In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH
« Zurück zur Kategorie "Fahrrad"

E-Bike Test & Vergleich Ratgeber

Acht der besten E-Bikes 2021 im Vergleich

e-bike test vergleichBei einem E-Bike handelt es sich um ein Fahrrad mit elektronischem Motorantrieb. Die motorisierten Zweiräder bieten viele Vorteile und können im Alltag eine große Hilfe sein, beispielsweise wenn es darum geht, den Arbeitsplatz unverschwitzt zu erreichen. Auch lassen sich Strecken mit Höhenunterschieden oder Gegenwind via E-Bike bequem meistern. Körperlich beeinträchtigten oder älteren Menschen eröffnen E-Bikes neue, mobile Horizonte und auch in der Freizeit oder auf Reisen versprechen die Fahrräder mit Motor Abwechslung sowie Fahrvergnügen.

Ancheer Elektrofahrrad 26 Zoll
Fahrrad-Typ
Mountainbike
Geeignet für
Damen und Herren
Akku-Kapazität
N/A
Leistung
250 Watt
Höchstgeschwindigkeit
25 km/h
Reichweite
N/A
Anfahrhilfe
Display
Preis
629,99
 
Zuletzt aktualisiert am
02.08.2019 10:19
Nilox E-Bike X1
Fahrrad-Typ
Klapprad
Geeignet für
Damen und Herren
Akku-Kapazität
N/A
Leistung
250 Watt
Höchstgeschwindigkeit
25 km/h
Reichweite
N/A
Anfahrhilfe
Display
Preis
0,00
 
Zuletzt aktualisiert am
13.04.2021 23:34
Fitifito MT27,5 Plus-48V
Fahrrad-Typ
Mountainbike
Geeignet für
Damen und Herren
Akku-Kapazität
624 Wh
Leistung
250 Watt
Höchstgeschwindigkeit
25 km/h
Reichweite
40 - 100 km
Anfahrhilfe
Display
Preis
2.189,86
 
Zuletzt aktualisiert am
13.04.2021 12:17
MOMA BIKES Emtb
Fahrrad-Typ
Mountainbike
Geeignet für
Herren und Damen
Akku-Kapazität
N/A
Leistung
250 Watt
Höchstgeschwindigkeit
25 km/h
Reichweite
80 km
Anfahrhilfe
Display
Preis
0,00
 
Zuletzt aktualisiert am
13.04.2021 14:22
ABBILDUNGUnsere Arbeitsweise Transparenz für unsere Nutzer
ModellAncheer Elektrofahrrad 26 ZollNilox E-Bike X1Fitifito MT27,5 Plus-48VMOMA BIKES Emtb
Fahrrad-Typ
Mountainbike Klapprad Mountainbike Mountainbike
Geeignet für
Damen und Herren Damen und Herren Damen und Herren Herren und Damen
Akku-Kapazität
N/A N/A 624 Wh N/A
Leistung
250 Watt 250 Watt 250 Watt 250 Watt
Höchstgeschwindigkeit
25 km/h 25 km/h 25 km/h 25 km/h
Reichweite
N/A N/A 40 - 100 km 80 km
Anfahrhilfe
Display
Preis* *Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

E-Bike Topseller

Ancheer E-Bike 26 Zoll

Das Ancheer E-Bike ist die ideale Wahl, um ein elektrisches Fahrrad mit auf Reisen zu nehmen. Ausgestattet mit einem Rahmen aus Aluminiumlegierung, einer Karbonstahl-Vordergabel und speziellen Stoßdämpfung, trumpft das E-Bike mit seiner Drei-Geschwindigkeitsstufen-Smart-Taste. Die hochwertigen 26-Zoll-Lithium-Reifen sorgen überall für ein bequemes Fahren. Im vorderen Bereich des Bikes befindet sich die Alufelge mit V-Bremse, hinten ist das E-Bike mit einer elektrischen Bremse ausgestattet. Die Gangschaltung mit sechs Gängen und der 250 Watt Motor runden das E-Bike, was eine Geschwindigkeit von 25 km/h erreicht, perfekt ab.

  • Raddurchmesser 26 Zoll
  • Höchstgeschwindigkeit 25 km/h
  • Tragfähigkeit: 150 Kilogramm
  • Scheibenbremsen
  • Rahmenmaterial Aluminium

MoovWay E-Bike

Dieses Modell mit leichtem und stabilem Rahmen aus Aluminiumlegierung wiegt inklusive seiner elektrischen Komponenten gerade einmal 19 Kilogramm. Der 350 Watt Heckmotorantrieb, integrierte Akku sowie das Akku-Kontroll-Display mit Controller bilden die elektronische Einheit des hochwertigen E-Bikes. In der Mitte vom Rahmen ist das kleine E-Bike klappbar und lässt sich somit komfortabel verstauen. Die Räder mit 14 Zoll Durchmesser haben stets eine gute Haftung auf nahezu allen Oberflächen. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h sind Großstadtbewohner zügig in der City unterwegs und kommen schnell von A nach B. Der Motor beschleunigt das kleine E-Klapprad recht schnell und benötigt etwa drei Stunden, bis er vollständig aufgeladen ist.

