In Kooperation mit der Knopp-Media GmbH
« Zurück zur Kategorie "Haushaltsgeräte"

Wärmepumpentrockner Test & Vergleich Ratgeber

Neun der besten Wärmepumpentrockner 2023 im Vergleich

wärmepumpentrockner test vergleichViele Haushalte setzen beim Trocknen frisch gewaschener Wäsche auf moderne Technik und nutzen einen Wärmepumpentrockner. Wäschewaschen ist für viele ein notwendiges Übel. Im Sommer besteht die Möglichkeit, “schleudernasse” Textilien auf Leine oder Ständer im Freien in kurzer Zeit zu trocknen. In den kälteren und feuchteren Jahreszeiten ist dies jedoch kaum sinnvoll möglich. Ohne einen ausgewiesenen Trockenraum im Haus bieten Wäscheständer ein unliebsames Hindernis.

Siemens WT47W5W0 iQ700 Trockner
Gewicht
45 kg
Fassungsvermögen
8 kg
Maße
65,2 x 59,8 x 84,2
Stromverbrauch pro Jahr
176 kWh
Trockenzeit
148 min
Lautstärke
62 dB
Startzeitvorwahl
Restlaufanzeige
Preis
739,00
 
Zuletzt aktualisiert am
29.01.2023 06:44
AEG Wärmepumpentrockner
Gewicht
50kg
Fassungsvermögen
8 kg
Maße
66,5 x 60 x 85 cm
Stromverbrauch pro Jahr
177 kWh
Trockenzeit
173 min
Lautstärke
65 dB
Startzeitvorwahl
Restlaufanzeige
Preis
864,73
 
Zuletzt aktualisiert am
29.01.2023 10:50
Bosch WTW875W0 Serie 8 Trockner
Gewicht
55 kg
Fassungsvermögen
8 kg
Maße
62,2 x 59,8 x 82,2 cm
Stromverbrauch pro Jahr
176 kWh
Trockenzeit
117 min
Lautstärke
62 dB
Startzeitvorwahl
Restlaufanzeige
Preis
762,74
 
Zuletzt aktualisiert am
30.01.2023 04:14
Siemens iQ700 Trockner
Gewicht
53 kg
Fassungsvermögen
8 kg
Maße
65,2 x 59,8 x 84,2 cm
Stromverbrauch pro Jahr
176 kWh
Trockenzeit
40 min
Lautstärke
62 dB
Startzeitvorwahl
Restlaufanzeige
Preis
0,00
 
Zuletzt aktualisiert am
29.01.2023 16:36
ABBILDUNGUnsere Arbeitsweise Transparenz für unsere Nutzer
ModellSiemens WT47W5W0 iQ700 TrocknerAEG WärmepumpentrocknerBosch WTW875W0 Serie 8 TrocknerSiemens iQ700 Trockner
Gewicht
45 kg 50kg 55 kg 53 kg
Fassungsvermögen
8 kg 8 kg 8 kg 8 kg
Maße
65,2 x 59,8 x 84,2 66,5 x 60 x 85 cm 62,2 x 59,8 x 82,2 cm 65,2 x 59,8 x 84,2 cm
Stromverbrauch pro Jahr
176 kWh 177 kWh 176 kWh 176 kWh
Trockenzeit
148 min 173 min 117 min 40 min
Lautstärke
62 dB 65 dB 62 dB 62 dB
Startzeitvorwahl
Restlaufanzeige
Preis* *Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Wärmepumpentrockner Topseller

Inhaltsverzeichnis

War der Vergleich hilfreich?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Wärmepumpentrockner 14 Bewertungen
4,50 von 5 Sternen

Bosch WTW875W0 Serie 8 Wärmepumpentrockner

Ein Bosch Wärmepumpentrockner der Serie 8 erfüllt in der Energieeffizienz die Anforderungen der höchsten Produktklasse A+++. Das Fassungsvermögen der textilschonenden Trommel liegt bei acht Kilo nasser Wäsche. Der Trockenvorgang erfolgt im AutoDry sensorgesteuert, abhängig von der gemessenen Feuchtigkeit. Ein Selbstreinigungsprogramm ersetzt die regelmäßige manuelle Reinigung. Spezielles Gehäusedesign erhöht die Standfestigkeit des Geräts und reduziert das Betriebsgeräusch auf 62 dB. Das Modell verfügt über Start- und Endzeitvorwahl, eine Restlaufanzeige, eine Beladungserkennung, eine Kindersicherung sowie unterschiedliche Kurz- und Sonderprogramme.

