In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH
« Zurück zur Kategorie "Spielzeug"

Trettraktor Test & Vergleich Ratgeber

Vier der besten Trettraktoren 2022 im Vergleich

Es gibt wohl kaum ein Spielzeug, das so beliebt ist wie der Trettraktor. Wer als Kind selber einen hatte, erinnert sich bestimmt noch daran. Was gibt es schöneres für Eltern als die leuchtenden Kinderaugen beim Auspacken ihres Geschenks? Die Kleinen können stundenlang damit fahren, den Anhänger füllen und entladen, ohne dass jemals Langeweile aufkommt. Damit das Kinderfahrzeug dem Nachwuchs lange Freude bereitet, gilt es, vor dem Kauf über ein paar wichtige Details nachzudenken.

Smoby - Traktor XL Farmer Schaufel
Gewicht
8,9 kg
Material
Plastik
Größe (H x B x T)
82 x 39,9 x 56 cm
Altersempfehlung
3 - 5 Jahre
Sitz verstellbar
Flüsterreifen
inkl. Frontlader
inkl. Anhänger
Preis
67,00
 
Zuletzt aktualisiert am
24.11.2022 22:44
RollyToys rollyFarmtrac Fendt Vario 211
Gewicht
14 kg
Material
Kunststoff
Größe (H x B x T)
142 x 53,1 x 81 cm
Altersempfehlung
3-8 Jahre
Sitz verstellbar
Flüsterreifen
inkl. Frontlader
inkl. Anhänger
Preis
155,50
 
Zuletzt aktualisiert am
25.11.2022 18:06
BIG Jim-Turbo Kinderfahrzeug Traktor
Gewicht
8,4 kg
Material
Kunststoff
Größe (H x B x T)
109 x 47 x 52 cm
Altersempfehlung
3 - 7 Jahre
Sitz verstellbar
Flüsterreifen
inkl. Frontlader
inkl. Anhänger
Preis
0,00
 
Zuletzt aktualisiert am
25.11.2022 08:04
Rolly Toys - rollyKid John Deere
Gewicht
10,8 kg
Material
Kunststoff
Größe (H x B x T)
81,3 x 40,6 x 45,7 cm
Altersempfehlung
2,5 - 8 Jahre
Sitz verstellbar
Flüsterreifen
inkl. Frontlader
inkl. Anhänger
Preis
100,99
 
Zuletzt aktualisiert am
25.11.2022 11:16
ABBILDUNGUnsere Arbeitsweise Transparenz für unsere Nutzer
ModellSmoby - Traktor XL Farmer SchaufelRollyToys rollyFarmtrac Fendt Vario 211BIG Jim-Turbo Kinderfahrzeug TraktorRolly Toys - rollyKid John Deere
Gewicht
8,9 kg 14 kg 8,4 kg 10,8 kg
Material
Plastik Kunststoff Kunststoff Kunststoff
Größe (H x B x T)
82 x 39,9 x 56 cm 142 x 53,1 x 81 cm 109 x 47 x 52 cm 81,3 x 40,6 x 45,7 cm
Altersempfehlung
3 - 5 Jahre 3-8 Jahre 3 - 7 Jahre 2,5 - 8 Jahre
Sitz verstellbar
Flüsterreifen
inkl. Frontlader
inkl. Anhänger
Preis* *Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Trettraktor Topseller

Trettraktor mit Schaufel

Kinder lieben die vielen Funktionen von diesem Trettraktor. Sie können die Schaufel nämlich heben, senken, beladen und kippen. Sogar die Motorhaube öffnet sich! Eltern schätzen die extra leisen Reifen aus Kunststoff. Dank eines individuell verstellbaren Sitzes wächst das Fahrzeug mit dem Kind mit. Der Kindertraktor ist geeignet für Kinder ab drei Jahren, meistens sind dann die Beinchen aber noch zu kurz und zu schwach. Für Sicherheit sorgt ein geschützter Kettenantrieb. Eine Kupplung an beiden Enden macht es möglich, den Kindertraktor mit Anhängern und anderem Zubehör zu erweitern.

