In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH
« Zurück zur Kategorie "Spielzeug"

Schlauchboot Test & Vergleich Ratgeber

Fünf der besten Schlauchboote 2022 im Vergleich

schlauchboot test vergleichSobald der Sommer kommt, nutzen Menschen die Zeit an der frischen Luft. Sie verbringen ihre Freizeit im Park, im Schwimmbad oder am See. Wie schön die Vorstellung, ein Schlauchboot dabei zu haben, auf dem sich der Besitzer fernab des Ufers entspannen kann? Die Stimmen der badenden Menschen verstummen nach und nach. Was bleibt, ist die Ruhe der Natur, das Plätschern des Wassers und der Vogelgesang. Dieser Ratgeber beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Schlauchbooten und deren Eigenschaften.

Schlauchboot Challenger 3 von Intex
Farbe
blau/ gelb
Geeignet für
3 Personen
Maße
295 x 137 x 43 cm
3-Kammern-System
Ausstattung
Paddelhalterung, aufblasbare Sitzkissen, Halteleine, Boston-Ventile
Belastungsgrenze
255 kg
inkl. Paddel und Luftpumpe
Extras
Motor kann am Boot befestigt werden
Preis
83,59
 
Zuletzt aktualisiert am
25.11.2022 07:56
Luftboot Seahawk 4 von Intex
Farbe
grün/ gelb
Geeignet für
4 Personen
Maße
351 x 145 x 48 cm
3-Kammern-System
Ausstattung
Paddelhalterung, Angelhalterung, Halteleine, aufblasbare Sitzkissen, Boston-Ventile
Belastungsgrenze
400 kg
inkl. Paddel und Luftpumpe
Extras
Motor kann am Boot befestigt werden
Preis
128,40
 
Zuletzt aktualisiert am
24.11.2022 19:54
Schlauchboot von Intex
Farbe
blau/ gelb
Geeignet für
2 Personen
Maße
236 x 114 x 41 cm
3-Kammern-System
Ausstattung
Rundumhalteleine, Bootsventile, Ruderhalterung
Belastungsgrenze
200 kg
inkl. Paddel und Luftpumpe
Extras
inkl. Reparaturset
Preis
48,69
 
Zuletzt aktualisiert am
24.11.2022 23:26
Ruderboot Excursion 5 von Intex
Farbe
grau/ blau
Geeignet für
5 Personen
Maße
366 x 168 x 43 cm
3-Kammern-System
Ausstattung
Rundumhalteleine, Bootsventile, Ruderhalterung, Angelhalterung, Außenborderbefestigung, aufblasbare Sitzkissen
Belastungsgrenze
455 kg
inkl. Paddel und Luftpumpe
Extras
Haltevorrichtung für einen Motor bis zu einer Leistung von 1,1 KW ist vorhanden.
Preis
159,99
 
Zuletzt aktualisiert am
25.11.2022 08:54
ABBILDUNGUnsere Arbeitsweise Transparenz für unsere Nutzer
ModellSchlauchboot Challenger 3 von IntexLuftboot Seahawk 4 von IntexSchlauchboot von IntexRuderboot Excursion 5 von Intex
Farbe
blau/ gelb grün/ gelb blau/ gelb grau/ blau
Geeignet für
3 Personen 4 Personen 2 Personen 5 Personen
Maße
295 x 137 x 43 cm 351 x 145 x 48 cm 236 x 114 x 41 cm 366 x 168 x 43 cm
3-Kammern-System
Ausstattung
Paddelhalterung, aufblasbare Sitzkissen, Halteleine, Boston-Ventile Paddelhalterung, Angelhalterung, Halteleine, aufblasbare Sitzkissen, Boston-Ventile Rundumhalteleine, Bootsventile, Ruderhalterung Rundumhalteleine, Bootsventile, Ruderhalterung, Angelhalterung, Außenborderbefestigung, aufblasbare Sitzkissen
Belastungsgrenze
255 kg 400 kg 200 kg 455 kg
inkl. Paddel und Luftpumpe
Extras
Motor kann am Boot befestigt werden Motor kann am Boot befestigt werden inkl. Reparaturset Haltevorrichtung für einen Motor bis zu einer Leistung von 1,1 KW ist vorhanden.
Preis* *Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Schlauchboot Topseller