  • Frontlader mit Sichtfenster
  • Nennkapazität 8 kg
  • SensitivDrying System (spezielle Trommelstruktur)
  • AutoDry (sensorgesteuertes Trocknen)
  • Trocknungseffizienzklasse A+

Siemens WT47W5W0 iQ700 Wärmepumpentrockner

Der durchschnittliche Energieverbrauch des Wärmepumpentrockners von Siemens entspricht der Effizienzklasse A+++ und bietet ein maximales Fassungsvermögen von acht Kilo Baumwollwäsche. Zahlreiche Trockenprogramme eignen sich für unterschiedliche Textilarten und spezielle Wäschestücke, wie zum Beispiel Dessous, Handtücher, Blusen und Hemden. Bedienbar mit zentralem Programmwähler und mehreren touchControl-Tasten, erlauben zusätzliche Funktionen die Auswahl der Start- und Endzeit, eines Trockenziels sowie eine Trocknungsgradfeinjustierung. Ein Anti-vibration-Design sorgt für Stabilität und Laufruhe, mit einem Schallpegel von 62 dB.

  • Frontlader mit Sichtfenster
  • Energieeffizienz A+++
  • Kapazität: 8 kg
  • Selbstreinigungsprogramm SelfCleaning Condenser
  • sensorgesteuertes Trockenprogramm AutoDry

Siemens iQ700 WT44W5W0 iSensoric Premium Wärmepumpentrockner

Siemens Frontlader fasst bis zu acht Kilo feuchte Wäsche hinter einer geschlossenen, undurchsichtigen Klappe. Niedriger Energieverbrauch der Klasse A+++ wird dauerhaft durch eine Selbstreinigungsautomatik des Kondensators gewährleistet. Das softDry Trommelsystem sorgt gemeinsam mit einem Knitterschutz für schonendes Trocknen unterschiedlicher Textilien in vielseitigen Programmen. Die Bedienung erfolgt über einen Hauptregler und ein großes Display. Es zeigt umfangreiche Informationen wie die Temperatur oder die Drehzahl und ermöglicht eine 24-Stunden-Endzeitvorwahl. Neben einem Schnelltrockenprogramm bietet der Siemens Wärmepumpentrockner eine Automatik unter Einsatz eines Feuchtigkeitssensors.

  • Frontlader ohne Sichtfenster
  • Energieeffizienz A+++
  • Fassungsvermögen: 8 kg
  • SoftDry Trommelsystem
  • Kondensator-Selbstreinigung und autoDry

AEG T8DE86685 Wärmepumpentrockner

Aus der Lavatherm Serie stammend, ermöglicht der AEG Wärmepumpentrockner als Frontlader über ein großes Sichtfenster die Beobachtung der Wäsche beim Trockenvorgang in der beleuchteten Edelstahltrommel. Bei Energieeffizienz der Klasse A+++ fasst das Gerät bis zu acht Kilo feuchter Wäsche. Verschiedene Technologien bieten unterschiedliche Schwerpunkte: mit SensiDry oder AbsoluteCare steht der Textilschutz im Vordergrund während ProSense vor allem auf energieeffizientes Trocknen setzt.

  • Frontlader mit Sichtfenster und Innenbeleuchtung
  • Energieeffizienz A+++
  • Fassungsvermögen max. 8 kg
  • SensiDry, AbsoluteCare und ProSense für differenzierte Leistungsanforderungen

Siemens Wärmepumpentrockner WT47W5W0 iQ700

Bei diesem Wärmepumpentrockner mit A+++ handelt es sich um den Siemens WT47W5W0 iQ700, welcher insgesamt bis zu acht Kilo Wäsche aufnimmt. Die Trocknung erfolgt über eine Kondensation mit Wärmepumpentechnologie, welche schnell und zuverlässig funktioniert. Ein Drehschalter hilft dabei, die entsprechende Dauer je nach Wäscheart anzupassen. So verfügt das Gerät unter anderem über Kopfkissen-, Handtücher-, und Baumwollprogramme. Vorteil bietet zudem der integrierte Kondensator, welcher sich bei Bedarf selbst reinigt. Funktionen wie Startverzögerung und Endzeitvorwahl bieten Flexibilität, um das Gerät zu einem bestimmten Zeitpunkt zu starten. Des Weiteren kommen ein akustisches Signal, eine Trommelbeleuchtung und weitere Sonderprogramme hinzu, welche den Komfort nochmals steigern.