  • Alter: drei bis acht Jahre
  • Drehschemellenkung
  • einfacher Zusammenbau
  • einstellbare Kettenspannung

Trettraktor mit Anhänger und Ladeschaufel

Der Trettraktor ist mit seiner geringen Größe ideal für Kleinkinder. Er fährt vorwärts sowie rückwärts und die einfach bedienbare Ladeschaufel und der Anhänger sorgen für stundenlangen Spielspaß im Garten. Robustes Material ermöglicht eine lange Lebensdauer vom Kinderfahrzeug. An der Kupplung lässt sich zudem noch weiteres Zubehör der Marke befestigen. Wie bei allen Kindertraktoren des Herstellers können die Zwerge auch bei diesem Modell die Motorhaube öffnen.

  • Alter: zweieinhalb bis fünf Jahre
  • Drehschemellenkung
  • Kettenspannung einstellbar
  • Vor- und Rückwärtsfahren möglich

Traktor mit Schaufel

Der moderne Kindertraktor mit Anhänger und Ladeschaufel bringt Kinderaugen zum Leuchten. Seine Schaufel kann bis zu drei Kilogramm Material heben, senken und entleeren. Das funktioniert ganz einfach durch seitliche Griffe. Robuste Kunststoffräder fahren über jedes Gelände, wobei eine am Lenkrad befestigte Hupe die Mini-Landwirte ankündigt. Damit der Trettraktor mehrere Jahre Freude bereitet, ist der Sitz dreifach verstellbar. Eine hochgezogene Rückenlehne macht ihn zudem besonders bequem. Im geräumigen Hänger finden Spielsachen, Sand oder Laub Platz. Das Gefährt läuft über einen Integralkettenantrieb.

  • für Kinder ab drei Jahren geeignet
  • einseitiger Antrieb am Hinterrad
  • zur Selbstmontage
  • mit Anhänger und Ladeschaufel

Interessenten finden im nachfolgenden Ratgeber Nützliches zur richtigen Auswahl und dementsprechend eine tolle Geschenkidee für die Kleinsten.

Trettraktor Test und weiterführende Informationen

Eltern, die für ihren Nachwuchs nach neuen Spielsachen suchen, informieren sich gern in entsprechenden Testberichten über Trettraktoren, Puppen oder andere Dinge. Wichtig für ein seriöses Testergebnis ist dabei unter anderem die Neutralität der Tester. Diese ist zum Beispiel bei der Stiftung Warentest oder bei verschiedenen Elternratgebern vorhanden. Die Produkte werden ausgiebig geprüft und die Ergebnisse anschließend transparent und nachvollziehbar dargestellt.

Allerdings existieren im Internet auch viele negative Beispiele von Testseiten, die diesen Namen nicht verdienen. Häufig kann nicht festgestellt werden, wie die Testergebnisse überhaupt zustande kamen. Es fehlt an Transparenz und objektiven Bewertungskriterien. Eine Orientierung für eine Kaufentscheidung bieten solche Internetseiten nicht.

Dieser Text stellt keine Ergebnisse eines Tests verschiedener Trettraktoren vor. Stattdessen werden mehrere Modelle aufgelistet und verglichen. Hinzu kommt ein Ratgeber, der bei der Auswahl von einem passenden Spielzeug mit nützlichen Tipps helfen soll.

Wieso der Trettraktor ein pädagogisch wertvolles Spielzeug ist

Es gibt Spielzeuge, die einen speziellen Platz im Herzen von Kindern ergattern. Neben dem Lieblingsstofftier gehört beispielsweise der Trettraktor dazu. Wer unter den Lesern stolzer Besitzer eines solchen war, erinnert sich bestimmt zurück. Im Gegensatz zu vielen anderen Spielsachen, die mit der Zeit in Vergessenheit geraten sind.

Der Trettrecker, Tretbulldog oder Trampeltrecker, wie das Kinderfahrzeug auch genannt wird, gilt zudem als pädagogisch sinnvoll. Im Zeitalter der digitalen Medien fällt es Eltern zunehmend schwerer, die Sprösslinge zu überreden, draußen zu spielen. Dank des Trettraktors aber verbringen sie plötzlich liebend gerne Zeit im Freien und stillen gleichzeitig ihren natürlichen Bewegungsdrang. Mit dem Kindertraktor auf dem Spielplatz herumrasen und Steine, Sand oder den Spielkameraden chauffieren macht nämlich riesigen Spaß.