  • Kontroll-Display für Akkustandanzeige
  • Leistung: 350 Watt
  • Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h
  • Rahmen: Aluminium
  • Max. Gewicht: 120 kg

Haibike Sduro Hard Seven - Haibike E Bike

Der leistungsstarke Motor in Kombination mit dem ausgereiften Hardtail ermöglichen lange, rasante Fahrten. Das Haibike E-Bike ist effizient und schnell, denn der Motor bringt es auf eine Reichweite von bis zu 130 Kilometer. Dafür sorgen mehrere Zellen mit einer Kapazität von insgesamt 750 Wh. Dank der verlässlichen Scheibenbremsen und seiner tiefen Rahmengeometrie meistert das Bike auch schnelle Abfahrten sicher. Dieses dynamische Pedelec verfügt über eine hochwertige Ausstattung und eignet sich auch für E-Mountainbike-Anfänger.

  • Motor: Bosch 500 Watt
  • Akku: Lithium-Ionen, 750 Wh
  • Schaltung: Shimano-Altus M2000, 9 Gänge
  • Gewicht: 18 Kilogramm
  • Reifengröße: 27,5 Zoll

Fiido D2 faltbares elektrisches Fahrrad:

Das Fiido D2 E-Bike ist ein Elektrofahrrad mit einer Schaltfunktion für Erwachsene, welches leicht zu klappen ist. Dadurch passt es selbst in die kleinste Wohnung oder einen beengten Kellerraum. Über die Option des Zusammenfaltens tragen Nutzer das dunkelgraue E-Bike, da es nur ungefähr 20 kg wiegt. Mit der qualitativ hochwertigen 6-Gang-Shimano-Schaltung und dem leistungsstarken 250 Watt Motor lässt sich eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 25 km/h erreichen.

Die aufblasbaren 16 Zoll Gummireifen sind gut für verschiedene Untergründe geeignet. Normalerweise wird mit dem Elektrorad aber auf normaler Straße gefahren. Es lässt sich leicht aufbauen, da nur der Sattel mit der Röhre in die Vorrichtung gesteckt werden muss. Mithilfe des leichten Aluminiumgehäuses steigt der Fahrspaß enorm. Wer es zu zweit nutzen möchte, kann dies somit auch machen.

  • Nutzlast bis zu 120 kg
  • Ladezeit: 5 Stunden bis zur vollständigen Ladung
  • 16 Zoll aufblasbare Gummireifen
  • Frontleuchte für mehr Sicherheit

E-Bike Test und weitere Infos

User, welche nach einem passenden Artikel Ausschau halten, suchen meist nach einem ausführlichen E-Bike Test. Aufgrund des umfassenden Tests werden Grundwerte erhoben, mittels derer eine ordentliche Selektion eingeschränkt werden kann. Interessenten fordern während eines derartigen Tests gehaltvolle nebst augenfällige Präsentationen. Ein qualitativ hochweriges Testresultat kommt nur dann zustande, wenn es sich um maßgebende nebst neutrale Tests dreht, die in immer den gleichen Testumfeld und mit einer ausreichenden Anzahl an Waren umgesetzt wurden. Ein lobendes Beispiel sind favorisierte Verbraucherschutzportale und manchmal auch Journale, die mit Hilfe unterschiedlicher Fachmänner Artikel ausgiebig begutachten und die separaten Feststellungen transparent vorstellen.

Fatalerweise sind im Web zusätzlich Test Webseiten zu finden, welche derlei Notwendigkeiten unvollständig gerecht werden. Derartige Testurteile sind öfters mangelhaft, denn häufig ist gar nicht klar,, wie die Resultate gemessen wurden und es mangelt an Offenheit und fest definierten Bewertungskriterien. Interessierte, die eine Hilfestellung suchen und sich niemals von irrtümlichen Tests verwirren lassen möchten, denen wird empfohlen entsprechend unseriöse Internetauftritte zu umgehen.

Auf dieser Seite ist kein E-Bike Test dargestellt. An dieser Stelle handelt es sich rein um einen E-Bike Vergleich inklusive detaillierten Erklärungsteil, der bei der Produktrecherche mit förderlichen Ratschlägen unterstützen soll. Anhand der Vergleiche und der ausführlichen Informationen hat es der Anwender bequemer, passende Waren zu selektieren und eine finale Entscheidung zum Kauf zu treffen.

