In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH
« Zurück zur Kategorie "Haushaltsgeräte"

Küchenmaschinen Test & Vergleich Ratgeber

18 der besten Küchenmaschinen 2021 im Vergleich

In einer Küche ist immer dann gut kochen, wenn die Ausstattung stimmt. Die meisten Hobbyköche sehnen sich dabei nach einer Küchenmaschine, die die wichtigsten Aufgaben abdeckt. Wer gern kocht und eine wertvolle Hilfe in der Küche benötigt, sollte sich für eine Küchenmaschine entscheiden, um sich von lästigen Arbeiten, wie Teig kneten oder Gemüse schneiden, trennen zu können. Dieser Ratgeber stellt einige Küchenmaschinen vor und zeigt Ihnen, warum sie eine echte Bereicherung in der Küche sein kann.

Bosch Küchenmaschine MUM5 Styline
Preis
250,17
Sie sparen: 18.83€ (7%)
 
Zuletzt aktualisiert am
25.09.2021 05:48
Küchenmaschine Knetmaschine Freihafen 1400W
Preis
89,99
 
Zuletzt aktualisiert am
25.09.2021 06:03
Philips HR7510/00 Küchenmaschine Viva
Preis
78,39
Sie sparen: 1.60€ (2%)
 
Zuletzt aktualisiert am
25.09.2021 06:13
ABBILDUNGUnsere Arbeitsweise Transparenz für unsere Nutzer
ModellBosch Küchenmaschine MUM5 StylineKüchenmaschine Knetmaschine Freihafen 1400WPhilips HR7510/00 Küchenmaschine Viva
Preis* *Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Unsere Küchenmaschinen Auswahl

Alles in einem

Ob Schneiden, Raspeln, Mixen, Pressen oder Kneten: mit dieser Küchenmaschine des bekannten Herstellers für Elektronik, hat der Anwender alles in einem Gerät. Mit Material aus Kunststoff, der inhaltlich großen Rührschüssel, verfügt sie zudem  über einen leistungsstarken Motor mit einer Leistung von 900W, mit dem jegliche Arbeiten schnell und mühelos bewältigt werden können. Die Küchenmaschine ist einfach per Ein-Knopf-Mechanik bedienbar und dank der spülmaschinengeeigneten Komponenten ebenso pflegeleicht. Mit der Ausstattung eines automatischen Sicherheitsabschaltung, ist sie zudem sicher in der Anwendung.

  • leistungsstarker Motor
  • umfangreiche Zerkleinerungs- und Mixarbeiten in einem
  • leicht zu reinigen
  • sicher dank automatischer Abschaltung

Die klassische Optik

In schöner Optik, die ein wenig von Retro beinhaltet, überzeugt die Küchenmaschine mit ihrer Leistung von 1400 W und den sechs einstellbaren Stufen, mit denen jede Art von Teig mühelos geknetet oder gerührt wird. Einen sicheren Stand erlauben Saugfüße an der Unterseite, die außerdem mit ihrem Abstand zur Unterlage, eine Überhitzung vermeiden kann. Über weitere Ausstattung, verfügt sie über einen transparenten Deckel, der während der Arbeit verhindert, dass Teig ungewollt in die Umgebung spritzt. Als praktisch erweisen sich die einzeln abnehmbaren Komponente, die per Hand leicht zu reinigen sind.

  • einfache Reinigung per Hand
  • leistungsstarker Motor mit 1400 W
  • sechs Geschwindigkeitsstufen
  • umfangreiche Rührschüssel

Die Kompakte

Auf den ersten Blick kompakt, doch effektiv in der Anwendung. Die Küchenmaschine kann, trotz ihrer kompakten und somit platzsparenden Größe, mit der Arbeit größerer Küchenmaschinen allemal aufnehmen. Als platzsparend erweist sie sich nicht nur wegen ihrer Größe, denn die Rührschüssel dient gleichzeitig als Aufbewahrungsmöglichkeit aller Zubehörteile. Scheiben schneiden, Kneten, Rühren und mehr sind für die 800 W leistungsstarke Maschine kein Problem. Das Zubehör ist komplett spülmaschinenfest, was sie zur pflegeleichten Küchenausstattung deklariert.

  • Zubehör spülmaschinenfest
  • 29 Funktionen
  • leistungsstark
  • platzsparend

Was ist eine Küchenmaschine?

Wie es der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich hierbei um einen Helfer in der Küche. Die Maschine ist mit unterschiedlichen Funktionen ausgestattet, die die Zubereitung diverser Gerichte erleichtern können. Auf diese Weise sind der Gestaltung dieser Maschine in der Industrie keine Grenzen gesetzt. Über kleine Modelle, die Teig kneten, erstrecken sich die umfangreicheren Modelle bis hin zum Kochen oder anschwitzen von Zwiebeln.


Woher kommt die Küchenmaschine?