  • Jahresverbrauch von 176 kWh – entspricht A+++
  • Befüllung der Trommel mit bis zu 8 kg Wäsche
  • einfache Bedienung mittels Drehschalter
  • verschiedene Programme für bestimmte Wäschestücke

Wärmepumpentrockner Beko DPS 7405 W3

Im Wärmetrockner DPS 7405 W3 von Beko erfolgt die Programmwahl ebenfalls über einen Drehschalter. Rechts daneben zeigt ein Display unter anderem die Restlaufzeit an. Bei FlexySense handelt es sich um eine elektronische Messung, welche eigenständig Restfeuchte und Temperatur erfasst. Somit sind keine weiteren Einstellungen erforderlich, den Rest übernimmt das Gerät eigenständig. Leben Kleinkinder im Haushalt, hilft BabyProtect dabei, die Trockeneffizienz zu steigern. Es verhindert Restfeuchtigkeit, wodurch keine Bakterien und Keime entstehen können. Dies ist auch für Allergiker vorteilhaft. Der jährliche Stromverbrauch vom Beko DPS 7405 W3 liegt bei 209 kWh (A++), die Trommel verfügt über ein Volumen für insgesamt sieben Kilogramm Wäsche.

  • Sensortechnologie FlexySense erkennt Feuchtigkeit und Temperatur
  • Spezielle Aquawave Trommel schont die Wäsche
  • Einfache Programmwahl mittels Drehschalter und Display
  • Stromverbrauch von 209 kWh im Jahr

Bosch Wärmepumpentrockner WTW875W0 Serie 8

Kunden erhalten den Bosch Wärmepumpentrockner WTW875W0 Serie 8 auf Amazon wahlweise mit einer Glas- oder Kunststofftür. In dem großen Gerät finden bis zu acht Kilogramm Wäsche Platz, das Betriebsgeräusch liegt bei etwa 62 dB. Dank dem integrierten SelfCleaning Condensor gehört die manuelle Reinigung ab sofort der Vergangenheit an. Dies sorgt für Komfort und gleichzeitig höchste Energieeffizienz. Als Bedieneinheit kommt ComfortControl zum Einsatz, mit dem selbst Laien hervorragend zurechtkommen. Alle Programme sind hiermit schnell und einfach ausgewählt, ein kleiner Bildschirm gibt Aufschluss über weitere wichtige Informationen. Bosch konstruierte für diesen Wäschetrockner mit Kondensator eigens eine einzigartige Trommelstruktur. Sie heißt SensitiveDrying System und ermöglicht ein sanftes sowie gleichmäßiges Trocknen.

  • wahlweise mit Glas- oder Kunststofftür erhältlich
  • maximale Nennkapazität von 8 Kilogramm
  • Energieeffizienzklasse A+++, Verbrauch von 176 kWh im Jahr
  • Schontrommel, Trommelbeleuchtung, Sonderprogramme, Kindersicherung

Beko Kondensationstrockner DE8535RX0 mit Wärmepumpe

Im Kondensationstrockner Beko DE8535RX0 ist eine Glastür verbaut, um in das Innere zu schauen. Auf Wunsch lässt sich der Türanschlag links oder rechts montieren. Das Gerät verfügt über 16 Programme, welche für die verschiedensten Wäschestücke geeignet sind. Die Auswahl erfolgt über einen drehbaren Schalter, alle notwendigen Informationen zeigt ein LC-Display. Eine Trommel mit AquaWave ermöglicht schonende Trocknungsvorgänge mit so wenig Belastung wie nur möglich. Diese arbeitet darüber hinaus reversierend, also in der umgekehrten Richtung. Zusätzlich kommt ein Knitterschutz zum Einsatz, welcher das spätere Bügeln nochmals erleichtert. Auf Wunsch ist der Anschluss an eine Wasserleitung möglich, die integrierte Kindersicherung bietet kompletten Schutz.