E-Bikes und Pedelecs

All diejenigen, die sich zum ersten Mal mit dem Thema E-Bikes beschäftigen, stoßen auf verschiedene Bezeichnungen, welche teilweise mehr als nur Synonyme darstellen. Bei E-Bikes handelt es sich um Fahrräder, die über einen Motorantrieb verfügen. Meist werden die Begriffe E-Bike und Pedelec im normalen Wortgebrauch gleich gesetzt, wobei es einige große Unterschiede gibt. E-Bikes ähneln einem Mofa und fahren, sobald der Gasgriff betätigt wird. Dabei brauchen die Fahrer kaum selbst in die Pedale zu treten. Die maximale Geschwindigkeit von E-Bikes beträgt 25 km/h.

Im Gegensatz dazu hat der Motor bei einem Pedelec lediglich eine unterstützende Funktion und die Fahrer treten in jedem Fall selbst, damit sich der Motor zuschaltet, welcher bis zu einer maximalen Geschwindigkeit von 25 km/h unterstützt. Höhere Geschwindigkeiten sind nur mit der eigenen Muskelkraft erreichbar. Die sogenannten S-Pedelecs laufen genauso wie Pedelecs, allerdings mit dem Unterschied, dass Fahrer selber treten und sich der Motor erst bei einem Tempo von 50 km/h ausschaltet.


E-Bike - allgemeine Informationen:

Mit dem Elektrofahrrad lassen sich Steigungen, die ohne eine Unterstützung des Motors undenkbar wären, leicht überwinden. Dasselbe gilt für die Reichweite, denn das E-Bike überzeugt auch in technischer Hinsicht. Die unterschiedlichen E-Bike-Bauarten decken heutzutage den gesamten Bedarf: Von komfortbetonten bis hin zu sportlichen Modellen. Damit Verbraucher das passende E-Bike finden, sind aktuelle E-Bike-Vergleiche sinnvoll, um einen Überblick über das aktuelle Sortiment zu erhalten. Da hochwertige E-Bikes mehr bieten als Fahrkomfort, sollten Anwender sich darüber informieren, welche Kriterien entscheidend sind.

Zu den wichtigsten Faktoren zählen:

  • Kapazität des Akkus
  • Leistung in Watt
  • Maximale Geschwindigkeit in km/h
  • Maximale Reichweite in km
  • Schaltung sowie die Rad- und Rahmengröße in Zoll/cm
  • Gewicht in Kilogramm
  • Das maximale Fahrergewicht in Kilogramm
  • Extras wie Anfahrhilfe oder hydraulische Scheibenbremsen

Antrieb

Das Herzstück eines jeden E-Bikes ist der Antrieb, wobei zwischen zwei Antriebsarten zu unterscheiden ist. Der Nabenmotor kann sowohl im Vorder-, als auch Hinterrad des Bikes verbaut sein. Das in der Motoreinheit befindliche Planetengetriebe ist üblicherweise wartungsfrei. Neben dem Nabenmotor ist auch der Mittelmotor, beziehungsweise Tretlagermotor weit verbreitet. Dieser Motor überträgt seine Kraft direkt auf die Fahrradkette und befindet sich am Tretlager. Beide Antriebe bieten Vorteile sowie Nachteile.

Lässt sich der Vorderradmotor zwar unkompliziert als Bausatz nachrüsten, so kann es durchaus zu Beeinträchtigungen in Bezug auf den Schwerpunkt kommen. Mit einem Tretlagermotor wird der Schwerpunkt positiv nach unten verlagert, doch die Fahrradkette leidet womöglich unter höherem Verschleiß. Beide Motoren wirken tretunterstützend.

Vorschriften und Bestimmungen

Es gelten beim E-Bike bestimmte Vorschriften und Bestimmungen, welche einzuhalten sind. So darf der Motor kaum mehr als eine Leistung von 250 Watt erbringen. Ist dies jedoch der Fall, muss das Elektrofahrrad mit einem entsprechenden Versicherungskennzeichnen bestückt werden. Alle E-Bikes, die eine höhere Leistung als 250 Watt erbringen, sind sogenannte S-Pedelecs. Es ist legitim solche Bikes zu fahren, doch gelten dieselben Bestimmungen und Vorschriften wie für Roller und Mofas.

Gangschaltung

E-Bikes bieten eine Verbauung von Naben- oder Kettenschaltung, wobei sich die Baukomponenten der Schaltgruppen von Hersteller zu Hersteller qualitativ unterscheiden. Beispielsweise bedarf eine Kettenschaltung einer regelmäßige Wartung und Reinigung. Wird das Bike vorzugsweise im Stadtbereich genutzt, reicht eine 7-Gang Nabenschaltung aus. In bergigen Regionen hingegen ist beim E-Bike kaufen ein Modell mit Kettenschaltung zu wählen.