Schlauchboot „Challenger 2“ von Intex

Mit dem Challenger 2 hat diese Firma ein Modell auf den Markt gebracht, dessen Anschaffung jeder Geldbeutel hergibt. Für einen geringen Preis kann dieses Produkt erworben werden, mit dem jedem Alltagsstress zu entfliehen ist. Neben zwei Paddeln erhält der Käufer eine Luftpumpe zum Aufblasen des Wassergefährts. Das 3-Kammer-System sorgt für Stabilität und Sicherheit, denn selbst, wenn die äußere Luftkammer platzt, trägt eine weitere, innenliegende Kammer die Insassen sicher bis zum nächsten Ufer. Hochwertiges PVC-Material leistet Abrieb, UV-Strahlung und Meerwasser zuverlässig Widerstand. Das Boot ist für zwei Personen geeignet und bis zu 200 Kilogramm belastbar.

  • 3-Kammern-System
  • inkl. Paddel, Luftpumpe und Reparaturset
  • Belastungsgrenze: 200 kg
  • Ausstattung: Rundumhalteleine, Bootsventile, Ruderhalterung
  • Maße: 236 x 114 x 41 cm

Ruderboot „Excursion 5“ von Intex


Das Schlauchboot „Excursion 5“ weist die gewohnte Qualität auf. Es besteht aus drei Luftkammern, die sich über ein Boston-Ventil schnell per Luftpumpe mit Luft befüllen lassen. Aufblasbare Sitzpolster machen den Ausflug zu einem bequemen Erlebnis auf dem Wasser. Die im Lieferumfang enthaltenen Paddel finden bei Nichtbenutzung ihren Platz in den Paddelhalterungen seitlich des Bootes. Angler profitieren von den zwei integrierten Angelhalterungen. Mit einer Belastungsgrenze von 455 Kilogramm trägt das Produkt fünf Personen zuverlässig. Somit bietet dieses Modell genug Raum für die ganze Familie. Eine Haltevorrichtung für einen Motor bis zu einer Leistung von 1,1 KW ist vorhanden.
  • 3-Kammern-System
  • inklusive Paddel und Luftpumpe
  • Belastungsgrenze: 455 kg
  • Ausstattung: Rundumhalteleine, Bootsventile, Ruderhalterung, Angelhalterung, Außenbefestigung, aufblasbare Sitzkissen
  • Maße: 366 x 168 x 43 cm

Schlauchboot „Challenger 3“ von Intex

Der Challenger 3 punktet ebenfalls mit Qualität. Das 3-Kammern-System garantiert Sicherheit zu Wasser. Auf einem aufblasbaren Boden und Sitzkissen finden die Insassen eine bequeme Sitzgelegenheit. Die Paddel können sie bei Nichtbenutzung mühelos an der Paddelhalterung befestigen, sodass diese fest verankert beim Boot verbleiben. Drei Personen haben in dem Wassergefährt Platz, dessen Belastungsgrenze bei 255 Kilogramm liegt. Zum leichten Transport verfügt es über eine Rundumhalteleine. Bosten-Ventile garantieren ein schnelles aufblasen und Ablassen der Luft. Auf Wunsch kann der Besitzer einen Motor an dem Boot befestigen.