  • einfache Wahl von insgesamt 16 Programmen
  • hochwertige Wäschetrommel aus Edelstahl fasst bis zu 8 Kilogramm
  • Stromverbrauch: 177 kWh im Jahr, Klasse A+++
  • FlexySense: Automatische Messung der Feuchtigkeit

AEG Wärmepumpentrockner T9DE87685

Der AEG T9DE87685 aus einer 9000er Serie lässt kaum einen Wunsch offen und verfügt unter anderem über eine XXL ProTex Schontrommel mit 118 Litern Volumen. Er vereint Effizienz sowie innovative Technologien und ermöglicht dadurch eine schonende Trocknung, auf Wunsch auch knitterfrei. Mit einem Jahresverbrauch von nur 176 Kilowattstunden im Jahr gehört der Wärmepumpentrockner von AEG zu den sparenden Geräten und bietet dennoch hervorragende Leistung. Dank der Startzeitvorwahl ist ein Beginn vom Programm zu einer bestimmten Uhrzeit möglich, eine Anzeige gibt Information über die Restlaufzeit. Durch die FibrePro Technologie erfolgt eine äußerst schonende Trocknung, welche einzelne Fasern keinesfalls zu sehr belastet. Das AbsoluteCare System passt zudem die Temperatur und Trommelbewegungen an, um die Wäsche so effektiv wie nur möglich zu pflegen.

  • kein Vorsortieren der Wäsche notwendig
  • bei Outdoor-Kleidung bleibt die Wasserdichte erhalten
  • Mengenautomatik passt Temperatur und Trommelbewegung an
  • mehrere Programme wählbar, Display zeigt alle Informationen an

Wärmepumpentrockner – flexibel und effizient

wärmepumpentrockner angebot

Der Wärmepumpentrockner ist im Vergleich die neueste Erfindung unter den heute verbreiteten Wäschetrockner-Typen. Optisch unterscheidet er sich kaum von seinen zwei bekannten Geschwistern, dem Ablufttrockner und dem Kondensationstrockner. Er ähnelt äußerlich einer gewöhnlichen Waschmaschine: In einem quaderförmigen Gehäuse sitzt eine Edelstahl-Trommel, die über eine Frontluke mit feuchter Wäsche beladen wird. Als Verschluss dient modellabhängig ein Bullauge oder eine geschlossene Tür. Auf Funktion und Effizienz hat dieser optische Unterschied keine Auswirkungen.

Die Trommel des Wärmepumpentrockners läuft im Betrieb in horizontaler Richtung und hält die Ladung in dauerhafter Bewegung. Die vom Waschen feuchte Kleidung rotiert in einem warmen Pressluftstrom, dessen Temperatur vom gewählten Trockenprogramm abhängig ist. Bei vielen Modellen wird die Drehrichtung in Intervallen regelmäßig geändert, um eine optimale Durchmischung und eine gleichmäßige Durchlüftung zu erzielen. Außerdem sitzen an der Trommelinnenseite mehrere Mitnehmer, welche die Wäsche zusätzlich umwälzen.

Durch die Wärme des Luftstroms verdunstet die Restfeuchte in den Textilien. Der hierbei entstehende Wasserdampf wird vom kontinuierlichen Luftstrom abtransportiert.

Die erforderliche Hitze entsteht durch eine Wärmepumpe, der das Gerät seinen Namen verdankt. Diese arbeitet mit einem hochverdichteten Kühlmittel. Von einem Ventilator wird vorgewärmte Luft in die Trommel befördert. Sie transportiert den entstehenden Wasserdampf zum Kältemittelkreislauf der Wärmepumpe. Hier kondensiert das enthaltene Wasser und wird in einen Auffangbehälter gepumpt. Durch den physikalischen Prozess der Kondensation entsteht an der Rückseite der Pumpe Wärme, die genutzt wird, um den Luftstrom in einem Kreislauf erneut zu erwärmen.

Durch das geschlossene System liefert der Wärmepumpentrockner erkennbare Unterschiede zu anderen Modellen. Er benötigt keinen Abluftschlauch zum Abtransport des Wasserdampfs, wie der Ablufttrockner, ist aber effizienter als der Kondensationstrockner, der mehr warme Luft an die Umgebung abgibt und mehr Strom benötigt, um den Luftstrom elektrisch zu erhitzen.