Akkuladung

Pedelec

Wie lange die Akkuladung ausreicht, ist an mehrere Faktoren gebunden. Neben der Leistungsfähigkeit von Akkus und Motor spielt auch der Fahrtwiderstand wie Packlast, Gegenwind, Steigung und das Gewicht des Bikes eine Rolle. Unter besonders günstigsten Bedingungen kann ein E-Bike, das über einen guten Akku verfügt, eine Reichweite von bis zu 80 Kilometer erreichen. Herrschen eher schlechte Bedingungen, kann sich diese bis auf 10 Kilometer reduzieren. Bei durchschnittlichen Bedingungen ist eine Reichweite zwischen 30 und 50 Kilometer realistisch. Das Elektro-Fahrrad kann auch unterwegs mittels des Ladegerätes volle Energie erhalten. Ein gängiges Ladegerät braucht etwa eine Stunde für ein Fünftel der Ladekapazität. Vollständig entleerte Akkus brauchen rund fünf Stunden, um wieder komplett aufgeladen zu sein.

Akkulaufzeit - (Wh / Ah)

In Kombination mit dem Motor und abhängig vom Einsatzgebiet ist eine Akkuleistung für die Reichweite des Bikes verantwortlich. Dabei wird die Leistung des Akkus in Amperestunden (Ah) oder Wattstunden (Wh) angegeben. Hinsichtlich des Akkus ist darauf zu achten, dass diese Werte übereinstimmen, um ein optimales Ergebnis zu gewährleisten. Neben der Kapazität ist auch die Ladedauer ein wichtiger Aspekt. Generell lässt sich sagen, dass je mehr Kapazität der Akku bietet, desto länger dauert die komplette Aufladung einer Batterie.

Gewicht und Transport

Soll ein E Bike Mountainbike in den Urlaub mitkommen, spielt das Gesamtgewicht des Bikes eine wichtige Rolle. Modelle, die 25 bis 30 Kilogramm auf die Waage bringen, sind keine Seltenheit. Das ist ein wichtiger Punkt, denn normale Fahrradträger können dabei bereits an ihre Grenzen kommen. Um das Gewicht zu reduzieren ist es empfehlenswert, den Akku sowie andere abnehmbare Komponenten vom E-Bike Mountainbike zu nehmen. Ist der Akku leer und das Bike mit purer Muskelkraft zu radeln, machen sich die zusätzlichen Kilos bemerkbar. In solchen Fällen ist darauf zu achten, dass die anderen Fahrrad-Komponenten möglichst hochwertig und leicht sind.

Mit Sicherheit richtig Bremsen

Ob Giant E Bike, Kalkoff E Bike, E Mountainbike, Flyer E Bike oder E Bike Damen: Bei Geschwindigkeiten bis zu 25 km/h sind gute Bremsen unverzichtbar. Idealerweise setzen Anwender beim E-Bike Erwerb auf Scheibenbremsen oder die sogenannten Rollerbrakes. Da sich der Bremsweg durch das höhere Gewicht und mit zunehmender Geschwindigkeit verlängert, sind die Fahrradbremsen in jedem Fall für E-Bikes ausgelegt und weisen eine entsprechend hohe Bremskraft auf. Besonders dann, wenn ein vorhandenes Fahrrad mit einem Umbausatz nachzurüsten ist, spielt dieser Faktor eine entscheidende Rolle.

Rahmen

Der Rahmen des Bikes sollte über ausreichend dicke Rohre verfügen und auch die Fahrradgabel muss den höheren Belastungen standhalten können. Besonders wichtig sind dabei:

  • Stabilität des Rahmens
  • Hochwertige, zuverlässige Bremsen
  • E-Bike-Beleuchtung

Beim Kauf eines Elektrobikes darauf achten, dass das Modell mit einer autark funktionierenden Beleuchtung ausgestattet ist. Sollte der Akku einmal leer sein, dann ist es unbedingt erforderlich, dass die Fahrradbeleuchtung einwandfrei funktioniert. Bikes mit verbautem Nabendynamo stellen hierbei eine gute Wahl dar.

