In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH
« Zurück zur Kategorie "Haushaltsgeräte"

Mobiles Klimagerät Test & Vergleich Ratgeber

Drei der besten Mobile Klimageräte 2021 im Vergleich

In einem heißen Sommer sind die hohen Temperaturen in den Räumen unerträglich. Hilfreich kann hier der zeitweise Einsatz eines mobilen Klimagerätes sein, um für eine Abkühlung zu sorgen. Besonders in der Nacht lässt sich so der entspannte Schlaf ermöglichen. Was diese Geräte auszeichnet und ob es Alternativen gibt, um für Abkühlung zu sorgen, verrät Ihnen dieser Ratgeber.

De'Longhi Pinguino
Preis
658,95
 
Zuletzt aktualisiert am
26.09.2021 00:02
KESSER® Klimaanlage Mobil Klimagerät 4in1
Preis
299,80
 
Zuletzt aktualisiert am
25.09.2021 10:39
JUNG MESKO mobiles Klimagerät mit Wasserkühlung
Preis
89,72
 
Zuletzt aktualisiert am
25.09.2021 22:11
ABBILDUNGUnsere Arbeitsweise Transparenz für unsere Nutzer
ModellDe'Longhi PinguinoKESSER® Klimaanlage Mobil Klimagerät 4in1JUNG MESKO mobiles Klimagerät mit Wasserkühlung
Preis* *Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Mobiles Klimagerät Topseller

Klimagerät mit Kältemittel R290

Es kühlt nicht nur den Raum, sondern filtert auch Pollen und Staubpartikel aus der Luft heraus. Durch den Ventilator im Inneren wird die Lautstärke tatsächlich verringert. Dies liegt an der geringen Geschwindigkeit des Ventilators. Mittels des kompakten Designs ist es platzsparend und mobil. Mithilfe einer Fernbedienung kann das Produkt gesteuert werden. Als Kältemittel wird das Gas R290 verwendet, welches als ungiftig gilt.

  • Pollen und Staubpartikel werden gefiltert
  • Das Gerät macht keinen Lärm
  • kompaktes, mobiles Design
  • Kältemittel R290 wird verwendet

Klimagerät 4-in-1

Dieses Produkt besteht aus Luftkühlventilator, -befeuchter und -reiniger. Die LED-Beleuchtung erlaubt eine benutzerfreundliche Anwendung, mit der Sie direkt Einstellungen ändern können. Das Klimagerät erweist sich mit seiner Leistung und dem Verbrauch, als äußerst energieeffizient und ist durch seinen leisen Betrieb, auch für Büro oder Schlafzimmer geeignet. Mit vier verschiedenen Modi, erfahren Sie die optimale Einstellung, die zudem durch drei Stärken des Gebläses nochmals individuell angepasst werden können. Als Kältemittel wird das bekannte R290 verwendet, welches zum einen als umweltfreundlich gilt, und zum anderen eine lange Nutzungsdauer verspricht.

  • 4-in-1 Gerät mit Ventilator, Befeuchter, Reiniger und Luftkühlung
  • leistungsstarkt mit 9000 BTU/h / 2,6kW
  • benutzerfreundliche LED-beleuchtete Front für die Einstellungen
  • auch per Fernbedienung steuerbar

Geräuscharmer Mini Luftkühler

Die Klimaanlage erweist sich mit seinem Verbrauch von 0,05 kWh, selbst auf höchster Stufe, als sehr energiesparend und ist deshalb mit einer Energieeffizienzklasse A+ gekennzeichnet. Auf höchster Stufe läuft er mit 60 dBA, was für einen sehr geräuscharmen Betrieb spricht. Mit seinem kompakten, schlanken Design, lässt er sich problemlos in jegliche Räume einfügen. Ein zusätzlich positives Merkmal ist hierbei der kindersichere Aufbau der Luftgitter, die engmaschig verarbeitet wurden.

  • kindersichere Luftgitter
  • energiearmer Verbrauch
  • schlankes Design
  • mit 60 dBA geräuscharm

Welche Vorteile hat ein mobiles Klimagerät?

Kleine Klimaanlagen zeichnen sich durch eine geringe Größe aus. Sie sind entweder leicht mit einer Hand zu tragen oder auf Rollen zu bewegen. Sie müssen nicht an der Wand installiert werden und haben meist nur einen geringen Geräuschpegel. Entgegen der klassischen Anlagen, müssen sie nicht an der Decke mit einem Abzug nach außen installiert werden. Derartige Geräte ziehen zudem Unmengen an Strom und haben einen hohen Wartungsaufwand.

Klimageräte mit einem Kompressor sorgen auch ohne Wasser für eine Kühlung, benötigen aber dafür mehr Strom. Manche Hersteller integrieren weitere Funktionen in die mobilen Geräte, wie einen Aromadiffuser oder einen Luftbefeuchter, um auch in den anderen Jahreszeiten einen Nutzen für den Anwender zu erreichen.


Was gilt es beim Kauf einer mobilen Klimaanlage zu beachten?

Für die Anschaffung der Klimaanlage ist es wichtig, bestimmte Punkte zu beachten, um einen Fehlkauf zu vermeiden.