Anhand seiner Eigenschaften ist der Wärmepumpentrockner besonders flexibel. Er findet überall Platz, benötigt keinen Zugang zum Außenbereich und erhöht die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur in seiner Umgebung nur bedingt.

Wegen seines geringen Stromverbrauchs und seiner hohen Effizienz ist der Wärmepumpentrockner umweltschonender nutzbar.

Vorteile eines Wärmepumpentrockners

  • Aufstellort flexibel wählbar
  • arbeitet ohne Abluftschlauch
  • geringe Erhöhung der Temperatur und Luftfeuchte im Umfeld
  • geringerer Stromverbrauch
  • hohe Effizienz

Nachteile eines Wärmepumpentrockners

  • höhere Anschaffungskosten
  • potenzielle Reparaturen aufwendiger und teurer
  • arbeitet mit Auffangbehälter für Kondenswasser
  • längere Trocknungszeit durch geringere Maximaltemperatur

Die Besten unter den Guten – Qualitätskriterien bei Wärmepumpentrocknern

Der Wärmepumpentrockner ist zunehmend beliebt. Mehr als 40 % aller Haushalte nutzen laut Erhebungen heute einen Wäschetrockner. In 2011 lag der Anteil an Wärmepumpentrocknern schon bei mehr als 20 %. Wie beschrieben finden Neukunden gute Gründe für die Wahl eines Wärmepumpentrockners. Das Angebot an unterschiedlichen Modellen verschiedener Hersteller wächst stetig. Eine genauere Betrachtung der Herstellerangaben ermöglicht eine sinnvolle Gegenüberstellung und eine langfristig zufriedenstellende Auswahl.

Die Energieeffizienzklasse

Wärmepumpentrockner sind effizient und erweisen sich im Vergleich mit anderen Trockner-Typen als besonders sparsam. Der Blick auf das Energielabel bringt zusätzlich Unterschiede im durchschnittlichen Stromverbrauch mit. Hersteller sind zu einer standardisierten EU-Verbrauchskennzeichnung verpflichtet.

Der ermittelte Energiebedarf unter vorgegebenen Bedingungen führt zu einer Einstufung in Effizienzklassen. Wärmepumpentrockner entdecken Nutzer im Handel in den Klassen zwischen B und A+++. Abhängig von den Anschaffungskosten kann ein solcher Unterschied schnell für deutliche Ersparnisse bei den Stromkosten sorgen.

Die Stiftung Warentest hat berechnet, dass bei rund 10-jähriger Nutzung die Gesamtkosten für einen Wärmepumpentrockner erkennbar unter denen eines vergleichbaren Modells der anderen Typen liegt. Aktuelle Berechnungen legen, abhängig von der Nutzung, eine noch kürzere Zeit von vier bis fünf Jahren zugrunde.

Die Kondensationseffizienzklasse

Die Angabe der Kondensationseffizienz, ebenfalls in Klassen, beschreibt, wie effektiv das Funktionsprinzip der Wärmepumpe arbeitet. Eine hohe Kondensationseffizienzklasse belegt, dass die feuchte Luft an der Wärmepumpe erfolgreich durch Abscheiden getrocknet wird, was den allgemeinen Trockenvorgang im geschlossenen System beschleunigt.

Die Füllmenge

Ein entscheidendes Auswahlkriterium ist die maximale empfohlene Füllmenge. Angegeben wird das Gewicht schleudernasser Wäsche. Ein Überladen führt zu geringer Effizienz und kann schlimmstenfalls das Gerät beschädigen. Deutlich geringe Mengen zu trocknen, gilt als wenig sinnvoll, da der Energieaufwand nicht im Verhältnis zum Nutzwert steht.

Das vom Hersteller angegebene Fassungsvermögen liegt modellabhängig zwischen 6 und 9 Kilogramm.

Die Geräuschentwicklung

Wenn ein Wäschetrockner in der Wohnung aufgestellt wird, weil kein Keller oder eine ausgewiesene Waschküche existiert, spielt die Geräuschentwicklung eine wichtige Rolle. Ein lautes Gerät kann im Alltag schnell stören. Geräuscharme Wärmepumpentrockner sind mit rund 60 dB angenehm leise. Zur Einschätzung: ein Kühlschrank oder ein leises Gespräch werden mit 55 dB gemessen. Die im Vergleich lautesten Modelle liegen bei wenig mehr als 70 dB und damit auf dem Niveau eines Wasserkochers. Insgesamt sind Wärmepumpentrockner erkennbar leiser als die meist zum Vergleich herangezogenen Kondensationstrockner.