  • 3-Kammern-System
  • inkl. Paddel, Luftpumpe
  • Belastungsgrenze: 255 kg
  • Ausstattung: Paddelhalterung, aufblasbare Sitzkissen, Halteleine, Boston-Ventile, Vorbereitung für Motorhalterung
  • Maße: 295 x 137 x 43 cm

Luftboot „Seahawk 4“ von Intex

Das Schlauchboot „Seahawk 4“ garantiert viel Freude auf dem See. In ihm haben vier Personen Platz. Die Ruder und Angeln lassen sich an den dafür vorgesehenen Halterungen befestigen, sodass die Insassen die Hände freihaben. Das Set enthält zwei Paddel sowie eine Luftpumpe. Über Boston-Ventile geht das Aufblasen und Ablassen der Luft schnell vonstatten. Der Boden und die Sitzkissen sind aufblasbar. Wahlweise kann ein Motor am Boot befestigt werden. Nutzer kritisieren den niedrigen Heckspiegel des Bootes bei voller Motorleistung, loben aber die Qualität und Größe des Wassergefährts.

  • 3-Kammern-System
  • inkl. Paddel und Luftpumpe
  • Belastungsgrenze: 400 kg
  • Ausstattung: Paddelhalterung, Angelhalterung, Halteleine, aufblasbare Sitzkissen, Boston-Ventile, Vorbereitung für Motorhalterung
  • Maße: 351 x 145 x 48 cm

Aufblasbares Boot „Excursion 4“ von Intex

In dem Excursion 4 von Intex können bis zu vier Personen die Bootstour auf dem See genießen. Die hochwertige Qualität des Produktes verspricht einen angenehmen Aufenthalt zu Wasser. Auf aufblasbaren und bequemen Sitzpolstern mit Rückenlehnen können die Insassen den Ausflug auskosten. Mitgebrachte Angeln finden in den Angelhalterungen ihren Platz. Ebenso hält das Wasserfahrzeug die passende Paddelhalterung parat. Eine Zubehörtasche und Luftpumpe sind im Lieferumfang inklusive. Die Rundumleine dient dem einfachen Transport des Schlauchbootes. Wahlweise lässt sich ein Motor mit einer Leistung bis zu 1,1 KW am Boot anbringen.

  • 3-Kammern-System
  • inkl. Paddel und Luftpumpe
  • Belastungsgrenze: 400 kg
  • Ausstattung: Paddelhalterung, Angelhalterung, aufblasbare Sitzkissen mit Rückenlehne, Boston-Ventile, Halteleine, Haltegriffe, Vorbereitung für Motorhalterung
  • Maße: 315 x 165 x 43 cm


Spaß auf dem Wasser im Schlauchboot

Mit einem Motorboot über einen See oder das Meer düsen, Wind im Gesicht spüren und das Wasser auf den Lippen schmecken – allein der Gedanke macht Lust auf mehr. Wer seinen Urlaub genießen und in vollen Zügen auskosten möchte, kommt um ein Schlauchboot, sei es mit oder ohne Motor, nicht herum. Egal, ob die Fahrt actionreich oder entspannt ist, das Gleiten über das Wasser macht Spaß und bietet eine willkommene Abwechslung zum Liegen am Strand oder Ufer. Mit einem solchen Produkt kommen daher sowohl Angler, die ruhige Stunden auf dem See genießen, als auch Adrenalinjunkies auf ihre Kosten und können ihre Energiespeicher auf dem kühlen Nass auftanken.


Wo darf das Schlauchboot fahren?

Es gibt keine übergreifende Regelung, wann und wo ein Schlauchboot (mit oder ohne Motor) fahren darf. Dies ist abhängig von dem jeweiligen Gewässer. Informationen erhalten Bootsbesitzer beim zuständigen Wasser- und Schifffahrtsamt. Im Allgemeinen gilt, dass Bootsfahrten in der Nord- und Ostsee sowie auf Flüssen und Kanälen zugelassen sind. Geschwindigkeitsbegrenzungen und Ankerverbote geben den Hobbykapitänen Anhaltspunkte dafür, was sie auf dem Gewässer beachten müssen. Alle Boote und Schiffe unterliegen darüber hinaus der Kennzeichnungspflicht.