Zusammenfassend ist es wichtig, beim Kauf auf folgende Kriterien Rücksicht zu nehmen:

  • Akkukapazität und Ladezeit
  • Antrieb
  • Reichweite
  • Gewicht
  • Leistung des Motors
  • Bereifung

E-Bike Test und weiterführende Informationen

Damit sich Freizeitsportler für ein neues Fahrrad entscheiden können, schauen Sie sich häufig im Internet nach einer fachgerechten Beratung um. Ein seriöser E-Bike Test wird hier gerne als Referenzrahmen verwendet, um diverse Merkmale zielsicher zu untersuchen Hochwertige Testportale wie Stiftung Warentest, bieten beispielsweise einen E-Bike Test mit repräsentativen Ergebnissen an. Der Bericht liefert eine neutrale und objektive Kaufunterstützung, die von erfahrenen Prüfern zur Verfügung gestellt wurde. Diese sind geschult und nehmen jedes Produkt äußerst detailliert unter die Lupe.

Unseriöse Testbeispiele liefern Seiten mit Sternebewertungen oder Punktesystemen, welche keinerlei Grundlage besitzen und den Käufer im schlimmsten Falle in die Irre führen. Aufgrund der vorhandenen Intransparenz kann davon ausgegangen werden, dass die Tests vermutlich nie wirklich durchgeführt wurden. Objektive und einheitliche Vorgehensweisen sowie authentisches Bildmaterial ist nicht vorhanden, sodass User zur raten ist von derartigen Angeboten Abstand zu nehmen.

In unserem Vergleich entdecken Leser keinen E-Bike Test, sondern allgemeine Informationen rund um das elektrische Fahrrad, sowie eine kleine Gegenüberstellung einer Auswahl passender Produkte. Anhand der Merkmale besteht somit die Möglichkeit, eine Kaufentscheidung treffen zu können. Darüber hinaus erhalten Interessenten in dem Ratgeber hilfreiche Tipps und Tricks.


Die verschiedenen E-Bike-Fahrradtypen

ElektrofahrradNeben klassischen Cityrädern mit Elektromotor sind E-Bikes unter anderem auch als E Mountainbike, Trekkingrad oder Klappfahrrad mit Elektroantrieb erhältlich.

Personen, die mit Unterstützung eines Motors radeln möchten, haben also die Wahl zwischen ganz unterschiedlichen E-Bike-Typen. Hierbei sind in erster Linie spezielle Varianten und E-Bike-Klassen gemeint. Wer ein E-Bike kaufen möchte entscheidet, ob er ein neues E-Bike erwirbt oder das bereits vorhandene Fahrrad zu einem E-Bike nachrüstet. Bei Experten sind die Bausätze zum Nachrüsten zum Teil umstritten, was vor allem daran liegt, dass diese Variante nur auf den ersten Blick kostengünstiger wirkt.

Tretunterstützung und Anfahrhilfe

Menschen, die unter körperlichen Beeinträchtigungen oder Erkrankungen leiden, kann das Elektro Fahrrad mit Tretunterstützung und Anfahrhilfe ein Stück Mobilität zurückgeben. Auch für gesunde Menschen bietet ein solches Bikes viele Vorteile.

E-Bike Aufzählung März 2020: Simpel das für den Nutzer beste E-Bike Produkt ermitteln:

  • #
  • Produkt
  • Preis
  • Marke
  • Anbieter

Übersicht verfügbarer E-Bike Preisknüller

Eine gewisse Zahl der aufgeführten und ergänzenden E-Bikes Artikel offenbaren vergünstigte Angebote. Infolge unterschiedlicher Preisvariationen ist so von Zeit zu Zeit ein Preisknüller vorzufinden:

Derzeit sind keine vergünstigten Produkte vorliegend.

Mehr Informationen des Modells

Welche Unternehmen bieten E-Bikes an?

Es stehen unterschiedliche Firmen bereit, die favorisierte E-Bikes verkaufen. In der E-Bike Vergleichstabelle werden 7 Fabrikanten dargestellt. Folgende Marken zählen dazu: ANCHEER, Nilox und MOMDG|#Moma Bikes.

Gewährleistungen im Überblick

E-Bike GarantieEine Garantie ist durch das Gesetz vorgeschrieben und kann deshalb vom Hersteller nicht abgewendet werden. Zudem ist der Einkäufer in der Lage den Einkauf im Originalzustand innerhalb eines bestimmten Zeitfensters und einer bestimmten Frist im Regelfall ohne Schwierigkeiten zurückzusenden. Hier ist zu berücksichtigen, welche Partei die Retourkosten trägt. Im Besonderen Amazon gilt als eine besonders großzügige Firma. Ohne Umwege ist der Service zur Unterstützung rund um das Thema von Beanstandungen der bestellten Waren abrufbar, auch wenn die Zusendung nicht unmittelbar von Amazon selbst stattgefunden hat. Einkäufer treten via Telefon, Mail und Chat mit dem Support-Team in Verbindung.