Wärmepumpentrockner Test und weiterführende Informationen

Ein seriöser Wärmepumpentrockner Test erkennen potenzielle Käufer an Merkmalen, wie einer neutralen, objektiven und repräsentativen Berichterstattung. Renommierte Anbieter, wie beispielsweise Stiftung Warentest, führen ihre Ergebnisse durch Experten zusammen und liefern dem Verbraucher die beste Grundlage für den späteren Einkauf. Hierbei erzielen einzelne Produkte Bestnoten im Analyseverfahren, bei anderen entdecken die Prüfer Mängel, die ebenfalls in das Ergebnis einfließen und so dem Nutzer bei seiner Entscheidung eine hilfreiche Stütze bieten.

Von einem unseriösen Wärmepumpentrockner Test gilt es abzuraten, denn meist werben die Portale mit ungenauen Sternebewertungen und Testergebnissen, die oft sogar keinerlei Grundlage besitzen, da oftmals kein wirklicher Test erfolgte. Die vermeintlichen Resultate sind für den Endkunden nutzlos und führen ihn mehrheitlich in die Irre, da keine transparent nachvollziehbaren Daten vorhanden sind. Es gilt Abstand von derartigen Angeboten zu nehmen.

In unserem Vergleich finden Leser keinen Wärmepumpentrockner Test, sondern einen allgemeinen Ratgeber samt weiterführender Infos sowie Fakten und Tipps zur Anwendung oder Aufstellung der Geräte.

Die Abmessungen

Zur Installation eines Wäschetrockners sind die Maße entscheidend. Durch seine große Flexibilität integrieren Verbraucher einen Wärmepumpentrockner zum Beispiel in die Einbauküche. Bei begrenztem Platzangebot ist es daher umso wichtiger jeden Zentimeter auszuschöpfen. In der Gerätebreite bietet der Handel Modelle zwischen 59 cm und knapp 70 cm.

Gerätetiefen präsentieren ebenfalls deutliche Unterschiede. Mit wenig Platz kommen Trockner in einer Tiefe von 54 cm aus. Die tiefsten Exemplare messen 65 cm und mehr. In der Regel stehen die Außenmaße in direktem Verhältnis zum Fassungsvermögen, da sich die Trommel in Breite und Tiefe von den Außenmaßen ableitet.

Der Funktionsumfang

Jeder Wärmepumpentrockner bietet verschiedene Programme, die zu diversen Textilarten und gewünschtem Trocknungsgraden passen. Außerdem ist die Trockenzeit wählbar. Modellabhängig finden Anwender sinnvolle Funktionen, die den Umgang mit einem Wärmepumpentrockner zusätzlich vereinfachen und die Trockenergebnisse verbessern können.

  • eine Mengenautomatik passt die Leistung der Wäschemenge an
  • Feuchtigkeitssensoren prüfen den Trocknungsgrad der Wäsche
  • eine Start- und Endzeitvorwahl
  • eine Selbstreinigungsautomatik
  • eine Trommelinnenbeleuchtung
  • eine Kindersicherung verhindert das unbeabsichtigte Starten oder ein Verstellen

Programmierung

Ein akustisches Signal macht oft auf den Füllstand des Kondenswasserbehälters und des Flusensiebs aufmerksam. Zudem erlaubt eine Netzwerkanbindung die bequeme Steuerung über eine Smartphone-App.

Feuchte Wäsche trocknet langsam, verliert leicht ihren frischen Duft, erhöht die Luftfeuchtigkeit im Raum gefährlich und ist im Trockenergebnis selten hautsympathisch weich. Aus hygienischen Gründen ist eine ausgedehnte Trockenzeit ebenfalls wenig optimal.

Ein Wäschetrockner ist eine beliebte Alternative zum aufwendigen Auf- und Abhängen und langwierigem Trocknen an der Luft. Er trocknet Wäsche schnell und zuverlässig und garantiert flauschige Pullover und weiche Handtücher. Neben den klassischen Ablufttrocknern und Kondenstrocknern erfreut sich der Wärmepumpentrockner zunehmender Beliebtheit. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Vor allen Dingen ist ein Wärmepumpentrockner langfristig eine wirtschaftlich vernünftige und ökologisch verantwortungsbewusste Wahl.

