In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH ANZEIGE
« Zurück zur Kategorie "Familie"

Schaukelpferd Vergleich - inkl. Schaukelpferd Test Ratgeber sowie einer Auswahl der besten Produkte

schaukelpferd testEs gibt kaum ein klassischeres Spielzeug für Kinder als das Schaukelpferd. Bereits unsere Großeltern ritten auf ihrem Holztier imaginären Abenteuern entgegen. Inzwischen gibt es das Spielzeug auch aus weichem Plüsch und Kunststoff. Die Kleinen haben zudem eine größere Auswahl, im Sattel welches Tieres sie ihre Fantasiewelt erkunden möchten. Neben Schaukelpferden stehen auch Schaukelesel, Elefanten, Einhörner, Motorräder oder sogar Drachen zur Verfügung, um nur einige zu nennen. Obwohl die Kinder dieses Produkt lieben, zögern viele Eltern beim Kauf. Was, wenn es dann doch nur herumsteht und Platz wegnimmt? Es ist verwunderlich, wie viele Vorteile das Schaukeln für die Entwicklung und das Wohlbefinden des Kindes hat! Damit das Spielzeug den Bedürfnissen des eigenen Sprösslings gerecht wird, ist es wichtig, beim Erwerb einige Details zu beachten.

Geuther Kinderschaukel Swingly
Gewicht
7,92 kg
Material
Holz
Größe (H x B x T)
90 x 40 x 60 cm
Motiv
Pferd
Altersempfehlung
1-3 Jahre
spielt Musik
Abnehmbarer Schutzring
GS-Siegel
Preis
91,82
 
Zuletzt aktualisiert am
10.11.2019 14:05
roba Schaukelpferd Massivholz natur
Gewicht
4,08 kg
Material
Massivholz natur
Größe (H x B x T)
43 x 82 x 55 cm
Motiv
Pferd
Altersempfehlung
ab 1 Jahr bis 25 kg
spielt Musik
Abnehmbarer Schutzring
GS-Siegel
Preis
46,75
 
Zuletzt aktualisiert am
10.11.2019 14:06
Nattou Schaukeltier Esel Cappuccino
Gewicht
4,8 kg
Material
Holz, Plüsch
Größe (H x B x T)
60 x 39 x 50 cm
Motiv
Esel
Altersempfehlung
10 - 36 Monate
spielt Musik
Abnehmbarer Schutzring
GS-Siegel
Preis
76,21
 
Zuletzt aktualisiert am
10.11.2019 14:06
GOPLUS Kinder Schaukelpferd Plüsch
Gewicht
4,8 kg
Material
Holz, Plüsch
Größe (H x B x T)
n/a
Motiv
Pferd
Altersempfehlung
ab 2 Jahre bis 40 kg
spielt Musik
Abnehmbarer Schutzring
GS-Siegel
Preis
35,99
 
Zuletzt aktualisiert am
10.11.2019 14:07
ABBILDUNGUnsere Arbeitsweise Transparenz für unsere Nutzer
ModellGeuther Kinderschaukel Swinglyroba Schaukelpferd Massivholz naturNattou Schaukeltier Esel CappuccinoGOPLUS Kinder Schaukelpferd Plüsch
Gewicht
7,92 kg4,08 kg4,8 kg4,8 kg
Material
HolzMassivholz naturHolz, PlüschHolz, Plüsch
Größe (H x B x T)
90 x 40 x 60 cm43 x 82 x 55 cm60 x 39 x 50 cmn/a
Motiv
PferdPferdEselPferd
Altersempfehlung
1-3 Jahreab 1 Jahr bis 25 kg10 - 36 Monateab 2 Jahre bis 40 kg
spielt Musik
Abnehmbarer Schutzring
GS-Siegel
Preis

Schaukelpferd Topseller

Geuther Holzschaukel Swingly

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Dieses klassische Spielzeug aus Holz mit Schweif und Mähne aus Kunstfaser ist robust und sorgt jahrelang für Spielspaß. Statt auf Kufen zu schaukeln, hat es einen festen Rahmen, auf dem das Pferd vor- und zurückschwingt. Dadurch wird die Verletzungsgefahr für die Kinder minimiert und der feste Rahmen erleichtert ihnen das Aufsteigen. Der abnehmbare Schutzring verhindert, dass die ganz Kleinen herausrutschen. Haltegriffe und Fußstützen sorgen zudem für einen sicheren Halt.