Mehr noch, der Trettraktor schult das Koordinationsvermögen der Kinder. Denn gleichzeitig in die Pedale treten, auf Hindernisse achten, lenken und vielleicht sogar einen Schaufellader bedienen, benötigt Übung. Überdies bereitet es die Kleinen auf das spätere Fahrradfahren vor. Wenn sie auf das Zweirad umsteigen, sind sie das Treten mit Pedalen und Lenken zur gleichen Zeit bereits gewohnt. So können sie ihre Konzentration dann ganz auf das nun neue Balancieren richten.

Für wen eignet sich ein Trettraktor?

Wenn das Kind einen Trettraktor möchte, kommt er als Spielzeug infrage. Trotz Traumgefährt sollten gewisse Gegebenheiten aber vorhanden sein. Zunächst brauchen die Kleinen genug Platz zum Fahren, am besten draußen. In der Wohnung besteht die Gefahr, dass das Parkett zerkratzt wird und Möbel in die Brüche gehen.

Der Traktor braucht zudem, wie das Fahrrad, einen Ort zum Unterstellen. Beim Spielen wird er schmutzig, weshalb das Kinder- oder Wohnzimmer keinen geeigneten Ort dafür darstellt. Mit Anhänger nimmt er dort außerdem zu viel Raum ein.

Für welches Alter eignet sich der Trettraktor?

Die meisten Hersteller haben Einsteigermodelle für Kleinkinder ab drei Jahren, manche sogar schon ab zwei Jahren. In der Regel finden Trettraktoren aber bei Kindern zwischen drei und acht Jahren großen Anklang, manche werden auch für Zehnjährige konzipiert.

Wichtiger als das Alter der Kinder ist allerdings ihre Körpergröße. Nur bei einer entsprechenden Beinlänge können sie in die Pedale treten. Deshalb müssen Trettraktoren für Zwei- bis Dreijährige extra klein und der Abstand zwischen Pedale und Sitz geringer als bei größeren Modellen sein.

Einige verzichten sogar ganz auf Pedale. Ab einem Meter Körpergröße sind die Kinder groß genug. Es empfiehlt sich, den Trettraktor etwas größer zu kaufen. Die Kleinen wachsen schnell und der Traktor soll doch so lange wie möglich im Einsatz bleiben.

Unterschiede bei Trettraktoren

Trettrecker gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, Größen und mit unterschiedlichen Antrieben. Die Größe und das Alter der Kinder entscheidet jeweils darüber, welcher Traktor am Besten zu ihnen passt.

Verschiedene Arten von Trettraktoren

Kindertraktoren lassen sich grob in vier Kategorien unterteilen:

  • einfache Kindertraktoren, ohne Anhänger oder ähnliches Zubehör
  • Trettraktoren mit Anhänger oder Schaufellader
  • Modelle mit Anhänger und Schaufellader

Alle diese Traktoren gibt es in unterschiedlichen Größen. Eltern können sie entweder bereits mit Anhänger oder Frontlader kaufen oder das Zubehör nachträglich erwerben.

Die Optik des Trettraktors

Was vor allem Söhne, Töchter oder Enkelkinder von Landwirten toll finden: Es gibt Mini-Ausführungen der großen Vorbilder. Die kleinen Traktoren verschiedener Marken sind für die Kleinen das Tollste überhaupt. Nun fahren sie mit dem „gleichen“ Traktor wie Mama, Papa, Oma oder Opa! Solche Traktoren haben allerdings einen höheren Preis als No-Name Fahrzeuge. Das liegt daran, dass die Hersteller der Kinderfahrzeuge spezielle Lizenzierungen benötigen.

Antrieb des Trettraktors

Die meisten Trettraktoren funktionieren mit Kettenantrieb. Kinder treiben ihn über die Pedale an. Daher der Name von dem Kinderfahrzeug. Besonders hochwertige Modelle für größere Kinder verfügen sogar über eine Zweigangschaltung. Da diese eine höhere Geschwindigkeit erreichen, werden sie normalerweise mit einer Bremse ausgestattet.

Für die ganz Kleinen gibt es, wie bereits erwähnt, Modelle ohne Pedale. Wie beim Bobby-Car bewegen die Kinder das Gefährt durch Abstoßen mit den Füßen. Diese Traktoren eignen sich vor allem für Kinder von zwei bis höchstens vier Jahren.

Die Luxusvariante sind Kindertraktoren mit Elektromotor. Es ist wohl unnötig zu erklären, warum diese Fahrzeuge bei Kindern ganz hoch im Kurs stehen. Die Eltern sollten vor dem Kauf sicherstellen, dass ihr Kind damit umgehen kann. Ein Nachteil dieser Modelle stellt einerseits der hohe Preis dar, andererseits dauert der Spielspaß nur so lange, wie der Akku hält.