Einschränkungen gibt es hingegen in Naturschutzgebieten und Badezonen. Hier darf ein Schlauchboot zum Schutz der Natur und aus Gründen der Sicherheit der Badegäste nicht zu Wasser gelassen werden. Beim Befahren von kleineren Teichen und Seen benötigen Bootsbesitzer die Erlaubnis des Pächters, der Stadt oder Gemeinde. Ohne Erlaubnis darf sich niemand auf den Seen und Teichen befinden. Für Motorboote gelten bei vielen Seen spezielle Einschränkungen. Beispielsweise dürfen einige Gewässer ausschließlich mit Schlauchbooten ohne Motor oder lediglich mit Elektromotoren gefahren werden. Vor dem Ausflug informieren sich Besitzer daher besser bei dem zuständigen Wasser- und Schifffahrtsamt über die Zulassungen und Richtlinien des jeweiligen Gewässers.


Wie erfolgt Lagerung und Pflege eines Schlauchbootes?

Leider kommt das Schlauchboot nur in wenigen Monaten im Jahr zum Einsatz. Damit es die Wintermonate gut übersteht und der Besitzer vor bösen Überraschungen, wie zum Beispiel Löchern in der Bootshülle, bewahrt wird, gilt es einige Tipps für die Pflege und Lagerung des Gefährts zu beherzigen.

Die Wasserfahrzeuge bestehen aus robustem und widerstandsfähigem Material, das vielen Einwirkungen standhält. Dennoch bedarf es aufgrund der alltäglichen Belastungen einer regelmäßigen Pflege. Wind und Salzwasser greifen es an, weshalb es ratsam ist, das Boot nach jeder Nutzung mit Süßwasser abzuspülen und Salzrückstände zu entfernen. Ebenso sind vor dem Zusammenfalten Sandkörner, Algenreste oder anderweitige Verschmutzungen gründlich zu eliminieren. Dies geschieht bestenfalls mit speziellen, für das jeweilige Modell geeigneten, Schlauchbootreinigern. Doch auch mit lauwarmem Wasser und sanften Reinigern können Besitzer das Produkt mühelos säubern. Die Verwendung von harten Bürsten sind dabei besser zu vermeiden, da sie dessen Substanzen nachhaltig schädigen. Stattdessen eignen sich weiche Schwämme oder Lappen. Vor der Einlagerung über den Winter ist es empfehlenswert, das Gefährt mit einem Pflegeöl einzureiben. Dadurch gibt es zusätzlichen Schutz vorm Ausbleichen und diversen Witterungseinflüssen.


Wie wird das Schlauchboot mit Luft befüllt?

Motorboot

Wer ein Schlauchboot gekauft hat, will möglichst schnell hinaus aufs Wasser, statt über den richtigen Luftdruck nachzudenken. Dennoch fordert das Boot in diesem Punkt einen kurzen Moment die Aufmerksamkeit des Besitzers. Grundsätzlich gilt, dass Wendigkeit und Schnelligkeit mit dem Luftdruck steigen. Doch es ist Vorsicht geboten: Ein zu hoher Druck führt zu Schäden am Gummi und den Nähten, sodass es möglicherweise reißt oder platzt. Die Herstellerangaben zeigen an, welchem Luftdruck das Gefährt standhält. Hochwertige Modelle verfügen über eine maximale Belastungsgrenze von bis zu 0,3 bar. Dies erscheint wenig, doch nicht für ein Schlauchboot. Mit 0,3 bar wirkt es prallgefüllt.

Während der Fahrt kann sich, verursacht durch Temperaturschwankungen, der Luftdruck ändern. Der durch den sinkenden Wärmegrad fallende Druck macht unterwegs gegebenenfalls ein Nachpumpen nötig. Aus diesem Grund kann eine Luftpumpe an Bord hilfreich sein. Steigen die Temperaturen jedoch, so steigt der Luftdruck ebenfalls. Durch ein unvollständiges Aufpumpen des Bootes bei hohen Temperaturen bleibt ein Ausdehnen der Luft im Inneren gewährleistet. Überdruckventile sind in diesem Fall ein klarer Vorteil. Sie regulieren diesen in den Kammern und lassen, wenn nötig, selbstständig Luft ab, sodass das Boot intakt bleibt. Abgelesen werden kann dieser vom Besitzer an einer Luftpumpe, die über ein Manometer verfügt. Eine solche Pumpe ergänzt auf sinnvolle Weise das Schlauchbootzubehör.