Notwendiges zu Amazon Prime

E-Bike VorteileIst das ausgewählte Erzeugnis ein qualifizierter Artikel und ist der Käufer ein Amazon Prime Mitglied, so ist der Warenversand gratis. Daneben profitieren Mitglieder in besagten Fällen ebenfalls von einem Premiumversand. Bei fehlerhafter Prime Mitgliedschaft ist es wahrscheinlich, dass ergänzende Gelder für den Standardversand dazukommen. Zusätzliche Infos sind bei dem individuellen Artikeln zu entdecken. In der E-Bike Vergleichsauflistung zählen nachfolgend dargestellte Artikel als qualifizierte Artikel:

  • Nilox E-Bike X1 Versandkostenfrei in Deutschland, Zu haben in ca. 3 Tagen
  • MOMA BIKES Emtb Versandkostenfrei in Deutschland, Zu haben in ca. 3 Tagen

Amazon Prime könnte zudem umsonst erprobt werden und bietet viele sonstige Pluspunkte:

  • Kostenfreier Versand von Prime Artikeln unter 29,00 EUR
  • Streaming unterschiedlicher Filme und Serien
  • Kostenloser priorisierter Versand für Millionen Artikel

amazon primeHier klicken und direkt alle Vorteile von Amazon Prime einsehen

Als Bestseller markierte Waren bei Amazon

E-Bike bestes RatingDie besten Rangfolgen erhält der Artikel NCM Milano 48V, 28" Urban Trekking... mit dem Rang 6 in der Kategorie Elektrofahrräder, ebenso wie der Artikel NCM EPAC, Prague, E-Bike Mountainbike 36V... mit dem Rang 23 in der Kategorie Elektrofahrräder von Amazon. Die Bestseller werden auf Basis der Anzahl der Verkäufe im Stundentakt neu berechnet und rubrikspezifisch hinterlegt. Häufig verkaufte E-Bike Waren helfen dabei eine schlichte Orientierung infolge der am häufigsten gekauften Produkte inklusive derer Bewertungen zu selektieren. Das primär geratete Produkt nach unserer Umfrage ist: NCM Milano 48V, 28"... mit in Summe 10 Reviews. Anschließend folgt NCM EPAC, Prague, E-Bike... mit 10 Abstimmungen.

Welche Spanne der Preise haben die E-Bike Produkte?

Solche im Überblick dargelegten E-Bikes manövrieren bei 629,99 EUR sowie 2.798,95 EUR. Das günstigste Erzeugnis in vorhandenem Vergleich ist der Artikel Ancheer Elektrofahrrad 26Zoll mit dem Preis von gerade einmal 629,99 EUR. Dem steht das teuerste Fabrikat aus unserer Tabelle Haibike Sduro HardSeven 6.0 mit einem Preis von 2.798,95 EUR gegenüber. Der Durchschnittswert beläuft sich daher auf schätzungsweise 612,25 EUR.

E-Bike Disponibilität und Zustellbarkeit

E-Bike LieferungZum heutigen Augenblick sind von den 7 präsentierten Produkten 7 Produkte verfügbar. Vorliegende Analyse der existierenden Produkte wurde zuletzt durchgeführt am 13. März 2020. Stellenweise könnten die Artikel vielleicht abverkauft sein. Dennoch stehen einzelne Produkte oft schon kurzfristig aufs Neue zur Auswahl. Sofern sind überdies weitere Seiten auf die Verfügbarkeit des ausgewählten Artikels zu überprüfen.

Zusammensetzungen zum ausgewählten E-Bike Artikel

Interessierte die sich zum Beispiel für Nilox E-Bike X1 aus vorliegendem Bericht entscheiden, erwerben oft zudem nachfolgende Produkte:

Auch bei dem Produkt MOMA BIKES Emtb wird beliebend zudem auf nachfolgende Produkte zurückgegriffen:

Diese kombinierten Beschaffungen unterstützen dabei das Produkt angepasster zu gebrauchen. Insbesondere ist auf die präzisen Inhaltsangaben aufzupassen und ob passende Artikelzubehörteile gesondert gekauft werden sollen oder schon inklusive sind.

Was für E-Bike Erzeugnisse wurden oder werden in nächster Zeit im Detail unter die Lupe genommen?

E-Bike BegutachtungAnwendungsbezogen werden zeitnah die beliebten Produkte Nilox E-Bike X1, MOMA BIKES Emtb, Haibike Sduro HardSeven 6.0 und FIIDO D2 Schaltversion Ebike Faltbares Elektrofahrrad geprüft. Nebenbei wurden außerdem renommierte Artikelspezifikationen von BIKFUN Elektrofahrrad, 20, NCM Venice 48V 28 Zoll Urban..., Fitifito MT27,5 Plus-48V Zoll Elektrofahrrad Mountainbike..., NCM Munich 28" E-Bike City Rad,..., Atera 022686 Fahrradträger Strada E-Bike M... und betrachtet. Unsere Seite wird erneute Auflistungen über unterschiedlicher Vorgaben in Angriff nehmen, um eine passende Auswahl idealer Produkte zu offerieren.

