag Hausratversicherungen Hilfsorganisation Internet Abos Internet und Telefon Kabelanschlüsse Kreditkarte Kundenkarte Lotto Miete Mitgliedschaft Mitgliedschaften Musik- und Videostreaming Online Videothek Online-Dating Partnerbörse Pay-TV Reiseversicherungen Rentenversicherungen Sportverein Strom/Gas/Wasser Stromanbieter Unfallversicherungen Verein Verlag Versicherungen Zahlungsanbieter Zeitschriftenabo Zeitungsabo

 

Weitere interessante Kündigungsvorlagen


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.