Zubehör für Trettraktoren

Zum klassischen Zubehör gehören der Anhänger und die Ladeschaufel. Damit verdoppelt sich das Spielvergnügen. Stundenlang können Kinder ihre Anhänger befüllen und wieder entladen, Sand von der einen Seite des Spielplatzes auf die andere fahren oder ihre Freunde und Lieblingskuscheltiere herumkutschieren. Daneben gibt es viel mehr tolles Zubehör: Schneeketten, Schneepflüge, Seilwinden, Holzstämme aus Plastik, Kehrmaschinen, Blinklichter mit Soundeffekt oder Mähwerke, um nur einige zu nennen.

Bei kleinen Kindern gilt: je weniger Zubehör, desto besser. Sie sind mit dem gleichzeitigen Treten und Lenken vorerst noch beschäftigt genug. Das zusätzliche Bedienen einer Schaufel überfordert sie. Diese kann beispielsweise das Christkind bringen, wenn der Zwerg fünf Jahre alt ist und mit dem Traktor schon herumkurvt wie ein Profi.

Verschiedene Reifenarten von Trettraktoren

Trettraktoren gibt es mit drei verschiedenen Reifen: Die Mehrheit der Modelle auf dem Markt verfügt über Kunststoffreifen. Diese sind stabil und leichtgängig, weshalb sie sich vor allem für Kleinkinder eignen. Dafür erzeugen sie einige Geräusche beim Fahren und es kann vorkommen, dass sie auf Asphaltboden durchdrehen. Bei Fahrzeugen mit Kunststoffbereifung sollte daher auf Flüsterlaufreifen geachtet werden. Trettraktoren mit Reifen aus Gummi haben ähnliche Vorteile wie solche aus Plastik, wirken allerdings geräuschärmer.

Ihr einziger Nachteil ist, dass die Eltern beim Kauf etwas tiefer in die Tasche greifen müssen. Luftreifen machen sozusagen die Nobelkarossen unter den Kinderfahrzeugen aus. Sie fahren leise und federn besser ab, was die Fahrt vor allem auf unebenen Untergründen komfortabler macht. Platte Reifen können allerdings vorkommen und die Luft muss hin und wieder nachgepumpt werden. Trettraktoren mit Luftbereifung eignen sich eher für größere Kinder ab etwa fünf Jahren, die bereits mehr Kraft in den Beinen haben.

Wer verkauft Trettraktoren?

Spielwarengeschäfte bieten ein kleines Angebot an Trettraktoren an. Wer jedoch ein ganz bestimmtes Modell sucht oder schlichtweg eine größere Auswahl möchte, sucht online.

Es besteht die Möglichkeit entweder direkt im Onlineshop der Hersteller zu kaufen oder auf Websites zu stöbern. Bei Letzteren helfen Kundenrezensionen und direkte Vergleichstabellen weiter.

Was macht ein guter Trettraktor aus?

Damit die Kleinen und auch ihre Eltern wirklich Freude an ihrem Geschenk haben, gilt es, beim Kauf auf Folgendes zu achten:

  • GS- oder TÜV-Siegel für geprüfte Sicherheit.
  • Ein geschützter Kettenantrieb bewahrt vor Unfällen.
  • Kinder wachsen schnell. Dank verstellbarer Sitze wächst der Trettrecker mit.
  • Trettraktoren müssen so einiges aushalten. Deshalb müssen sie robust sein. Dazu gehört neben dem Material eine verstärkte Lenkung und Hinterachse.
  • Vor allem Kleinkinder brauchen Fahrzeuge, die einfach bedienbar sind.
  • Im Idealfall verfügt der Kindertraktor über eine Garantie sowie Ersatzteilservice.