E-Bike Test und interessante Ausführungen

E-Bike weitere ArtikelDie nachfolgende Liste zeigt abwechslungsreiche E-Bike Berichte diverser redaktionell gepflegter Inhalte. Dadurch hat der Interessierte weitere informierende Inhalte, die für zusätzliche Aufklärung sorgen sowie auch reale Tests darstellen. Im Besonderen Stiftung Warentest und Ökotest bieten weitschweifige und hochwertig recherchierte sowie praxisnahe Prüfungen. Nicht immer werden alle erwerbbaren Erzeugnisse von nachfolgenden Institutionen geprüft, trotzdem lassen sich über weiterführende Texte, auch außerhalb von umfanreichen Tests, unterstützende Infos auffinden, die zum einzelnen gewünschten Artikel leiten.

Weitere nützliche Tests & Analysen

Was für E-Bike Produkte würden Sie besonders ansprechen?

Abbildung die sich nach Wahl aufteilt:

Lädt
Vielen Dank für Ihre Teilnahme
Sie haben bereits eine Stimme abgegeben.
Bitte wählen Sie eine Option.
    An der Untersuchung haben insgesamt 37 Anwender mitgemacht. Nach Wunsch können auch andere Artikel zur Auswahl in der Umfrage über diesen Link gemeldet werden.

    Fazit zum E-Bike

    Aktuellen Studien zufolge bieten E-Bikes in Hinsicht auf Fahrkomfort viele Vorteile und sind im Alltag eine echte Alternative zum PKW. Laut Umweltbundesamt sind die Hälfte aller Autofahrten kürzer als fünf Kilometer und motorisierten Bikes oft eine bessere Wahl: Zum einen sind sie klimafreundlicher, da pro 100 Kilometer mit E-Bikes durchschnittlich 0,6 kg CO2 entstehen. Beim PKW werden rund 21 Kilogramm CO2 produziert. Zum anderen ist mit einem Elektrofahrrad Geld einzusparen, denn pro 100 Kilometer fallen im Durchschnitt Energiekosten von 0,30 Euro an. Diese betragen beim Auto etwa 10 Euro. Des Weiteren sind Anwender mit einem E-Bike auch schneller im Stadtverkehr unterwegs: Bis zu einer Entfernung von fünf Kilometern gelten Fahrräder als die schnellsten Verkehrsmittel. Durch die körperliche Bewegung an der frischen Luft wirkt sich das Fahrradfahren zudem auch positiv auf die Gesundheit aus.

    Glossar

    Nunchuk

    Dies ist eine Erweiterung des Wii Controllers, der für die meisten Spiele zusätzlich gebraucht wird.

    Watt

    Den Umsatz von Energie pro Zeiteinheit wird durch den Begriff Watt gekennzeichnet. Sie steht heutzutage häufig für die Leistung von Haushalts- oder Gartengeräten.

    Akku

    Ein Akku ist eine eingebaute, wiederaufladbare Batterie. Häufige Formen von Akkus sind Li-Ionen-Akkus.

    Reichweite

    Beschreibt die Strecke, die man mit einer Akkuladung zurücklegen kann oder bzw. die Strecke, die zwischen zwei Geräten überbrückt werden kann.

    Black Jack

    Kartenspiel mit dem Ziel, möglichst 21 Augen zu erreichen oder nah heranzukommen mit den Karten, die durch die Bank ausgegeben werden.

    Akkulaufzeit

    Die Akkulaufzeit zeigt auf wie lange der Akku in Betrieb sein kann, bis seine Kapazität nachlässt und er eine erneute Aufladung benötigt.

    Aluminium

    Das Leichtmetall steckt in Fahrzeugen und in der Elektrotechnik, findet Einsatz in Verpackungen und im Bauwesen. Häufig sitzen Bestandteile von Aluminium auch in anderen Haushaltsprodukten.

    CO2

    Kohlenstoffdioxid oder CO2 besteht aus Sauerstoff und Kohlenstoff und ist wichtiger Bestandteil des weltweiten Zyklus an Kohlenstoff. Es wird durch die Atmung von Zellen erschaffen aber auch durch das Verbrennen beispielsweise fossiler Substanzen.

    Kilo

    Kilo ist ein veraltetes Gewichtsmaß, heutzutage messen viele Hersteller oder Mediziner in Kilogramm.

    Durchmesser

    Den größtmöglichen Abstand von Kugeln oder Kreise berechnen Anwender und Hersteller über die Maßangabe „Durchmesser“.