Faustregeln

  • Herstellerangaben beachten
  • Das Boot ist voll, wenn ein flacher Daumen es nicht mehr eindrücken kann
  • Der Motor darf keine tragenden Schläuche abknicken
  • Luftpumpe mit an Bord nehmen

Wie funktioniert das Ablassen der Luft?

Zum Ablassen der Luft öffnet der Besitzer die Ventile. Ein Großteil der Luft entweicht selbstständig. Reste entschwinden durch Herausdrücken. Anschließend kann er das Boot zusammenrollen und in einer Tasche verstauen.

Für langfristige Einlagerungen bläst der Hobbykapitän das Wassergefährt besser leicht auf und lagert es flach liegend. Andernfalls entstehen Beschädigungen des Materials in den Knickstellen. Andere Gegenstände auf das Produkt zu legen, kann ebenfalls Schäden zu Folge haben. Ideal ist ein kühler, trockener Kellerraum mit einer Raumtemperatur zwischen 15 und 20 Grad Celsius. Falls ein Motor angeschlossen war, bietet der Zeitpunkt der Einlagerung eine gute Gelegenheit, um ihn zu demontieren und zu warten.


Hinweise für die Einlagerung

  • Das Boot gründlich trocknen, um Schimmel zu vermeiden
  • Motor abbauen
  • kühl, flach und leicht aufgeblasen lagern

Schlauchboote mit Festboden

Wem ein Wassergefährt mit Luftboden zu instabil ist, tendiert möglicherweise zu einem Schlauchboot mit Festrumpf. Neben Latten- oder Holzböden haben viele Modelle einen Aluboden. Ein Festboden hat Auswirkungen auf den Transport und die Fahreigenschaften des Bootes. Daher wägt der Käufer besser gründlich ab, welche Kriterien das Gefährt erfüllen soll. Ein Produkt aus Alu punktet durch das geringe Gewicht und seine Langlebigkeit. Im Gegensatz zu Holzböden sind diese darüber hinaus weniger wartungsintensiv. Bei Wellengang liegt ein Boot mit Festrumpf stabiler im Wasser als eines mit Luftboden. Angler zeigen großes Interesse an Lattenböden. Diese sind handlich, stabil und strapazierfähig. Da beim Angeln keine hohen Geschwindigkeiten erreicht werden, stellt der Lattenboden hier kein Hindernis dar.


Fazit zum Schlauchboot

Einen Tag am See oder Meer können Besitzer eines Schlauchbootes in vollen Zügen auskosten. Mit ihm sind ein gemütlicher Angelausflug oder wildes Umher Düsen auf den Wellen mit Motorantrieb kein Traum mehr, sondern werden zur Wirklichkeit. Eine regelmäßige Pflege führt dazu, dass der Besitzer lange Freude an seinem Wassergefährt hat. Durch schonende Lagerung im Winter bleibt das Material flexibel, sodass auch im Folgejahr erholsame Bootstouren unternommen werden können. Die Kombination von regelmäßiger Pflege und schonender Lagerung garantieren die Vermeidung von Schimmelbildung sowie die Langlebigkeit des Materials. Mit der Einhaltung einiger Faustregeln kann das Schlauchboot im nächsten Jahr schnell einsatzbereit sein.

Für Liebhaber stabilerer Untersätze eignen sich Wasserfahrzeuge mit Festboden, zum Beispiel aus Holz oder Aluminium. Mit einem solchen Boden liegt das Gefährt stabiler im Wasser. Egal welches Modell der Bootsliebhaber schlussendlich sein Eigen nennt: Ein entspannter und erholsamer Nachmittag zu Wasser mit Freunden oder der Familie ist gegeben.