  • Spielzeug ab einem Jahr empfohlen
  • Erhältlich in den Farben Blau, Natur und Bunt
  • Gewicht: 7,9 Kilogramm
  • Abmessungen: 90 x 40 x 60 Zentimeter, mit 34 Zentimetern Sitzhöhe

Roba Schaukelpferd aus Massivholz

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Roba setzt, wie bei all seinen Holzspielzeugen, auf Qualität. Das Holzschaukeltier mit seinem breiten roten Sitz ist äußerst robust und hält auch den wildesten Kindern problemlos stand. Für Sicherheit sorgen ein abnehmbarer Schutzring, abgerundete Ecken und Kanten sowie Kufen, die den Schwung etwas abbremsen. Außerdem sind alle verwendeten Materialien schadstoffgeprüft und verifiziert. Das Schaukelpferd wird in Einzelteilen geliefert, die Montage läuft jedoch einfach und schnell.

  • Empfohlen ab zwölf Monaten
  • Trägt bis zu 25 Kilogramm
  • Abmessungen: 82 x 43 x 55 Zentimeter, mit 27 Zentimeter Sitzhöhe

Nattou Schaukeltier Esel Cappuccino

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Der herzige Schaukelesel Cappuccino wird im Nu zum Lieblingsspielzeug der Kinder. Er besteht aus einer weichen Polyester-Baumwoll-Mischung, die ihn extra kuschelig macht. Stofftier und Holzrahmen sind einfach mit Wasser und Seife abwaschbar. Der bequeme Sitz wurde mit einem Sicherheitsgurt ausgestattet, der die Kleinen fest im Sattel hält. Robuste Haltegriffe sowie eine breite Holzstruktur sorgen für zusätzliche Sicherheit. Es gibt den Schaukeltier-Esel in den Farben beige oder hellblau, wobei sich die Farben auf den Sitz beziehen. Das Plüschtier ist jeweils grau.

  • Für Babys und Kleinkinder von zehn bis 36 Monaten
  • Abmessungen: 60 x 39 x 50 Zentimeter
  • Kufen aus Massivholz

Goplus rosa Schaukelpferd aus Plüsch

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Vor allem kleine Mädchen reiten auf diesem rosa Schaukelpferdchen liebend gerne aus. Das Tierchen wiehert beim Drücken auf die Ohren sogar und bewegt dabei seinen Schweif und den Mund! Ein weich gepolsterter Sattel und Steigbügel aus Metall sorgen für einen sicheren Sitz, selbst im rasanten Galopp. Das Plüschpferd hat ein Gestell aus Metall, was es extra robust und langlebig macht. Die Kufen sowie Haltegriffe bestehen aus massivem Pappelholz.

  • Ab etwa 18 Monaten empfohlen
  • Bis zu vierzig Kilogramm belastbar
  • Abmessungen: 74 x 33 x 62 Zentimeter
  • Auch als Einhorn und im Westernstil erhältlich

Schaukelpferd Test und weiterführende Informationen

spielzeug

Eltern, die für ihre Kleinen neue Spielsachen kaufen möchten, studieren oft entsprechende Testberichte im Internet oder in Zeitschriften. Als seriöse Anlaufstelle stehen bekannte Institutionen oder auch Fachmagazine zur Verfügung. Dort werden die vorgestellten Produkte ausgiebig getestet und auf bestimmte Qualitätsmerkmale geprüft. So entstehen objektive und nachvollziehbare Ergebnisse.

Doch nicht jede so genannte Testseite im Internet erfüllt die Kriterien der Neutralität und Transparenz. Vielmehr tragen sie zur Verwirrung der Verbraucher bei, wenn eine willkürliche Reihenfolge der Produkte ohne nähere Erläuterungen aufgelistet wird. Es ist unmöglich festzustellen, wie die Ergebnisse entstanden sind, sodass der Nutzer besser seriöse Quellen aufsuchen sollte.