Alternativen zum Trettraktor

Das Kind steht so gar nicht auf Bauernhof, will aber ein Kinderfahrzeug haben? Kein Problem, folgende Alternativen bereiten mindestens so viel Spaß:

  • Tretauto
  • Tretbagger
  • Kettcar
  • Tret-Unimog Feuerwehr

Fazit zum Trettraktor

Wenige Spielsachen bereiten so viel Freude wie der Trettraktor. Er bietet unzählige Spielmöglichkeiten, vor allem mit tollem Zubehör mit Schaufellader oder Anhänger. Kinder verbessern spielerisch ihre Koordination und lernen, mit Pedalen umzugehen. Letzteres kommt ihnen später beim Fahrradfahren zugute. Eltern freuen sich vor allem, dass der Nachwuchs draußen an der frischen Luft spielt und tobt, statt mit dem iPad auf dem Sofa zu sitzen. Beim Kauf eines Trettraktors entscheidet die Größe des Kindes über das beste Modell. Das Alter wiederum spielt für das passende Zubehör eine wichtige Rolle. Vorausdenkende Eltern kaufen einen Trettraktor mit verstellbaren Sitzen, damit er über Jahre hinweg Freude bereitet. Sie achten zudem auf robuste Verarbeitung und ein Höchstmaß an Sicherheit. Falls ein Familienmitglied oder Bekannter selber Traktor fährt, findet es das Kind besonders toll, wenn es dasselbe Modell erhält. So kann es arbeiten wie die Großen.

Glossar

Frontlader

Die Waschmaschine wird von vorne befüllt, wie bei den meisten Maschinen.

Yoshi

Videospielfigur von Nintendo, die in verschiedenen Spielen vorkommt.

Koordinationen

Es bedeutet, dass verschiedene Aktivitäten aufeinander abgestimmt werden und eine Ordnung stattfindet.

Holster

Es handelt sich dabei um eine Tasche, die einen schnellen Zugriff des Inhalts zulässt.

Akku

Ein Akku ist eine eingebaute, wiederaufladbare Batterie. Häufige Formen von Akkus sind Li-Ionen-Akkus.

Kilo

Kilo ist ein veraltetes Gewichtsmaß, heutzutage messen viele Hersteller oder Mediziner in Kilogramm.

Selbstmontage

Mit dem begriff „Selbstmontage“ ausgestattete Produkte erfordern den eigenen Aufbau des Käufers.

Luftreifen

Neben Vollgummireifen eine Reifenform, die mit Luft gefüllt wurde.

Parkett

Bodenbelag aus Holzdielen. Anders als Laminat bestehen die Dielen aus Echtholz ohne Pressspan oder künstlicher, gedruckter Maserung. Sie benötigen eine aufwendige Pflege mit Öl und besitzen eine hohe Langlebigkeit.

Frontlader

Waschmaschine oder Trockner mit Öffnungssystem an der Vorderseite.

Trettraktor

Spielzeug in Form eines Traktors, dass ähnlich eines Fahrrades mit Pedalen betrieben wird.

Baggerlader

Form des Baggers, der seine Schaufel an der Front so aufstellen kann, dass sich Materialien darin von einem Ort zum anderen transportieren lassen.

Farmer

Englische Bezeichnung für einen Landwirt, wobei die Ausmaße einer Farm weit über denen eines einfachen Bauernhofs liegen.

Integralkettenantrieb

Antriebsform des Fahrrads oder anderen Fahrzeugen mit Pedal. Eine eingespannte Kette sorgt hier für den Antrieb der Räder und damit eine gleichmäßige Fortbewegung.

Sprössling

Wort mit Mehrfachbedeutung: Zum einen werden so Pflanzenkeimlinge bezeichnet, zum anderen ist dies ein Verniedlichungsbegriff für Kinder.

Gangschaltung

Gangschaltung ermöglicht die Fahrweise des Fortbewegungsmittels zu verbessern. Stärkere Gänge benötigen mehr Kraft, setzen aber auch mehr Leistung um. Die Nabenschaltung veranlasst das Einrasten des Ganges in eine Nabe, um die gewünschte Einstellung nutzen zu können.

Kundenrezension

Feedback von Nutzern oder Käufern. Beliebtes Instrument für die Bewertung von Artikeln und tragend für die Entscheidung zu einem Kauf durch die Eindrücke, die von Kunden vermittelt werden, die bereits den gesuchten Artikel nutzen.

Signalhorn

Einrichtung an Fahrzeugen, um per Hupen andere Verkehrsteilnehmer zu warnen.

Stiftung Warentest

Institut, das sich um den Test von Produkten in Sicht auf Effektivität, Qualität und Funktion kümmert und die Bevölkerung mit Informationen hierzu versorgt.

Quellen

Weitere Themenbereiche

Camping & Outdoor Schreibwaren Spiele & Musik Spielzeug

Mehr Vergleiche aus Spielzeug


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.