Bis zur heutigen Form der Küchenmaschine hat die Entwicklung viele Stationen durchlaufen. Zunächst stellten einige Erfinder fest, dass die Elektrizität mehr Vorteile mit sich bringt als Licht am Abend. Geräte konnten erfunden werden. Unter anderem auch für die Küche. Nach dem ersten Handmixer und dem elektronischen Herd trieb sich die Entwicklung von allein voran bis zur ersten Küchenmaschine im Jahr 1952. Vorläufiger Höhepunkt der aktuellen Periode ist der Thermomix, ein Gerät, dass automatisch kocht und zubereitet. Seitens des Anwenders ist nur die Zugabe der Zutaten notwendig, deren Menge und Art das Gerät anzeigt.


Gibt es unterschiedliche Arten von Küchenmaschinen?

Ja, denn auch die Ansprüche der Verbraucher sind unterschiedlich hoch. Darum unterteilt sich dieser Bereich in diverse Arten der Küchenmaschinen.

Der Klassiker

Ausgestattet mit einer Rührschüssel und unterschiedlichen Knethaken lassen sich in dieser Maschine alle Arten von Teig herstellen. Aber auch kräftezehrende Aufgaben, wie das Schlagen von Sahne und Eischnee übernimmt die Maschine mit Leichtigkeit.

Die Kompakte

Im Grunde ist diese Form der Küchenmaschine die Erweiterung eines Stabmixers, der bereits mit dem passenden geschlossenen Gefäß ausgestattet ist, um Gemüse zu schneiden oder Kräuter zu häckseln. Smoothies und Drinks lassen sich darin einfach und schnell zubereiten.

Der Alleskönner

Diese Küchenmaschinen befinden sich in einem höheren Preissegment. Sie sind mit einer Kochstelle ausgestattet. In ihrem Behälter lassen sich alle Zutaten eingeben und direkt abwiegen. Über eine Steuerung am Sockel lassen sich alle Funktionen steuern. Diverse Aufsätze für den Innenbereich zum Kneten und Schneiden lassen sich nach Bedarf anbringen und entnehmen. So entsteht mit nur einer Maschine ein ganzes Gericht.


Was können Küchenmaschinen?

Es kommt selbstredend auf die Art der Küchenmaschine an, aber im Grunde vereinen die unterschiedlichen Ausführungen immer gewisse Aufgaben miteinander. Bezogen auf den Alleskönner in der Küche sind folgende Arbeiten leicht an den elektronischen Helfer zu delegieren:

  • Mixen
  • Teig rühren oder kneten
  • Dampfgaren von Gemüse
  • Dünsten
  • Anschwitzen
  • Suppe kochen
  • Zerkleinern von Obst, Gemüse oder Kräutern
  • Eischnee aufschlagen
  • Einkochen von Obst und Gemüse
  • Marmeladenherstellung
  • Kochen kompletter Gerichte oder Menüs

Je mehr die Maschine kann, umso komplexer die Aufgaben, die sie umsetzen kann. Dabei lässt sich der Trend der One-Pot-Gerichte damit verfolgen. Durch das Kochen in der Maschine erfolgt nur die Zugabe der Zutaten und schon kann es losgehen. Kindergeschmäcker freuen sich über Grießbrei oder Milchreis aus der Küchenmaschine.


Küchenmaschinen in Sonderform

Natürlich gibt es auch Modelle, die besondere Formen aufweisen. Sie können Brot backen oder Obst entsaften. Die bekannteste Sonderform ist der Babynahrungszubereiter. Mit diesem Gerät werden Mixer, Dampfgarer, Wärmeplatte und Kochstelle in einem zusammengeführt, um für Babys gesunde Beikost herzustellen.


Was gilt es beim Kauf einer Küchenmaschine zu beachten?

Es gibt unterschiedliche Merkmale, die für den Kauf einer Küchenmaschine wichtig sind. Zunächst sollte feststehen, wofür die Maschine eingesetzt wird, um nicht unnötig zu viel Geld zu investieren. Darüber hinaus sind weitere Eigenschaften zu beachten:

  • Leistung: Diese sollte immer zwischen 1.000 und 2.000 Watt liegen, wenn umfangreichere Aufgaben ausgeführt werden.
  • Rührschüssel: Entscheidend ist hier das Fassungsvolumen, um Rezepte ordentlich nachbacken zu können.
  • Stellplatz: Kommt die Maschine regelmäßig zum Einsatz, muss ein fester Stellplatz auf der Arbeitsfläche vorhanden sein. Zum einen sind die Geräte schwer, zum anderen ist es nicht gut, wenn die Maschine ständig durch die Gegend getragen wird.
  • Zubehör: Rührbesen, Knethaken und anderen Einsätze sollten beim Kauf vorhanden sein, um übermäßige Zusatzkosten zu vermeiden.
  • Sicherheit: Heizstäbe und Rührvorrichtung sowie Messer können Schaden anrichten, wenn Kinder aus Versehen die Hand in die Maschine halten. Daher empfiehlt sich die Beachtung einer vorhandenen Abschaltautomatik, wenn die Geräte geöffnet werden. Natürlich ersetzt dies nicht die elterliche Aufsichtspflicht.