Diese Internetseite stellt keine Ergebnisse eines Schaukelpferd Tests vor. Stattdessen finden interessierte Eltern und Großeltern eine kleine Auswahl verschiedener Modelle. Neben dem Vergleich dieser Artikel gibt es einen umfangreichen Ratgeber, der viele interessante Informationen über Materialarten und Pflege bereitstellt und nützliche Tipps für den Kauf des passenden Spielzeugs liefert.


Warum das Schaukelpferd ein so wertvolles Spielzeug darstellt

Wir alle schaukeln schon, bevor wir das Licht der Welt erblicken. Es ist ein Ur-Gefühl, das bereits in der Schwangerschaft beginnt. Wenn die Mutter sich bewegt, schaukelt das Ungeborene im Fruchtwasser sanft hin und her. Später liegt es in einer Babywiege, wo die Eltern es in den Schlaf schaukeln. Diese wird später von der Wippe abgelöst, dann vom Schaukelpferd. Auf dem Spielplatz schwingen größere Kinder begeistert auf Schaukeln und Wippen. Als Erwachsene genießen wir die sachte Bewegung im Schaukelstuhl oder in der Hängematte. Doch wieso ist Schaukeln so beliebt?

In unserem Innenohr befindet sich das Gleichgewichtsorgan, fachmännisch Vestibularorgan genannt. Es dient der räumlichen Orientierung, sichert unser Gleichgewicht und koordiniert unser Sehen. Für dessen Entwicklung kommt der Bewegung eine fundamentale Bedeutung zu. Das rhythmische Schaukeln regt das Sinnesorgan an, was bei Kindern die Entwicklung des Gleichgewichtssinnes unterstützt. So lernen sie später schneller Fahrrad fahren.

Die erstaunlichen Vorteile des Schaukelns und des Schaukelpferds

Das Schaukeln und Schwingen bietet tatsächlich so viele Vorteile, dass es sogar zu therapeutischen Zwecken eingesetzt wird, beispielsweise bei Menschen mit geistiger Behinderung.

Die rhythmische Bewegung beruhigt, entspannt und löst ein intensives Wohlbefinden aus. Daher schlafen Babys in Wiegen besser. Für Erwachsene gilt das übrigens genauso, deshalb erfreuen sich besipielsweise Wasserbetten großer Beliebtheit.

Dadurch, dass es den Sinn für Balance unterstützt, stabilisiert es die Haltung der Kinder und schult ihr Körpergefühl. Das Erlernen der richtigen Bewegung, damit das Schaukelpferd wippt, begünstigt die motorische Entwicklung. Diese geht mit der geistigen Entwicklung einher.

Schaukeln im Schlaf soll nach neuen Studien sogar schlau machen. Denn das Gehirn reagiert auf die gleichmäßige Bewegung mit bestimmten Schwingungen. Diese wiederum helfen, kürzlich Gelerntes dauerhaft zu speichern.

Bewegung generell stimuliert das Gehirn sowie den Gleichgewichtssinn. Das Spielen mit dem Schaukeltier regt zudem das Vorstellungsvermögen der Kinder an. Außerdem ist das Schaukelpferd schnell zur Hand und rasch wieder versorgt. Im Gegensatz zu Bausteinen beispielsweise, die, meistens die Eltern, nach dem Spielen mühselig zusammensuchen. Gerade an Regentagen wirkt das ungemein praktisch.

Welche Nachteile hat ein Schaukelpferd?

Schaukeltiere kommen fast ohne Nachteile daher. Manche Eltern überlegen sich den Kauf zweimal, da es eine etwas kostspieligere Anschaffung darstellt. Sie vergessen, dass das Schaukelpferd ein Spielzeug ist, welches jahrelang Spielspaß bereitet. Viele werden später weiter verschenkt und begeistern somit noch viele andere Kinder.