  1. Nutzung: Viele wünschen sich eine Abkühlung am Arbeitsplatz. Hierfür gibt es kleine Anlagen, die sich auf dem Schreibtisch aufstellen lassen. Sie verfügen über einen kleinen Wassertank und benötigen kaum Strom. Die Verbindung erfolgt über ein USB-Kabel direkt am Rechner. Für größere Räume sind Modelle auf Rollen mit einem größeren Wassertank geeignet.
  2. Raumgröße: 60 Watt Stromverbrauch je Quadratmeter sollten die untere Grenze bilden, um einen Raum effektiv zu kühlen. Allerdings spielen hier auch andere Faktoren mit hinein. Die Lage des Raumes und dessen Höhe sind entscheidend für den effektiven Genuss der Klimaanlage.
  3. Budget: Wie viel soll ausgegeben werden? Die kleinsten Anlagen sind schon unter 100 Euro erhältlich. Sie sind die einfachsten und stromsparendsten Modelle. Arbeiten dafür aber auch nur auf kleiner Leistung und sind lokal anwendbar.
  4. Lautstärke: Je größer die Anlage, umso mehr Geräusche sind zu erwarten. Mitunter kann dies besonders nachts im Schlafzimmer störend sein.

Wann ist ein Abluftschlauch nötig?

Das Prinzip des Abluftschlauches kann mit einem Wäschetrockner verglichen werden. In diesem Fall ist der Schlauch dafür zuständig, die warme Luft anzuführen und nur kühle Luft in den Raum auszugeben. Kleine mobile Anlagen haben keinen Schlauch, da die Leistung so zu vernachlässigen ist, dass hier keine Warmluftabgabe entsteht.


Was ist BTU?

Diese Angabe beschreibt die Kühlleistung einer Klimaanlage. Modelle mit einem Wert von 7.000 eignen sich für Räume bis zu 30 Quadratmetern, berechnet auf eine normale Raumhöhe. Je größer der Raum. Umso höher sollte der Wert sein, um eine effektive und merklich Kühlung zu erreichen.


Welche Alternativen zur Klimaanlage gibt es?

Sofern es sich nicht um ein Modell mit einem niedrigen Stromverbrauch handelt, sind Klimaanlagen weder der Umwelt noch der Stromrechnung zuträglich. Wer neben einem kleinen mobilen Modell zusätzlich für Abkühlung sorgen möchte, kann aus unterschiedlichen Möglichkeiten wählen.

  1. Feuchte Handtücher: Feuchte Handtücher lassen sich vor Fenster hängen und sorgen so mit der Verdunstungskälte für Abkühlung. Dies eignet sich für kleine Räume oder Kinderzimmer, da es geräuschlos ist.
  2. Abdunkeln: Tagsüber ist es hilfreich die Fenster zu verdunkeln und so zu vermeiden, dass Sonne einstrahlen kann. Auf diese Weise heizt sich ein Raum weniger schnell auf.
  3. Durchzug in der Nacht: Im Sommer lohnt es sich nachts die Fenster und Türen aller Räume zu öffnen. Sobald die Sonne untergegangen ist, kühlt auch die Luft im Außenbereich ab. Der Durchzug ermöglicht zusätzlich ein kühlendes Gefühl.
  4. Kleidung im Eisfach: Besonders der Schlafanzug sollte 30 Minuten vor dem Schlafengehen im Gefrierfach aufbewahrt und danach gleich angezogen werden. Dieser kühlende Effekt sorgt für ein gutes Einschlafen.
  5. Heiß duschen: Durch das heiße Duschen erweitern sich die Gefäße des Blutkreislaufs. Der Körper gibt schneller Wärme ab und die Außentemperatur fühlt sich nicht mehr so heiß an. Kaltes Wasser hingegen ist zwar im ersten Moment eine Wohltat, führt aber zur Verengung der Gefäße. Folglich muss der Körper im Zuge des Kältezitterns beginnen Wärme zu produzieren und es wird noch wärmer.

Fazit zur mobilen Klimaanlage

Diese Modelle eignen sich für einen langen Tag im Büro, da sie lokal auf dem Schreibtisch stehen können. Zusätzlich können Geräte auf Rollen für das Abkühlen des Schlafraumes sorgen. Allerdings ist die Klimaanlage keine dauerhafte Lösung, da Strom und andere Ressourcen benötigt. Der Vorteil der mobilen Geräte liegt in der freien Nutzung ohne Installation an der Luft. Sollte es größer ausfallen ist allerdings ein Abluftschlauch nach draußen erforderlich.

Glossar

Retro

Richtung, die an alten Traditionen und Stilen wieder anknüpft.

Fassade

Die vordere Ansicht eines Gebäudes.

Kompressor

Gas im Inneren führt das Verdichtungskonstrukt einer Arbeitsleistung zu. Kompressoren oder Verdichter sitzen häufig in Fahrzeugen.

Watt

Den Umsatz von Energie pro Zeiteinheit wird durch den Begriff Watt gekennzeichnet. Sie steht heutzutage häufig für die Leistung von Haushalts- oder Gartengeräten.

Kältemittel

Flüssigkeit, die bei großer Kälte verdampft und so für Frost in der Luft sorgt. Bei niedrigen Temperaturen verwandelt sich das Mittel in die flüssige Form zurück.

LED-Beleuchtung

Eine sparsame Alternative zu Halogen- und Glühbirnen-Beleuchtungen. LEDs sind in diversen Farben erhältlich, verbrauchen wenig Strom und werden nicht heiß. Sie können zur Beleuchtung von Displays dienen oder als indirektes Licht funktionieren. Eine LED-Lampe dient bei vielen Produkten zur Anzeige von Signalen.

Energieeffizienzklasse

Stromverbrauch in Wechselwirkung zur tatsächlich erbrachten Leistung elektronischer Produkte, wie Kühlschränke, Computer oder Waschmaschinen.

Abluftschlauch

Schlauch der die genutzte Luft aus einem Gerät ableitet.

Quadratmeter

Maßeinheit für die Fläche durch die Multiplikation der Länge und Breite einer Fläche.

Quellen

Videos zu Mobiles Klimagerät Vergleich

Weitere Themenbereiche

Babys & Kinder Haushalt Zubehör Haushaltsgeräte Kochen & Backen Küchengeräte

Mehr Vergleiche aus Haushaltsgeräte


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.