Welche Vor- und Nachteile entstehen durch eine Küchenmaschine?

Natürlich haben nicht alle Maschinen nur Vorteile oder Nachteile. Es handelt sich immer um eine gesunde Mischung. Wer gern und viel kocht, der wird sich für ein einfaches Modell entscheiden, dass zeitraubende Arbeiten abnimmt. Wer nicht viel Zeit zum Kochen hat, ist dankbar für ein Gerät, das alles nahezu allein ausführen kann. Hier sind die Vor- und Nachteile der Küchenmaschine im Allgemeinen zusammengefasst.

  • Zeitersparnis
  • viel Zubehör erspart den Kauf von zusätzlichen Geräten
  • Designs nach eigenen Vorstellungen wählbar
  • Anschaffung bei kleinen Geräten sehr günstig
  • Bauteile für Reinigung in der Spülmaschine geeignet
  • kaum Vorkenntnisse erforderlich

Nachteile:

  • Gewicht meist hoch
  • Anschaffungspreis bei umfangreichen Maschinen hoch
  • Spritzschutz nur selten enthalten

Die wichtigste Frage zum Schluss: Wie wird die Maschine richtig gereinigt?

Wer seine Küchenmaschine häufig verwenden möchte, sollte neben einer einfachen Zusammensetzung auf die Reinigung achten. Rührschüssel und Aufsätze sind am einfachsten in der Spülmaschine zu reinigen. Zusätzlich gilt zu bedenken, dass auch alle Ansatzstellen und die Geräteoberfläche einer Pflege bedürfen. Hier reicht das Abwischen mit einem feuchten Lappen und einem milden Reiniger aus.


Fazit zur Küchenmaschine

Küchenmaschinen in unterschiedlichen Ausführungen können ein wirklicher Helfer in der Küche sein. Wer sehr gern kocht oder viel kochen muss, überlässt den kleinen Maschinen lästige Aufgaben, wie das Anrühren von Teig, das Schlagen von Eischnee oder das Schneiden von Gemüse. Allerdings gibt es auch Ausführungen, die weit mehr können und ganze Gerichte kochen. Vor der Anschaffung sollte daher klar sein, was die Maschine konkret erledigen soll, um nicht zu viel Geld in den Kauf zu investieren.

Glossar

Periode

Mit dem Beginn der Blutung kann eine Frau sich fortpflanzen.

Cutter

Es handelt sich dabei um den Zuschneider für die Tablette.

Watt

Den Umsatz von Energie pro Zeiteinheit wird durch den Begriff Watt gekennzeichnet. Sie steht heutzutage häufig für die Leistung von Haushalts- oder Gartengeräten.

Sockel

Fester, stabiler Standfuß.

Spritzschutz

Schutzwand, die ein Spritzen von heißen Flüssigkeiten verhindern soll.

Pasta

Umgangssprachlich verstehen unter Pasta viele alle Arten von Nudelsorten und Nudelgerichten aus Italien, doch eigentlich heißt Pasta aus dem italienischen übersetzt lediglich Teig. Pasta steht dabei nicht nur für Nudeln, sondern generell sämtliche Teigwaren, die gekocht eine Zubereitung erhalten.

Abschaltautomatik

Eine automatische Abschaltung, die beispielsweise bei Überhitzung oder beim Überkochen dazu dient, das Gerät vom Stromkreislauf abzukoppeln.

Anschaffungspreis

Gleichzusetzen mit dem Kaufpreis, da jeder Kauf, besonders bei großen Objekten, eine Anschaffung darstellt.

Kundenrezension

Feedback von Nutzern oder Käufern. Beliebtes Instrument für die Bewertung von Artikeln und tragend für die Entscheidung zu einem Kauf durch die Eindrücke, die von Kunden vermittelt werden, die bereits den gesuchten Artikel nutzen.

Dünsten

Leichtes Anbraten von Gemüse, dass dabei noch bissfest bleibt.

Dampfgaren

Kochen ohne Braten, indem Gemüse oder andere Lebensmittel in einen Dampf gelegt werden, um danach gar zu sein.

Stiftung Warentest

Institut, das sich um den Test von Produkten in Sicht auf Effektivität, Qualität und Funktion kümmert und die Bevölkerung mit Informationen hierzu versorgt.

Quellen

Videos zu Küchenmaschine Vergleich

Weitere Themenbereiche

Babys & Kinder Haushalt Zubehör Haushaltsgeräte Kochen & Backen Küchengeräte

Mehr Vergleiche aus Haushaltsgeräte


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.