Glossar

Holster

Es handelt sich dabei um eine Tasche, die einen schnellen Zugriff des Inhalts zulässt.

UV-Strahlen

Licht im Frequenzbereich der Optik in elektromagnetischer Ausführung, unsichtbar für das menschliche Auge und auf kleinen Wellen basierend, ist häufig die Eigenschaft von UV-Licht. UV-Strahlen können von der Sonne stammen aber auch aus Quarz- und Schwarzlichtlampen entstehen. Die Gefährlichkeit natürlicher UV-Strahlen richtet sich an die Wellenlänge von UV-A (maximal 380 nm) über UV-B bis UV-C (maximal 100–280 nm).

Kompressor

Gas im Inneren führt das Verdichtungskonstrukt einer Arbeitsleistung zu. Kompressoren oder Verdichter sitzen häufig in Fahrzeugen.

Aluminium

Das Leichtmetall steckt in Fahrzeugen und in der Elektrotechnik, findet Einsatz in Verpackungen und im Bauwesen. Häufig sitzen Bestandteile von Aluminium auch in anderen Haushaltsprodukten.

Kilo

Kilo ist ein veraltetes Gewichtsmaß, heutzutage messen viele Hersteller oder Mediziner in Kilogramm.

Celsius

Eine Temperatur Maßeinheit für europäische Temperatur Modelle. In Amerika wird beispielsweise häufig die Angabe Fahrenheit verwendet.

Düsen

Sie sorgen für eine Komprimierung von Flüssigkeit und leiten den nach außen dringenden Strahl entsprechend des vorhandenen Drucks.

3-Kammern-System

Auch Trikameralismus in Fachkreisen genannt, beschreibt es eine bestimmte Form der Regierung im politischen Sinne. In aufblasbaren Vehikeln, wie etwa Schlauchbooten, handelt es sich dabei um ein in drei Kammern aufgeteiltes Luftsystem. Dies macht das Aufblasen nicht nur einfacher, sondern soll auch einen plötzlichen Luftaustritt verhindern.

Bootsventile

Gebräuchlich werden so alle Ventile an Booten bezeichnet, doch es existieren hier auch besondere Ventilarten, wie das Boston Ventil.

Ruderhalterung

Rundumhalteleine

Eine um das Boot herumlaufende Leine, die zum festhalten dient.

Belastungsgrenze

Maximaler Zustand der Belastung eines Objektes, bis dieses keine Stabilität mehr gewährleistet.

Angelhalterung

Befestigungspunkt für die Angelrute.

Paddel

Fortbewegungsmittel bei Booten. Wird von einer oder mehrere Personen festgehalten und mit Schwenkbewegungen durch das Wasser gestrichen, um einen Antrieb des Gefährts zu erzeugen.

Boston-Ventile

Hersteller Intex führt das sogenannte Boston Ventil in seinem Repertoire. Es bietet sich für einen universellen Einsatz auf allen Schlauchbooten des Unternehmens an. Sie definieren sich durch ein Schraubgewinde und einen Deckel auf der Oberseite.

Süßwasser

Wasser welches kaum bis keinen Salzgehalt besitzt und als Grundwasser oder in Flüssen und Seen existiert.

Luftdruck

Bar ist eine Maßangabe für Luftdruck.

Festrumpf

Anstelle kleiner Schlauchboote mit flexiblen Rumpf, bietet ein Festrumpfschlauchboot ein erhöhtes Maß an Stabilität.

Offerieren

Anderer Begriff für anpreisen, anbieten oder präsentieren.

Stiftung Warentest

Institut, das sich um den Test von Produkten in Sicht auf Effektivität, Qualität und Funktion kümmert und die Bevölkerung mit Informationen hierzu versorgt.

Quellen

Weitere Themenbereiche

Camping & Outdoor Schreibwaren Spiele & Musik Spielzeug

Mehr Vergleiche aus Spielzeug


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.