Ein ebenfalls wichtiger Punkt gilt der möglichen Verletzungsgefahr, vor allem bei Kindern, die gerne wild herumtoben. Sie können sich den Kopf stoßen oder ein Fingerchen quetschen. Hier gilt, Spielsachen mit den nötigen Sicherheitsvorkehrungen zu kaufen sowie den Nachwuchs niemals unbeaufsichtigt damit spielen lassen.

Für welches Alter eignet sich das Schaukelpferd?

Sobald das Baby krabbeln und eigenständig sicher sitzen kann, darf es auf dem Schaukelpferd davongaloppieren. In der Regel funktioniert das ab neun Monaten. Ab dem Alter ist auch die Wirbelsäule stabil genug, dass das Kleine mehrere Minuten sitzen kann. Unsichere warten besser den zwölften Lebensmonat ab. Generell gilt, je kleiner das Kind, desto kürzer sollte die Zeit auf dem Schaukeltier sein.

Vor allem Jungs verlieren normalerweise im Alter von ungefähr sechs Jahren das Interesse am Schaukelpferd. Sie toben lieber draußen mit ihren Freunden. Viele Mädchen hingegen, aber natürlich auch einige Buben, entwickeln im Alter von etwa fünf bis sieben Jahren ein vermehrtes Interesse an Tieren. Bei vielen Kindern stehen gerade Pferde hoch im Kurs. Sie lieben es, das Schaukelpferd auszureiten, es zu striegeln und in stundenlangen Rollenspielen damit zu spielen. Je naturgetreuer das Tierchen, desto besser!

Schaukelpferde für Babys

Für die ganz Kleinen eignen sich flache Schaukeltiere aus Plüsch am besten. Sie sind gut gepolstert und verfügen meistens über einen weichen Sitz mit Rücken- und Seitenlehnen, die sicheren Halt versprechen. Praktische Vorteile bieten Schaukelpferde mit abnehmbaren Sitzbügeln. So wächst das Spielzeug mit dem Kind mit, denn wenn es älter ist, entfernen die Eltern die Bügel einfach.

Schaukelpferde für Kinder ab vier Jahren

Größere Kinder sind in der motorischen Entwicklung viel weiter als Babys. Sitzen stellt längst kein Problem mehr dar, sie laufen, klettern und toben am liebsten den ganzen Tag. Für sie eignen sich robuste Schaukeltiere aus Holz, eventuell aus Kunststoff. Wichtig ist die maximale Gewichtsbelastung des Spielzeugs. Niemals ein Kind auf einem Schaukelpferd spielen lassen, das dessen Gewicht nicht standhalten kann.


Unterschiedliche Materialien für Schaukelpferde

schaukel

Waren Schaukelpferde früher noch aus Holz, gibt es sie inzwischen aus verschiedenen Materialien. Alle bieten jeweils gewisse Vor- und Nachteile. Um herauszufinden, welches für das eigene Kind infrage kommt, sind das Alter sowie die individuellen Bedürfnisse ausschlaggebend. Schaukelt es gerne sanft oder tobt es lieber? Hat es ein Lieblingstier und verliert sich gerne in Spielwelten oder liebt es vor allem die Bewegung?

Schaukelpferde aus Holz

Den absoluten Klassiker bilden Schaukelpferde aus Holz. Die robusten Spielzeuge werden über Generationen weitergegeben. Zudem gelten sie als pflegeleicht, da sie einfach mit Wasser und Seife abwaschbar sind. Holzschaukeln eignen sich tendenziell für etwas größere Kinder. Für den kleinen Nachwuchs am besten ein Modell mit breitem Sitz und einem abnehmbaren, Sitzbügel kaufen.

Das Spielzeug regelmäßig auf Splitter kontrollieren und beim Kauf darauf achten, dass es keine scharfen Ecken und Kanten hat. Außerdem sollten sie über ein Siegel verfügen, das garantiert, dass das Holzspielzeug keinerlei Schadstoffe enthält.