    Outdoor

    Englische Bezeichnung für „Draußen“. Heutzutage besitzen diverse Artikel die Eigenschaft „Outdoor“ auf ihren Verpackungen, um die Option des Einsatzes im Freien zu signalisieren.

    Raddurchmesser

    Eine Maßangabe an Rädern im Sport- oder Autobereich, die den Durchmesser des Rades bestimmt.

    Zoll

    Zoll ist eine andere Maßeinheit für Länge. Wird von Zoll an Ländergrenzen gesprochen, so definiert dieser eine Gebühr, eine Steuer oder einen Grenzposten zur Überwachung der Einfuhr von Personen und Waren.

    Scheibenbremsen

    Bremsscheiben auf der Radnarbe, sie ist eine Variante der bekannten Reibungsbremse von Fahrrädern.

    Rahmenmaterial

    Häufige Beschreibung von Materialausführungen des Rahmens an Fahrrädern, die in modernen Konstruktionen beispielsweise aus Alu bestehen und somit leichter zu handhaben sind.

    Alufelge

    Felgen aus Aluminium für Fahrzeuge aller Art. Sie sind das innere Rad und sorgen für die nötige Stabilität, anders als der äußere Mantel, der Reifen.

    V-Bremse

    V-Bremsen an Fahrrädern sitzen nur Millimeter von Reifen und Felge entfernt. Meist stellen sie ein umgedrehtes V oder U an der Vorder- oder Hinterseite von Rädern dar und sind durch eine Hebelvorrichtung am Lenker zu bedienen. Bei Druck pressen sich die Bremsbacken auf die Räder und sorgen so für einen Stopp der Drehung und einer Verlangsamung des Tempos.

    Schaltung

    Eine Gangschaltung beim Fahrrad stimmt das Verhältnis des Drehmomentes zur tatsächlichen Tretleistung ab und ist per Hebel am Lenker einzustellen. In motorisierten Fahrzeugen sprechen Nutzer hingegen von manueller und automatischer Schaltung samt Schaltgetriebe und einer komplexeren Bauweise samt Mechanik die auf die Leistung des Motors angepasst ist. Hier entsteht eine Übertragung von Drehmomenten auf ein Keilwellenprofil via Kupplung.

    Ah (Amperestunden)

    Ah = Amperestunden, eine Einheit für elektrische Ladungen.

    Frontleuchte

    Leuchtmittel an der Vorderseite eines Objektes, meist Fahrräder, Motorräder, PKWs oder LKWs.

    Wh (Wattstunde)

    Andere Bezeichnung für Wattstunde.

    Bremskraft

    Die einwirkende Kraft auf Bremsbeläge und Bremsbacken, die zum Stillstand von Antrieben führt.

    PKW

    Abkürzung für Persoenkraftwagen.

    Mountainbike

    Ein Fahrrad für die Ausübung von Fahrten in der Natur, insbesondere in hügeliger Landschaft, daher der Name Mountain = Berg. Heutzutage benutzen es viele Verbraucher, korrekt der StVo angepasst im Straßenverkehr.

    Ponysattel

    Reitunterlage für den Reiter, um den Rücken des Tieres zu schützen und diesen gleichmäßiger zu belasten. Ponysattel gelten hier als Sonderform, da sie leichter sind und sich so besser den natürlichen Maßen anpassen.

    Gangschaltung

    Gangschaltung ermöglicht die Fahrweise des Fortbewegungsmittels zu verbessern. Stärkere Gänge benötigen mehr Kraft, setzen aber auch mehr Leistung um. Die Nabenschaltung veranlasst das Einrasten des Ganges in eine Nabe, um die gewünschte Einstellung nutzen zu können.

    Elektrofahrrad

    Fahrrad mit einem kleinen Elektroantrieb, der zwar das Treten nicht ersetzt, aber zusätzlichen Schub bei langen Strecken oder Ansteigen gibt, um eine Überlastung des Fahrers zu vermeiden.

    Trekking

    Besondere Form des Wanderns über unebene Landschaften als Auslug, der meist mit einer Übernachtung unter freiem Himmel verbunden ist.

    Pedelec

    Bezeichnung für ein Tretfahrrad, dass einem Roller nachempfunden ist.

    Offerieren

    Anderer Begriff für anpreisen, anbieten oder präsentieren.

    Stiftung Warentest

    Institut, das sich um den Test von Produkten in Sicht auf Effektivität, Qualität und Funktion kümmert und die Bevölkerung mit Informationen hierzu versorgt.

    Quellen

    Videos zu E-Bike Vergleich

    Weitere Themenbereiche

    Auto & Motorrad Fahrrad

    Mehr Vergleiche aus Fahrrad


    Produkt melden
    Contact Form
    Bitte geben Sie Ihren Namen an
    Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
    Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.