Für wen lohnt sich ein Wärmepumpentrockner?

Wärmepumpentrockner a+++

Interessenten wählen oft zwischen einem Kondensationstrockner und einem Wärmepumpentrockner. Der Ablufttrockner kommt für manche bedingt infrage, weil er auf bauliche Voraussetzungen angewiesen ist. Die Variante ist nur dort zu nutzen, wo die Möglichkeit besteht, einen notwendigen Abluftschlauch zu installieren.

Der Kondenstrockner gleicht in weiten Teilen dem Wärmepumpentrockner, was den Vergleich nahelegt. Oftmals fällt die Entscheidung zugunsten des Kondenstrockners aufgrund seines vergleichsweise niedrigen Preises.

Neben den Vorzügen der flexibleren Wahl des Aufstellortes überzeugt der Wärmepumpentrockner vor allen Dingen durch geringere Unterhaltskosten. Ob sie jedoch die höheren Anschaffungskosten rechtfertigen, ist davon abhängig, wie intensiv er genutzt wird. Zumindest aus wirtschaftlicher Sicht ist der Wärmepumpentrockner die erste Wahl für Familien, die ihn täglich oder zumindest regelmäßig in größerem Umfang einsetzen.

Tipp für Single Haushalte

Wird der Trockner nur in Ausnahmefällen gebraucht oder im klassischen Single-Haushalt benötigt, übersteigen die Anschaffungskosten für einen Wärmepumpentrockner leicht die Ersparnis durch geringen Stromverbrauch.

Fazit zum Wärmepumpentrockner

Der Wärmepumpentrockner repräsentiert die modernste Technik auf dem Feld der Wäschetrockner. Bei gleichem Bedienkomfort und einer großen Programmvielfalt übertrifft er den Kondensationstrockner vor allen Dingen in Fragen der Energieeffizienz. Obwohl der Wärmepumpentrockner in der Anschaffung deutlich teurer ist, kann sich die Wahl bei regelmäßiger Nutzung in wenigen Jahren in barer Münze bezahlt machen. Einzelne Modelle sind zusätzlich anhand des durchschnittlichen Energieverbrauchs, der Effizienz, der Kapazität und anderer Leistungs- und Komfortmerkmalen zu unterscheiden.

Aus wirtschaftlicher Sicht ist der Wärmepumpentrockner die richtige Wahl für alle, die den Wäschetrockner regelmäßig nutzen und von geringeren Stromkosten profitieren wollen. Er ist auch dann geeignet, wenn nur wenig Platz zur Verfügung steht. Durch die minimale Wärmeabgabe und die Kondensation im geschlossenen System wird die Umgebungsluft weder maßgeblich erwärmt noch steigt die Luftfeuchtigkeit. Die besonders geräuscharmen Wärmepumpentrockner können auch im Wohnbereich, zum Beispiel im Badezimmer oder in der Küche aufgestellt werden und benötigen keinen geeigneten Feuchtraum.

Glossar

Schontrommel

Die Trommel einer Waschmaschine beinhaltet die Wäsche, die darin geschleudert wird. Die Schontrommel besitzt kleinere Löcher als eine herkömmliche Trommel und eine andere Flächen- und Oberflächenstruktur.

Frontlader

Die Waschmaschine wird von vorne befüllt, wie bei den meisten Maschinen.

Knitterschutzprogramm

Damit die Wäsche nicht zerknittert, schleudert die Waschmaschine durch das Programm weniger.

Waschküche

Bezeichnet einen Raum, indem die Wäsche gewaschen wird.

DB

Dezibel oder dB ist der zehnte Teil des Bels, eine Einheit die in der Akustik Anwendung findet, und Pegel kennzeichnet. Sie gibt über die erzielte Lautstärke aufschluß.

Schallpegel

Schallpegel oder auch Schalldruckpegel messen Experten in dB und auf Basis einer Schallquelle. So besitzt ein ruhiger Raum etwa 30 dB bei einem Schalldruck von 63,2 μPa, ein startender Jet besitzt einen dB Wert von 140.