Schaukelpferde aus Plüsch

Schaukeltiere aus Plüsch wirken besonders süß. Die Auswahl an Tieren ist hier besonders groß. Es gibt Schaukelschafe, Einhörner, Eselchen ... der Fantasie sind nahezu keinerlei Grenzen gesetzt. Sie eignen sich vor allem für kleine Kinder, da sie im Sitz- und Kopfbereich eine gute Polsterung aufweisen, was die Verletzungsgefahr vermindert. Größere Kinder lieben sie wegen ihrer naturnahen Gestaltung. Manche der Pferdchen besitzen sogar Zubehör wie Striegel und Zaumzeug! Ein Highlight im Kinderzimmer stellen Schaukeltiere mit Soundeffekten dar, die Tiergeräusche nachahmen.

Der Nachteil der Plüsch-Schaukler ist, dass der Stoff mit der Zeit Abnutzungserscheinungen zeigt, was unschön aussieht. Zudem gestaltet sich die Reinigung etwas schwieriger.

Schaukelpferde aus Kunststoff

Sie gehören zu den preisgünstigsten Modellen. Kinder lieben sie, weil sie schön bunt sind und sie auch draußen im Garten damit spielen können. Praktisch wirkt zudem, dass sie wenig wiegen.

Aufgrund ihrer begrenzten Robustheit kommen sie allerdings nur bis zu einem bestimmten Alter, beziehungsweise Gewicht des Kindes infrage. Überdies sind sie, vor allem wenn sie viel in der Sonne stehen, anfällig für Risse und Kratzer. Umweltbewusste Eltern greifen lieber auf andere Materialien zurück.

Wo gibt es Schaukelpferde zu kaufen?
Alle Spielwarengeschäfte führen Schaukeltiere. Eltern können das Spielzeug dort begutachten und die Kinder können es probereiten. Wie bei so manchen Produkten heute bietet das Internet allerdings eine weitaus größere Auswahl an. Es empfiehlt sich, auf Kundenmeinungen und Bewertungen zu achten. Im Notfall gibt es in der Regel eine Rücksendegarantie von mindestens vierzehn Tagen.

Hersteller mit qualitativ hochwertigen Schaukeln sind Nattou, Geuther, Pinolino, Roba und sogar der Möbelriese Ikea führt einige gute Modelle.

Was gilt es beim Kauf zu beachten?

Bei allen Kinderspielsachen gilt gute Qualität und Sicherheit als das A und O. Dafür sorgen folgende Kriterien.

  • Bei Kindern zwischen zwölf und 24 Monaten auf eine gute Polsterung achten, vor allem im Sitz- und Kopfbereich. Rücken- und Seitenlehnen sowie Sitzgurt oder -bügel halten die Kleinen sicher im Sattel.
  • Gute Verarbeitung ohne scharfe Ecken und Kanten oder hervorstehende Schrauben vermindern das Verletzungsrisiko.
  • Stopper unter den Kufen verhindern, dass besonders wilde Kinder sich beim Schaukeln überschlagen.
  • Die Altersangaben des Herstellers sowie die maximale Gewichtsbelastung beachten.

Fazit

Ein Schaukeltier verdient in jedem Kinderzimmer einen Platz. Sei es in Form eines Pferdes, eines Einhorns, eines Elefanten oder was auch immer das Kinderherz schneller schlagen lässt. Das Schaukeln bereitet den Kleinen nicht nur riesigen Spaß, sondern es bietet vor allem enorm viele Vorteile für ihre Entwicklung sowie ihr Wohlbefinden. Denn Schaukeln macht glücklich, unterstützt den Gleichgewichtssinn und fördert die Motorik. Welche Art von Schaukeltier für den eigenen Nachwuchs infrage kommt, hängt einerseits von dessen Alter und Gewicht ab, sowie von seinen individuellen Vorlieben. Manche reiten lieber auf einem Pferdchen aus Plüsch durch ihre Fantasiewelt, andere wollen auf einem Schaukelmotorrad davonbrausen. Wichtig ist, dass die Eltern die Interessen ihrer Kinder berücksichtigen und die Sicherheit des Spielzeugs beachten.

Weitere interessante Vergleiche