Luftfeuchtigkeit

Wie viel Wasserdampf in der Luft existiert, wird durch die Luftfeuchtigkeit definiert.

Kältemittel

Flüssigkeit, die bei großer Kälte verdampft und so für Frost in der Luft sorgt. Bei niedrigen Temperaturen verwandelt sich das Mittel in die flüssige Form zurück.

Wärmepumpe

Art der Heizung, in der warme Luft durch den Raum gepumpt wird über ein Schlauchsystem und so heizt.

Edelstahl

Unlegierter, besonders reiner Stahl besitzt die Norm EN 10020 und trägt die Bezeichnung Edelstahl. Er kommt in der Industrie, in der Produkterstellung oder in der Medizin zum Einsatz.

Kilo

Kilo ist ein veraltetes Gewichtsmaß, heutzutage messen viele Hersteller oder Mediziner in Kilogramm.

Wh (Wattstunde)

Andere Bezeichnung für Wattstunde.

Energieeffizienzklasse

Stromverbrauch in Wechselwirkung zur tatsächlich erbrachten Leistung elektronischer Produkte, wie Kühlschränke, Computer oder Waschmaschinen.

Rückschlagventil

Flüssigkeiten können durch solch ein Ventil lediglich in eine bestimmte Richtung strömen.

Betriebsgeräusch

Während der Inbetriebnahme von elektrischen Produkten erzeugte Lärmkulisse.

Volumen

Inhalt eines Raumes oder Körpers. Bei Haaren wird hierdurch die Fülle des Haares beschrieben, bei Aktien der Wert.

Frontlader

Waschmaschine oder Trockner mit Öffnungssystem an der Vorderseite.

SensitivDrying System

Trockungsmechanik aus dem Hause Bosch.

Nennkapazität

Tatsächliche Leistung elektrischer Geräte.

AutoDry

Funktion für sensorgesteuertes Trocknen in Trocknern.

SelfCleaning Condenser

Bezeichnet ein Selbstreinigungsprogramm in Wärmepumpentrocknern.

SoftDry Trommelsystem

Schonende Trockung durch sanftes Schleudern in der Trommel von Trocknern.

ProSense

Dient für differenzierte Leistungsanforderungen in Trocknermaschinen.

Abluftschlauch

Schlauch der die genutzte Luft aus einem Gerät ableitet.

Kondenswasser

Sich niederschlagendes Wasser auf eine Objektfläche.

Kondensationseffizienzklasse

Zeigt auf wie viel Kondenswasser von einem Gerät, wie einem Trockner, aufgesammelt wird.

Mengenautomatik

Sie passt die Leistung der Wäschemenge an

Feuchtigkeitssensoren

Sie sitzen im Wäschetrockner und prüfen den Trocknungsgrad der Wäsche.

Start- und Endzeitvorwahl

Vom Nutzer einstellbarer Timer zur Programmierung von Waschmaschinen und Trocknern.

Trommelinnenbeleuchtung

Licht im inneren der Trommeleinheit von Waschmaschinen und Trocknern, die dazu dient Einblick für den Nutzer zu bieten.

Handyapp

App die der Handy-/ Smartphone-User auf sein Telefon lädt. Sie dient als Programm oder als Spiel.

Fassungsvermögen

Möglicher Platz für Inhalt in diversen Objekten, wie Eimern, Töpfen oder Schüsseln.

XXL

Abkürzung für die amerikanische Größenbezeichnungen xtra-xtra-large (sehr sehr groß). Findet Anwendung bei allen Textilien, aber auch der allgemeinen Größenbeschreibung von Gegenständen und Möbeln.

Drehzahl

Beziffert die Anzahl der Umdrehung einer Scheibe, eines Reifens oder eines anderen rotierenden Gegenstandes in einer Minute.

Stiftung Warentest

Institut, das sich um den Test von Produkten in Sicht auf Effektivität, Qualität und Funktion kümmert und die Bevölkerung mit Informationen hierzu versorgt.

Quellen

Weitere Themenbereiche

Babys & Kinder Haushalt Zubehör Haushaltsgeräte Kochen & Backen Küchengeräte

Mehr Vergleiche aus Haushaltsgeräte


Produkt melden
Contact Form
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre e-Mail an
Bitte geben Sie Ihre Nachricht samt empfohlenen Produkt an.